Sie sind nicht angemeldet.

[Deutsche Reichsbahn DR] Projekt BR 52 der DR -Generalreperatur

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur Null Magazin Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

lokführer

Oberfahrdienstleiter

(186)

  • »lokführer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 776

Wohnort (erscheint in der Karte): Berlin

Beruf: Ing/lokführer im Ruhestand

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 20. Februar 2019, 18:47

Projekt BR 52 der DR -Generalreperatur

Hallo
Das Projekt ist für die nächste Zeit,einen Zeitrahmen habe ich Mir nicht gestellt.Da ich noch Anderweitig unterwegs bin fehlt die Zeit um

Intensiv zu bauen.Die Lok ist keine Reko 52 ,sondern eine Generalreperatur davon gab es nur 69 Stück.So eine Baureihe steht im Leipziger-Hauptbahnhof als Museumslok nicht mehr Betriebsfähig es ist nur ein Beispiel.Es gibt auch noch Betriebsfähige 52 dieser Baureihe aber ohne den Giesl-Flachejektor mein Modell wir die 52 105 wie diese im Bw Aue im Einsatz war.

Gruß Dietmar

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lokführer« (20. Februar 2019, 18:52)


Es haben sich bereits 27 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hexenmeister (20.02.2019), Otto (20.02.2019), Fritze (20.02.2019), HüMo (20.02.2019), Martin Zeilinger (20.02.2019), Meinhard (20.02.2019), heizer39 (20.02.2019), Wopi (20.02.2019), rhberk (20.02.2019), Wolleschlu (20.02.2019), Altenauer (20.02.2019), JACQUES TIMMERMANS (20.02.2019), Escaton (20.02.2019), DirkausDüsseldorf (21.02.2019), DVst HK (21.02.2019), Thomas Kaeding (21.02.2019), Rollo (21.02.2019), 98 1125 (21.02.2019), rainer 65 (21.02.2019), PASSAT66 (21.02.2019), koefschrauber (21.02.2019), Nikolaus (21.02.2019), Udom (22.02.2019), ha-null (23.02.2019), blb59269 (24.02.2019), LAND ROVER DEFENDER 110 (26.02.2019), 0-DR-Bahner (17.03.2019)

lokführer

Oberfahrdienstleiter

(186)

  • »lokführer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 776

Wohnort (erscheint in der Karte): Berlin

Beruf: Ing/lokführer im Ruhestand

  • Nachricht senden

2

Samstag, 23. Februar 2019, 13:06

Hallo
Konnte etwas weiterbauen an der 52,da ich die Lok mit den Giesl -Flachejektor baue gibt es ein Problem beim Loksound.Das der klassische

Auspuff-Schlag fehlt gibt es beim Flachejektor nur ein Rauschen,konnte noch kein Loksound finden,für diese Bauart.







Gruß Dietmar

Es haben sich bereits 27 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ha-null (23.02.2019), Fritze (23.02.2019), Rollo (23.02.2019), kallekutter (23.02.2019), Wolfg_T (23.02.2019), Regelspur (23.02.2019), Hagen Lohmann (23.02.2019), JACQUES TIMMERMANS (23.02.2019), heizer39 (23.02.2019), Udom (23.02.2019), Meinhard (23.02.2019), Otto (23.02.2019), 98 1125 (23.02.2019), George M (23.02.2019), PASSAT66 (23.02.2019), E94281 (23.02.2019), diesel007 (24.02.2019), Altenauer (24.02.2019), Wopi (24.02.2019), Hexenmeister (24.02.2019), blb59269 (24.02.2019), Modellbahn39 (25.02.2019), LAND ROVER DEFENDER 110 (26.02.2019), nullerjahnuic60 (26.02.2019), DirkausDüsseldorf (26.02.2019), DVst HK (11.03.2019), 0-DR-Bahner (17.03.2019)

Beiträge: 21

Wohnort (erscheint in der Karte): bei Berlin

  • Nachricht senden

3

Samstag, 23. Februar 2019, 14:31

Hallo Dietmar,

das sieht schon nach einer 52er aus... Wo hast Du jetzt das Führerhaus herbekommen?

Viele Grüße
Kalle

lokführer

Oberfahrdienstleiter

(186)

  • »lokführer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 776

Wohnort (erscheint in der Karte): Berlin

Beruf: Ing/lokführer im Ruhestand

  • Nachricht senden

4

Samstag, 23. Februar 2019, 18:14

Hallo
Es ist alles Eigenbau bis auf die Schleudergußteile,baue soweit es geht alles selbst.Hatte vor langer Zeit schon mal das Projekt 52 im Auge,es sollte diese mit Steifrahmentender gebaut werden.Habe die Rahmenwangen aus Kunststoff gebaut,für den Tender mal sehen
ob ich es noch ändern werde.Suche noch eine Loklaterne ,die andere ist nicht mehr auffindbar.Bis auf den Mischvorwärmer und den Dampfdom ist alles Eigenbau.




Gruß Dietmar

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lokführer« (23. Februar 2019, 18:19)


Es haben sich bereits 17 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Otto (23.02.2019), 98 1125 (23.02.2019), Meinhard (23.02.2019), Frank Schürmann (23.02.2019), PASSAT66 (23.02.2019), heizer39 (23.02.2019), mick box (23.02.2019), E94281 (23.02.2019), JACQUES TIMMERMANS (24.02.2019), Udom (24.02.2019), diesel007 (24.02.2019), Altenauer (24.02.2019), Wopi (24.02.2019), Hexenmeister (24.02.2019), LAND ROVER DEFENDER 110 (26.02.2019), nullerjahnuic60 (26.02.2019), 0-DR-Bahner (17.03.2019)

5

Sonntag, 24. Februar 2019, 13:07

Ich hatte auch erst ein neues Führerhaus für mein 52er Projekt konstruiert und gebaut, wenn ich gewusst hätte dass du eines suchst hättest du meines aus Weißmetall haben können.

Grüße,
Wolfgang

Nicht labern sondern schaffen

Es haben sich bereits 10 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rollo (24.02.2019), Altenauer (24.02.2019), Hexenmeister (24.02.2019), E94281 (24.02.2019), Udom (24.02.2019), Regelspur (24.02.2019), LAND ROVER DEFENDER 110 (26.02.2019), heizer39 (26.02.2019), Otto (26.02.2019), diesel007 (27.02.2019)

lokführer

Oberfahrdienstleiter

(186)

  • »lokführer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 776

Wohnort (erscheint in der Karte): Berlin

Beruf: Ing/lokführer im Ruhestand

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 24. Februar 2019, 13:49

Hallo Wolfgang
Mir ging es um die Maße des Führerhaus,habe eine Maßzeichnung von meinen ehemaligen Kollegen bekommen.Dein Führerhaus sieht
Super aus, ist von einer 52 im Ablieferungszustand.Baue die Lok als Generalreperatur,da wurden Teile des Führerhaus ersetzt,sieht etwas anders aus,weniger Nieten.Habe noch eine Frage hast Du noch zwei Loklaternen für die 52.
Gruß Dietmar

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lokführer« (24. Februar 2019, 13:55)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Altenauer (25.02.2019)

lokführer

Oberfahrdienstleiter

(186)

  • »lokführer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 776

Wohnort (erscheint in der Karte): Berlin

Beruf: Ing/lokführer im Ruhestand

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 24. Februar 2019, 18:01

Hallo
Konnte meine Zeit nutzen ein Teil der Zylinder-Verkleidung aus 0,2mm Messingblech zu bauen.



Gruß Dietmar

Es haben sich bereits 21 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hexenmeister (24.02.2019), 98 1125 (24.02.2019), Wopi (24.02.2019), blb59269 (24.02.2019), E94281 (24.02.2019), Wolleschlu (24.02.2019), heizer39 (24.02.2019), koefschrauber (24.02.2019), PASSAT66 (24.02.2019), Udom (24.02.2019), Regelspur (24.02.2019), JACQUES TIMMERMANS (25.02.2019), rainer 65 (25.02.2019), Altenauer (25.02.2019), james (26.02.2019), LAND ROVER DEFENDER 110 (26.02.2019), Otto (26.02.2019), Meinhard (27.02.2019), diesel007 (27.02.2019), DirkausDüsseldorf (17.03.2019), 0-DR-Bahner (17.03.2019)

lokführer

Oberfahrdienstleiter

(186)

  • »lokführer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 776

Wohnort (erscheint in der Karte): Berlin

Beruf: Ing/lokführer im Ruhestand

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 26. Februar 2019, 17:08

Hallo
Die 52 war nicht gerade meine Lieblingslok,aber im Modell universell einsetzbar von der Rangierabteilung bis zum Schnellzug.Die Bilder sind aus den Jahr 1986/87 in Berlin,das eine Bild ist in Ostgüterbahnhof beim Personalwechsel wir hatten die 52 8095 vom Personal von Schöneweide übernommen.Haben den Betonmischzug nach Rummelburg gefahren,dort wurden Fundamente für die Elektrifizierung gegossen.Diesmal kein Baubericht mache eine Pause.





