Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur Null Magazin Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

CSM

Rangiermeister

(54)

  • »CSM« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 280

Wohnort (erscheint in der Karte): Floby

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

1

Montag, 4. September 2017, 21:49

Görlitz 3 Drehgestelle

Es geht mal wieder um Drehgestelle …..
Schon vor über 20 Jahren wurden die ersten Serien hergestellt – inzwischen mehrmals verbessert. Seid es die Lenzräder gibt –auch mit Stromabnahme –ohne bremsende Stromabnehmer.
Hier also ein kurzer Bildbericht über die neueste Serie – Görlitz 3 Drehgestelle – gedacht in erster Hand für Limawagenumbauten. Natürlich mit Kompromissen – denn der Radabstand wurde hierfür angepasst. Das Vorbild gibt/gab es mit einen Radabstand von 3000mm und 2600 mm – das Modell hat einen Radabstand von 61 mm (2745mm). Durch die gute Seitenverschiebungsmöglich von 2mm der Achsen ist eine gute Kurvengängigkeit gegeben – sowie auch ein ausgezeichnetes Rollvermögen. Unser Rolltest zeigt 1m zu 40mm gibt mit Eigengewicht ein ausrollen von 1,6m, was bedeutet benötigte Zugkraft weniger als 2 Gramm auf gerader Strecke.
(siehe frühere Berechnungsbeispiele )
Nun zu den Bauteilen :
Ressinbauteile aus meiner CSM Werkstatt (können in kleineren Mengen bei mir angefordert werden )
MS Ätzteile kommen wieder von Freund Moog –bei Bestellung / Preisanfrage auf BT 151 hinweisen (am günstigsten per MS platte= 14 x BT151 )
Räder – wenn Beleuchtung gewünscht wird –nur Räder von Lenz, wo Stromverbindung Rad-Achse vorhanden ist und es mittig isoliert ist.
Der Ms Winkel 2x2 Bei Conrad oder bei mir .
Sowie auch die Schrauben von Conrad = M2x6 .
Und zuletzt die Farbe RAL 9005 Schwarz .
Wenn die Serie fertig ist kommt noch die Beschriftung von Freund Nothaft .
So nun zu den heutigen Bildern.
Mit freundlichen Grüßen Jürgen(S)













Mein Hobby
Meine MOB Bahn -siehe Hausseite
Kontakt gerne über meine E -Post Adresse

Es haben sich bereits 17 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

heizer39 (04.09.2017), Rollo (04.09.2017), E94281 (04.09.2017), Olli (05.09.2017), 1zu0 (05.09.2017), Robby (05.09.2017), jbs (05.09.2017), BahnMichel (05.09.2017), Altenauer (05.09.2017), ledier52 (05.09.2017), Blechkistenkutscher (05.09.2017), Montafoner (06.09.2017), ARMAND (06.09.2017), Udom (07.09.2017), BTB0e+0 (13.09.2017), Zahn (14.09.2017), Hans-Georg (04.03.2018)

CSM

Rangiermeister

(54)

  • »CSM« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 280

Wohnort (erscheint in der Karte): Floby

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 13. September 2017, 20:41

Görlitz 3 Drehgestelle ,teil2

Görlitz 3 Drehgestelle ,teil2
Da inzwischen mehr Material eingetroffen ist, mache ich mal weiter mit der Serieherstellung der Drehgestelle. Der erste Satz ist für den Rheingold Zug mit 5 Wagen – der noch Limadrehgestelle hat. Habe auch versucht auch noch Bremsbacken anzubringen …..
Selber bin ich nicht überzeugt, ob die Mehrarbeit gerechtfertigt ist –da man nicht viel davon sieht – es aber per Drehgestell ein Kostenpunkt von gute 10 € gibt, wenn ich die Teile ätzen lasse. Gussteile die ich beim ersten Boggi verwendet habe , sind nicht auf Dauer stabil genug .(brechen leicht ab )
Was meint Ihr?
Nun zu den heutigen Bildern.
Mit freundlichen Grüßen
Jürgen(S)









Mein Hobby
Meine MOB Bahn -siehe Hausseite
Kontakt gerne über meine E -Post Adresse

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

heizer39 (13.09.2017), Thomas Kaeding (13.09.2017), BTB0e+0 (13.09.2017), Altenauer (13.09.2017), 1zu0 (13.09.2017), Udom (14.09.2017), jbs (14.09.2017), Hans-Georg (04.03.2018)

Rollo

Bahngeneraldirektor

(1 006)

Beiträge: 1 256

Wohnort (erscheint in der Karte): Nordsachsen

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 13. September 2017, 21:19

Hallo Jürgen,

die äußeren Bremsbacken sollten schon eingebaut werden, denn die sieht man recht deutlich. Beweglich müssen sie nicht sein.
Ich habe bei meinen Drehgstellen alle Bremsbacken einschließlich der Bremsdreiecke und der deren Sichungsbügeln eingebaut. Von den inneren Bremsklötzern sieht man kaum etwas.

index.php?page=Attachment&attachmentID=30358

Mit freundlichen Grüßen
Roland

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

heizer39 (13.09.2017), CSM (13.09.2017), BTB0e+0 (13.09.2017), Altenauer (13.09.2017), Udom (14.09.2017), jbs (14.09.2017), Zahn (14.09.2017)

CSM

Rangiermeister

(54)

  • »CSM« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 280

Wohnort (erscheint in der Karte): Floby

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 13. September 2017, 22:20

Hallo Roland
ist eine gute Idee ,werde dein Bild wohl beachten .
mfG
Jürgen(S)
Mein Hobby
Meine MOB Bahn -siehe Hausseite
Kontakt gerne über meine E -Post Adresse

CSM

Rangiermeister

(54)

  • »CSM« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 280

Wohnort (erscheint in der Karte): Floby

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 4. März 2018, 21:46

Ja inzwischen ist auch diese Serie fertig und als ich neue Bauteile BT135B bestellen wollte (für spätere arbeiten auf lager legen wollte) entdeckte ich einen kleinen Fehler von 2mm .Das musste ich ja der Neubestellung korrigiert werden. Das 2te bild zeigt die jetzt fertige Auflage der Drehgestelle .Die Görlitz3 Drehgestelle sind für einen Rheingoldzug (1te serie nach dem Krieg) mal sehen wenn der Baubericht kommt -als Lok (schon fertig) eine BR18 .
mfG Jürgen(S)



Mein Hobby
Meine MOB Bahn -siehe Hausseite
Kontakt gerne über meine E -Post Adresse

Es haben sich bereits 10 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Martin Zeilinger (04.03.2018), Hans-Georg (04.03.2018), E94281 (04.03.2018), Hexenmeister (04.03.2018), heizer39 (05.03.2018), BahnMichel (05.03.2018), Udom (05.03.2018), jk_wk (05.03.2018), Altenauer (05.03.2018), jörg (05.03.2018)