You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "Hannah Josephine Dippe" has been banned
  • "Hannah Josephine Dippe" started this thread

Posts: 43

Location: Tornesch

Occupation: im Ruhestand

  • Send private message

21

Thursday, June 13th 2019, 1:38pm

Mühlenhagen - Spur-0 - outdoor | Projekt Donnerbüchse |Plattform gesamt

Guten Tag in die Runde,

Heute war Kleinteile- und Montage-Prozess-Tag.

Federstahldraht 0,3 mm diente für die Darstellung der Griffe am Wagenkasten, in den sie in entsprechende Bohrungen gesteckt werden können. Aus MS-Blech entstanden die Halterungen für die Bremskurbeln, für die MS-Draht 1 mm und CU-Draht 1 mm (Kurbel) benutzt wurden.

Da alle Komponenten und Teile vor der Montage lackiert werden müssen, soll ein sukzessiver Zusammenbau möglich sein. Hierfür erhielten die Geländerrahmen und Wagenkastenteile Bohrungen an passender Stelle. Verbunden wird mit MS-Draht 1 mm, auf den Streben aus CU-Draht gesteckt und anschliessend in richtiger Position festgelötet werden:

index.php?page=Attachment&attachmentID=44047 index.php?page=Attachment&attachmentID=44048 index.php?page=Attachment&attachmentID=44050 index.php?page=Attachment&attachmentID=44049

Meine Idee, zur nach oben beweglichen, Plattformbrücke in Riffeloptik ging auch auf. Die Fliegengaze für die Optik klebte ich mit Klarlack auf das MS-Blech.

Denke, ich habe mir jetzt einen ordentlichen Mittagstisch verdient und grüße freundlich aus Tornesch

Hannah Josephine


Ach so: Weiss Jemand, wo bei diesen Wagen die Schlußscheibenhalter angebracht waren?
HAL 9000: "I'm sorry Dave, I'm afraid I can't do that"

This post has been edited 1 times, last edit by "Hannah Josephine Dippe" (Jun 13th 2019, 1:52pm) with the following reason: Signatur


10 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

JM-HH (13.06.2019), Rollo (13.06.2019), Altenauer (13.06.2019), 98 1125 (13.06.2019), Udom (13.06.2019), Martin Zeilinger (14.06.2019), nozet (15.06.2019), Wolleschlu (15.06.2019), jörg (15.06.2019), E69 (16.06.2019)

22

Thursday, June 13th 2019, 2:23pm

Hallo Hannah,


Ach so: Weiss Jemand, wo bei diesen Wagen die Schlußscheibenhalter angebracht waren?


Schau Dir mal diese Bilder an - das erste zeigt den Regelfall bis etwa Ende der 50er Jahre:



Später, als immer mehr Strecken elektrifiziert wurden, kam diese Variante "in Mode":



Hoffe, das hilft Dir weiter!?!

Freundlicher Gruß
EsPe
Nur weil ich den einen oder anderen Fehler an manch einem Modell zwar bedauere und gelegentlich kritisiere, aber mich dennoch über perfekte Fahreigenschaften usw. und einen gelungenen Gesamteindruck freue, bin ich noch längst kein Spielbahner (was übrigens abwertend klingt).
Und nicht jeder, der von sich selbst behauptet, ein ernsthafter Modellbahner zu sein, muss es deshalb auch wirklich sein.
(frei nach Blaukäfer)

9 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Hannah Josephine Dippe (13.06.2019), Baumbauer 007 (13.06.2019), Rollo (13.06.2019), Altenauer (13.06.2019), 98 1125 (13.06.2019), Udom (13.06.2019), PASSAT66 (15.06.2019), heizer39 (15.06.2019), Peter Kapels (15.06.2019)

  • "Hannah Josephine Dippe" has been banned
  • "Hannah Josephine Dippe" started this thread

Posts: 43

Location: Tornesch

Occupation: im Ruhestand

  • Send private message

23

Saturday, June 15th 2019, 10:23am

Mühlenhagen - Spur-0 - outdoor | Projekt Donnerbüchse |Tritte

Guten Morgen in die Runde,

Petrus, der fiese Typ, versucht mir den Spur-Null-Spaß zu verderben und der Deutsche Wetterdienst geht ihm mit Begeisterung zur Hand. Aber: "Keine Chance meine Damen und Herren von der Wettermafia!"

