You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

jörg

Heizer

(64)

  • "jörg" started this thread

Posts: 104

Location: Halle/Saale

Occupation: Berufskraftfahrer

  • Send private message

1

Thursday, May 9th 2019, 10:21am

DSB His/Hims/Hbis aus Biemo Wagen

Hallo,
In den 1960 -er Jahren beschaffte die DSB bei Scandia A/S in Randers 610 Güterwagen mit Schiebewänden.
Als ich 2005 in Odense im DSB Eisenbahnmuseum (noch mit analoger Fototechnik ausgerüstet) war, nahm ich auch diesen Hbis im Maßstab 1:10 in einer Vitrine auf.





Zugegeben, die Qualität ist nicht berauschend, aber der Wagen ging mir jahrelang nicht aus dem Kopf.



Zu der Zeit war das Angebot von LENZ & Co. noch sehr überschaubar. Aber es gab einen ähnlichen Wagen als DB Wagen und Bausatz von der Firma Neuhaus respektive Biemo. Der Achsstand stimmte und der Aufbau war ähnlich, nur die DB-Wagen hatten Schiebedächer. Also die Stirnwände bearbeitet und den Bausatz zusammengesetzt.



Stellprobe mit Dach.



Die Herstellung des Daches mit primitiven Mitteln.



Die für die DSB so typische Bremserbühne. Die Handläufe sind aus 0,7 mm Fahrdraht von Sommerfeld. Das Ausgangsmaterial ist durch den Stahldraht immer gerade, läßt sich gut biegen und löten ist auch kein Problem.



Nun war der Wagen komplett. Allerdings gab es ein Problem, wie befestige ich das Dach? Vorher am Wagenkasten ging nicht, da die Schrauben für den Wagenkasten und das Untergestell nur von innen erreichbar sind??!



Also habe ich eine Halterung gelötet, um das Dach unter dem Wagenboden anschrauben zu können.



Und nun ist dieser Wagen fertig geworden.



Die Beschriftung ist auch in diesem Fall von Herrn Nothaft.



Messingrangiertritte fanden sich in der Bastelkiste. Die Brünierung habe ich nach einer Anleitung aus dem Netz mit Ballistol Schnellbrünierung gemacht. Das ging sehr gut.



Ein paar Fotos aus dem Netz halfen mir beim Bau diese Wagens. Mir reicht da immer ein S/W-Ausdruck, ich habe auch gar keinen Farbdrucker. Das Foto dieses Wagens ist hier von Ole M. Nielsen, an diesem Fotografen kommt man, auf der Suche nach Güterwagenbildern, nicht vorbei. Die Griffe in den Seitenwänden sind nicht benötigte Handgriffe vom ALLMO K 3.



Gruß Jörg

44 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Staudenfan (09.05.2019), heiner (09.05.2019), stefan_k (09.05.2019), V80 (09.05.2019), 98 1125 (09.05.2019), Oelkocher (09.05.2019), Montafoner (09.05.2019), heizer39 (09.05.2019), Alfred (09.05.2019), Udom (09.05.2019), E94281 (09.05.2019), Gronk (09.05.2019), nozet (09.05.2019), Hannah Josephine Dippe (09.05.2019), jk_wk (09.05.2019), Olli (09.05.2019), jbs (09.05.2019), JM-HH (09.05.2019), rainer 65 (09.05.2019), Meinhard (09.05.2019), CharlieOscar (09.05.2019), Hexenmeister (09.05.2019), nullowaer (09.05.2019), koefschrauber (09.05.2019), FrankJ (09.05.2019), us train (09.05.2019), HüMo (09.05.2019), StEAG (09.05.2019), E69 (09.05.2019), Werkelburger (09.05.2019), Baumbauer 007 (09.05.2019), Altenauer (10.05.2019), JACQUES TIMMERMANS (10.05.2019), Holsteiner (10.05.2019), PASSAT66 (10.05.2019), BwLoehne1 (10.05.2019), BR96 (10.05.2019), Spurwechsel (11.05.2019), Diredare (11.05.2019), Rollo (11.05.2019), finkenau (11.05.2019), Andy P. (11.05.2019), Bundesbahner (12.05.2019), ledier52 (13.05.2019)

Posts: 9

Location: Tornesch

Occupation: im Ruhestand

  • Send private message

2

Thursday, May 9th 2019, 11:49am

Sehr gut gemacht - Jörg !

