You are not logged in.

Reinhold

Rangiermeister

(49)

  • "Reinhold" started this thread

Posts: 183

Location: Hamburg

Occupation: Privatier, früher Statiker

  • Send private message

1

Wednesday, June 19th 2019, 11:13pm

Probleme mit Gronk

Ich habe meine Dapol-Class 08 eingedeutscht mit Dreilicht-Spitzensignal und kräftigeren Puffern, da hätte selbst die Wehrmacht Spaß dran gehabt (sorry, kleiner Scherz). Außerdem Zimo-Decoder mit Soundfile und passendem Lautsprecher LS 50x15x14 eingebaut. Der Decoder-Einbau ist ja echt auch etwas für Elektroniklaien wie mich, also sehr einfach. Etwas frickeliger war der Loklampeneinbau mit fahrtrichtungsabhängigem Lichtwechsel, vorne drei weiße, hinten eine rote Lampe gemäß den Regularien meiner Privatbahn, auf der Gronk als Werkslok eingesetzt werden soll. Doch als ich den Bock heute aufs Gleis stelle, geht das Licht planmäßig an, es wechselt auch planmäßig, und die Lok setzt sich sehr, sehr langsam in Bewegung, Bremstaste F7 (bei der von mir verwendeten ESU mobile control 1 ohne Momentfunktion) wirkt sehr, sehr langsam, aber vor allem: KEIN TON!!!
Die große Frage: woran liegt das? Etwa an meinem vorsintflutlichen mobile control? Wer kann mir helfen? Ich bitte um Tips, Hinweise, Unterstützung; vielen Dank!









Gruß Reinhold

p.s.: Kleiner Baubericht folgt noch!

13 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

heizer39 (19.06.2019), blb59269 (19.06.2019), CharlieOscar (20.06.2019), jbs (20.06.2019), gerdi1955 (20.06.2019), Hexenmeister (20.06.2019), HüMo (20.06.2019), Udom (20.06.2019), Hespertalbahn (20.06.2019), Modellbahn39 (20.06.2019), Altenauer (21.06.2019), 98 1125 (21.06.2019), Thomas Kaeding (14.07.2019)

Reinhold

Rangiermeister

(49)

  • "Reinhold" started this thread

Posts: 183

Location: Hamburg

Occupation: Privatier, früher Statiker

  • Send private message

2

Wednesday, July 10th 2019, 2:55pm

Hallo Leute,

mache gerade meinen Führerschein! For the Gronk! Bedeutet: Umschulung von Trix-Trafo auf Multimaus und Durcharbeiten der Handbücher, Roco 65 Seiten, Paul Chetter immerhin auch 6 Seiten, wo ich gerade mal 5 Worte englisch spreche (please, one pint local bitter!). Der Google-Übersetzer ist auch keine richtige Hilfe. Apropos Hilfe: Mein Hilferuf vom 19.Juni war ja wohl ein vollständiger Schlag ins Wasser, kein einziger Kollege wagt sich aus der Deckung! Immerhin haben sich 12 Kollegen bedankt (sehr nett von Euch!), aber wofür? Ich schätze mal, vor allem aus Mitleid.

Jedenfalls habe ich mir wie erwähnt eine Multimaus zugelegt (feines Teil!) und an meine EDV-Zentrale, bestehend aus Lenz LZ100 und LV100 angestöpselt. Vorher wurde die komplette Verdrahtung und der Decodereinbau kontrolliert, alles OK. Also - Gronk bewegt sich, Lichtwechsel funktioniert einwandfrei. Weiter habe ich gelernt, daß die Bremse auf F2 liegt - das ist ja ein völlig neues Fahrgefühl, da muss man sich erstmal dran gewöhnen!

