You are not logged in.

41

Wednesday, March 20th 2019, 7:52pm

Grundsätzlich: man muss sich darüber klar werden, dass einige Dinge leider nicht maßstäblich zu verkleinern und "original" wiederzugeben sind, dazu zählt Dampf, Geräusche und Licht. Hier muss man physikalisch und akustisch bedingt mit Kompromissen leben.
Ein Gruß von :rolleyes: LeoLinse
Lieber Geschichtsbuch als Gesichtsbuch.

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (20.03.2019), MOBA-DR (20.03.2019), Udom (21.03.2019)

MOBA-DR

Fahrgast

(11)

Posts: 9

Location: Jessen

  • Send private message

42

Wednesday, March 20th 2019, 9:00pm

Grundsätzlich: man muss sich darüber klar werden, dass einige Dinge leider nicht maßstäblich zu verkleinern und "original" wiederzugeben sind, dazu zählt Dampf, Geräusche und Licht. Hier muss man physikalisch und akustisch bedingt mit Kompromissen leben.
Jede Art von Modell ist ein Kompromiss, ansonnsten muss man mit dem Original Spielen :D
Es fängt bei den Lautsprechern an, welche nicht den Bass wiedergeben können, dann kommt der Infraschall noch dazu, welcher nicht abgebildet werden kann, vollständige Last und Leerlauf Zyklen kann man nicht abbilden, da die Strecke welche die Lok zurücklegt ja nicht 1:1 ist sondern extrem verkürzt!
Aber die LS4 & 5 Decoder sind schon sehr nah dran mit den Möglichkeiten dieses im Soundablauf darzustellen, „Segeln“ und „Last“ zu simulieren ist ein Klacks mit Ihnen und mit den Möglichkeiten aus der Lastregelung heraus auch dementsprechend automatisch zu steuern und abzubilden.

Gruß Dirk

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

LeoLinse (21.03.2019)

Guido 01.5

Hilfsbremser

(11)

Posts: 27

Location: Leipzig

  • Send private message

43

Wednesday, March 20th 2019, 10:36pm

Wie wärs denn mal mit einem Workshop Sound-Tuning

Moin.
Kleiner Hinweis
http://www.esu.eu/seminar/termine-anmeldung/
LG Guido

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (21.03.2019)

Harznullemmer

Rangiermeister

(54)

  • "Harznullemmer" started this thread

Posts: 133

Location: Hamm (Westf)

  • Send private message

44

Thursday, March 21st 2019, 3:57am

Oh, das ist ja mal ein richtig konstruktiver, verwertbarer Beitrag. Danke.
OOK der Harznullemmerhttps://ferrook-aril.jimdo.com/

45

Thursday, March 21st 2019, 10:06am

Hallo zusammen,
hallo Otto,

also, wir halten fest:

Das Original ist einfach das Original.
Das Modell ist einfach immer nur das Modell.

Auch ZIMO bietet diese Workshops an, schon viel länger als ESU. Vielleicht besucht man einfach mal die entsprechenden Herstellerseiten...
Der nächste findet am 21. Juni 2019 bei Sinsheim statt:
http://www.zimo.at/web2010/newsletters/Z…_2019_Maerz.pdf

Und hier der Link zu Messen und Veranstaltungen:
http://www.zimo.at/web2010/events/events.htm


Soundmäßig ist heute viel möglich, wer sich damit (intensiv) beschäftigt, wird meines Erachtens auch belohnt. Ob Dietz Sound, ESU oder ZIMO Sound, alle haben Besonderheiten, eine eigene Handschrift und die Bewertung ist subjektiv und auch dann besonders interessant, wenn man direkte Vergleichsmöglichkeiten hat. Das ist ein eigenes weites Feld.

ZIMO Bremstaste: Ein absolut cooles Feature! Wurde vom ZIMO Sound Designer Georg Breuer erfunden und in seinen Soundprojekten seit Jahren umgesetzt. Später hat ZIMO die Funktion übernommen und in die ZIMO Software integriert. Somit kann jeder seine ZIMO Decoder heute mit dieser Funktion einrichten. Effekt: eine beliebig definierte Funktionstaste wird als Führerhausbremsventil definiert. Bremsen erfolgt nicht über den Regler, sondern bei eingeschaltetem Betrieb über die Bremstaste. Man muss dann natürlich mehr aufpassen. Vor der Erfindung der Bremstastenfunktion konnte man diesen Effekt bereits mit der Z21 App realisieren, wenn man die Lok über die fotorealistischen Führerstände gefahren ist. Hiermit kann man die Lok via Regler im Leerlauf fahren/rollen lassen. Die Lok bremst dann nicht, sondern rollt aus. Ich habe das bei mehreren Loks am Start, und ich kann sagen, man kann süchtig danach werden. Beim Breuer Sound kann man sogar loknummernspezifische Sounds bestellen, speziell beim E 40 Projekt.
Effekt: Wenn die Geschwindigkeit reduziert wird, läuft die Lok im Leerlauf bis sie steht oder mit der Taste gebremst wird. Der Sound passt sich dem Fahrverhalten an.

Bei Dampfloks lassen sich heute schon eine Vielzahl von Effekten auslösen, die sich auch ziemlich authentisch anhören. Das Anpassen an das Fahrverhalten ist dann die nächste Kunst dabei. Bei der Lenz BR 50 ist dieser Spagat eigentlich werkseitig ziemlich gut gelungen, ohne große Eingriffe vornehmen zu müssen. Auch hier kann man eine deutliche Weiterentwicklung im Dampfloksound feststellen, verglichen mit früheren Dampflok-Klängen. Auf die BR 94.5 von Lenz kann man soundtechnisch sehr gespannt sein, warum? Bitte im SNM Heft Nr. 33 nachlesen.

Sound und digitales Steuern auf hohem Niveau sind unterm Strich ein eigenes Hobby mit viel viel Versuchen, immer neuen Erkenntnissen und stetem Versuch, Verbesserungen zu suchen. Automatisierungen, da wo sinnvoll, ansonsten benötige ich schon mehr als 29 Tasten, um viele schöne Effekte bei Dampfloks wiederzugeben. Und dafür muss ich meine Lok dann auch richtig bedienen können. Auch das wird häufig außer Acht gelassen.

Nur meine unmaßgebliche Meinung.
Gruß
bahnboss :thumbsup:

9 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

jbs (21.03.2019), Udom (21.03.2019), Harznullemmer (21.03.2019), Bodenbahner (21.03.2019), Hespertalbahn (21.03.2019), Martin Zeilinger (21.03.2019), Altenauer (21.03.2019), Zahn (22.03.2019), blackmoor_vale (04.04.2019)

Null-Problemo

Oberbahnhofsvorsteher

(366)

Posts: 1,807

Location: Ortenberg-Selters

  • Send private message

46

Thursday, March 21st 2019, 10:20am

Workshops

Hallo Leute,

der Vollständigkeit halber dieser Hinweis auf Workshops in dieser Richtung. Wobei man hier nicht auf nur ein Fabrikat festgelegt ist, sondern nachher alle Info´s hat um seine Entscheidungen für die Zukunft sicher und selbstbewusst treffen zu können. 10 bis 15 Leute sollten dafür zusammen kommen. Kurse könnten im Sommer stattfinden. Veranstaltungsort wäre Lich bei Gießen.

Null-Problemo :thumbup:

8 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (21.03.2019), Harznullemmer (21.03.2019), Hespertalbahn (21.03.2019), bahnboss (21.03.2019), RWN (21.03.2019), Martin Zeilinger (21.03.2019), jaffa (21.03.2019), Altenauer (21.03.2019)

47

Thursday, March 21st 2019, 4:10pm

Hallo in die Digitalrunde,

es ist leider erschreckend, wie wenig so tolle und begrüßenswerte Angebote von Digital-Herstellern resp. privater Initiative seitens der Kundschaft angenommen werden.

Das kann viele Gründe haben, die ich hier nicht beleuchten und aufzählen will.

Ich stelle aber über die letzten 3 Jahre fest: Es ist erschreckend wenig Resonanz von den Modelleisenbahnern zu verzeichnen.
Die Klappe ist immer weit auf, aber konkrete Teilnahmen und dafür auch noch Opfer für Weg und Sprit oder Fahrkarte in Kauf zu nehmen, Fehlanzeige.

Ich finde die Angebote auch Klasse, aber Oliver (Nullproblemo) sei nicht enttäuscht, wenn die geplanten Gruppengrößen gar nicht zustande kommen sollten....

Aber wie heißt es so schön: Man soll die Hoffnung nie aufgeben.

Nur meine unmaßgebliche Meinung.
Gruß
bahnboss :thumbsup:

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Heinz Becke (03.04.2019)

48

Thursday, March 21st 2019, 4:44pm

Workshop

Hallo zusammen

hallo Oliver mich würde interessieren wie lange so ein Workshop in etwa dauert.

Denn für mich ist die Anreise nach Gießen schon ein größerer Akt. Es sind ca. 1000 km von mir aus.

.
:P Liebe Grüße aus der Steiermark :P

Gerhard



Vorsicht - Das Licht am Ende des Tunnels könnte ein Zug sein

49

Thursday, March 21st 2019, 9:08pm

Hallo Gerhard,

egal, was Oliver antwortet, es läuft bei so was dann immer auf einen vollen Tag raus. Ob nun von 10 h bis 15 h oder 9 h bis 17 h oder wie auch immer - die Anreise frißt einen Tag und weil Du dann ja auch wieder abreisen musst, die Rückfahrt bleibt komischerweise genauso lang. Also Übernachtungen in irgendeiner Art sind notwendig. Wenn Du allein fahren solltest und keinen Chauffeur einbinden kannst.

