You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Tuesday, March 6th 2012, 9:56am

Signal digital schalten - welches DCC-Stellpult?

Hallo,
ich möchte ein Blocksignal digital mit einem Weichendecoder schalten und suche dazu die einfachste digitale Schaltmöglichkeit (DCC).
Da das Blocksignal an verschiedenen Stellen einbaubar sein soll und auch der "Stellwerker" an verschiedenen Stellen sitzen kann, ist ein fester Einbau des Schalters nicht möglich.

Welche Schaltpulte "kleinster Bauart" gibt es, die ich im Sinne eines Handreglers variabel an der Anlage ins Loconet stöpseln kann?
Ich denke z.B. an ein Bauteil ähnlich dem Track-Control-Gleisbildstellpult von Uhlenbrock. Das wäre mir aber für ein einzelnes Signal ein bißchen aufwändig und preisintensiv (auch wenn es alle Teile einzeln gibt).

Danke für jeden Tip,
Grüße, Joachim

P.S.: Ich weiß, dass in großen Anlagen, z.B. beim Fremo, das LocoNet für Fahrzeuge und Weichen/Signale getrennt sein soll um Probleme klein zu halten.

Spalter Bockl

Schrankenwärter

(28)

Posts: 61

Location: Davos Platz

Occupation: bei der Bahn

  • Send private message

2

Wednesday, March 7th 2012, 5:32am

Hallo Joachim,

mir ist kein Handgerät bekannt, mit dem man ähnlich, wie mit dem alten Roco Keyboard, Weichen und Signale übers LocoNet stellen kann. Das läuft auf eine Bastellösung aus...
Die einzigsten normalen LocoNet Handregler die Weichen ansteuern können, ist von Uhlenbrock der Daisy Handregler und Von Digitrax die DTxxx Serie....

Welche Digitalzentrale benutzt du?

Bist du aktiv an Fremo treffen beteiligt oder baust du nur nach deren Norm?

Sirvolkmar

Unregistered

3

Wednesday, March 7th 2012, 9:15am

Die Firma Lenz hatte mal ein gutes Pult ( LW100) mit denn konnte man alles im DCC Bereich schalten.
Vielleicht bekommst du es noch in der Bucht.
Der Handregler Lh 100 kann auch vieles , man müsste es ausprobieren ob auch Signale damit zum Schalten hin bekommt.

Moba777

Fahrgast

(12)

Posts: 16

Location: Osthofen

Occupation: Administrator

  • Send private message

4

Wednesday, March 7th 2012, 9:51am

Digitrax DT402 an Intellibox

Hallo,

mal eine andere Frage wenn schon die DTs von Digitrax angesprochen werden:

Kann ich die Digitrax DT402 an die Intellibox anschliessen und in welchem Umfang kann ich mit der DT402 die Funktionen der Intellibox verwenden?

Grüsse
Moba777

mofritzle

Hilfsbremser

(13)

Posts: 40

Location: Althengstett

  • Send private message

5

Wednesday, March 7th 2012, 1:18pm

Hallo Joachim,

Drahtlos schalten geht auch mit der IRIS von Uhlenbrock (Infrarot). Außerdem gibts von Uhlenbrock noch das IB-Switch, das das Gehäuse der IB verwendet und mit einem Stecker ans Loconet gestöpselt wird.

Gruß, Harald

Spalter Bockl

Schrankenwärter

(28)

Posts: 61

Location: Davos Platz

Occupation: bei der Bahn

  • Send private message

6

Wednesday, March 7th 2012, 6:02pm

Hallo zusammen,

@ Moba777, ich kenn die Intellibox zu wenig um dir genau zu beschreiben welche Funktionen man nutzen kann...
aber Grundsätzlich kann man alle "Fahrfunktionen" nutzen und Decoderfunktionen bis F28 schalten.
Ebenso können Weichenadressen bis 999 geschalten werden.
Gleis Besetztmeldungen die über das LocoNet laufen, können nicht im Display des DTxxx, Angezeigt werden (geht auch nicht in Verbindung mit einer Digitrax Zentrale).
LocoNet CV's - LNCV (Uhlenbrock's Hauseigenes Decoder Programmierprotokoll) können nicht programmiert werden.
Lokdecoder können programmiert werden. Aber in wie weit alle Programmiermodi mit der Intellibox nutzbar sind, weiss ich nicht.
Uhlenbrock bietet einen guten E-Mail Support, eine anfrage bei denen hilft sicher noch weiter....

