Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 22. Dezember 2013, 17:22

MTH Traxx und Märklin Central Station

Liebe Forumsleser,
ich möchte meine neu erworbene MTH Traxx BLS "Connecting Europe" mit der Märklin Central Station betreiben. Das Einschalten über F3 funtioniert, die Lampen und das Geräuschmodul (in beachtlicher Lautstärke) gehen damit an. Ich gehe mal davon aus, dass die angegebene Adresse (03) stimmt. Dennoch lässt sich die Lok trotz mehrfachen Versuchen nicht steuern und auch nicht mit F3 wieder ausschalten. Könnte die Adresse trotzdem falsch sein, obwohl man Sie über die angegebene Adresse einschalten kann? An der Central Station im DC-Modus kann es doch auch nicht liegen, Leistung hat Sie doch genügend, oder? Vielleicht hat jemand in diesem Forum MTH-Loks mit der Central Station zum Fahren gebracht.
Danke für Eure Infos.

merzbahn

Rangiermeister

(40)

Beiträge: 250

Wohnort (erscheint in der Karte): Münster

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 22. Dezember 2013, 18:54

Hallo...
konkret zum Fahren der MTH Lok mit der Central Station kann ich nichts beisteuern.
Meine MTH S3/6 fahre ich mit einer DCC Zentrale von Digitrax.
Die Funktion F3 bei MTH hat nichts mit der Lokadresse zu tun, es bedeutet einfach, die Zusatzfunktionen des Dekoders wie Licht, Sound etc. zu starten, im deutschen Handbuch steht dafür "aufstarten".
Auch wenn bei meiner Lok der Decoder nicht über F3 aktiviert worden ist, kann ich die Lok per Regler fahren, vorausgesetzt, ich habe die richtige Adresse an der Zentrale gewählt.
Du schreibst, Du nutzt die Central Station im DC Modus, das ist doch eine analoge Gleichstrom Ansteuerung, oder meintest Du DCC Modus?
Meine MTH Lok habe ich mit Gleichstrom nicht zum Laufen bekommen. Ich hatte es aus Neugier mal versucht.
Die MTH Decoder führen ja manchmal ein Eigenleben, sprich diese reagieren völlig aneers als definiert, von jetzt auf gleich. Bei mir ist dies bisher einmal vorgekommen und da half nur ein Dekoder Reset, den Wert 8 in cv 8 schreiben. Ich hatte dies mehrmals wiederholt, bis meine Zentrale sagte, erfolgreich geschrieben.
Führe diese Aktion doch einmal aus, vielleicht bekommst Du dann die Lok unter DCC ans laufen.
Grüße, Stefan

3

Sonntag, 22. Dezember 2013, 20:49

Hallo merzbahn,
Danke für die Infos, Ich meinte natürlich DCC. Ich muss mich wohl auf die Suche nach der korrekten Adresse der Lok machen.

gerald1810

Schaffner

(33)

Beiträge: 119

Wohnort (erscheint in der Karte): Stockerau/Österreich

Beruf: Bürokaufmann

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 22. Dezember 2013, 21:27

Hallo,

ich fahre z.B. meine MTH Taurus sowie die MBW V200 oder die Kiss Ludmilla und die Lenz Loks mit der Märklin Mobile Station 2 ohne Probleme. Da sollte die Central Station erst recht gehen. Ich denke nicht, dass das an der Zentrale liegt. Du solltest die Schalter an der Lok (siehe Beschreibung) auf DCC (und nicht DCS) und nicht etwa auf Oberleitungsbetrieb eingstellt haben (obwohl es fraglich ist ob bei einer Falscheinstellung dann das Licht und der Sound wie bei dir überhaupt funktionieren kann). Die Adresse sollte meines Wissen 3 (Werkseinstellung) sein, mit zweimal F3 startest du die Lok auf, dh. geht Licht an und Sound und die Lok sollte dann auch Fahrbereit sein.

Vielleicht kannst du die Lok (bei einem Modellbahnkollegen) mit einer anderen Zentrale probieren, geht sie dort auch nicht könnte der Decoder einen Fehler haben.

LG
Gerald

Beiträge: 293

Wohnort (erscheint in der Karte): Rodgau

  • Nachricht senden

5

Montag, 23. Dezember 2013, 05:17

MTH Lok´s

Guten Morgen!

Also ich besitze mehrere MTH-Loks aus verschiedenen Serien. Sie sind alle bei einem Bekannten mit der Central Station gefahren!!

Sollte problemlos funktionieren! Achtet aber bitte immer auf den richtigen Umgang mit den Funktionen!

Bei den Amis sind eigentlich alle Funktionen als "Momentfunktionen" zu betrachten. Mit F3 (Einmal gedrückt!!) wird die Lok "gestartet".

Meistens wird F3 2x gedrückt um die Funktion (nur die anstehende Funktion F3, nicht der Sound!) wieder aus zu schalten. Auch die Funksprüche auf F8 haben es in sich. Es ist

eine regelrechte Schrittkette programmiert. Wenn diese nicht komplett abgelaufen ist, bei F8 sind es 4 Funksprüche wenn ich es richtig im Kopf habe, zickt der Decoder rum.

Ich selbst habe meine MTH-Loks mit Lenz und Roco Z21 gefahren. Alles ohne Probleme! Bisher habe ich mit MTH keine schlechten Erfahrungen gemacht.



Grüße

Björn

6

Montag, 23. Dezember 2013, 05:49

Hallole,
das programmieren auf dem Programmiergleis funktioniert nicht zuverlässig.
Du kannst auch mit POM (programmieren auf dem Hauptgleis) einen RESET durchführen.
Adresse 55, CV55 den Wert 55 programmieren....

MfG
M.K.