You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Ole

Heizer

(32)

  • "Ole" started this thread

Posts: 371

Location: Schladen

Occupation: Chefmelker bei Libby's

  • Send private message

1

Friday, March 22nd 2019, 5:24am

Kuppelstange EMA 52 gebrochen, wer kann helfen ?

Hallo,

habe vorhin eine Probefahrt mit meiner EMA 52 gemacht, die ich weiter restaurieren wollte, dabei ist die Kuppelstange direkt am Gelenk abgebrochen und das andere Stück wurde gestaucht.
Gibt es in Spur 0 eigentlich eine Firma für Reparaturarbeiten oder wer kann helfen ??? Die Stange besteht wohl aus Zinn, eine unglückliche Wahl da an der Bruchstelle das Material eh schon sehr dünn ist.

Gruss
Olaf
Ole has attached the following file:
  • Kuppelstange.JPG (74.69 kB - 210 times downloaded - latest: Apr 7th 2019, 8:19pm)

2

Friday, March 22nd 2019, 5:52am

Hallo Olaf,

vielleicht kannst du dir eine neue ätzen lassen bei Jürgen Moog

https://www.0mobau.de/27-lohnatzarbeiten
Gruß
nozet

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Dimabo (22.03.2019)

Ole

Heizer

(32)

  • "Ole" started this thread

Posts: 371

Location: Schladen

Occupation: Chefmelker bei Libby's

  • Send private message

3

Friday, March 22nd 2019, 9:20am

das wär eine Idee !

Gruss
Olaf

Null-Problemo

Oberbahnhofsvorsteher

(367)

Posts: 1,811

Location: Ortenberg-Selters

  • Send private message

4

Friday, March 22nd 2019, 9:21am

....ich würde den Achstand ermitteln und schauen ob z.B. von einem anderen Modell die Teile passen (evtl. die 50er von Lenz).....als Plan B könnte man das Original verstiften (Kreuztisch/Fräsmaschine) und vernünftig kleben. 8o

Null-Problemo :thumbup:

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Richtprellbock (22.03.2019), Udom (26.03.2019)

Ole

Heizer

(32)

  • "Ole" started this thread

Posts: 371

Location: Schladen

Occupation: Chefmelker bei Libby's

  • Send private message

5

Friday, March 22nd 2019, 9:33am

Hallo Oliver,

na wenn du da mal nicht der Richtige für bist, wo soll ich Dir das Teil in die Hand drücken am Samstag, in der Firma oder am Stand ? :)

Gruß
Olaf

Rollo

Bahngeneraldirektor

(1,338)

Posts: 1,561

Location: Nordsachsen

  • Send private message

6

Friday, March 22nd 2019, 10:19am

Hallo Olaf,
als erstes würde ich prüfen, ob die Stangen der 50 von Lenz passen (theoretisch müssten sie passen, wenn beide Loks genau 1:45 sind), und da ist Oliver der richtige Ansprechpartner. Wenn sie nicht passen, würde ich die gebrochene Kuppelstange ausrichten und auf dünnes Neusilberblech kleben und dann vorsichtig aussägen.
Aber am Fahrwerk musst Du auch was tun, damit Dir die Stangen nicht wieder brechen. Als ich vor geschätzten 25 Jahren mal eine EMA-52 für einen Freund zusammen gebaut habe, wurde folgendes am Fahrwerk geändert:
1. Die letzte Achse wurde festgelegt, also die Federung außer Betrieb genommen.

2. Die erste Kuppelachse wurde zur Pendelachse umfunktioniert, indem in der Mitte des Rahmens ein schmales Stück Kunststoff so eingesetzt wurde, das die Achse daran anlag und nur noch pendeln kann.

Damit lief die Lok dann anständig, vorher neigte sie zum Nicken und stand auch schief im Gleis.

Mit freundlichen Grüßen
Roland

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (22.03.2019), derfranze (22.03.2019), Richtprellbock (22.03.2019), Udom (26.03.2019)

Ole

Heizer

(32)

  • "Ole" started this thread

Posts: 371

Location: Schladen

Occupation: Chefmelker bei Libby's

  • Send private message

7

Friday, March 22nd 2019, 1:09pm

Hallo Roland,

danke für den Tip.

Gruss
Olaf

Ole

Heizer

(32)

  • "Ole" started this thread

Posts: 371

Location: Schladen

Occupation: Chefmelker bei Libby's

  • Send private message

8

Friday, March 22nd 2019, 6:58pm

Ich habe vorhin mal die Lenz 50 auf die Seite gelegt und das Gestänge rangehalten, passt !!!

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Richtprellbock (22.03.2019), Udom (26.03.2019)

9

Friday, March 22nd 2019, 7:26pm

Hallo zusammen,

hatte die BR 50 wirklich das gleiche Gestänge wie die BR 52? Ich habe in Erinnerung, dass für die BR 52 auch am Gestänge Entfeinerungen vorgenommen wurden. Das nur mal so angemerkt, falls es von Interesse ist.

