Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur Null Magazin Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

jrgnmllr

Lokomotivbetriebsinspektor

(204)

  • »jrgnmllr« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 893

Wohnort (erscheint in der Karte): 22143 Hamburg

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 30. Mai 2012, 12:27

Abdrehen der Lenz-Radsätze

Moin, Moin Kollegen,

da es nicht abzusehen ist, wann die Fa. Lenz Tauschradsätze anbietet und auch mein neuester Wagen (V 23 mit Bremserhaus) noch mit den "Pizzaschneidern" ausgerüstet war, ich die hohen Spurkränze aber nicht mehr länger ansehen wollte, habe ich kurz entschlossen alle betreffenden Radsätze (18 Stück) auf der Drehbank nachbearbeitet.

Es wurde, da ich mir das Abziehen der einzelnen Räder ersparen wollte, jeweils ein komplette Radsatz eingespannt: Ein Rad wurde mit einer Stufen-Spannzange (Fohrmann) im Dreibackenfutter gehalten, auf der gegenüberliegenden Seite zentrierte ein Ms-Rohr mit 2,0 mm Innendurchmesser - eingespannt in ein Bohrfutter im Reitstock - den Radsatz. Ein exakter Rundlauf der Achse war so sichergestellt.

Auf dem ersten Bild ist das Röhrchen auf dem Zapfen des fertig bearbeiteten Radsatzes gut zu erkennen.

Der fertige Außendurchmesser der Spurkränze beträgt jetzt 24,2 mm! :thumbsup:


Gruß

Jürgen (HH)
»jrgnmllr« hat folgende Dateien angehängt:
  • Rad-1.jpg (39,54 kB - 176 mal heruntergeladen - zuletzt: 21. März 2018, 00:30)
  • Rad-2.jpg (34,04 kB - 157 mal heruntergeladen - zuletzt: 21. März 2018, 00:30)

Es haben sich bereits 14 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

minicooper (30.05.2012), US-Werner (30.05.2012), Ben Malin (30.05.2012), Hoya (30.05.2012), cit (30.05.2012), Housiho (30.05.2012), Signum (30.05.2012), Martin Zeilinger (30.05.2012), isiko (30.05.2012), E94281 (30.05.2012), JACQUES TIMMERMANS (01.06.2012), Lutz Friedrich (01.06.2012), Nauki (02.06.2012), guna (08.06.2012)