Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur Null Magazin Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Hans-Peter Weigel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 393

Wohnort (erscheint in der Karte): Nuernberg

Beruf: selbständig

  • Nachricht senden

1

Freitag, 11. Mai 2018, 01:00

Preiswerte Container II

Liebe Mit-0er,

nachdem ich nun eine Stunde lang zu diesem Thema im ursprünglichen Thread eine Beitrag einstellen wollte und dieser mir vom System gelöscht wurde mit dem Argument, es sei nach 311 Tagen möglicher weise veraltet, ist aber hier immer noch zu lesen, bin ich jetzt sauer. Das hintert mich aber nicht meine Beitrag zu bringen,weshalb ich hier nochmal eine Thread zu der Thematik öffne. Der Admin möge das hoffentlich verstehen.

Ich habe eure Beiträge im anderen Thread sehr interessiert gelesen, da ich selbst Container zunächst für meine 1:50 Modelle und später für die Modellbahn gesucht habe und leider bisher nichts entsprechendes fand. Das führte zu halbwegs maßstäblichen Eigenbauten, die ich inzwischen anders bauen und gestalten würde und einer entsprechenden Überarbeitung unterziehen werde, da sie meine Ansprüchen so nicht mehr genügen.


Daneben habe ich 2 Tschechische Containermodelle und Modelle von WSI in Besitz. Da ich bei den LKW nur mit 1:50 Modellen auf meinen Anlagen arbeite, werde ich auch nur Containermodelle in 1:50 auf der Anlage verwenden.
Die modelle von WSI entsprechen dem Maßstab und sind von allen Modellen, die ich bisher in 1:43,5, 1:45 und 1:50 in der Hand hatte, das beste und wirklich preiswerteste im wörtlichen Sinne, das ich kenne. Die bilder im Vergleich weden es euch zeigen.

Einziger "Nachteil": Die Dinger sind schwer, weil aus Zinkdruckguß. Ihr Preis: je nach Bedruckung und Größe (20 oder 40 Fuß, Kiste oder Tank,) zwischen 26 und 38 €. doch für 3 oder vier Waggons in einem Zug von maximal 10 Wagen ist das preislich für mich und gewichtsmäßig für die Lok zu verkraften.

Die Tschechischen Modelle wären akzeptabel, würde die Lackierung besser sein. So bleibt einem nur, die Dinger selbst nochmals zu zerlegen und neu zu lackieren. Anstatt den Kunststoff mit Primer vor zu lackieren, wurde mit Nitrolack oberflächlich drüber geblasen, die Deckung des Lacks auf den sichtbaren Flächen und Kanten ist ungleichmäßig und damit schlecht bis miserabel, kein Spritzlingsansatz in der Mitte der Dachfläche oben entfernt. Da kein Primer (Haftvermittler für Kunststoffoberflächen) verwendet wurde, platzt der Lack von selbst ab, bzw. kann er mit dem Fingernagel einfach abgekratzt werden. Der Preis von knapp 10 € ist selbst in dieser Ausführung für das Containermodell für meine Begriffe viel zu hoch!

Bilder anbei. Auf jedem Bild von Links nach rechts: eigenes Modell, Tschechische Modelle, WSI Modelle. Bilder vom überarbeiteten Grundmodell des eigenen Containers folgen.

Herzlichst

Peter Weigel


»Hans-Peter Weigel« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMG_5566.8.jpg (70,89 kB - 273 mal heruntergeladen - zuletzt: 27. Juli 2018, 21:17)
  • IMG_5568.8.jpg (86,41 kB - 241 mal heruntergeladen - zuletzt: 27. Juli 2018, 21:18)
  • IMG_5569.8.jpg (58,1 kB - 231 mal heruntergeladen - zuletzt: 27. Juli 2018, 21:18)
  • IMG_5570.8.jpg (58,13 kB - 193 mal heruntergeladen - zuletzt: 27. Juli 2018, 21:18)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hans-Peter Weigel« (11. Mai 2018, 01:13)


Es haben sich bereits 15 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Martin Zeilinger (11.05.2018), E94281 (11.05.2018), HüMo (11.05.2018), nullerjahnuic60 (11.05.2018), 98 1125 (11.05.2018), Wopi (11.05.2018), Haeger (11.05.2018), jrgnmllr (11.05.2018), Alfred (11.05.2018), derfranze (11.05.2018), Udom (11.05.2018), Altenauer (11.05.2018), Stephan (11.05.2018), Hans-Georg (12.05.2018), Rheingold (27.05.2018)

  • »Hans-Peter Weigel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 393

Wohnort (erscheint in der Karte): Nuernberg

Beruf: selbständig

  • Nachricht senden

2

Freitag, 25. Mai 2018, 18:32

Liebe Mit-0er,

nachdem über 500 Personen hier bei der Thematik seit 11. Mai vorbeigeschaut haben, möchte ich doch nochmal was zu dem Thema verlauten lassen. Was heißt den preiswert? Preiswert heißt dass die Ware Ihr Geld wert ist. So gesehen lasst uns doch mal nachdenken über das was wir für 10,-- € bekommen. Wer täglich einkauft wird mir sicher zustimmen, wenn ich sage nicht viel - z.B. 16 l Milch.

Was will ich damit sagen: Wenn wir mit einer Geiz-ist-geil-Mentalität erwarten, schöne und maßstäbliche Container für 5 oder 10 € zu bekommen, dann muss ich sagen, dass das heute nicht mehr den Tatsachen entspricht.
Wir sollten uns aber auch selbst mal kritisch hinterfragen, ob diese Denkweise denn so noch stimmt.


Wir stecken 1000-e in unsere Anlagen, angefangen von Loks, über Waggons und Bäume in Handarbeit, aber wir wollen für Ladegüter, Figuren u.v.a. nichts bis nicht viel ausgeben. Mit dieser Denke werden wir nicht weit kommen.

Unten könnt ihr meine letzten Bestellungen von 1:50 Containern und ein Flat betrachten. Solche Qualität hat eben Ihren Preis. Angefangen von der Funktionalität, über die authentische Beschriftung bis hin zur einwandfreien, dem Vorbild entsprechenden Bedruckung.
Sie stammen von WSI und Tekno und sind untereinander stapelbar. Was bei vielen 1:45/1:43 Containern nicht der Fall ist. Mein persönliches Fazit: Es lohnt sich immer wieder zu sehen,was Andere machen, zu prüfen und dann zu entscheiden. Gut, 1:50 ist 10 % kleiner als 1:45. Aber bei der Qualität pfeife ich auf den Maßstab und akzeptiere dass ich diese Qualität eben nur in 1:50 bekomme. Und dann sind mir 10 % kleiner egal, die man in der Kombination auch gar nicht ausmachen kann.


Ich habe mein Entscheidung, getroffen und bereue sie nicht. Und das andere, billige Zeug kommt weg, weil es sein Geld einfach nicht wert ist.

Viel Spaß mit den Bildern. Und sollte jemand auch Interesse haben: Modellautohändler, die 1:50 Modelle führen, haben sicher auch Tekno und WSI im Programm. Dort könnt ihr die schönen Teile bestellen.


Und jetzt freu ich mich schon auf meine selbst gebauten Waggons dazu. Gezeichnet sind sie schon.


Zu den Bildern:


Das Flat hat bewegliche Stirnseiten und kann man zusammenfalten und auffalten.

Die 20" Container und das Flat stammen von Tekno. Der Blaue 40 " Container von WSI, alle 1:50.


Und der Zug ist doch echt 60iger /70iger Jahre-Feeling, oder nicht?


Herzlichst
Peter Weigel
»Hans-Peter Weigel« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMG_5580.8.jpg (58,59 kB - 92 mal heruntergeladen - zuletzt: 27. Juli 2018, 21:18)
  • IMG_5581.8.jpg (51,43 kB - 87 mal heruntergeladen - zuletzt: 27. Juli 2018, 21:18)
  • IMG_5582.8.jpg (45,26 kB - 88 mal heruntergeladen - zuletzt: 26. Juli 2018, 02:08)
  • IMG_5583.8.jpg (49,91 kB - 93 mal heruntergeladen - zuletzt: 27. Juli 2018, 21:20)
  • IMG_5584.8.jpg (60,12 kB - 93 mal heruntergeladen - zuletzt: 27. Juli 2018, 21:20)
  • IMG_5585.8.jpg (79,55 kB - 102 mal heruntergeladen - zuletzt: 27. Juli 2018, 21:21)
  • IMG_5586.8.jpg (46,36 kB - 106 mal heruntergeladen - zuletzt: 27. Juli 2018, 21:21)

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Hans-Peter Weigel« (27. Mai 2018, 10:19)


Es haben sich bereits 11 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Altenauer (25.05.2018), 98 1125 (25.05.2018), Hein (25.05.2018), heizer39 (25.05.2018), Udom (25.05.2018), jrgnmllr (25.05.2018), Alfred (25.05.2018), Hexenmeister (26.05.2018), jbs (26.05.2018), Hans-Georg (26.05.2018), DirkausDüsseldorf (27.05.2018)

  • »Hans-Peter Weigel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 393

Wohnort (erscheint in der Karte): Nuernberg

Beruf: selbständig

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 27. Mai 2018, 11:22

Liebe Mit-0er,

wie soll, kann, darf ich euer Schweigen zu dem Thema werten? Des Austauschs müde, oder ist dazu schon alles im ersten Thread gesagt und es gibt eine stille, allgemeine Zustimmung zum gesagten, sprich geschriebenen? Aber offenbar beschäftigt das Thema schon noch den einen oder anderen, sonst gäbe es nicht über 800 Klicks in 16 Tagen. Ist ja auch egal. Es geht nicht um mich. Hintergrund sind zwei immer wieder gestellte Fragen gewesen und damit möchte ich dann diesen Beitragsbaum von mir aus beenden, es sei denn Ihr greift ihn nochmals auf, nämlich die:


Gibt es schöne und passende Container? Und diese Frage beantworte ich (nur für mich) mit einem entschiedenen und eindeutigen "Ja, in 1:50!" Und die Auswahl reicht vom 20"und 40" Container bis zum Flat und Tankcontainer.