MfG
EsPe

Ole

Heizer

(32)

  • "Ole" started this thread

Posts: 371

Location: Schladen

Occupation: Chefmelker bei Libby's

  • Send private message

10

Friday, March 22nd 2019, 7:56pm

Hallo,

da hast du natürlich vollkommen recht, wenn Du Dich damit näher auseinandersetzen willst kann ich dir das Buch Deutsche Kriegslokomotiven 1939 - 1945 von Alfred B. Gottwaldt ans Herz legen.
Gesenkgeschmiedete Stangenendköpfe wurden an Doppel-T-Profile geschweißt usw... aber mal ehrlich, das ist eine EMA 52, da zählt man keine Nieten, man ist froh wenn sie läuft und nicht wie heute morgen Teile wirft. Da ist egal was da für Stangen rankommen solange sie nicht pink sind. Nur eine Seite Kuppelstangentausch ist da schon fast ein wirtschaftlicher Totalschaden ! :-)

Gruß
Olaf

5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

98 1125 (22.03.2019), EsPe (22.03.2019), peschersurfer (22.03.2019), Altenauer (24.03.2019), Udom (26.03.2019)

11

Friday, March 22nd 2019, 8:59pm

Hallo Olaf,

danke für die Bestätigung - das genannte Buch habe ich direkt nach Erscheinen erworben, aber im Moment habe ich keinen Zugriff darauf (Hptel in Gießen).

Du hast natürlich Recht, was die EMA 52 angeht, aber ich wollte es angemerkt haben, damit nicht später im Forum steht, dass man einfach Stangen der BR 50 für die einfache BR 52 nehmen kann.

Freundlicher Gruß
EsPe

7-Kuppler

Schaffner

(17)

Posts: 227

Location: Bärliner RAW

  • Send private message

12

Friday, March 22nd 2019, 11:01pm

Hallo EsPe
Wenn es um die 50 oder 52 geht, geht da einiges!
Wurden doch einst 50er gebaut, dann teilentfeinert und dann, teilweise in gemischter Bauweise, auch was die Rahmen betrifft, zur 52.
Grüße aus dem Bärliner RAW,
Dirk

13

Friday, March 22nd 2019, 11:12pm

Hallo 7-Kuppler,

Hallo EsPe
Wurden doch einst 50er gebaut, dann teilentfeinert und dann, teilweise in gemischter Bauweise, auch was die Rahmen betrifft, zur 52.


Also, ich habe schon viel gehört und gelesen, aber dass fertig gebaute Loks der BR 50 durch Umbau/Entfeinerung zu Loks der BR 52 wurden, das habe ich noch nicht mitbekommen. Hast Du da Quellen oder Loknummern für? Das würde mich mal sehr interessieren.

Oder meintest Du damit die Entwicklung der BR 52 von der BR 50 über die Bauserien der BR 50, die als BR 50 ÜK bezeichnet wurden? Also dass nicht einzelne Loks von BR 50 zur BR 52 umgebaut wurden?


Interessierter Gruß
EsPe

Eck

Fahrgast

(10)

Posts: 7

Location: Zeuthen

  • Send private message

14

Saturday, March 23rd 2019, 1:45pm

Hallo Olaf,
Ich habe damals die ganzen Sachen von EMA mit einem schönen heißen Kolben gelötet. Also die Stangen fest auf ein ein Brett schrauben und die Stellen vorsichtig mit viel Flussmittel und Lötzinn ausfüllen. Ich mache es Dir auch.

Gruß Eick

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (26.03.2019)

7-Kuppler

Schaffner

(17)

Posts: 227

Location: Bärliner RAW

  • Send private message

15

Sunday, March 24th 2019, 7:59am

Jo EsPe,

hab ich mich wohl falsch ausgedrückt.
Hallo Eick
Habe ich so, wie Du, mal bei einer LGB Lok gemacht, aber mit Messingstreifen dahinter zur Stabilisierung.
Nachteilig dabei bleibt die weitere Empfindlichkeit der Teile.
Und siehe da, nach 4 Tagen hatte der Mobaist wieder das gleiche Problem.
Das Modell stand nur auf einem Rollenprüfstand, wurde nicht richtig aufgegleist, sprang von der Rolle, schlug mit dem Gestänge auf und es brach an anderer Stelle erneut.
Gruß aus dem Bärliner RAW,
Dirk

This post has been edited 1 times, last edit by "7-Kuppler" (Mar 24th 2019, 8:05am)


1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

EsPe (24.03.2019)

Eck

Fahrgast

(10)

Posts: 7

Location: Zeuthen

  • Send private message

16

Sunday, March 24th 2019, 9:41am

Hallo Ihr Kuppelstangenbrecher,
da muss man schon was investieren. Ich habe damals für meine 52iger Stangen von Peter Schott aus Zittau bekommen. Er hatte welche in Neusilber gießen lassen. Ruft doch mal dort an. Steht im ARGE verzeichnis.
Gruß Eick

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Regelspur (24.03.2019), Udom (26.03.2019)