Nebenbei hast Du mein Problem gelöst: Wie fertige ich das Dach für meine Donnerbüchse? Ganz einfach: Methode Jörg.

Vielen Dank und freundliche Grüße aus Tornesch

Hannah Josephine
HAL 9000: "I'm sorry Dave, I'm afraid I can't do that"

jörg

Heizer

(64)

  • "jörg" started this thread

Posts: 104

Location: Halle/Saale

Occupation: Berufskraftfahrer

  • Send private message

3

Saturday, May 11th 2019, 6:49am

Hallo,
vielen Dank für den "Auftrieb", den mir Eure Grünen und das Bedanken geben. Es zeigt sich, die Vorstellungen meiner Umbauten sind Ansporn für nächste, lange schon in der Schublade liegende Projekte. Allein die wenige Zeit macht zu oft einen Strich durch die Rechnung. Aber auf dem Gebiet "wenig Zeit haben" dürfte ich ja nicht ganz allein sein. Bei mir fehlt, nach einem 11 Stunden Arbeitstag, leider Lust, Motivation, Disziplin und Kraft noch eine Stunde in die Werkstatt zu gehen. Obwohl ich das Privileg habe, Licht an und es kann losgehen. Nach Abschluß der Arbeit, alles stehen und liegen lassen, Licht aus und Ende.

Hannah, Dir wünsche ich viel Erfolg beim Bau Deiner Dächer, ich habe 0,5 mm starkes Messingblech genommen, das war gerade vorrätig. Nochmals würde ich eher 0,3 mm starkes Blech nehmen, dann ist es nicht ganz so widerspenstig beim Einspannen zwischen den Holzleisten und den kleinen Metallstiften. Das Zuschneiden der Bleche kann ich in unserem TT-Gotthardbahn Club auf einer Tafelblechschere machen. Wenn es mal extrem lange Bleche sind, lasse ich mir diese "Abmaße" auch mal bei Gemmel-Metall zuschneiden.

Zum Abschluß noch ein Bild der 2 DSB Wagen, die in der letzten Zeit fertig wurden und nun dem Betriebsdienst übergeben werden.


Gruß Jörg

16 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Hannah Josephine Dippe (11.05.2019), Bahnheiner (11.05.2019), KlaWie (11.05.2019), Meinhard (11.05.2019), Hexenmeister (11.05.2019), 98 1125 (11.05.2019), Holsteiner (11.05.2019), PASSAT66 (11.05.2019), koefschrauber (11.05.2019), Altenauer (11.05.2019), Rainer Frischmann (11.05.2019), Udom (11.05.2019), E94281 (11.05.2019), Reinhold (12.05.2019), ledier52 (13.05.2019), diesel007 (13.05.2019)

Posts: 9

Location: Tornesch

Occupation: im Ruhestand

  • Send private message

4

Saturday, May 11th 2019, 4:33pm

Sorry - off topic

Hannah, Dir wünsche ich viel Erfolg beim Bau Deiner Dächer,

Guten Tag Jörg,

mit deiner Methode wird das schon. Aus pekuniären Gründen verfüge ich 'eh nur über 0,3-mm-Blech.

Da ich nach Konzept arbeite, benötige ich nur zwei Dächer: Einmal DoBü - einmal Gepäckwagen. Bei gleicher Dachlänge lohnt sich also der Bau einer Vorrichtung durchaus, zumal sie nur Zweimal halten muß, was die Anforderungen an ihre Qualität in überschaubaren Grenzen hält.

Mit CAD/CAM und angebundenen Maschinen kann Jeder, erforderliche Mittel vorausgesetzt. Ich will's aber per Hand machen, alter Handwerkskunst Tribut zollend! Wobei - eine umsetzbare CAD-Datei macht vom Aufwand her nur Sinn, wenn anschließend in großen Stückzahlen gefertigt wird.

Ich liebe Handarbeit und grüße freundlich aus Tornesch

Hannah Josephine
HAL 9000: "I'm sorry Dave, I'm afraid I can't do that"

This post has been edited 1 times, last edit by "Hannah Josephine Dippe" (May 11th 2019, 4:43pm) with the following reason: Korrektur, weil nicht ins Thema passt


1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Similar threads