Hannahs Bausatzaktion hat neue Teile zu bieten, nämlich die Tritte, bestehend aus Trittbretthalter, doppelter - Trittbrett, oberes - Trittbrett, unteres.
(Nach DIN WAN 1 - "Einheitliche Benennung der Wagenteile") :D

Abweichend der Zeichnungen und guter Robustheit wegen, fertigte ich die Halter aus MS-Blech, 2 mm breit. Die Bretter sind aus Eichenfurnier 1 mm:

index.php?page=Attachment&attachmentID=44133 index.php?page=Attachment&attachmentID=44134

Mit den oben abgewinkelten Enden können sie später in den MS-Träger gelötet werden.

Abschließend noch die gute Nachricht aus meinem Gärtchen: Die Erdbeeren, Sorte "Alte Mieze", tragen reichlich Früchte und können in ein/zwei Tagen geerntet werden:

index.php?page=Attachment&attachmentID=44135 index.php?page=Attachment&attachmentID=44136

Fruchtige Grüße aus Tornesch

Hannah Josephine

Post scriptum: Die Makroaufnahmen sind sehr schonungslos - in Original sehen die Teile völlig unauffällig aus.
HAL 9000: "I'm sorry Dave, I'm afraid I can't do that"

This post has been edited 1 times, last edit by "Hannah Josephine Dippe" (Jun 15th 2019, 10:52am) with the following reason: Korrektur


8 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

nozet (15.06.2019), gerdi1955 (15.06.2019), Rainer S. (16.06.2019), AFG (16.06.2019), Träumer (16.06.2019), Altenauer (16.06.2019), Udom (16.06.2019), 98 1125 (21.06.2019)

  • "Hannah Josephine Dippe" has been banned
  • "Hannah Josephine Dippe" started this thread

Posts: 43

Location: Tornesch

Occupation: im Ruhestand

  • Send private message

24

Sunday, June 16th 2019, 2:10pm

Mühlenhagen - Spur-0 - outdoor | Projekt Donnerbüchse | Dach

Guten Tag in die Runde,

Biegemaschine, Kantvorrichtung und Stanzwerkzeuge für Messingblech finden sich leider nicht in meiner "Werkstattausrüstung", weshalb das Dach aus Karton 0,2 mm gebaut werden muss.

Aus dem Schiffsmodellbau stammt die Idee mit den Spanten zur Darstellung der passenden Wölbung. Aus Bristolkarton 1 mm sind sie stark genug, um dem Dach die Form zu geben:

index.php?page=Attachment&attachmentID=44146

In den Dachkarton stanzte ich vor dem Verkleben die Nietenoptik zur Befestigung des Daches am Wagenkasten und die quadratischen Öfnungen zur Aufnahme der Dachlüfter aus Kunststoff. Für die Nieten feilte ich einen Nagel passend rund und für die Ausschnitte ein MS-Vierkantprofil (hohl) 3 x 3 mm scharf. Die Nietenkanten, 3 mm breit, kantete ich mit Aluschiene und Metall-Lineal. Aus Kartonstreifen 2 mm breit entstehen die Nietenreihen, mit denen die überlappenden Dachstücke beim Original verbunden wurden. Als Vorbild für die Anordnung der Lüfter diente das ROCO-Modell:

index.php?page=Attachment&attachmentID=44147 index.php?page=Attachment&attachmentID=44148 index.php?page=Attachment&attachmentID=44149 index.php?page=Attachment&attachmentID=44150

Mittig gebohrte 3-mm-Löcher in den Spanten dienen der späteren Durchführung der LED-Anschlußlitzen über die Wagenkastenlänge. Aus CU-Draht 0,3 mm und MS-Rohr 2 mm werden die Schlußscheibenhalter geformt und mit UHU Hart und Klarlack an passender Stelle fixiert.

Die Modellbauprofis unter Euch haben hoffentlich wieder Grund zum Schmunzeln und Modellbauneulinge Aufmunterung und Anregung für eigenes Schaffen gefunden.

