You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

mattes56

Fahrdienstleiter

(429)

  • "mattes56" started this thread

Posts: 956

Occupation: Diplom Ingenieur Elektrotechnik

  • Send private message

1

Wednesday, June 5th 2019, 9:04am

Lackierung mit Farbtrennkannte über Lamellenlüfter

Hallo liebe Nuller,

Heute mal eine Frage an die Lackierprofis.

Ich möchte eine 216 umlackieren. Dabei liegt die Farbtrennkannte quer über den Lamellenlüftern. Wie bekommt man das gescheit maskiert, ohne das die Farbe sich in jeder Ritze hochzieht?

Zu allem übel ist das quasi noch ne doppelte Trennkannte, denn zwischen rot (originalfarbe) und grau soll noch ein schwarzer Zierstreifen von 1-2 mm Breite.

Wie geh ich da am besten vor?

Gruß
Matthias
Die hohe Kunst im Leben ist es, die eigenen Träume aus den Steinen zu bauen, die einem in den Weg gelegt werden.

Spurnullteam Ruhr-Lenne e.V.

werkzeugmacher

Lokomotivbetriebsinspektor

(358)

Posts: 646

Location: Mettmann

  • Send private message

2

Wednesday, June 5th 2019, 11:03am

Hallo Matthias,

ich würde die Kante mit Abdeckband abkleben und dann mit der Airbrush mehrere Schichten sehr dünn auftragen und die Airbrush dabei so halten, dass der Farbnebel nich unter das Abdeckband kommt. Jede Schicht antrocknen lassen, bevor die nächste aufgetragen wird. Das Ganze erst mal an Resten üben. Je näher das Abdeckband an die Oberfläche kommt, desto schärfer wird die Kante.

Gruß

Christoph
Spurnullteam Ruhr-Lenne e.V.

Fahrabend jeden dritten Freitag im Monat ab 19:00 - Gäste sind herzlich wilkommen

8 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

mattes56 (05.06.2019), 98 1125 (05.06.2019), heizer39 (05.06.2019), Udom (05.06.2019), HüMo (05.06.2019), Altenauer (05.06.2019), E94281 (05.06.2019), Onlystressless (05.06.2019)

3

Wednesday, June 5th 2019, 12:53pm

Hallo Matthias,

wie Christoph würde ich es auch machen.

Als Abklebeband kann ich persönlich die Tamiya Produkte in vielen verschiedenen Breiten empfehlen.

Bei meinem letzten Projekt bei der Umlackierung des Bereisungswagens S-Bahn (VB98) habe ich an den kritischen Stellen zuerst mit 3mm beitem Band sauber abgeklebt und dann in der Fläche mit einem breiteren Band des Rest. Das schmale Band ist irgendwie flexibler und anschmiegsamer. Kurz vor der Airbrush-Lackierung habe ich mit dem Fingernagel an den Stellen nochmal alles nachgedrückt.
Hat bei mir hervorragend und sauber funktioniert.

Viel Spaß
Norbert

6 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

mattes56 (05.06.2019), 98 1125 (05.06.2019), Udom (05.06.2019), heizer39 (05.06.2019), E94281 (05.06.2019), Onlystressless (05.06.2019)

Allgaier A111

Bahndirektor

(687)

Posts: 1,120

Location: Winsen/Aller

  • Send private message

4

Wednesday, June 5th 2019, 1:14pm

Moin Matthias
Also ich würde das mit Tayima Klebeband schön sauber abkleben und die Pistole IMMER so führen das sie vom Klebestreifen wegzeigt und eigtl. sollte das klappen.
Die Vorarbeit ist eben das entscheidende
Micha

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (05.06.2019), 98 1125 (05.06.2019), heizer39 (05.06.2019), E94281 (05.06.2019)

mattes56

Fahrdienstleiter

(429)

  • "mattes56" started this thread

Posts: 956

Occupation: Diplom Ingenieur Elektrotechnik

  • Send private message

5

Wednesday, June 5th 2019, 1:23pm

Hallöchen,

Danke für die Tips, werde das mal probieren.

Jetzt noch eine Frage zum schwarzen Zierstreifen zwischen dem rot und dem Grau, diesen ebenfalls lackieren, oder gibt es da was zum aufkleben - z.B. schwarze Decalstreifen - damit könnte man ja kleine Unsauberkeiten verdecken.

Gruß
Matthias
Die hohe Kunst im Leben ist es, die eigenen Träume aus den Steinen zu bauen, die einem in den Weg gelegt werden.

Spurnullteam Ruhr-Lenne e.V.

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

E94281 (05.06.2019)

jk_wk

Oberlokführer

(151)

Posts: 516

Location: Wermelskirchen

  • Send private message

6

Wednesday, June 5th 2019, 2:12pm

Gruß

Jürgen (K)

es gibt ein Leben neben der Spur-0


3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (05.06.2019), 98 1125 (05.06.2019), heizer39 (05.06.2019)

Posts: 217

Location: Grafschaft

Occupation: Pensionär

  • Send private message

7

Wednesday, June 5th 2019, 7:52pm

Saubere Trennlinie zwischen zwei Farben

Hallo in ´s Land,
hier mein Tip für eine sehr saubere Kante:
1. nur das absolut beste Klebeband verwenden - meine 1. Wahl ist das der Fa. Tamiya und das der Fa. AIZU bei Breiten unter 1 mm.
2. wenn ich eine Farbe lackiert habe und die zweite darüber lackiere - immer von hell nach dunkel - nebele ich zuerst noch einmal mit der bereits abgeklebten 1. Farbe über die Trennlinie. Damit erreiche ich, dass die Kapillarwirkung, die auch bei dem noch so guten Klebeband immer ein wenig vorhanden und auch sichtbar ist, lediglich in der Farbe sichtbar ist, die ich ja nun mit der zweiten Schicht abdecke. Nun noch ein wenig Geduld, bis der Farbnebel getrocknet ist und dann die zweite Farbe darüber lackieren. Recht schnell das Klebeband abziehen und ihr erreicht eine sehr schöne Kante!!
versucht´s mal
liebe Grüße aus der Eifel
Rainer

P.S.: und für Lamellen viel Geduld beim Abkleben und direkt vor dem Lackieren nochmals mit einem Zahnstocher durch die Lamellen fahren und das Klebeband frisch andrücken !!!!

12 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Rollo (05.06.2019), heizer39 (05.06.2019), 98 1125 (05.06.2019), Hexenmeister (05.06.2019), Alfred (05.06.2019), E94281 (05.06.2019), Onlystressless (05.06.2019), nozet (05.06.2019), Udom (06.06.2019), HüMo (06.06.2019), Peter Kapels (06.06.2019), jörg (06.06.2019)

8

Thursday, June 6th 2019, 12:05am

Und so habe ich vor ein paar Jahren mit dem genannten Tape gearbeitet:


















Gruß und tschau
Bert

This post has been edited 2 times, last edit by "Setter" (Jun 6th 2019, 8:03pm)


19 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

heizer39 (06.06.2019), Hannah Josephine Dippe (06.06.2019), mattes56 (06.06.2019), Rollo (06.06.2019), Udom (06.06.2019), HüMo (06.06.2019), E94281 (06.06.2019), 98 1125 (06.06.2019), JACQUES TIMMERMANS (06.06.2019), bahnboss (06.06.2019), JM-HH (06.06.2019), nozet (06.06.2019), Altenauer (06.06.2019), Alfred (06.06.2019), jörg (06.06.2019), Onlystressless (07.06.2019), oppt (07.06.2019), Allgäudiesel (07.06.2019), ARMAND (29.06.2019)

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests