You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

merzbahn

Rangiermeister

(40)

  • "merzbahn" started this thread

Posts: 254

Location: Münster

  • Send private message

1

Tuesday, August 9th 2016, 9:42pm

Update-mit Video und Hörbeispiel, Kiss BR98.8 Decodereinstellungen - knurrender Motor

Hallo...

was mir beim Fahren mit der Kiss BR98.8 auffällt: Sobald ich die kleinste Fahrstufe aktiviere, setzt ein für mich deutlich hörbares Knurren / Brummen des Motors ein. Dieses bleibt über alle Fahrstufen konstant.
Ich betreibe die BR98.8 im DCCFormat, 128 Fahrstufen. Das Phänomen tritt bei unterschiedlichen Zentralen auf, so auch beim "Fahrpult" des ESU LokProgrammer.
Das gleiche Brummen kenne ich auch vom Kiss Kittel (gleicher Dekoder, meines Wissens auch gleicher Motor).

Jetzt habe ich versucht mittels Veränderungen der Dekodereinstellungen das Brummen zu reduzieren.

Was verursacht das Brummen?

Ich habe den Dekoder ohne Lastregelung eingestellt. Und siehe da, dass Brummen ist komplett weg, die Lok ist wunderbar regelbar, man hört jetzt endlich die leisen und feinen Geräusche der mechanischen Teile, der Steuerung, etc.
Mit folgendem CV schaltet man die Lastregelung ein oder aus:
CV49, Bit0
Der Default Wert bei Auslieferung ist 27.
27 setzt sich zusammen aus
Bit0 = ON = Wert 1
Bit1= ON = Wert 2 (40KHZ Ansteuerung des Motors aktiviert)
Bit3=ON = Wert 8 (im Motorola Protokoll ist eine Lokadresse als Folgeadresse aktivert)
Bit4 = ON = Wert 16 (Automatische DCC Fahrstufenerkennung aktiviert)
Gesamtwert, Summe aller Bits = 27

Ich habe CV49 auf den Wert 2 geändert.
Bit0 = OFF = Wert 0, keine Lastregelung
Bit1 = ON = Wert 2, 40kHz Taktfrequenz
Bit3 = OFF = Wert 0, ich fahre ja DCC, Motorola interssiert mich nicht
Bit4 = OFF = Wert 0, keine DCC Fahrstufenerkennung, sprich mein Decoder fährt immer mit 28/128 Fahrstufen.

So der Schuldige ist gefunden, die aktivierte Lastregelung.
Mit den CV's 51 - 56 kann man die Lastregelung steuern, modifizieren.
Meine Überlegung, eventuell bekomme ich mit passenden Einstellungen die Konstellation hin, kein Brummen, jedoch aktive Lastregelung.
Also, ich habe alles rauf und runter versucht, im ESU Forum nachgelesen, die Lok automatisch einmessen lassen, etc...
Nichts hat geholfen, das Brummen aufgrund der Funktionsweise der Lastregelung blieb nahzu konstant laut brummig.

Hat jemand eine andere Lösung gefunden?

Ich selbst habe mich entschlossen, erst einmal auf die Lastregelung zu verzichten. Die leise Lok ist wunderbar!!
Jedoch das Dampfgeräusch läuft nicht mehr synchron zur Geschwindigkeit. Das ist verständlich, denn um den Sound über die Geschwindigkeit zu beeinflussen (= Häufigkeit der Dampstöße), benötigt man eine Information über die Drehgeschwindigkeit des Motors und genau das liefert die Lastregelung.

Hier meine CV Einstellungen, mit einer Einstellung für einen Dampftakt, der auch konstant für mich annehmbar ist (Dampfsound ist mir nicht so wichtig, das Läuten und Pfeiffen geht ja trotzdem noch!)
CV2 = 38 (Default 3)
CV49 = 2 (Default 27)
CV57 = 30 (default 205), Häufigkeit des Dampfgeräusches.

Probiert es doch einmal aus, alleine um die Lok ohne das Motorknurren zu erleben.

Und wer weiß, vielleicht hat ja jemand noch bessere Ideen.

Ach so, ich stelle meine Frage auch im ESU Forum.

Grüße, Stefan

This post has been edited 1 times, last edit by "merzbahn" (Aug 11th 2016, 8:02pm)


13 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

localbahner (09.08.2016), tokiner (09.08.2016), heizer39 (10.08.2016), Geiswanger (10.08.2016), JACQUES TIMMERMANS (10.08.2016), Waldemar (10.08.2016), Udom (10.08.2016), Coriolis (10.08.2016), 1zu0 (10.08.2016), Schwabe (10.08.2016), Onlystressless (11.08.2016), HüMo (13.08.2016), hot (21.10.2017)

minicooper

Oberbahnhofsvorsteher

(508)

Posts: 1,361

Occupation: Antibürokrat

  • Send private message

2

Wednesday, August 10th 2016, 11:19am

Hallo Stefan,
viel Mühe hast Du Dir gegeben, um Deine Einstellungen darzulegen, danke dafür.
Ein eindeutig mechanisch ausgelöstes "Knurren" hatte ich beim Kittel festgestellt, der aus diesem Grunde anstandslos ausgetauscht wurde. Weder beim zweiten Kittel, noch bei der 98er habe ich ein Knurren festgestellt, abgesehen von dem leisen Brummgeräusch, dass jeder ESU-Decoder beim Anfahren von sich gibt. Bei der 98 gab es in der Anfangsphase lediglich ein leichtes Ruckeln, ähnlich, wie bei der V 60 von Lenz. Nachdem ich die Lastregelung etwas reduziert (CV 56 von 255 auf 220), die Lok abgeschmiert und sie eingefahren hatte, waren sämtliche Nebengeräusche verschwunden. Jetzt läuft sie mit der (fast) Werkseinstellung seidenweich, so macht jeder seine eigenen Erfahrungen, wobei sicherlich auch Fertigungstoleranzen eine Rolle spielen dürften. ;)
Gruß, Michael



Das Überflüssige ist eine sehr notwendige Sache :P

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

heizer39 (10.08.2016), 0-PS (10.08.2016), Schwabe (10.08.2016), hot (21.10.2017)

3

Wednesday, August 10th 2016, 11:38am

Hallo Stefan,

Die ESU dekoder ab version V4 sind leider berüchtigt für diese brummgeräusche die tatsächlich verursacht werden durch die lastregelung.
In andere foren wird dies auch beklagt...........mann muss damit wohl leben oder anderer dekoder einbauen.
Ich fahre seit 10 jahre mit Zimo dekoder in Kiss loks und habe sehr gute erfahrungen....die sind sehr leise und zuverlässig.

Gruss, Ruud

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

0-PS (10.08.2016), Schwabe (10.08.2016), hot (21.10.2017)

merzbahn

Rangiermeister

(40)

  • "merzbahn" started this thread

Posts: 254

Location: Münster

  • Send private message

4

Thursday, August 11th 2016, 7:58pm

Hallo ...

um meine Kritik "objektiv" für alle nachvollziehbar zu machen, habe ich mit einfachster Techknik zwei Video Aufnahmen erstellt.

Hier das erste Video, knapp 40sec, Decoder ohne Lastregelung.
Die angenehm leisen mechanischen Fahrgeräusche der Lok sind zu hören:
https://vimeo.com/178495569

Hier das zweite Video, mit Lastregelung, das Knurren, bzw. Brummen ist hörbar.
https://vimeo.com/user55366200/kissbr98mitlastregelung

Das Brummen kommt im Video noch sehr dezent rüber, fast so, wie, ach es stört nicht so doll.
Deshalb habe ich das Brummen nochmals per Microfon aufgenommen. So hört es sich in echt an (Lautstärke Regler auf dem Notebook ca. 2/3).
https://www.dropbox.com/s/o263czoyy9qk9k…_17_37.mp3?dl=0
Ich habe die Aufnahme, die mp3 Datei unter DropBox abgelegt, mit obigen Link könnt ihr diese aufrufen.

Zu Minicooper: Rein mechanisch läuft die Lok top, siehe mein Video, es ist das Motorbrummen. Wie nimmst Du es wahr? Kannst Du mein Video Beispiel bestätigen.
Zu Ruud: SMILE, ich habe selber 2 Zimo Decoder in Spur 0 Loks eingebaut, absolut top !!! Meine BR80 von Riva mit "Grobmotor aus den 70ziger Jahren" läuft besser als jetzt die KISS BR98.8. Es ist das erste Mal, dass ich eigene praktische Erfahrungen mit dem ESU 4.0 L sammle.

Ich hoffe, jemand weiß von Euch Rat, wie ich den Decoder leise bekomme, ohne einen Tausch.

Auf meinen Gleisen fährt auch der Kiss Kittel, leider mit genau dem gleichen Brummen.

Liebe Grüße, Stefan

This post has been edited 2 times, last edit by "merzbahn" (Aug 11th 2016, 9:39pm)


7 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (11.08.2016), Waldemar (11.08.2016), JACQUES TIMMERMANS (12.08.2016), heizer39 (12.08.2016), Holsteiner (12.08.2016), HüMo (13.08.2016), hot (21.10.2017)

Michael B.

