Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur Null Magazin Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »benderfhd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 37

Wohnort (erscheint in der Karte): Heppenheim (Bergstraße)

  • Nachricht senden

1

Freitag, 14. September 2018, 15:44

Noch ein T3 Projekt

Hallo zusammen,

nach längerem eher passiven mitlesen hier, möchte ich auch mal mein aktuelles Projekt vorstellen. Wer hätte es gedacht, es ist eine preußische T3 geworden.
Auch wenn das für die meisten hier wohl eher langweilig sein wird, ist es für mich in sofern etwas besonderes, als dass ich das erste mal komplett in Messing bauen will und ausser einem Führerstand aus den Resten eines Schnellenkamp Bausatzes, mir bisher keine weiteren Teile zur Verfügung stehen. In sofern heißt es für mich Vorbildrecherche, Teile suchen und falls nichts gefunden wird selbst konstruieren.

In wie weit ich mich an ein konkretes Vorbild halten werde, wird sich anhand der Teile-Situation entscheiden. Geplant ist aktuell eine T3 nach Blatt 3 4 e in der 3. Auflage. Das ganze in DB EP3 Version (das gibt etwas mehr Spielraum ;) )
Da der Schnellenkamp Bausatz die 2. Auflage darstellt, gibt es da schon mal Handlungsbedarf.

Ich werde den Beitrag updaten sobald es etwas neues gibt. Jetzt brauche ich erstmal Messing Profile in 0,3mm x 0,4mm für die umlaufenden Flacheisen und Bleche für die Kohlekästendeckel.

So sieht es bis jetzt aus :D







P.S.: Falls noch jemand Bleche oder Fahrwerksteile für eine T3 loswerden möchte, gerne eine PN ^^


Viele Grüße
Andreas

Es haben sich bereits 18 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

98 1125 (14.09.2018), PASSAT66 (14.09.2018), JACQUES TIMMERMANS (14.09.2018), a.g.schoepp (14.09.2018), jk_wk (14.09.2018), Sabinesbahn (14.09.2018), heizer39 (14.09.2018), Meinhard (14.09.2018), Montafoner (14.09.2018), gabrinau (14.09.2018), HüMo (14.09.2018), DVst HK (14.09.2018), Regelspur (14.09.2018), Udom (14.09.2018), Hexenmeister (14.09.2018), Holsteiner (15.09.2018), moba-tom (15.09.2018), Altenauer (16.09.2018)

jk_wk

Lokführer

(136)

Beiträge: 455

Wohnort (erscheint in der Karte): Wermelskirchen

  • Nachricht senden

2

Freitag, 14. September 2018, 17:06

Hallo Andreas,

schön, das jemand selbst baut. Und damit wird deine T3 einmalig sein. Langweilig kann ein Baubericht gar nicht sein, da ist egal, welches Vorbild umgesetzt wird.


Kennst du die T3-Teile von Spur 0 Tuning?

https://spur0tuning.de/bauteile_t3.html
Gruß

Jürgen (K)

es gibt ein Leben neben der Spur-0


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Udom (14.09.2018)

  • »benderfhd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 37

Wohnort (erscheint in der Karte): Heppenheim (Bergstraße)

  • Nachricht senden

3

Freitag, 14. September 2018, 18:42

Hallo Jürgen,
Ja, ich kenne die Teile von Spur 0 Tuning. Auch bei Petau und Schnellenkamp bin ich schon fündig geworden. Vorerst will ich mich aber um die Bleche kümmern.
Viele Grüße
Andreas

4

Freitag, 14. September 2018, 22:41

Noch ein T3 Projekt

Hallo Andreas,

wenn ich mir die Gehäuse-Seitenteile so ansehe, kommt es mir so vor als ob die Abstände oben an der Tür rechts und links nicht stimmen. Die Abstände zum oberen Teil der Seitenwand rechts und links der Tür sollten nach der Zeichnung den gleichen Abstand haben. ;) Bei den hier abgebildeten Seitenteilen ist der hintere Abstand fast doppelt so groß wie der vordere. Das kann nach der Zeichnung Blatt III 4 e 3. Auflage nicht stimmen, Originalzeichnungen bekommt man bei HEBA. Henschel-Eisen-Bahn-Archiv.

In welchem Maßstab soll die T3 denn entstehen? Eventuell hätte ich einen Messingrahmen für die T3. Schreib mich doch bitte bei Interesse mal über PN an.

Gruß Alfred

  • »benderfhd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 37

Wohnort (erscheint in der Karte): Heppenheim (Bergstraße)

  • Nachricht senden

5

Samstag, 15. September 2018, 09:59

Hallo Alfred,
Das stimmt in der Tat. Aufgrund des geraden Hecks bin ich von der 3.Auflage ausgegangen. Beim nachmessen ist dann klar geworden, dass es die 2. Auflage mit gerader Rückwand ist. Die Originalzeichnungen (bis jetzt die Grundrisse und Übersichtszeichnungen) für beide Auflagen habe ich mir bei Herrn Zander besorgt.
Die Bleche sind im Maßstab 1:43,5.
Viele Grüße
Andreas

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Udom (15.09.2018)

Beiträge: 28

Wohnort (erscheint in der Karte): Harderwijk

  • Nachricht senden

6

Samstag, 15. September 2018, 11:40

Hallo Andreas,

Vielleicht auch interessant:

http://www.kdtroeger.de/t3-club.htm


Viel Erfolg,
Karel.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

98 1125 (15.09.2018), heizer39 (15.09.2018), Udom (15.09.2018), Nikolaus (18.09.2018)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher