Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur Null Magazin Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 12. August 2018, 18:40

Decauville Personenwagen

Hallo,

mal etwas "Exotisches".
Für einen Schmalspurfreund habe ich diesen Decauville-Personenwagen gebaut; wie er auch auf mehreren schwedischen Schmalspurbahnen verkehrte.


Quelle: Bimmelbahnforum

Es war ein Resinbausatz des französischen Herstellers DUTON PRODUCTIONS.
Die Bauanleitung war an machen Stellen nicht ganz so, wie ich mir das vorgestellt hatte, aber im Großen und Ganzen nicht schlecht. Vor allem, wenn man bedenkt, dass die Zeichnungen sehr wahrscheinlich im "Vor-PC / Vor-CAD" Zeitalter entstanden. Übersetzungshilfe hatte ich durch die "Beste aller Ehefrauen"- (meiner) . :)

Die Resin-Qualität - naja. Viele - wenn nicht gar alle - Fensterausschnitte waren nachzuarbeiten. Eine Ms-Ätzplatine lag bei, vor allem mit den Teilen für die Einstiegsplattform - und den Fensterrahmen. Die Bauanleitung kennzeichnete diese Teile über Nummern.
Etliche Teile mussten aber auch aus Ms-Draht gebogen werden.
Die Fensterscheiben lies ich mir von Ralf Staß fräsen - eine sehr gute Entscheidung.
Die beigestellten China-Figuren erhielten eine Grundbemalung - so wie aus dem Beutel, wollte ich sie nicht einsetzen.
Dachlüfter und Schornsteine habe ich am CAD modelliert und mir 3D drucken lassen. Diese Bauart war auf vielen mitgelieferten Bildern zu sehen.
Das im Ätzblech enthaltene Übergangsblech zwischen den Wagen erschien mit nach Studium der Vorbildfotos zu klein, so wurde eines aus Paketband erstellt.

So - und der zweite Bausatz soll nun zu dem Gepäckwagen umgebaut werden.

BTW: die Östra Södermanlands Järnväg Museumseisenbahn in Mariefred (ca. 70km westl. Stockholm)
http://www.oslj.nu/en-GB
wo dieser Wagen läuft, ist für Schwedenurlauber immer eine Reise wert.
Eine schöne Familientour ist Sonntags(?) möglich: Mit dem Boot von Mariefred zum Anleger Taxinge dann ein kleiner Fußweg zum Bahnhof und mit dem Museumszug zurück nach Mariefred.
Haben wir vor ein paar Jahren gemacht. Wer es plant - bitte nachschauen ob das so noch angeboten wird.

Gruß dry
»dry« hat folgende Dateien angehängt:
  • Decauville_1.JPG (67 kB - 191 mal heruntergeladen - zuletzt: 20. Oktober 2018, 09:26)
  • Decauville_2.JPG (63,87 kB - 178 mal heruntergeladen - zuletzt: 20. Oktober 2018, 09:26)
  • Decauville_3.JPG (57,17 kB - 157 mal heruntergeladen - zuletzt: 20. Oktober 2018, 09:26)
  • Decauville_4.JPG (40,03 kB - 149 mal heruntergeladen - zuletzt: 20. Oktober 2018, 09:26)
  • Decauville_5.JPG (36,58 kB - 135 mal heruntergeladen - zuletzt: 20. Oktober 2018, 09:26)

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »dry« (13. August 2018, 07:28)


Es haben sich bereits 30 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

fredduck (12.08.2018), Hannah_outdoor (12.08.2018), 98 1125 (12.08.2018), Masinka (12.08.2018), Michael Fritz (12.08.2018), heizer39 (12.08.2018), klaus.kl (12.08.2018), Nullkommanull (12.08.2018), Montafoner (12.08.2018), Werkelburger (12.08.2018), barilla73 (12.08.2018), gerdi1955 (12.08.2018), JACQUES TIMMERMANS (12.08.2018), jörg (12.08.2018), Hexenmeister (12.08.2018), Altenauer (12.08.2018), mfb (12.08.2018), PASSAT66 (12.08.2018), Rainer Frischmann (12.08.2018), Stromburg (12.08.2018), Zahn (12.08.2018), Alfred (12.08.2018), Baumbauer 007 (12.08.2018), Rollo (12.08.2018), BTB0e+0 (12.08.2018), blb59269 (13.08.2018), martin (13.08.2018), Staudenfan (13.08.2018), Udom (13.08.2018), Meinhard (13.08.2018)

Beiträge: 281

Wohnort (erscheint in der Karte): Lindendorf

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 12. August 2018, 20:05

Moinsen!

Feines Modell, sauber gebaut, gefällt mir! :thumbup:

Was mir nicht ganz so zusagt ist die Farbgebung bzw. Patinierung, die im Bereich des Wagenkastens für meinen Geschmack etwas "zu scheckig" wirkt. Im Original wird anfänglich vermutlich lediglich Klarlack auf den Holzplanken aufgebracht worden sein, welcher nach einiger Zeit meistens einfach in einem mehr oder weniger passenden braunton übergestrichen wurde (so auch erkennbar auf Bildern der verlinkten schwedischen Museumsbahn). Aber das ist jammern auf hohem Niveau ... ;)


Well done!


Gruß

Thomas

Betriebsleitung der Werkelburger-Industriebahn


_____________________________________________________________________________________________________________________________________________

Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart. (Noël Coward)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher