Sie sind nicht angemeldet.

lokführer

Oberfahrdienstleiter

(179)

  • »lokführer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 745

Wohnort (erscheint in der Karte): Berlin

Beruf: Ing/lokführer im Ruhestand

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 16. Dezember 2018, 17:46

Der sächsische Packwagen für die DR

Hallo
Wollte mal sehen wie der Packwagen,von der Länge im Zugverband aussieht und der Achsstand von 17,7cm durch den R2 fährt.Als nächstes muß das Messing besorgt werden,um 2019 mit dem Bau zu beginnen.Nochmals ein Danke an Roland für die Maßzeichnung,ohne geht es nicht.
Noch ein schönen dritten Advent,vom Strietzelmarkt in Dresden das Bild habe ich vom Hotel aufgenommen.







Gruß Dietmar

Es haben sich bereits 16 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rollo (16.12.2018), heizer39 (16.12.2018), Hexenmeister (16.12.2018), jörg (16.12.2018), kallekutter (16.12.2018), Udom (16.12.2018), JACQUES TIMMERMANS (16.12.2018), jk_wk (16.12.2018), Altenauer (17.12.2018), 98 1125 (21.12.2018), DirkausDüsseldorf (21.12.2018), Meinhard (21.12.2018), diesel007 (21.12.2018), maddin (22.12.2018), Robby (22.12.2018), nullowaer (23.12.2018)

lokführer

Oberfahrdienstleiter

(179)

  • »lokführer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 745

Wohnort (erscheint in der Karte): Berlin

Beruf: Ing/lokführer im Ruhestand

  • Nachricht senden

2

Freitag, 21. Dezember 2018, 18:09

Hallo
Diesmal nicht in Messing sondern in Kunststoff,diesen sächsischen Packwagen gab es in verschiedenen Ausführungen ,wurden mehrmals umgebaut bei der DR.So richtig gefällt er Mir noch nicht,vieleicht ein Versuch in Messing,so das wars.





Wünsche allen Eisenbahnfreunden
Frohe Weihnachten und ein gesundes neues Jahr
Dietmar

Es haben sich bereits 25 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

98 1125 (21.12.2018), DirkausDüsseldorf (21.12.2018), heizer39 (21.12.2018), Meinhard (21.12.2018), diesel007 (21.12.2018), koefschrauber (21.12.2018), Hexenmeister (21.12.2018), My 1101 (21.12.2018), Rollo (21.12.2018), Robby (21.12.2018), Mö_ (21.12.2018), jk_wk (21.12.2018), E94281 (22.12.2018), us train (22.12.2018), Kpt. Blaubaer (22.12.2018), maddin (22.12.2018), ha-null (22.12.2018), jbs (22.12.2018), JACQUES TIMMERMANS (22.12.2018), jörg (22.12.2018), Udom (22.12.2018), Altenauer (23.12.2018), nullowaer (23.12.2018), Wopi (23.12.2018), PASSAT66 (04.01.2019)

Rollo

Bahngeneraldirektor

(1 217)

Beiträge: 1 459

Wohnort (erscheint in der Karte): Nordsachsen

  • Nachricht senden

3

Freitag, 21. Dezember 2018, 20:06

Hallo Dietmar,
so schlecht ist der Wagen doch nicht geworden. Wie hast Du das gut geformte Dach hinbekommen?

MfG
Roland

lokführer

Oberfahrdienstleiter

(179)

  • »lokführer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 745

Wohnort (erscheint in der Karte): Berlin

Beruf: Ing/lokführer im Ruhestand

  • Nachricht senden

4

Samstag, 22. Dezember 2018, 00:13

Hallo Roland

Die Kunststoffplatte in heißen Wasser gelegt bis es weich ist,danach geformt.An den Wagen fehlen noch sehr viele Details wie die ganzen

Nieten usw.Werde nächstes Jahr weiterbauen,wenn es die Zeit erlaubt.
Gruß Dietmar

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

heizer39 (22.12.2018), E94281 (22.12.2018), Robby (22.12.2018), 98 1125 (22.12.2018), jbs (22.12.2018), jörg (22.12.2018), Altenauer (23.12.2018)

Rollo

Bahngeneraldirektor

(1 217)

Beiträge: 1 459

Wohnort (erscheint in der Karte): Nordsachsen

  • Nachricht senden

5

Samstag, 22. Dezember 2018, 08:53

Hallo Dietmar,
Nieten hat der Wagen doch gar keine. Die 3 "Knuppel" am Zugführerabteil werden wohl Schloßschrauben sein. Der Wagen bestand doch aus einer Holzkonstruktion mit Blech beplankt. Die Bleche waren aufgeschraubt und verspachtelt.

Mit dem Formen der Dachplatte, das werde ich auch mal probieren.
Mit freundlichen Grüßen
Roland

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Robby (22.12.2018), jbs (22.12.2018)

lokführer

Oberfahrdienstleiter

(179)

  • »lokführer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 745

Wohnort (erscheint in der Karte): Berlin

Beruf: Ing/lokführer im Ruhestand

  • Nachricht senden

6

Samstag, 22. Dezember 2018, 10:39

Hallo Roland
Es sind die Nieten am Fahrwerk,war falsch dargelegt.Gibt es für die Schutzgitter für die Fenster einen Vorschlag als Fertigmodell.
Gruß Dietmar

Guido 01.5

Hilfsbremser

(11)

Beiträge: 20

Wohnort (erscheint in der Karte): Leipzig

  • Nachricht senden

7

Samstag, 22. Dezember 2018, 10:50

Moin.

Vielleicht ist hier etwas dabei (scrollen).

http://krueger-modellbau.de/kmb/index.ph….o.98zubehoer.8


LG Guido

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hexenmeister (22.12.2018), heizer39 (22.12.2018), Altenauer (23.12.2018)

Rollo

Bahngeneraldirektor

(1 217)

Beiträge: 1 459

Wohnort (erscheint in der Karte): Nordsachsen

  • Nachricht senden

8

Samstag, 22. Dezember 2018, 11:36

Hallo Dieter,
sehe mal bei Weinert nach. Da gibt es geäzte Zäune für H0, vielleicht lässt sich da etwas verwenden. Ich löte mir solche Gitter aus 0,3mm Neusilberdrähte zusammen.
Mit freundlichen Grüßen
Roland

lokführer

Oberfahrdienstleiter

(179)

  • »lokführer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 745

Wohnort (erscheint in der Karte): Berlin

Beruf: Ing/lokführer im Ruhestand

  • Nachricht senden

9

Samstag, 22. Dezember 2018, 13:58

Hallo
Danke für eure Hinweise.
Gruß Dietmar

lokführer

Oberfahrdienstleiter

(179)

  • »lokführer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 745

Wohnort (erscheint in der Karte): Berlin

Beruf: Ing/lokführer im Ruhestand

  • Nachricht senden

10

Freitag, 4. Januar 2019, 11:30

Hallo
Bin auf der Suche nach den Dachlüfter,konnte kein Hersteller finden der die Teile im Angebot hat.Oder ist wieder Eigenbau angesagt,gibt es Bilder von den Dachlüfter.
Gruß Dietmar

mfb

Bremser

(20)

Beiträge: 25

Wohnort (erscheint in der Karte): 97288 Theilheim

  • Nachricht senden

11

Freitag, 4. Januar 2019, 12:03

Hallo Dietmar,

ich weiß nicht, welche Dachlüfter Du suchst. Aber Petau hat welche:
https://www.mbpetau.de/Bauteile/Wagenbau…enwagen/?page=2

Viele Grüße
Robert

lokführer

Oberfahrdienstleiter

(179)

  • »lokführer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 745

Wohnort (erscheint in der Karte): Berlin

Beruf: Ing/lokführer im Ruhestand

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 6. Januar 2019, 01:05

Hallo Robert
Das mit die Lüfter hat sich erledigt.
Gruß Dietmar

lokführer

Oberfahrdienstleiter

(179)

  • »lokführer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 745

Wohnort (erscheint in der Karte): Berlin

Beruf: Ing/lokführer im Ruhestand

  • Nachricht senden

13

Montag, 7. Januar 2019, 17:24

Hallo
Es geht in kleinen Stufen weiter,es wird wohl mein letzter Bau in Kunststoff werden für Fahrzeuge.Baue lieber in Messing,für Wagen ist es immer eine Herausfoderung dürfen nicht zu schwer werden.




Gruß Dietmar

Es haben sich bereits 14 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

PASSAT66 (07.01.2019), Hexenmeister (07.01.2019), Meinhard (07.01.2019), Altenauer (07.01.2019), heizer39 (07.01.2019), 98 1125 (07.01.2019), JACQUES TIMMERMANS (07.01.2019), henry (07.01.2019), E94281 (07.01.2019), HüMo (07.01.2019), Robby (07.01.2019), Udom (07.01.2019), Wopi (08.01.2019), diesel007 (08.01.2019)

14

Montag, 7. Januar 2019, 19:15

Moin,

ich baue gerade meinen ersten Wagen selbst aus 0,3 MS-Blech und teile von H0 her Deine Vorliebe für dieses Material, da bei der Bearbeitung recht gutmütig, nicht wesentlich alternd und durch diverse Methoden mechanisch zu verbinden - vor allem gut zu löten.

Ich befürchte auch, dass mein Wagen zu schwer wird, daher baue ich zunächst die Außenhülle und das Fahrwerk aus Messing und dann geht es auf die Waage. Für die inneren Langträger würde ich dann ggf. Polystyrolprofile nehmen. Alles abbruchgefährdete oder tragende ist dann aus Metall.

Für die Inneneinrichtung habe ich Papier/Fotokarton ins Auge gefasst; lediglich die Querwände bekommen einen Kern aus Messing, um den Wagenkasten stabil zu bekommen.

Gruß,
Schlußscheibe

P.S. ist sogar auch ein Packwagen, aber der DB in geschweißter DR-Bauart. Mehr dazu, wenn ich sicher bin, dass es auch klappt ;-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schlußscheibe« (7. Januar 2019, 19:20)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

98 1125 (07.01.2019), Udom (07.01.2019)

Null-Problemo

Oberbahnhofsvorsteher

(362)

Beiträge: 1 764

Wohnort (erscheint in der Karte): Ortenberg-Selters

  • Nachricht senden

15

Montag, 7. Januar 2019, 20:12

Zitat

Ich befürchte auch, dass mein Wagen zu schwer wird,....
400 bis 500 g können es schon sein. Wenn er leicht läuft, ist das Gewicht aber nicht so wichtig......

Null-Problemo :thumbup:

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

localbahner (07.01.2019), heizer39 (07.01.2019), Udom (07.01.2019), 98 1125 (08.01.2019)

lokführer

Oberfahrdienstleiter

(179)

  • »lokführer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 745

Wohnort (erscheint in der Karte): Berlin

Beruf: Ing/lokführer im Ruhestand

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 8. Januar 2019, 10:27

Hallo
Was Oliver darlegt über das Gewicht,geht völlig in Ordnung.Mein Messingwagen hat ein Gewicht von 463 gr,um die Rollfähigkeit zu verbessern werde ich den nächsten Messingwagen mit Kugellager ausrüsten.Habe damals bei meiner Blechbahn die schlecht laufenden Paya-Wagen mit Kugellager umgebaut.Nach den Packwagen wird der nächste wieder in Messing gebaut als Traglastenwagen.

Gruß Dietmar

Es haben sich bereits 9 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Udom (08.01.2019), moba-tom (08.01.2019), Altenauer (08.01.2019), HüMo (08.01.2019), Robby (08.01.2019), 98 1125 (08.01.2019), Hexenmeister (08.01.2019), heizer39 (08.01.2019), Wopi (08.01.2019)

lokführer

Oberfahrdienstleiter

(179)

  • »lokführer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 745

Wohnort (erscheint in der Karte): Berlin

Beruf: Ing/lokführer im Ruhestand

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 13. Januar 2019, 17:40

Hallo
Soweit ist der Packwagen,auf Anfrage habe leider keine Zeit für die Modellbahn bis später.


Gruß Dietmar

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

jörg (13.01.2019), Altenauer (13.01.2019), gerdi1955 (13.01.2019), Hexenmeister (13.01.2019), JACQUES TIMMERMANS (13.01.2019), Udom (13.01.2019), HüMo (13.01.2019), Alfred (15.01.2019)

Ähnliche Themen