Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur Null Magazin Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Rainer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 206

Wohnort (erscheint in der Karte): Grafschaft

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 21. Oktober 2018, 13:04

Hebeösen neu gemacht

Hallo,
nachdem ich auf der Suche nach filigranen Hebeösen für meine MAK 1700 bei Paul Petau fündig geworden bin, möchte ich Euch das Ergebnis hier kurz vorstellen.
Das Erscheinungsbild ist die Mühe absolut wert!
liebe Grüße aus der Eifel
Rainer
»Rainer« hat folgende Dateien angehängt:
  • 1 (1).jpg (134,16 kB - 360 mal heruntergeladen - zuletzt: 10. Februar 2019, 09:19)
  • 3.jpg (130,15 kB - 334 mal heruntergeladen - zuletzt: 10. Februar 2019, 09:28)
  • 2 (1).jpg (135,97 kB - 334 mal heruntergeladen - zuletzt: 10. Februar 2019, 09:28)

Es haben sich bereits 33 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

heiner (21.10.2018), Wolleschlu (21.10.2018), heizer39 (21.10.2018), Rollo (21.10.2018), Ludmilla1972 (21.10.2018), Rainer Frischmann (21.10.2018), Alfred (21.10.2018), JACQUES TIMMERMANS (21.10.2018), Regelspur (21.10.2018), KlaWie (21.10.2018), Staudenfan (21.10.2018), us train (21.10.2018), Zillertalbahn (21.10.2018), Meinhard (21.10.2018), Hexenmeister (21.10.2018), HüMo (21.10.2018), fwgrisu (21.10.2018), Heinerle (21.10.2018), 98 1125 (21.10.2018), jörg (21.10.2018), Altenauer (21.10.2018), Joyner (21.10.2018), strippenbahner (21.10.2018), Udom (21.10.2018), E94281 (21.10.2018), Axel-K (22.10.2018), Allgäudiesel (23.10.2018), Jürgenwo (24.10.2018), koefschrauber (12.01.2019), Robby (12.01.2019), Alemanne 42 (13.01.2019), Wopi (13.01.2019), stefan_k (13.01.2019)

asus1402

Fahrgast

(10)

Beiträge: 21

Wohnort (erscheint in der Karte): Königswinter

Beruf: Privatier

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 21. Oktober 2018, 20:17

Hallo Rainer,

hast du auch die Maße der Hebeösen?
Habe bei Petau leider nichts gefunden.

Gruß Peter

  • »Rainer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 206

Wohnort (erscheint in der Karte): Grafschaft

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 21. Oktober 2018, 21:34

Maße der Öse

Hallo Peter,
die Maße sind 1,5 mm hoch und 1,5 mm breit. Das bezieht sich auf die unten abgeflachten Ösen.
LG Rainer

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Udom (22.10.2018)

jrgnmllr

Lokomotivbetriebsinspektor

(207)

Beiträge: 900

Wohnort (erscheint in der Karte): 22143 Hamburg

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 25. Oktober 2018, 08:32

Anhebeösen

Moin,

Paul Petau:

Anhebeösen Nr. 3, abgeflacht: Artikelnummer 64 b
Anhebeösen Nr. 3, rund: Artikelnummer 64c

Gruß
Jürgen M.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Udom (25.10.2018), Staudenfan (25.10.2018), Alemanne 42 (13.01.2019)

Richtprellbock

Schrankenwärter

(10)

Beiträge: 52

Wohnort (erscheint in der Karte): Köln

  • Nachricht senden

5

Samstag, 12. Januar 2019, 19:04

Bilder zu Anhebeösen

Hallo Rainer,

ich habe da ein paar Beispielbilder für dich … ^^







Der Hauptdarsteller war die 265 024 - 0 von Voith in Kiel im schönen Voreifelbahnhof Derkum … ;)



Freundlich grüßt

der

Richtprellbock

Es haben sich bereits 13 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

blb59269 (12.01.2019), HüMo (12.01.2019), E94281 (12.01.2019), heizer39 (12.01.2019), Robby (12.01.2019), Udom (12.01.2019), Altenauer (12.01.2019), JACQUES TIMMERMANS (12.01.2019), Meinhard (13.01.2019), Alfred (13.01.2019), Alemanne 42 (13.01.2019), Wopi (13.01.2019), Rainer (14.01.2019)

6

Montag, 14. Januar 2019, 08:34

Moin,

bei den Vossloh-Loks sind die Hebeösen abgerundete Dreiecke mit Loch, aus Blech gebrannt, wie es auch Voith gemacht hat. Die Teile auf dem Bild sehen sogar verdächtig gleich aus - wie so vieles an den Voith-Loks.

Edit: nein, Voith baut teils höher und eher halbkreisförmig als dreieckig, soweit es zu erkennen ist. Aber vermutlich stimmt die Materialstärke ;-)

Gruß,
Schlußscheibe

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Richtprellbock (14.01.2019), Udom (14.01.2019)