Freundliche Grüße aus Tornesch

Hannah Josephine
HAL 9000: "I'm sorry Dave, I'm afraid I can't do that"

This post has been edited 1 times, last edit by "Hannah Josephine Dippe" (Jun 16th 2019, 2:37pm)


25 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Träumer (16.06.2019), Altenauer (16.06.2019), martin (16.06.2019), E69 (16.06.2019), heizer39 (16.06.2019), HüMo (16.06.2019), JM-HH (16.06.2019), lokführer (16.06.2019), Alfred (16.06.2019), Udom (16.06.2019), Wolli (16.06.2019), Max54 (16.06.2019), nozet (16.06.2019), Hans-Peter Weigel (16.06.2019), Wedebahner (16.06.2019), Ernst (16.06.2019), Gert-Jan (17.06.2019), Günther B. (17.06.2019), Martin Zeilinger (17.06.2019), Schullemaus (17.06.2019), Rollo (17.06.2019), Olli (18.06.2019), DVst HK (21.06.2019), 98 1125 (21.06.2019), Stephan (29.09.2019)

Rollo

Bahngeneraldirektor

(1,468)

Posts: 1,688

Location: Nordsachsen

  • Send private message

25

Monday, June 17th 2019, 5:48pm

Hallo Hannah,


auf den Bildern erscheinen mir die Wendler-Lüfter zu weit außen zu sein. Ich habe es mal nachgerechnet, diese müssten in 1:45 12,5mm von Dachmitte sein.


Mit freundlichen Grüßen
Roland

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Regelspur (17.06.2019), Hannah Josephine Dippe (19.06.2019)

26

Monday, June 17th 2019, 7:44pm

Hallo Roland,

das Maß von "Mitte Dach" bis Mitte Lüfterfuß beträgt nach der Originalzeichnung pro Seite 575 mm = bei 1:45 gleich 12,78 mm und bei 1:43,5 beträgt es 13,22 mm. Der Abstand der Deckenlampen innen beträgt 500 mm von Mitte Dach bis Mitte Lampenfuß 500 mm.

Gruß Alfred
Regelspur has attached the following file:

This post has been edited 1 times, last edit by "Regelspur" (Jun 20th 2019, 7:07pm)


2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Robby (17.06.2019), Hannah Josephine Dippe (17.06.2019)

  • "Hannah Josephine Dippe" has been banned
  • "Hannah Josephine Dippe" started this thread

Posts: 43

Location: Tornesch

Occupation: im Ruhestand

  • Send private message

27

Tuesday, June 18th 2019, 7:05am

Guten Morgen Roland und Alfred,

vielen Dank für euer supervising.

Leider trifft es zu, dass ich die Befestigungspunkte für die Lüfter "versemmelte". Auch war es nicht gut, bei der Anordnung auf Herrn ROCO zu vertrauen. Hier zahlt sich die Kartonbauweise aus, ist es doch sicher möglich, die Löcher neu zu stanzen und die alten mit Spachtelmasse zu verschliessen. Falls nicht - Neubau.

Aufgrund des endlich eintretenden Sommerwetters liegt das Projekt aber erstmal auf Eis. Gestern war ich den ganzen Tag im Garten und traf letzte Vorbereitungen zur finalen Verlegung der neuen Trassensegmente. Die erst Erdbeerernte ergab ein gutes Kilo, das ich umgehend verschlang.

Sommerlich freudliche Grüße aus Tornesch

Hannah Josephine
HAL 9000: "I'm sorry Dave, I'm afraid I can't do that"

28

Tuesday, June 18th 2019, 8:07am

Donnerbüchse

Hallo Hannah,

diesen Fehler mit den Dachlüftern hättest du vermeiden können. Ich hatte dir im Beitrag Nr.5 einen Linke eingestellt, in dem die Fehler der Donnerbüchse beschrieben sind. Was darin fehlt, ist der Mittenabstand (500 mm) zur Dachmitte. Die Zeichnung kann ich aber bis zum Wochenende noch einstellen.

Gruß Alfred

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Hannah Josephine Dippe (18.06.2019)

  • "Hannah Josephine Dippe" has been banned
  • "Hannah Josephine Dippe" started this thread

Posts: 43

Location: Tornesch

Occupation: im Ruhestand

  • Send private message

29

Tuesday, June 18th 2019, 11:27am

Mühlenhagen - Spur-0 - outdoor | Projekt Donnerbüchse | Unterstützung ?

Guten Tag in die Runde,

meine bisherigen Informationsquellen für die Gestaltung waren wikipedia, donnerbuechse.eu, Roco (Modell) und Lenz (Produktbilder). Was die Originale und restaurierte Museumswagen angeht, herrscht offensichtlich große Artenvielfalt, was vielleicht Grund für die unterschiedlichen Auslegungen der Modellhersteller ist. Im Grunde könnte ich sorglos, "frei von der Leber weg" weiterbauen, was ja auch meinem Naturell entspricht. Beim Dach und den Seitenwänden soll es ausnahmsweise aber vorbildgerecht werden, so gut das meine Mittel zulassen.