Oberlokführer

(155)

  • "Michael B." has been banned

Posts: 565

Occupation: Lokführer DB Regio

  • Send private message

5

Thursday, August 11th 2016, 8:29pm

Hallo Stefan,

danke für deinen fundierten und objektiven Bericht. Also bei mir brummt die ganz schwach...rein objektiv natürlich, was mich aber nicht so stört, da ich die Lok meinstens dann laufen lassen, wenn der Sound eingeschaltet ist, dazu erzeugen die anderen Loks durch ihren Sound soviel Eisenbahnmusik, dass ich das nur bedingt wahr nehme. Dennoch wenn etwas stört und man es abstellen kann, dann ist dein Bericht wirklich sehr anschaulich.

Mechanisch hört man bei der Lok nix und die Laufruhe ist bei zunehmenden Betrieb immer besser geworden. Die 58er "brummt" auch ein wenig. Also wenn ich die Wahl hätte, dann würde ich Zimo verbauen. Hier hör ich bei der 94er und 86er auch nix.

MFG

Michael
Zuhause in H0 , 0 und 1....es gibt keinen idealen Maßstab...nur den richtigen Maßstab für das passende Thema.... :D

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

minicooper (12.08.2016), hot (21.10.2017)

Null-Problemo

Oberbahnhofsvorsteher

(366)

Posts: 1,806

Location: Ortenberg-Selters

  • Send private message

6

Thursday, August 11th 2016, 8:40pm

......Motordaten (CV 52-55) vom Roco-Motor rein (Ist die Universaleinstellung, siehe Tabelle in der ESU-Anleitung, irgendwo ab Seite 45/46) und dann die CV 52 runter (ca. 5 bis 10). 28/128 Fahrstufen einstellen und den ganzen anderen Mist abschalten.

Lastregelung abschalten ist wenig hilfreich, da man sich mehr Nachteile als Vorteile einkauft. 8o Den Takt muss man dann natürlich neu einstellen. Dazu die Zeit für eine Radumdrehung bei Fahrstufe 1 (DCC 28 Fahrstufen) stoppen und durch 0.128 teilen. Den gerundeten Wert und die CV 57 eintragen. Prüfen und ggf. plus/minus 1 nachjustieren. Dann die CV 58 bei Fahrstufe 4 anpassen bis alles stimmt (Startwert ca 35)......

Null-Probleme :thumbup:

P.S.: das mit dem Zimo würde ich so nicht unterschreiben! Auch Maxxon und Faulhaber machen Krach bei falscher Ansteuerung. Nebenbei sind viele Nuller ab € 1199,- Kaufpreis etwas hypersensibel. :rolleyes:

This post has been edited 4 times, last edit by "Null-Problemo" (Aug 11th 2016, 10:40pm)


8 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

lok-schrauber (11.08.2016), Udom (12.08.2016), JACQUES TIMMERMANS (12.08.2016), minicooper (12.08.2016), heizer39 (12.08.2016), tokiner (12.08.2016), HüMo (13.08.2016), hot (21.10.2017)

merzbahn

Rangiermeister

(40)

  • "merzbahn" started this thread

Posts: 254

Location: Münster

  • Send private message

7

Thursday, August 11th 2016, 10:12pm

Hallo Oliver,
danke für Deine Hinweise, habe ich gleich natürlich ausprobiert.
Aber leider, gleiches Brummen wie zuvor, schade!
Grüße, Stefan

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

hot (21.10.2017)

minicooper

Oberbahnhofsvorsteher

(508)

Posts: 1,361

Occupation: Antibürokrat

  • Send private message

8

Friday, August 12th 2016, 10:15am

Zu Minicooper: Rein mechanisch läuft die Lok top, siehe mein Video, es ist das Motorbrummen. Wie nimmst Du es wahr? Kannst Du mein Video Beispiel bestätigen.

Hallo Stefan,
ich empfinde es genauso wie Michael B., sie brummt nur sehr leise und wenn sie Fahrt aufnimmt, geht es ganz weg. Bei Richtgeschwindigkeit höre ich außer dem angenehmen Schienenrattern gar nichts mehr. Die subjektive Wahrnehmung spielt vielleicht auch noch eine Rolle. Ich würde an Deiner Stelle versuchen, das Geräusch zu ignorieren, man wird dann betriebsblind ;) Einfach mit eingeschaltetem Sound fahren und als ultima ratio halt doch mal den Decoder wechseln. Immer noch besser als sich immer ärgern.

Den Takt muss man dann natürlich neu einstellen.

...oder einen Taktgeber einbauen.. :thumbsup:
Gruß, Michael



Das Überflüssige ist eine sehr notwendige Sache :P

This post has been edited 1 times, last edit by "minicooper" (Aug 12th 2016, 11:55am)


2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

HüMo (13.08.2016), hot (21.10.2017)

Similar threads