Aber - KEIN TON! Chetter schreibt, dass die Lautstärkeregelung auf F27 und F28 liegt, aber fein, macht die Multimaus nicht mit! Muss ich als blutiger Anfänger tatsächlich gleich die CV-Werte manipulieren? Oder kann das noch woanders dran liegen! Vielleicht weiß ja der eine oder andere Kollege Rat; und: Mitleid gilt nicht! Ich büffel jedenfalls erstmal weiter:

Gruß Reinhold

BR96

Bahnhofsvorsteher

(639)

Posts: 916

Location: 32051 Herford

  • Send private message

3

Wednesday, July 10th 2019, 3:02pm

Hallo Reinhold,

also ich habe gerade eine Class 08 hier umgebaut. Ich habe allerdings alles auf ESU umgebaut und kann Dir leider nicht helfen.

Aber warum nennst Du die Lok eigentlich "Gronk"?
Grüße - Jörg

Reinhold

Rangiermeister

(49)

  • "Reinhold" started this thread

Posts: 183

Location: Hamburg

Occupation: Privatier, früher Statiker

  • Send private message

4

Wednesday, July 10th 2019, 5:37pm

Hallo Jörg,

ich habe Deinen Umbaubericht gerne und ausführlich gelesen, er hat letztlich den letzten Anstoß gegeben, das Gerät auch anzuschaffen. Schade, dass du mir nicht helfen kannst.

Die 08 trägt in England den Spitznamen "Gronk" (https://www.rmweb.co.uk/community/index.…a-gronk/page/2/), und ich finde, der Name passt auf das Fossil mit dem Geräusch einer rollenden Schrottpresse hervorragend. Paul Chetter hat dem noch gar nicht so alten "Fossil" mit seinem Sound ein würdiges Denkmal gesetzt.

Gruß Reinhold

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

heizer39 (10.07.2019), 98 1125 (10.07.2019), Udom (11.07.2019), Altenauer (11.07.2019)

BR96

Bahnhofsvorsteher

(639)

Posts: 916

Location: 32051 Herford

  • Send private message

5

Wednesday, July 10th 2019, 10:18pm

Ahh...wieder etwas gelernt - danke!

Und nochmal zum Verständnis, ich kann Dir nicht helfen, weil von der alten Elektronik bis auf den Motor nichts übrig geblieben ist. Solltest Du noch Teile benötigen, die ich ausgebaut habe, dann kannst Du die gerne haben.

Viel Glück!
Grüße - Jörg

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (11.07.2019)

Reinhold

Rangiermeister

(49)

  • "Reinhold" started this thread

Posts: 183

Location: Hamburg

Occupation: Privatier, früher Statiker

  • Send private message

6

Wednesday, July 10th 2019, 11:38pm

Danke, das ist sehr freundlich von Dir, aber ich habe auch einiges übrig behalten. Vielleicht komme ich darauf zurück, wenn nichts anderes mehr geht, aber in den Urzustand kann ich meine 08 auch zurückversetzen.

Ansonsten ist das ja ein richtig gutes Fahrzeug, um etwas umzubauen - Platz ohne Ende und auch gut aufgebaut, z. B. die Motorhaube. Ich habe die Motorplatine mit den Steckeranschlüssen für die Beleuchtung ohne Änderung wieder verwendet. Allerdings habe ich festgestellt, dass sich die Kabinenbeleuchtung nicht mehr schalten lässt, obwohl ich sie nicht angetastet habe. Übrigens hat die Fading-Taste F19 auch keine Wirkung gezeigt.

Ich werde weiter suchen und ausprobieren, bin ja eigentlich Dickbrettbohrer.

Gruß Reinhold

wgura

Schaffner

(14)

Posts: 287

Location: 3032 Eichgraben / Österreich

Occupation: Pensionist

  • Send private message

7

Thursday, July 11th 2019, 12:23am

Hallo Reinhold!
Wo hast du den Lautsprecher angeschlossen.An der Platine oder am Decoder.Ich habe meine 2 Dumbolautsprecher an der Platine angeschlossen und die funktionieren einwandfrei.
LG. Werner

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (11.07.2019)

Reinhold

Rangiermeister

(49)

  • "Reinhold" started this thread

Posts: 183

Location: Hamburg

Occupation: Privatier, früher Statiker

  • Send private message

8

Thursday, July 11th 2019, 9:44am

Hallo Werner,

natürlich an der Motorplatine! Hab ne Steckverbindung zwischen Platine und Lautsprecher. Aber Danke für den Tip! Man könnte versuchen, umgekehrt den Speaker an den Decoder anzuschließen.