Das ist immer ein zentraler Nachteil für viele, weil es mit Aufwand und Kosten verbunden ist. Und nicht immer können bei solchen Veranstaltungen alle Beteiligten befriedigt werden, weil oft die Unterschiede der Kenntnisse bei den Teilnehmern sehr groß sein können. Es sind ja nicht alle auf gleichem Level. Wie auch immer: Es geht sich alles aus.

Nur meine unmaßgebliche Meinung
Gruß
bahnboss :thumbsup:

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (21.03.2019)

RWN

Schaffner

(21)

Posts: 114

Location: Nidda

  • Send private message

50

Thursday, March 21st 2019, 10:00pm

Ein Workshop kann Riesen Spaß machen, wenn alle mitmachen. Egal auf welchem Level.

Für mich gilt der Leitspruch schon seit Jahren...Du wirst alt wie ne Kuh und lernst immer noch dazu.
So manche selbst ernannte Profis, sind auch schon darin versunken.


Für mich ist hier immer die Devise, helfen, lernen, weiter geben.

Ich wäre dabei um weiter zu lernen.

Jeder wie er möchte.
Viele Grüße
Rainer

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (21.03.2019)

51

Friday, March 22nd 2019, 7:57am

Seit 20 Jahren haben Modellbauer, bzw. Menschen allgemein, besonders im deutschsprachigen Raum das gleiche Problem (Fremdsprachen kann ich keine):

Es git eine gute Idee.

Ehe noch die Idee greifen kann erblödet sich schon der Erste Bedenklichkeitsträger der schreit das kostet! No na, umsonst ist der Tod, und der kostet das Leben.

Da ich schon ein älteres Semester bin kann ich dazu nur sagen das wir nie soweit gekommen wären wenn wir in der Vergangenheit bei jedem Vorhaben (JA, so hießen damals die Projekte!!!) gleich abgewunken hätten weil es etwas kostete. Wir machten mal und dann haben wir die Kosten nach Können, Einkommen und Nutzen an dem Ding aufgeteilt.

UND ES HAT FUNKTIONIERT. Und zufrieden waren wir auch. Wirklich blöd so eine Einstellung, oder?

Mit der heutigen Mentalität sehe ich keine Zukunft der Entwicklungen und Inovationen. Das deutsche Wirtschaftswunder wäre mit dieser Grundeinstellng niemals möglich gewesen. Ich weis nicht was mit uns los ist, sonst würde ich ja eine Lösung anbieten.

Das ist nur ein Beitrag zum Nachdenken. Ihr dürft auch auf mich hinschlagen - es kostet ja nichts.

lg Franz

9 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

MOBA-DR (22.03.2019), Meinhard (22.03.2019), heiner (22.03.2019), Petra Gensler (22.03.2019), 98 1125 (22.03.2019), Michael 68 (22.03.2019), HüMo (22.03.2019), moba-tom (26.03.2019), Heinz Becke (03.04.2019)

MOBA-DR

Fahrgast

(11)

Posts: 9

Location: Jessen

  • Send private message

52

Friday, March 22nd 2019, 1:09pm

Hallo Franz,

Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen :thumbsup:


Viele Grüße
Dirk

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

derfranze (05.04.2019)

Harznullemmer

Rangiermeister

(54)

  • "Harznullemmer" started this thread

Posts: 133

Location: Hamm (Westf)

  • Send private message

53

Tuesday, March 26th 2019, 7:45am

Meine Antwort auf den Post #45 von Bahnboss kommt etwas verspätet, weil ich an Gießen noch einen Verwandtschaftsbesuch angehängt habe und erst heute Nacht wieder heim gekommen bin.
Auf jeden Fall vielen Dank dafür,vor allen Dingen die Beschreibung der Bremsfunktion. Ohne diese Funktion ist m.E. das Regeln von Modelllokomotiven unrealistisch, weil Vorbild-Tfz nun mal keine Einknopfbedienung haben. Diese Bremsfunktion muss in der Lage sein, alle Voreinstellungen von Anfahrverzögerung und Auslauf zu überschreiben.
Aber das sollten wir wirklich separat diskutieren, denn das Thema dieses Threads ist immer noch Sound. Und da hat sich um die Gießen-Tage herum einiges getan. Indirekter und direkter Kontakt mit Herrn Dietz hat Bewegung in die Sache gebracht und ich werde vermutlich in absehbarer Zeit berichten können, dass meine Mallet nun auch soundmäßig meinen Vorstellungen und Ansprüchen genügt.
OOK der Harznullemmerhttps://ferrook-aril.jimdo.com/

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

HüMo (26.03.2019), ha-null (26.03.2019), Altenauer (26.03.2019), Udom (26.03.2019)

54

Wednesday, April 3rd 2019, 9:29pm

Einfache Antwort auf die Ursprungsbeitrags-Frage:

NEIN
Gruß
bahnboss :thumbsup:

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Heinz Becke (03.04.2019), JACQUES TIMMERMANS (04.04.2019)