You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

wgura

Schaffner

(15)

  • "wgura" started this thread

Posts: 301

Location: 3032 Eichgraben / Österreich

Occupation: Pensionist

  • Send private message

1

Tuesday, November 24th 2015, 6:31am

Problem mit Pecoweichen !

Hallo!

Ich bin neu in Spur 0 und in der Elektrik nicht sehr bewandert.Als Digitalzentralen verwende ich Viessmann und Roco Multimaus.Ich habe eine kleine Teststrecke mit einer Pecoweiche mit geraden Lenzgleisen links und rechts an der Weiche angeschlossen, aufgebaut. Das rechte Gleis ist ein Anschlußgleis von Lenz. Ich verwende die Lenzschienenverbinder. Mit der Rocozentrale als auch mit der Viessmannzentrale ( 18 V ,3,2 A )fährt meine Lenzköf einwandfrei vom rechten Anschlußgleis über die Weiche . Dann aber bei der Weiterfahrt zum linken Lenzgleis verlangsamt die Lok deutlich. Die Schienenverbinder sind fest angeschlossen. Könnt ihr mir weiterhelfen?

Gruß Werner

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (24.11.2015), Han_P (25.11.2015), hot (03.12.2015)

Faulenzer

Oberheizer

(47)

Posts: 453

Location: Weiden / Oberpfalz

  • Send private message

2

Tuesday, November 24th 2015, 6:43am

Hallo Werner,

mache am linken Abzweig auch eine Stromeinspeisung. Es wird wohl daran liegen das die Stromverbindung der Abzweige (unter der Weiche) nur mit einem schwachen Draht verbunden sind und dadurch ein großer Spannungsabfall entsteht.

Gruß
Stefan

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

moritz1 (24.11.2015), BTB0e+0 (24.11.2015), Han_P (25.11.2015), hot (03.12.2015)

wgura

Schaffner

(15)

  • "wgura" started this thread

Posts: 301

Location: 3032 Eichgraben / Österreich

Occupation: Pensionist

  • Send private message

3

Tuesday, November 24th 2015, 6:51am

Hallo Stefan!

Danke für die Info. Daran habe ich auch schon gedacht. Ich hoffe ,daß es die Lösung ist.

Gruß Werner

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (24.11.2015), Faulenzer (24.11.2015), hot (03.12.2015)

jbs

Oberbahnhofsvorsteher

(251)

Posts: 1,104

Location: Uelvesbüll

Occupation: Dipl. Ing. (Privatier)

  • Send private message

4

Tuesday, November 24th 2015, 7:27am

Moin moin Werner,

die Köf wird nur aus dem internen Pufferspeicher mit Power versorgt werden.
Der zusätzliche Anschluss wird's richten.
Johann

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Hein (24.11.2015), BTB0e+0 (24.11.2015), hot (03.12.2015)

wgura

Schaffner

(15)

  • "wgura" started this thread

Posts: 301

Location: 3032 Eichgraben / Österreich

Occupation: Pensionist

  • Send private message

5

Tuesday, November 24th 2015, 7:39am

Hallo Stefan und Johann!

Die zusätzliche Einspeisung ist nun erfolgreich. In diesem Forum gibt es sicher genug Anleitungen, wie man die Stromführung der Pecoweichen verbessern kann. Werde mal stöbern.

Schönen Tag wünscht Euch

Werner

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (24.11.2015), Han_P (25.11.2015), hot (03.12.2015)

BTB0e+0

Bahngeneraldirektor

(858)

Posts: 1,406

Location: Mittelfranken

Occupation: Psychotherapeut

  • Send private message

6

Tuesday, November 24th 2015, 9:00am

Hallo,

siehe SNM Forum Beitrag vom 27. September 2013 - Beitrag Nr. 10, da ist die zusätzliche Verkabelung für eine zuverlässige Stromversorgung in Wort und Bild beschrieben.

Ich habe im 0e Bereich (von der Elektrik und Technik her identisch mit 0) nur Pecoweichen verbaut und fahre seit ca. 13 Jahren störungsfrei, habe allerdings von Anfang an vor dem Einbau alle Weichen neu bzw. zusätzlich verkabelt - nicht nur die Zungen. Ansonsten sind Pecoweichen zuverlässig, langlebig und stabil.
Gruss
Robert
BTB0e+0

This post has been edited 1 times, last edit by "BTB0e+0" (Nov 24th 2015, 9:10am)


6 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Canadier (24.11.2015), Altenauer (24.11.2015), Udom (24.11.2015), Han_P (25.11.2015), Heli980 (29.11.2015), hot (03.12.2015)

wgura

Schaffner

(15)

  • "wgura" started this thread

Posts: 301

Location: 3032 Eichgraben / Österreich

Occupation: Pensionist

  • Send private message

7

Tuesday, November 24th 2015, 2:03pm

Vielen dank Robert für deinen Hinweis.

Gruß Werner

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (24.11.2015), hot (03.12.2015)