Gruß Reinhold

merzbahn

Rangiermeister

(40)

Posts: 257

Location: Münster

  • Send private message

9

Thursday, July 11th 2019, 1:57pm

Hallo Reinhold,
so wie ich Deine Beschreibung verstehe, ist Dein Zimo Decoder für die Gronk besonders konfiguriert (Du erwähnst die Doku von Paul Chatter).
Bei Zimo Decodern mit den Standard Settings liegt auf F7 die Funktion Mute / Sound an, Sound aus.
Also, erst F7 Taste drüclen, dann hört man etwas.
Welche F Taste ist das bei Dir?
Ist diese aktiviert? Nicht nur als "Impuls", sondern als An / Aus Funktionstaste.
Grüße, Stefan

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (11.07.2019), heizer39 (11.07.2019)

Reinhold

Rangiermeister

(49)

  • "Reinhold" started this thread

Posts: 183

Location: Hamburg

Occupation: Privatier, früher Statiker

  • Send private message

10

Thursday, July 11th 2019, 6:41pm

Hallo Stefan,

lt. Chetter wird der Sound mit F1 geschaltet (on/off), das ist eindeutig. Auf F19 liegt die Funktion "Fade All Sounds", die hat aber auch keine Wirkung gezeigt. Meine Hoffnung liegt nun noch bei F27 (Volume Down) oder vielmehr F28 (Volume Up), die soll man mit der neuesten Firmware auch mit der Multimaus schalten können.
Es gibt aber noch ein anderes Pamphlet über den Sound der Dapol Class 08, da sind die Funktionen völlig anders belegt, das hatte mich zuerst noch zusätzlich verwirrt.

Im Moment schwirrt mir das Hirn, ich muss das alles mal einordnen.

Gruß Reinhold

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (11.07.2019), heizer39 (11.07.2019)

Reinhold

Rangiermeister

(49)

  • "Reinhold" started this thread

Posts: 183

Location: Hamburg

Occupation: Privatier, früher Statiker

  • Send private message

11

Thursday, July 11th 2019, 9:58pm

Umbaubericht

Trotz der Probleme mit dem Ton kommt hier der Baubericht über den Umbau meiner 08; wer weiß, vielleicht hilft's bei der Fehlersuche.

Wie ich mein Fahrzeug zerlegt habe, ist hier schonmal dargestellt:





Das lässt sich alles recht einfach und sauber bewerkstelligen, da der Klebstoff sehr elastisch ist und die einzelnen Bauteile nicht verschweißt hat. Einzeln steht nun das Fahrwerk, der Rahmen sowie die Aufbauten da. Das Führerhaus ist am Motorvorbau angesteckt und auch der Führerstand ist im Führerhaus eingeklipst. Da man immer wieder dran fasst, empfiehlt es sich, auch die Längsgriffstangen am Motorvorbau und auch die an den vorderen Aufstiegen auszubauen.

Die Beleuchtung ist durch Mikro-Stecker mit der Motorplatine verbunden, das lässt sich auch leicht lösen. Weiter werden die Beleuchtungseinheiten ausgebaut; das sind nach kontinentalen Vorstellungen wirklich äußerst mickrige Lampen. Zu diesem Zeitpunkt habe ich die Beleuchtungslitzen identifiziert: Plusleitungen, Rangierlicht (beide unteren Lampen) und Fahrlicht (obere Lampe). Im Rangierbetrieb leuchten alle unteren Lampen, die Funktion wollte ich nicht weiter benutzen. Das Fahrlicht wird mit der Fahrtrichtung umgeschaltet, und das habe ich benutzt, jedoch für Dreilichtspitzensignal und eine rote Schlussleuchte. Die Litzen wurden markiert und dann die vorh. Beleuchtungseinheiten abgeschnitten; das Kabinenlicht wurde nicht angerührt.

Als erstes wurden die Puffer ausgetauscht. Die vorhandenen Püfferchen konnten leicht durch hin-und-her-kippeln von ihren Zapfen geholt werden, "das ist echt nur Spielzeug". Von Schnellenkamp kam der Puffersatz "nicht durchtretende Puffer", dazu mussten die vorh. Zapfen an den Pufferbohlen vorsichtig abgesägt werden; der verbleibende Rest wurde vorsichtig mit einem 6mm-Bohrer ausgebohrt, bis die Pufferplatte eben war. Die vorhandenen Bohrungen wurden auf 3mm aufgebohrt und die neuen Puffer mit ihren vorstehenden Madenschrauben M3 eingeklebt. Das funktionierte alles viel besser als befürchtet; ich konnte nach Erhärten des Klebstoffes die Puffer sogar abschrauben. Vielleicht sollte man gleich M3-Gewindebohrungen herstellen, das wäre evtl. noch eleganter. Jedenfalls hat der Gronk nun keine Spielzeugpuffer mehr. Gleichzeitig sind noch Dingham-Kupplungen eingebaut worden; auf den Bildern vorne bereits geschwärzt, hinten noch nicht.





Nun noch zwei Bilder vom Einbau des Decoders MX644D und des Lautsprechers LS50x15x14, beides von ZIMO. Der Decoder wurde samt Sound (von Paul Chetter) bei Digitrains in England geordert, den Lautsprecher bei Jens Miles. Der Decoder ist wie empfohlen mit Isolierband umwickelt; der Kondensator wurde mit Klebeband kopfüber auf der Motorplatine fixiert, Platz ist genügend da. Auch der Doppeldumbo konte ohne Platzprobleme im Motorvorbau platziert werden.





Nun zu den Lampen. Zuerst hatte ich die Loklaternen DRG-Ost von Bauermodellbau ins Auge gefasst, aber das sind derartige Eimer, die passten vorne oben schon gar nicht. Aber der Köf II Laternensatz von Michael Schulz ließ sich sehr gut verwenden und sieht auch richtig gut aus! Zuerst lackiert (außen schwarz und innen weiß) und dann eingeklebt. Vorher wurden die Lupenlampen des Originals entfernt und die Bohrungen ggf. etwas erweitert. Das obere Spitzenlicht auf der Führerhaus-Rückseite liegt nun etwas seitlich versetzt; die Aufsichtsbehörde sah da kein Problem. Vorne am Motorvorbau liegt die Lampe natürlich genau in der Mitte und daneben das Loch der ursprünglichen Laterne. Bisher fällt das überhaupt nicht auf, evtl. muss das irgandwann nochmal geschlossen werden.





Für die Verdrahtung habe ich einen kleinen Schaltplan angefertigt, das war mal wieder so wie früher - nach Plan arbeiten, wunderbar. Eine elende Fummelei war das Einfädeln und Verkleben der SMD-LED's 0603, abe sie passten genau in das rechteckige Loch der Laternen von Schulz. In der rechten unteren Laterne wurden 2 LED's, eine rote und eine weiße nebeneinander eingeklebt. Die LED's waren mit Kupferlackdraht bedrahtet. Die Verkabelung (nach Plan) ging dann richtig flott von der Hand, Stecker anlöten und das wars. Ach so: die Lampengäser - sind mir fast in den Schoß gefallen: was man braucht ist eine alte Blisterverpackung und ein 5mm Stanzwerkzeug (z. B. für Lederriemen). Passte genau!











Der komplette Umbau ist damit natürlich noch nicht fertig, ich denke noch an die Luftschläuche an den Pufferbohlen, vielleicht auch an eine Lackierung, Beschriftung und Beschilderung sowieso, und eine Patinierung. Davon zum Schluss ein im wahrsten Sinne richtig fetter Link.

https://www.rmweb.co.uk/community/index.…-gronk/page/26/

Gruß Reinhold

14 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

98 1125 (11.07.2019), heizer39 (11.07.2019), Hexenmeister (11.07.2019), Martin Zeilinger (11.07.2019), tokiner (11.07.2019), gerdi1955 (12.07.2019), michl080 (12.07.2019), Altenauer (12.07.2019), JACQUES TIMMERMANS (12.07.2019), Meinhard (12.07.2019), Udom (12.07.2019), jörg (12.07.2019), blackmoor_vale (12.07.2019), Thomas Kaeding (14.07.2019)

blackmoor_vale

Rangiermeister

(58)