Herzlichst

Peter Weigel







Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Wolleschlu (27.05.2018), Udom (27.05.2018)

Beiträge: 423

Wohnort (erscheint in der Karte): Düsseldorf

Beruf: Kaufmännischer Angestellter

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 27. Mai 2018, 13:28

Frage des Interesses...

Hallo Hans-Peter,

um Deine Frage nach dem Interesse an Deinem Container Thema einfach mal für mich zu beantworten....
Ich habe Deine Beiträge hierzu auch angeklickt und gelesen, denn es schadet ja nicht mal über seinen persönlichen Tellerrand hinaus zu schauen und zu erfahren was unser Hobby Alles bietet. Also ich lese es und bin dann wieder weg, denn ich persönlich benötige und mag auf meiner ! Modellbahn keine Container. (mal ganz abgesehen davon das ich leider aus privaten Gründen zur Zeit gar keine Anlage bauen kann und somit auch keine aktuelle Verwendung dafür hätte falls ich das Thema umsetzen wollte)
Die ersten SEECONTAINER kamen zwar 1966 aus Übersee in Hamburg an, wie man HIER nachlesen kann, aber mein Interesse ist die DB mitten in der Epoche III, in welcher der Güterverkehr noch mit Stückgut etc. verbunden ist. Das ist natürlich nur meine persönliche Perspektive.

Vielleicht geht es aber Anderen ähnlich, da diese Zeit wohl den Schwerpunkt des Interesses ausmacht? Trotzdem schaut "man" gerne mal rein...

Viele Grüße,
Dirk :)

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Altenauer (27.05.2018), bvbharry47 (27.05.2018), Udom (27.05.2018)

mattes56

Fahrdienstleiter

(414)

Beiträge: 892

Beruf: Diplom Ingenieur Elektrotechnik

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 27. Mai 2018, 14:30

Hallo Hans-Peter,

ich beschäftige mich auch gerade mit dem Thema Container.
Allerdings passt für mich der Maßstab 1:50 nicht - und um darüber nicht wieder eine Diskussion loszubrechen habe ich mich eines Komentars enthalten.

Unabhängig davon finde ich die Übergangsphase, in der die Container auf Flach und Rungenwagen transportiert wurden, sehr interessant, und es gibt einen netten Farbtupfer.
Reine Containerzüge finde ich dagegen öde - aber das ist nur meine Meinung.

Gruß
Matthias
Die hohe Kunst im Leben ist es, die eigenen Träume aus den Steinen zu bauen, die einem in den Weg gelegt werden.

Spurnullteam Ruhr-Lenne e.V.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bvbharry47 (27.05.2018), Udom (27.05.2018)

Max

Fahrgast

(10)

Beiträge: 10

Wohnort (erscheint in der Karte): Schüttorf

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 27. Mai 2018, 14:45

Weitere Angebote kostengünstiger oder preiswerter Container

Hallo in die Runde,
vielleicht noch ein Hinweis oder Tipp zu dem Thema. Ich habe mir von einiger Zeit Container aus dem Bereich des Schiffsmodellbaus zugelegt. Diese entsprechen dem Maßstab 1: 50 und kosteten 11 €/Stück. Ob die schön und/oder nutzbar sind muß jeder selbst entscheiden. Preisgünstig sind die m. E. auf jeden Fall. Wer die Container aus Maßstabsgründen nicht als Ladengut einsetzen möchte kann sie ja zumindest als Hintergrundstaffage für einen Contaninerterminal nutzen.
Gruß
Max
»Max« hat folgende Datei angehängt:
  • IMG_3502.jpg (66,24 kB - 71 mal heruntergeladen - zuletzt: 27. Juli 2018, 21:21)

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Wolleschlu (27.05.2018), Udom (27.05.2018), jörg (27.05.2018)

  • »Hans-Peter Weigel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 393

Wohnort (erscheint in der Karte): Nuernberg

Beruf: selbständig

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 27. Mai 2018, 20:43

Lieber Dirk,
lieber Matthias,
lieber Max,

Danke für diese eure Rückmeldungen. Eine erneute Diskussion will und wollte ich auch nicht, alles klar. Ich kann auch sehr gut damit leben, danke.

Herzlichst

Peter Weigel

jrgnmllr

Lokomotivbetriebsinspektor

(203)

Beiträge: 884

Wohnort (erscheint in der Karte): 22143 Hamburg

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 27. Mai 2018, 21:03

Container

Moin allerseits,
Unabhängig davon finde ich die Übergangsphase, in der die Container auf Flach und Rungenwagen transportiert wurden, sehr interessant
und genau für diese Übergangsphase gibt es bei Zapf-Modell 20'-Container im Maßstab 1:45; diese passgenau gelaserten
Bausätze müssen allerdings noch montiert und lackiert werden. :thumbup:
40'-Container kann meine REEB mangels geeigneter Wagen (Ep. III) gar nicht transportieren.

Gruß
Jürgen M.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher