Sie sind nicht angemeldet.

Ole

Rangiermeister

(27)

  • »Ole« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 282

Wohnort (erscheint in der Karte): Schladen

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 23. September 2018, 10:28

Frage Scharfenbergkupplung Biemo Einbauhöhe

Hallo,

in welcher Höhe wurde die nachempfundene Biemo Scharfenbergkupplung eingebaut, Schienenoberkante bis Mitte Kupplung ?

Gruß
Olaf

Rollo

Bahngeneraldirektor

(1 109)

Beiträge: 1 350

Wohnort (erscheint in der Karte): Nordsachsen

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 23. September 2018, 10:59

Hallo Olaf,
beim Vorbild befand sie sich an der gleichen Stelle, wo sonst die Schraubenkupplung ist. Siehe:


Quelle: VDI Eisenbahnwesen 1925
Mit freundlichen Grüßen
Roland

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Altenauer (23.09.2018), Udom (27.09.2018)

S0MEC

Heizer

(50)

Beiträge: 273

Wohnort (erscheint in der Karte): Rheinberg

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 23. September 2018, 11:11

Hallo Ole,


in welcher Höhe wurde die nachempfundene Biemo Scharfenbergkupplung eingebaut, Schienenoberkante bis Mitte Kupplung ?


Ich habe bei einem BieMo-Wagen die Scharffenbergkuplung durch eine Lenz-Kupplung ersetzt und diese kuppelte, wenn ich mich richtig erinnere, ohne Probleme mit den Lenz-Fahrzeugen. Vielleicht hilft Dir diese Info ...

Mit freundlichem Gruß
Stefan (privat, nicht als Webmaster)



.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

moba-tom (23.09.2018), Altenauer (23.09.2018)

Ole

Rangiermeister

(27)

  • »Ole« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 282

Wohnort (erscheint in der Karte): Schladen

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 23. September 2018, 16:07

Hallo,

danke, werde sie dann mittig Puffer platzieren !

Gruss
Olaf

S0MEC

Heizer

(50)

Beiträge: 273

Wohnort (erscheint in der Karte): Rheinberg

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 23. September 2018, 16:23

Hallo Olaf,


werde sie dann mittig Puffer platzieren !


Mit welchen Fahrzeugen soll Dein Wagen dann kuppeln? BieMo-Wagen haben eine Kupplungskulisse ähnlich der von Lenz, da sitzt die Kupplung unter der Pufferbohle auf der gleichen Höhe wie bei Lenz. Die BieMo-Kupplung ist nicht dafür geeignet, einfach so in der Pufferbohle mittig zwischen den Puffern eingebaut zu werden - es sei denn, sie soll nicht wirklich funktionieren. Die BieMo-Kupplung braucht eine Kurzkupplungskulisse, und die sorgt dafür, dass der Kupplungskopf ausschwenken kann - das geht nur unterhalb der Pufferbohle.

Gruß
Stefan


.

Ole

Rangiermeister

(27)

  • »Ole« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 282

Wohnort (erscheint in der Karte): Schladen

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 23. September 2018, 17:09

Hallo Stefan,

ich muß damit eine Vossloh G6 / Mak 1700 mit Torpedo - und Schlackenpfannen von MTH / Lionel kuppeln, die Ami-Kupplungen sind zwar nicht verkehrt aber müssen eingedeutscht werden.
Die Ami-Wagen sind total blank, Puffer müssen angebracht werden und bei den Schlackenwagen fehlen auch die Pufferbohlen.
Die Biemo-Kupplungen werden an den Loks beweglich wie AK-Kupplungen montiert damit ich "normale" Züge mit Schraubenkupplungen fahren kann, andere DB-Wagen wie die Biemos werden nicht mit Scharfenberg bei mir gekuppelt.

Gruß
Olaf

S0MEC

Heizer

(50)

Beiträge: 273

Wohnort (erscheint in der Karte): Rheinberg

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 23. September 2018, 17:14

Hallo Olaf,

mit AK meinst Du die Kupplung UIC69e? Dann viel Erfolg, die Wagen lassen ein interessantes Thema vermuten. Vielleicht zeigst Du ja mal irgendwann was davon?

Lieber Gruß
Stefan


.

Ole

Rangiermeister

(27)

  • »Ole« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 282

Wohnort (erscheint in der Karte): Schladen

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 23. September 2018, 17:30

Hallo,

wir meinen bestimmt die Gleiche, so werden unsere langen Erz-Züge gekuppelt (Salzgitter AG), heissen auch AK-Züge.

Die hier :

http://www.eriksmail.de/dbbr151091bis120.html

Gruß
Olaf

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Altenauer (23.09.2018), Udom (27.09.2018)

S0MEC

Heizer

(50)

Beiträge: 273

Wohnort (erscheint in der Karte): Rheinberg

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 23. September 2018, 20:26

Hallo Olaf,

ja, die meinte ich auch - UIC69e, im Eisenbahner-Jargon auch nur kurz AK genannt.

Gruß
Stefan


.