You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Bodo2507

Fahrgast

(10)

  • "Bodo2507" started this thread

Posts: 6

Location: Mülheim an der Ruhr

Occupation: Rentner

  • Send private message

1

Thursday, February 14th 2019, 12:00pm

Bearbeitung von Kunststoff

Hallo,

ich möchte Kunststoffteile, die eine Holzplankenimmitation darstellen so bearbeiten, dass diese Teile einer Echtholzversion sehr nahe kommen. Ein 'Überkleben' mit Holzimmitationen wie z.B. von Moebo angeboten, ist nicht möglich.
Wer kann mir entsprechende Tipps geben.
Schon mal Danke im Voraus.
MfG Bodo

Robby

Oberfahrdienstleiter

(281)

Posts: 845

Location: Dresden

  • Send private message

2

Thursday, February 14th 2019, 12:21pm

Hallo Bodo,
Kannst du mal bitte genauer beschreiben für was du die Platten mit Holzmaserung nehmen willst ?
Ich verwende gerne Holzsreifen Buche von Holzkami (ebayname, einfachmal in der Bucht suchen ). Meine sind 3 mm breit und 0,6 mm dick .
Diese nehme ich für Holzverkleidungen an Gebäuden, bein Bau von gedeckten und offenen Gütewagen. Letzter für Wagenböden. Ich verwende die dünnenHolzleisten für fast alles.
Gruß Robby

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

bvbharry47 (14.02.2019)

moba-tom

Bahngeneraldirektor

(829)

Posts: 1,692

Location: Münster

  • Send private message

3

Thursday, February 14th 2019, 1:28pm

Hallo Bodo,

ich benutze verschiedene Braun- und Grautöne, die ich auf einem Brettchen mische, und streiche damit Schwellen oder Wagen(holz)böden.


Den Pinsel dabei sehr gut abstreifen, fast trocken, und dann die verschiedenen Töne "nass-in-nass" (besser: trocken-in-trocken) aufstreichen bzw. einreiben. Damit kannst Du recht lebhafte Holznachbildungen einfach herstellen... einfach mal testen!

Gruß
Thomas
ARGE-Mitglied Nr. 1875
Meine Anlage: Bischofsheim in den 60ern

7 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

bvbharry47 (14.02.2019), jbs (14.02.2019), Alfred (14.02.2019), Rainer Frischmann (14.02.2019), Udom (14.02.2019), JACQUES TIMMERMANS (15.02.2019), Altenauer (15.02.2019)

4

Thursday, February 14th 2019, 1:42pm

Hallo,

es gibt ein Farbset mit Anleitung von Vallejo
https://acrylicosvallejo.com/en/producto…-y-nueva-71187/
In der Anleitung ist das ganz gut beschrieben wie man vorgehen sollte. Ich verwende die Farben auch und die Auswahl finde ich ganz gelungen.
Bei Kunststoff mach ich die Oberfläche vorher etwas rau, z.B. mit einer kleinen Drahtbürste. Das erhöht die Haftung. Dann Grundieren und die Farben schichtweise auftragen.
Wie immer vorher üben.

Beispiele:




Erhältlich bei den üblichen Händlern, z.B. https://www.menzels-lokschuppen.de/Model…-8-x-17-ml.html

H3x
Im Bau: Papierfabrik Koslar an der Jülicher Kreisbahn und Module nach Fremo-Norm.

Mein Spur 0 Blog: 1durch45.de

11 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

heizer39 (14.02.2019), bvbharry47 (14.02.2019), moba-tom (14.02.2019), jbs (14.02.2019), Robby (14.02.2019), Alfred (14.02.2019), Rainer Frischmann (14.02.2019), E94281 (14.02.2019), Udom (14.02.2019), JACQUES TIMMERMANS (15.02.2019), Altenauer (15.02.2019)

jaffa

Lokomotivbetriebsinspektor

(191)

Posts: 346

Location: Gehrden

Occupation: Grafikdesigner, Modellbauer

  • Send private message

5

Thursday, February 14th 2019, 5:26pm

Bevor es ans Färben geht, wären erste einmal »mechanische« Arbeiten notwendig:
1. Mit einer Reißnadel die Bretterfugen ritzen,
2. Mit Drahtbürsten die Oberfläche in Längsrichtung aufrauhen und mit einer »künstlichen« Holzstruktur versehen.
(Dann wird auch die Farbe besser haften; beim Färben würde ich eher »wässrig« arbeiten, damit die Struktur nicht wieder zusuppt.)

Wenn ich mich nicht irre, sind entsprechende Verfahren bei Emmanuel Nouallier beschrieben.

Gruß --- Jürgen

Meine Serviceseiten für Modellbahner und Modellbauer:
moba-trickkiste.de
Mein Lasercut-Shop: Jaffas-Moba-Shop.de


10 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

HüMo (14.02.2019), 98 1125 (14.02.2019), Robby (14.02.2019), bvbharry47 (14.02.2019), heizer39 (14.02.2019), Br86fan (14.02.2019), H3x (14.02.2019), Rainer Frischmann (14.02.2019), Udom (14.02.2019), Altenauer (15.02.2019)

6

Thursday, February 14th 2019, 6:03pm

Hallo Bodo,
ich vermute die Kunstoffteile als Holzplankenimmitation sind schon fertig? Wenn nicht kann man die Addie Platte als Basis nehmen:
https://ssl.webpack.de/addie-modell-shop…ils.php?aid=206
Ansonsten sind Drahtbürste und Reissnadel ein guter Tipp, hat bei mir auch schon funktioniert. Viel Erfolg nach Mülheim.
Freundliche Grüße
Ralf
Spur0 Team Ruhr-Lenne e.V. - Die Hagener Spur 0 Leidenschaft in XXXL seit 2007. Winterfahrtage am 25.+26.01.2020.

http://www.spurnullteam.de/

Betriebsabend: jeden dritten Freitag im Monat 19.00-23.00 Uhr - Betrieb, Essen,Trinken, Fachsimpeln, Spaß haben in kompetenter und netter Runde. Gäste und Gastfahrzeuge sind herzlich willkommen: Södingstr. 16-18, 58095 Hagen.

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (14.02.2019)