Posts: 124

Location: Potsdam

Occupation: Anlagenmonteur

  • Send private message

12

Friday, July 12th 2019, 11:21pm

Hallo Reinhold,

ich habe gestern erst von deinen Problemen mit dem Sound gelesen. Möglicherwesie kann ich dir weiter helfen, da ich ebenfalls eine Dapol 08 mit Zimo Decoder und Paul Chetter Sound besitze. Weiterhin habe ich ebenfalls noch drei, vier andere britische O Gauge Loks mit Paul Chetter Sound. Meiner Meinung nach sind seine Sounds und Motorsteuerung so ziemlich das Beste, was man zur Zeit für britische Modelle bekommen kann.

Bei mir in der Dapol 08 ist der sogenannte "Activedrive" Decoder verbaut, mit Bremse auf F2. Die Versionsnummer ist V16.11. An das aktive Bremsen mußte ich mich auch erst gewöhnen, aber nun möchte ich es nicht mehr missen.

Nun zur Roco-Multimaus. Der Update auf den Funktionstastenbereich F21-F28 lohnt sich auf jeden Fall. Es geht relativ einfach mit Hilfe der Roco-Webseite. Du brauchst jedoch dazu eine Roco MultizentralePro 10830/10786 oder die Z21. Geht unter Windows, mit deutschen Menü. Hat auch mit uralten roten Multimäusen super geklappt.
Ich hatte auch keine Lust, am Decoder Funktionsmapping zu betreiben, um an die Funktionen F21-F28 zu kommen. Bei der Class 15 von der Little Loco Company (auch Paul Chetter Sound) liegen z.B. fast alle Lichtfunktionen ab F20 aufwärts.

Hast du schon einmal einen Decoder-Reset gemacht, also CV8 auf 8 oder 0 gesetzt? Da geht der Decoder zurück auf die Werkseinstellungen (default genannt). Keine Angst, die Sounddateien werden dabei nicht gelöscht.
Du brauchst am besten eine Zentrale, die die CV´s auslesen kann. Geht das mit der Multimaus/Computer/Lenz LZ100?

Bei meiner 08 mit Chetter-Sound mußte ich einiges an den CV´s für Beschleunigung, Höchstgeschwindigkeit, Bremsverzögerung usw. schrauben, war am Anfang nicht gut. Kann auch die Ursache für das Kriechen sein. F7 ist bei Paul Chettter Class 08 "Power Boost", also erhöhte Motordrehzahl. Damit wird die schon sowieso nicht sehr goße Maximalgeschwindigkeit der Vorbild-08 (24 km/h) nochmals herunter gesetzt. Der "Light Engine Mode" ist F5, also Lok ohne Last am Haken. Da sollte sie etwas schneller fahren.
Die Einstellungen für CV2-CV6 müßte ich auslesen, habe ich nicht im Kopf. Meine Class 08 fährt nach den Änderungen, soweit ich es beurteilen kann, sehr gut.

Es könnten auch die Einstellungen F19, F27 und F28, zusammen mit CV266 verantwortlich für das Schweigen des Lautsprechers sein. Wie erwähnt, man sollte ein Bediengerät haben, welches die Funktionen F21 bis 28 ansteuert und eine Zentrale, die die CV´s auslesen kann. Ohne dem ist es eher nur Stochern im Nebel.
Möglicherweise mal den Decoder in eine andere Lok mit 21-poliger Schnittstelle testen, um Verdrahtungsfehler auszuschließen.

Noch ein Tipp zur Übersetzung der englischen Bedienungsanleitung für den Decoder. Inzwischen gibt es auch bessere Hilfen als Google Translator, wie zum Beispiel Deepl Ein Unternehmen aus Köln. Deepl hat den Vorteil, daß der Kontext mit berücksichtigt wird. Englische Muttersprachler haben mir bestätigt, daß die Übersetzung recht gut ist. Probier es mal aus.

