You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

BwLoehne1

Rangiermeister

(42)

  • "BwLoehne1" started this thread

Posts: 273

Location: OWL

Occupation: Tf

  • Send private message

1

Sunday, March 4th 2012, 6:40pm

Lenz-Kupplungen längenmäßig richtig einstellen-aber wie?

Ein Hallo an alle
Meine Frage ist folgende: Die Lenzkupplungen haben - wenn man sie in den NEM-Schacht steckt, 3 verschiedene
Möglichkeiten die Länge der Kupplung einzustellen.Ausgeliefert werden die Waggons immer in der mittleren Bohrung.
Hat jemand Erfahrung mit den beiden anderen beiden Längeneinstellungen - oder sollte man die Einstellung so lassen,wie sie ist?
Danke schon mal im voraus!
Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt.(Ringelnatz) :thumbup:

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

pgb (04.03.2012)

Posts: 52

Location: 42111 Wuppertal

Occupation: Uhrmacher, Augenoptiker, Rentner

  • Send private message

2

Sunday, March 4th 2012, 7:33pm

Hallo BwLoehne 1,
bei den Lenzkupplungen kommt es immer auf den zu durchfahrenden Radius an.
Bei 80 - 100 cm Radius sollte sie in der letzten Bohrung befestigt sein, sonst kommt es zur Überpufferung (Wagen springen aus den Schienen ).
Ist der Radius Größer als 120 cm kann die Kupplung so bleiben.
MfG Ulrich
Ein mit dem Eisenbahnvirus angesteckter
Meine Spur-0 Webseite!