Deshalb folgende Fragen an die Kenner:

Sind die Fensterausschnitte in den Ecken exakt rechtwinklig, oder sind die Ecken gerundet?

Waren die Fensterscheiben aus einem Stück und versenkbar, oder geteilt, oben zum Aufklappen?

Ist auch auf der Aussenseite des Wagenkastens ein Fensterrahmen darzustellen, oder nur Innen?

Unter den Fenstern verläuft bei den Modellen eine Doppelnietenreihe bei der nicht zweifelsfrei erkennbar ist, ob über die Länge zusätzliche Bleche mit aufgenietet waren?

Sind die dreieckigen Dachstützen in Höhe der Plattformen geschlossen oder durchbrochen darzustellen?

Wie waren bei versenkbaren Fenstern die Griffe angebracht: Direkt an der Scheibe, oder an einem oberen Abschlußrahmen?


Vielleicht besitzt einer von Euch ja ein Modell in korrekter Darstellung, von dem ich dann gerne Bilder hätte. Es eilt nicht, der Outdoor-Betrieb begünstigenden Wetterlage wegen. 8)

Vielen Dank im Voraus und "Spielkind"-Grüße aus Tornesch (Mühlenhagen)

Hannah Josephine

Post scriptum: Nachrichten bitte an h.dippe@gmx.de - mein Forumpostfach ist zu 70% voll und zum "Freischaufeln" mangelt es mir derzeit an "Lust & Laune".
HAL 9000: "I'm sorry Dave, I'm afraid I can't do that"

This post has been edited 1 times, last edit by "Hannah Josephine Dippe" (Jun 18th 2019, 11:35am) with the following reason: Ergänzung


Rollo

Bahngeneraldirektor

(1,468)

Posts: 1,688

Location: Nordsachsen

  • Send private message

30

Tuesday, June 18th 2019, 12:37pm

Hallo Hannah,

auf der Zeichnung sind die Fenster oben in den Ecken leicht gerundet, aber auf allen Fotos die ich gefunden habe, sind sie eckig. Ein Foto ist der bessere Nachweis, also eckig.

Der Wagen hat Metallschiebefenster, welche nach unten aufgeschoben werden können. Der Fenstergriff ist oben am Metallfensterrahmen. Ausnahme Toilettenfenster, dort ist das Oberlicht kippbar, die untere Scheibe fest. Außen sind die Bleche bis zum Fensterausschnit glatt, also kein äußerer Rahmen.


Dachstützen: Du baust einen ehemaligen 3.Klasse-Wagen der Bauart Ci-29 (bei der DB dann Bi-29), diese Wagen hatten keine Aussparungen in den Dachstützen. Diese Aussparungen habe ich nur in den ehemaligen Di-27 und den Sonderbauarten als Triebwagenbeiwagen (Di-24, BCi-24, Bi-24, CDi-23 und Ci-25) gefunden.

Das doppelte Nietband läuft unterhalb der Fensten ganz durch, ohne Unterbrechungen. Im Bereich der Fenster ist ein waagerecht liegendes Abdeckblech über dem Nietband angebracht. Dieses Blech ist etwas nach unten abgekantet, so dass es teilweise die obere Reihe der Nieten im Nietband verdeckt.

Mit freundlichen Grüßen
Roland

7 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

mattes56 (18.06.2019), Udom (18.06.2019), Hannah Josephine Dippe (18.06.2019), Altenauer (18.06.2019), Martin Zeilinger (19.06.2019), Robby (20.06.2019), 98 1125 (21.06.2019)

31

Wednesday, June 19th 2019, 11:21pm



Waren die Fensterscheiben aus einem Stück und versenkbar, oder geteilt, oben zum Aufklappen?

I


Moin,
Museumswagen mit Klappfenstern sind ehemalige DR Bauzugwagen, für Deinen Falls als Vorbild nicht nutzbar. Rest hat Rollo ja schon beantwortet.

Gruß Chris
Der Pessimist sieht das Schwarze im Tunnel
Der Optimist sieht ein Licht am Ende des Tunnels
Der Realist sieht den Zug kommen
Der Lokführer sieht drei Deppen im Gleis sitzen :D

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Hannah Josephine Dippe (20.06.2019)