Dingham Autocoupler sind ebenfalls meine Wahl als Rangierkupplung, bei den Personenzugeinheiten, die nur wenig getrennt werden, wird es die Original-Schraubenkupplung sein. Dingham Autocoupler haben den Vorteil, daß man sie problemlos wieder zurück bauen kann.

Beste Grüße, Torsten

This post has been edited 1 times, last edit by "blackmoor_vale" (Jul 13th 2019, 10:23am)


8 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (13.07.2019), derfranze (13.07.2019), jbs (13.07.2019), Reinhold (13.07.2019), Martin Zeilinger (13.07.2019), Altenauer (13.07.2019), Meinhard (13.07.2019), 98 1125 (13.07.2019)

Reinhold

Rangiermeister

(49)

  • "Reinhold" started this thread

Posts: 183

Location: Hamburg

Occupation: Privatier, früher Statiker

  • Send private message

13

Saturday, July 13th 2019, 1:30pm

Hallo Torsten,

Vielen Dank für Deine Tips und die Zeit, die Du Dir genommen hast! Damit kann ich sicher etwas anfangen!

Meine Decoder-Version ist mittlerweile V 17.07 und es hat einige Änderungen gegeben, z. B. liegt auf F7 nun ein Speed Lock, damit hat der Handregler nur noch akustische Wirkung, der Speed bleibt gleich. Echt etwas für große Anlagen! Ich kann Dir die Function List als pdf zumailen, wenn Dich das interessiert. Die Verstellung von Beschleunigung etc. werde ich sicher auch vornehmen, da das Steuerungsverhalten der Lok für sehr kleine Anlagen (mein im Bau befindliches Projekt St.Andreasberg ist eigentlich nur eine geringfügig erweiterte Rangieranlage) doch sehr vorbildgerecht, sprich zäh ist. Vielleicht ist es möglich, dass Du mir Deine diebezüglichen CV-Einstellungen verrätst.

Ich hatte ja meine ESU MobileControl von 2002 (die immer noch benutzbar ist!) gegen eine gebrauchte Multimaus ausgetauscht, die doch erheblich bedienungsfreundlicher ist und mit der ich auch CV's auslesen und programmieren kann (hab ich aber noch nicht ausprobiert). Die Maus ist wie neu u. hat die Software Version 1.5, war aber schonmal im Gebrauch. Deshalb denke ich, dass ich, ehe ich an den Decoder gehe, als erstes die MuM mal auf Werkseinstellungen zurücksetze. Was mir auch auffiel ist, dass der Decoder von 128 Fahrstufen ausgeht, in der MuM regulär aber 28 FSt. eingestellt sind, ich weiß aber nicht, welche Auswirkungen das hat. Das kann man aber recht einfach verstellen. Eine Z21 o. Ä. ist bei mir z.Z. nicht drin, ich werde erstmal sehen, dass ich mit dem vorhandenen Equipment (LZ100 und LV100) zurecht komme.

Danke auch für den Tip zu deepl, das Programm liest jedoch nur Word und PowerPoint Dateien, die ich bisher selten oder noch garnicht verwendet habe.

Ich habe übrigens noch eine Minerva-Victory, die ich aber auch noch etwas aufmotzen möchte; der Sound ist echt ein wenig dünn. Ansonsten fährt sich das Teil wunderbar!

Würde mich freuen, wenn wir in Kontakt bleiben könnten!

Gruß und nochmal vielen Dank!
Reinhold

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

0-PS (13.07.2019), Meinhard (13.07.2019), Udom (14.07.2019)

wgura

Schaffner

(14)

Posts: 287

Location: 3032 Eichgraben / Österreich

Occupation: Pensionist

  • Send private message

14

Saturday, July 13th 2019, 5:23pm

Hallo Reinhold!
Deinen Umbau habe ich abonniert. Gibt es von Michael Schulz eine Homepage.?
LG Werner

Reinhold

Rangiermeister

(49)

  • "Reinhold" started this thread

Posts: 183

Location: Hamburg

Occupation: Privatier, früher Statiker

  • Send private message

15

Saturday, July 13th 2019, 5:56pm

Hallo Werner,

danke für Dein Interesse. Die Webadresse von Michael Schulz ist: https://www.schulzmodellbahnen.de/