Gruß Dietmar

Es haben sich bereits 15 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

LAND ROVER DEFENDER 110 (26.02.2019), Wopi (26.02.2019), Hexenmeister (26.02.2019), PASSAT66 (26.02.2019), Otto (26.02.2019), Altenauer (26.02.2019), JACQUES TIMMERMANS (26.02.2019), rainer 65 (27.02.2019), Meinhard (27.02.2019), Udom (27.02.2019), diesel007 (27.02.2019), Martin Zeilinger (12.03.2019), DirkausDüsseldorf (17.03.2019), 0-DR-Bahner (17.03.2019), Alemanne 42 (19.03.2019)

9

Dienstag, 26. Februar 2019, 17:21

Hallo Dietmar,
ein interessantes Projekt so eine 52 mit Quetschesse! Wegen dem Sound schreib doch mal Matthias Henning aus Arnstadt an: https://www.henning-modellbahn.de
Dort sollte es doch bestimmt einen entsprechenden Dampfsound geben. Leider weis ich nicht wo eine solche Lok mit Plattschlot eventuell überlebt hat.

Gruss aus Eberswalde, wo es auch viele 52-er gab aber keine mit Quetschesse...,
Dirk

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Alemanne 42 (26.02.2019), Altenauer (26.02.2019), Udom (27.02.2019)

lokführer

Oberfahrdienstleiter

(186)

  • »lokführer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 776

Wohnort (erscheint in der Karte): Berlin

Beruf: Ing/lokführer im Ruhestand

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 26. Februar 2019, 17:42

Hallo Dirk
Danke,habe mich endschieden baue die Lok mit den normalen Kamin.
Gruß Dietmar

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Altenauer (26.02.2019), Udom (27.02.2019)

lokführer

Oberfahrdienstleiter

(186)

  • »lokführer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 776

Wohnort (erscheint in der Karte): Berlin

Beruf: Ing/lokführer im Ruhestand

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 28. Februar 2019, 16:15

Hallo
Das sind die Teile wie Träger auch das Umlaufbech und noch die Zylinderabdeckung wurden noch angefertigt.Nach meinen Einsatz werde ich mich mit der Rauchkammer beschäftigen.

Gruß Dietmar

Es haben sich bereits 17 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hexenmeister (28.02.2019), 98 1125 (28.02.2019), Wopi (28.02.2019), Rollo (28.02.2019), Meinhard (28.02.2019), heizer39 (28.02.2019), Otto (28.02.2019), Udom (28.02.2019), blb59269 (28.02.2019), LAND ROVER DEFENDER 110 (28.02.2019), PASSAT66 (01.03.2019), diesel007 (01.03.2019), E94281 (01.03.2019), 0-DR-Bahner (01.03.2019), james (03.03.2019), Altenauer (16.03.2019), us train (17.03.2019)

lokführer

Oberfahrdienstleiter

(186)

  • »lokführer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 776

Wohnort (erscheint in der Karte): Berlin

Beruf: Ing/lokführer im Ruhestand

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 3. März 2019, 18:49

Hallo
Konnte an der 52 weiter arbeiten,meine Dienstreise war Ausfall.Habe den Aschkasten auch die Rauchkammertür und die Schmierleitungen
gefertigt.Auch wurde eine Grundierung der Rauchkammertür und den Aschkasten durchgeführt,dadurch kann ich feststellen wo noch was geändert werden muß.




Gruß Dietmar

Es haben sich bereits 20 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Udom (03.03.2019), heizer39 (03.03.2019), E94281 (03.03.2019), Fritze (03.03.2019), diesel007 (03.03.2019), blb59269 (03.03.2019), LAND ROVER DEFENDER 110 (03.03.2019), Hexenmeister (03.03.2019), Toto (03.03.2019), 98 1125 (03.03.2019), Regelspur (03.03.2019), PASSAT66 (04.03.2019), Meinhard (04.03.2019), Rollo (05.03.2019), Altenauer (06.03.2019), Otto (08.03.2019), Wopi (08.03.2019), Martin Zeilinger (12.03.2019), us train (17.03.2019), 0-DR-Bahner (17.03.2019)

lokführer

Oberfahrdienstleiter

(186)

  • »lokführer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 776

Wohnort (erscheint in der Karte): Berlin

Beruf: Ing/lokführer im Ruhestand

  • Nachricht senden

13

Freitag, 8. März 2019, 11:31

Hallo
Es geht nur in kleinen Schritten weiter,ich muß noch einige Kleinteile fertigen für den Kessel und Führerstand.Für die dampfführenden Rohrleitungen muß ich mir was einfallen lassen,will es anders bauen als bei meiner VIIK.Mir fehlt auch noch eine Maßzeichnung vom Mischbehälter und anderen Teile,deshalb wird der Bau mehr Zeit in Anspruch nehmen.Der Plan ist die Lok soll sich in diesen Jahr noch bewegen,aber auch kein Zeitdruck soll endstehen,die großen Dampfer warten ja auch noch.




Gruß Dietmar
Nachtrag
Habe die gedrückten Nieten entfernt an den Windleitblechen, im Orginal sieht man diese nicht ,der Tip kam von Roland.Auch wurde noch der Schutzkasten für die Übertragungswelle gefertigt

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lokführer« (8. März 2019, 19:37)


Es haben sich bereits 26 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Martin Zeilinger (08.03.2019), TTorsten (08.03.2019), Hexenmeister (08.03.2019), HüMo (08.03.2019), 98 1125 (08.03.2019), jk_wk (08.03.2019), Rollo (08.03.2019), Otto (08.03.2019), Altenauer (08.03.2019), heizer39 (08.03.2019), rainer 65 (08.03.2019), JACQUES TIMMERMANS (08.03.2019), E94281 (08.03.2019), LAND ROVER DEFENDER 110 (08.03.2019), Meinhard (08.03.2019), Wopi (08.03.2019), Kpt. Blaubaer (08.03.2019), George M (08.03.2019), diesel007 (08.03.2019), Udom (09.03.2019), PASSAT66 (09.03.2019), ledier52 (10.03.2019), DVst HK (11.03.2019), us train (17.03.2019), DirkausDüsseldorf (17.03.2019), 0-DR-Bahner (17.03.2019)

  • »LAND ROVER DEFENDER 110« wurde gesperrt

Beiträge: 42

Wohnort (erscheint in der Karte): Bayern 1

  • Nachricht senden

14

Freitag, 8. März 2019, 16:26

In der Ruhe liegt die Kraft ! Für mich jetzt schon Traum :thumbup:!

lokführer

Oberfahrdienstleiter

(186)

  • »lokführer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 776

Wohnort (erscheint in der Karte): Berlin

Beruf: Ing/lokführer im Ruhestand

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 10. März 2019, 10:51

Hallo
Ein Teil meine Bilder wurden zerstört ,auch in anderen Foren.Hatte letzter Zeit schon Probleme mit dem Netz,muß sehen was wird,am Montag geht es zum Fachmann.Deshalb stelle ich erstmal nicht mehr ins Netz ein.
Gruß Dietmar

stefan_k

Moderator

(345)

Beiträge: 1 433

Wohnort (erscheint in der Karte): 22765 Hamburg

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 10. März 2019, 16:33

Hinweis: Die Bilder funktionieren wieder, war wohl ein Problem mit dem Hoster. wenn gewünscht kann ich die gelöschten Beiträge wieder herstellen.
Freundliche Grüße,
stefan_k

__________________________________
Abonnenten haben mehr davon! ^^

lokführer

Oberfahrdienstleiter

(186)

  • »lokführer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 776

Wohnort (erscheint in der Karte): Berlin

Beruf: Ing/lokführer im Ruhestand

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 10. März 2019, 16:40

Hallo Stefan
Danke ,ja bitte wieder herstellen trotzdem muß ich zu einen Fachmann .
Gruß Dietmar

lokführer

Oberfahrdienstleiter

(186)

  • »lokführer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 776

Wohnort (erscheint in der Karte): Berlin

Beruf: Ing/lokführer im Ruhestand

  • Nachricht senden

18

Samstag, 16. März 2019, 18:05

Hallo
Habe die Handläufe am Kessel und Führerstand bzw die Absperrventile und den Dampfentnahmestutzen angebracht.Muß mir noch was einfallen lassen für das Anstellventil von der Luftpumpe.Für die 52 gibt es kein Schleudergußteil,wieder Handarbeit angesagt, auch alle dampfgeführten Rohrleitungen mit der Isolierung müssen noch geferigt werden.So ein Lokbau kostet viel Zeit,und das nötige Kleingeld.





Gruß Dietmar

Es haben sich bereits 29 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Martin Zeilinger (16.03.2019), Bahnheiner (16.03.2019), 98 1125 (16.03.2019), Hexenmeister (16.03.2019), George M (16.03.2019), Wolleschlu (16.03.2019), Udom (16.03.2019), Spur0-Team (16.03.2019), Meinhard (16.03.2019), PASSAT66 (16.03.2019), Rollo (16.03.2019), henry (16.03.2019), diesel007 (16.03.2019), blb59269 (16.03.2019), Altenauer (16.03.2019), Regelspur (17.03.2019), E94281 (17.03.2019), JACQUES TIMMERMANS (17.03.2019), BW-Nippes (17.03.2019), Haselbad (17.03.2019), Alfred (17.03.2019), mick box (17.03.2019), us train (17.03.2019), Alemanne 42 (17.03.2019), ledier52 (17.03.2019), Holsteiner (17.03.2019), DirkausDüsseldorf (17.03.2019), 0-DR-Bahner (17.03.2019), Otto (19.03.2019)

lokführer

Oberfahrdienstleiter

(186)

  • »lokführer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 776

Wohnort (erscheint in der Karte): Berlin

Beruf: Ing/lokführer im Ruhestand

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 17. März 2019, 16:42

Hallo
Das schlechte Wetter ausnutzen,habe das Anstellventil für die Luftpumpe gebaut.Auch wurde die isolierte Rohrleitung vom Dampfentnahmestutzen zur Lichtmaschiene,und die Abdampfleitung zum Mischkasten gleich mit erledigt.Gerade bei der 52 Regelausführung auch bei der 52 Reko,und der 52 Generalreperatur muß man darauf achten wie die dampfführenden Rohrleitungen,auch die Luftleitungen und Schmierleitungen verlegt sind.Auch bei der 52 von einer Baureihe wie die Reko,liegen die Leitungen nicht immer an der selben Stelle,wie bei einer anderen Reko 52.Einfacher ist es bei einer Reko 01,oder den Einheitsloks.Die isolierten Rohrleitungen wurden noch mit Sekundenkleber behandelt.









Gruß Dietmar

Es haben sich bereits 27 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Altenauer (17.03.2019), kallekutter (17.03.2019), us train (17.03.2019), 98 1125 (17.03.2019), Nikolaus (17.03.2019), Alemanne 42 (17.03.2019), Spur0-Team (17.03.2019), blb59269 (17.03.2019), ledier52 (17.03.2019), Martin Zeilinger (17.03.2019), fredduck (17.03.2019), JM-HH (17.03.2019), JACQUES TIMMERMANS (17.03.2019), Holsteiner (17.03.2019), Udom (17.03.2019), jk_wk (17.03.2019), E94281 (17.03.2019), DirkausDüsseldorf (17.03.2019), koefschrauber (17.03.2019), 0-DR-Bahner (17.03.2019), diesel007 (17.03.2019), Hagen Lohmann (17.03.2019), Meinhard (18.03.2019), Hexenmeister (18.03.2019), Günther B. (18.03.2019), Rollo (18.03.2019), Otto (19.03.2019)

lokführer

Oberfahrdienstleiter

(186)

  • »lokführer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 776

Wohnort (erscheint in der Karte): Berlin

Beruf: Ing/lokführer im Ruhestand

  • Nachricht senden

20

Montag, 18. März 2019, 18:28

Hallo
Zur Kesselausrüstung gehören auch die Dampfleitungen, die den Frischdampf vom Kessel zu den Zylinder und den Abdampf von den Zylinder
zum Blasrohr führen.Man muß noch unterscheiden zwischen Naßdampf und Heißdampf,aber das ist wieder eine andere Baustelle.Habe auch festgestellt bei vielen guten Selbstbaumodelle fehlen die isolierten Dampfleitungen.So das wars fürs erste ,möchte nicht weiter Nerven melde mich wenn die Lok auf das Fahrwerk steht.




Gruß Dietmar

Es haben sich bereits 22 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Altenauer (18.03.2019), Fritze (18.03.2019), Bahnheiner (18.03.2019), E94281 (18.03.2019), Hexenmeister (18.03.2019), 98 1125 (18.03.2019), Udom (18.03.2019), Rollo (18.03.2019), Hagen Lohmann (18.03.2019), fredduck (19.03.2019), diesel007 (19.03.2019), koefschrauber (19.03.2019), Onlystressless (19.03.2019), Meinhard (19.03.2019), Wolleschlu (19.03.2019), Holsteiner (19.03.2019), Ulf Haußen (19.03.2019), Otto (19.03.2019), Dampfheinrich (19.03.2019), JACQUES TIMMERMANS (19.03.2019), PASSAT66 (19.03.2019), Ludmilla1972 (19.03.2019)

Ähnliche Themen