7

Saturday, March 10th 2012, 2:27pm

Hallo,
danke für die Antworten.

René: ja, ich baue nach Fremo-Norm. An Fremo-Treffen habe ich länger nicht mehr teilgenommen, weil mir im Moment die Zeit dazu fehlt.
Als Zentrale habe ich die Intellibox, aber die Steuerung muss mit jeder DCC-Zentrale und LocoNet, insbesondere auch Digitrax funktionieren.

Harald: Uhlenbrock Iris ist eine Möglichkeit.

Mein Favorit ist im Moment aber ein selbst gebautes Pult mit einfachen Kippschaltern
(3xEin, dann kann ich die Signale mit jeweils einem Schalter stellen)
und dem Uhlenbock Switch-Control 63400 mit Servodecoder WA5-MINI von MBTronik.de.
Nach Handbuch bin ich
jetzt aber unsicher, ob der Uhlenbrock Switch-Control mit Kippschaltern überhaupt
geschaltet werden oder "nur" Tastschalter kann...
Hat wer von Euch das Uhlenbock Switch-Control und kann mir helfen?

Grüße, Joachim

8

Saturday, March 10th 2012, 4:40pm

Dietz?

Hallo Joachim!

Hast Du Dich mal mit dem STP16 von Dietz beschäftigt? http://d-i-e-t-z.de/3_1/stp16.htm
Da gibt es auch eine Erweiterung GBS32 http://d-i-e-t-z.de/3_1/gbs32.htm

Dietz findest Du: http://d-i-e-t-z.de

Versuch es mal!
Adalbert

schmidb

Lokführer

(233)

Posts: 426

Location: 79312 Emmendingen

Occupation: Dipl. Ing.(FH)

  • Send private message

9

Saturday, March 10th 2012, 5:13pm

Hallo Joachim,

bei der Firma Lidtfinski (http://www.ldt-infocenter.com/) findest Du recht gute Digitalkomponenten. Schau mal unter Gleisbildstellpult und Intellibox.

Gruß aus dem Süden,
Bernd
Schreibt mir ruhig bei Fragen und Anmerkungen. Ich bin meist recht umgänglich... :P

V90

Fahrgast

(12)

Posts: 10

Location: Freiburg

Occupation: Fotograf

  • Send private message

10

Saturday, March 10th 2012, 5:25pm

Moin

Eine Möglichkeit wurde noch vergessen - die "MultiMaus Pro" von Roco. Mit dem Funkhandregler lassen sich nicht nur Loks steuern,
sondern auch problemlos alle Weichen, Signale, Laternen usw. Hauptsache das Steuermodul (ich verwende den Switchpilot von ESU)
kann DCC-Weichenadressen verarbeiten. Zugegeben, die Bedienung ist nicht so elegant wie z.b. beim alten Roco-Stellwerk MCS-120,
wer aber wie ich eh nur eine kleine Anlage betreibt, etwa in der Grössenordnung von nicht mehr als 8-12 Weichen und Signale,
ist das allemal ausreichend.

Gruss, Kai
Eingleisige Nebenbahnstrecke, Epoche 3, Digital mit MultimausPro :)

This post has been edited 1 times, last edit by "V90" (Sep 19th 2016, 7:10pm)


Spalter Bockl

Schrankenwärter

(28)

Posts: 61

Location: Davos Platz

Occupation: bei der Bahn

  • Send private message

11

Sunday, March 11th 2012, 11:45am

Hallo Joachim,


meine frage wegen Fremo, ist begründet, weil der Fremo trennt das LocoNet in Fahren und Schalten auf! Aber das wäre ein anderes thema wenn es dich interessiert.


Mein Favorit ist im Moment aber ein selbst gebautes Pult mit einfachen
Kippschaltern

(3xEin, dann kann ich die Signale mit jeweils einem Schalter stellen)

und dem Uhlenbock Switch-Control 63400 mit Servodecoder WA5-MINI von
MBTronik.de.



Wenn du Selber bauen möchtest, gibt es noch den LocoI0 von Hans Deelof. Dieser hat 16 I/O Ports und kann mit Schaltern und Tastern berieben werden.... Es gibt bei Deelof ebenfalls Servodecoder für's LocoNet.


jetzt aber unsicher, ob der Uhlenbrock Switch-Control mit Kippschaltern
überhaupt

geschaltet werden oder "nur" Tastschalter kann...