Gruß Reinhold

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

heizer39 (13.07.2019), Udom (13.07.2019)

wgura

Schaffner

(14)

Posts: 287

Location: 3032 Eichgraben / Österreich

Occupation: Pensionist

  • Send private message

16

Saturday, July 13th 2019, 10:31pm

Danke Reinhold. Was haben die Laternen gekostet?
Lg. Werner

Reinhold

Rangiermeister

(49)

  • "Reinhold" started this thread

Posts: 183

Location: Hamburg

Occupation: Privatier, früher Statiker

  • Send private message

17

Saturday, July 13th 2019, 10:54pm

Incl. Versand 32 Euronen für 6 Stück. Man zuckt immer ein wenig zusammen bei den Preisen für Messinggussteile, aber die Qualität ist über jeden Zweifel erhaben.

Gruß Reinhold

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (14.07.2019)

blackmoor_vale

Rangiermeister

(58)

Posts: 124

Location: Potsdam

Occupation: Anlagenmonteur

  • Send private message

18

Sunday, July 14th 2019, 10:16pm

Hallo Reinhold,

hier die Geschwindigkeits-CV von meiner Class 08, Zimo-Decoder, Paul-Chetter-Sound mit Activedrive (Bremsen mit F2), Version V16.11

CV2 = 1
CV3 = 25
CV4 = 35
CV5 = 150
CV6 = 10

Ich fahre mit 128 Fahrstufen, ist recht einfach an der Multimaus umzustellen. Ich hoffe, die Daten sind hilfreich für deine Class 08. An der Funktionstabelle für Version 17.07 wäre ich interessiert, du kannst sie mir bitte per PM zusenden? Danke im voraus.

Beste Grüße, Torsten

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (16.07.2019)

Reinhold

Rangiermeister

(49)

  • "Reinhold" started this thread

Posts: 183

Location: Hamburg

Occupation: Privatier, früher Statiker

  • Send private message

19

Sunday, July 14th 2019, 11:27pm

Hallo Torsten,

vielen Dank für die Angaben, ich werde aber erst übernächste Woche dazu kommen, sie auszuprobieren. Wir werden sehen, vorerst war ja die Akustik mein Problem.
Das Pamphlet von Paul Chetter ist leider 1,4MB groß; da es von mir gescannt wurde, ist es sonst auch schlecht lesbar. Weil das PN-Formular die Dateigröße nicht frisst, müsstest Du mir Deine Mailadresse direkt mitteilen. Ich bin aber bis Mittwoch auf Reisen, danach kann ich es gerne schicken.

Gruß Reinhold

Reinhold

Rangiermeister

(49)

  • "Reinhold" started this thread

Posts: 183

Location: Hamburg

Occupation: Privatier, früher Statiker

  • Send private message

20

Monday, August 19th 2019, 6:29pm

Hallo Leute,

Hurra, sie brummt! Und wie, der Chetter-Sound ist wirklich der Hammer! Ich stelle demnächst zum Beweis einen Clip ein. Was war? Die Steckverbindung zum Lautsprecher war defekt, es fehlte ein Pin, was ich rein zufällig entdeckt habe, als ich systematisch alles noch einmal überprüft habe.
Allerdings braucht man für das Fahren der 08 einen Führerschein, die Steuerung der Maschine unterscheidet sich u. A. dadurch, dass seperat gebremst werden muss, signifikant vom Trix-Trafo-Drehen! Macht aber tierischen Spaß, leider habe ich immer noch nur meine Teststrecke "Spitzkehre", so 1 m lang.
Den restlichen Umbau, u. A. Umlackierung und Bremsluftschläuche, schiebe ich erstmal etwas vor mir her; zuviel ist in den letzten Wochen liegen geblieben.

Glückliche Grüße von

Reinhold

5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

barilla73 (19.08.2019), Udom (19.08.2019), blackmoor_vale (19.08.2019), Nikolaus (19.08.2019), heizer39 (20.08.2019)