Sollte eigentlich funktionieren, da die Taster beim Uhlenbrock, gegen Masse geschaltet werden und dadurch die "fallende Flanke" ausgewertet wird. Ich selber habe kein Switch Controll im Einsatz, ich benutze meine eigenen LocoNet Decoder.

Null-Problemo

Oberbahnhofsvorsteher

(365)

Posts: 1,793

Location: Ortenberg-Selters

  • Send private message

12

Sunday, March 11th 2012, 1:18pm

Hallo,

ich kann die Antwort von Adalbert nur unterstützen. Als Alternative könnte man versuchen auf dem Gebrauchtmarkt ein LW 100 von Lenz zu bekommen. Eine Adresse für die passenden Tasten- und Anzeigemodule hätte ich parat......

Null-Problemo :thumbup:

Spalter Bockl

Schrankenwärter

(28)

Posts: 61

Location: Davos Platz

Occupation: bei der Bahn

  • Send private message

13

Sunday, March 11th 2012, 6:13pm

Hallo zusammen,

das LW100 wird am X-Bus betrieben, der OT sucht aber einen "Handregler nur für Weichen und Signale" für das LocoNet und DCC !!! .... Dadurch das Weichenstellbefehle auf dem LocoNet auch auf die DCC Trackleitung übertragen werden. Kann er den Switch Control von Uhlenbrock, LocoIO von Deelof oder sonst jede LocoNet Eingabe benutzen...

14

Sunday, March 11th 2012, 9:23pm

Hallo,
da sind ja bereits eine Menge Informationen zusammen gekommen.

René hat ja schon was dazu gesagt, soviel auch ich weiß geht LocoNet und X-Press-Net nicht zusammen. Dann kommen Lenz und Dietz nicht in Betracht.

Auch weiß ich, dass beim Fremo Fahren und Schalten getrennt sein sollen, was ja insbesondere bei großen Treffen sinnvoll ist damit sich diese beiden Bereiche nicht gegenseitig "stören" können. Für meinen im Moment angedachten Einsatzbereich ist das nicht nötig, wenn es mal auf Fremotreffen geht müßte ich über Alternativen nachdenken, also vielleicht doch analog schalten -mit allem Verkabelungsaufwand der dahinter steckt- oder halt ein kleines extra DCC-Netz. Das ist aber gerade gar nicht aktuell....

Den LocoIO von Deelof traue ich mir im Bau nicht zu, Messing und Kabel löten geht aber sowas ist nicht mein Ding.

Bleibt Switch Control von Uhlenbrock und die Frage mit Tastern /Kippschaltern.

Ich brauche eine Abhängigkeit, das Signalbild Fahrt und Langsamfahrt erwarten (Vr1 und Vr2) dürfen nicht gleichzeitig sondern nur über Halt erwarten (Vr0) geschaltet werden. Zum einen ergäbe sich ein unsinniges Signalbild, zum anderen verklemmt sich da mein gebautes Weinert-Vorsignal.
Mit Kippschaltern löst sich das Problem von selbst, wenn die Mittelstellung Vr0 schaltet, solche Schalter gibt es.
Bei Tastern wäre es nur mit Relais möglich, die falsche Signalstellungen schaltungstechnisch ausschließt. Machbar (sowas hat mein Vater schon vor 40 Jahren gebaut) aber eben weitere, viele Bautele, was ich ja eigentlich vermeiden möchte.

Oder habt ihr noch eine andere Idee?

Grüße, Joachim

Spalter Bockl

Schrankenwärter

(28)

Posts: 61

Location: Davos Platz

Occupation: bei der Bahn

  • Send private message

15

Monday, March 12th 2012, 5:52pm

Hallo Joachim,

dadurch das du den Switch Control für dich schon favorisiert hast, würde ich als ersten Schritt mal einen Kaufen.... Danach würde ich versuchen deine Schaltung mit den Schaltern auszuprobieren.... Wenn die Schalterlösung nicht so funktioniert wie du willst, kannst du immernoch die Tasterlösung mit den Relais probieren...

Kaputt machen kannst du am Switch Control nichts, wenn du erst die Schalterlösung ausprobierst...

Ich hoffe du schreibst uns, wie es ausgegangen ist, ich wäre zumindest daran Interessiert :)