Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur Null Magazin Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »schwarzerZeuge« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 28

Wohnort (erscheint in der Karte): 32791 Lage-Heiden

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 25. September 2018, 20:43

"Mäuschen spielen" bei DIGITRAX???

Ich benötige mal wieder die Kompetenz des erlauchten Kreises aller Forums-Nutzer - insbesondere derer, die sich mit "Elektrik-Tricks" auskennen. - Doch der Reihe nach:

Wie ich aus gut unterrichteten Kreisen in Erfahrung bringen konnte, trägt sich meine liebe Frau mit dem Gedanken, mir in absehbarer Zeit eine "Digitrax Zephyr Command Station" zukommen zu lassen. Vage Gerüchte behaupten gar, sie habe das Ding sogar schon in ihrem Besitz - die Spannung (bei mir) steigt....!

Inzwischen habe ich in Erfahrung gebracht, dass meine geschätzten "Roco-Multimäuse" mit der besagten Zentrale nicht funktionieren. - Jetzt zu den Fragen in die Runde:


1. Gibt es Möglichkeiten, die "Mäuse" kompatibel zu machen? (Ich habe da etwas von einem "Uhlenbrock-Adapter" gehört - könnte da ein Lösungsansatz liegen?) - Was müsste ich tun, um bei der Digitrax-Zentrale mit "Mäuschen spielen" zu können?
oder
2. Gäbe es eine Alternative zu den bisher genutzten "Mäusen"? ("Digitrax-Controller" sind.... - naja - Digitrax-Controller.... *zzzwinker*)


Ich wäre für jegliche Antwort dankbar, die einem "Elektrick-Trick-Laien" wie mir mit einfachen Worten die Zusammenhänge begreiflich machen könnte. Ich bin mit allem überfordert, das moderner ist als... Dampftechnik! *seufzzz*

Vorab vielen Dank für jede noch so kleine Info (...und Eure Nachsicht bei blutigem Laientum)!!!

Lieben Gruß in die Runde
und natürlich:
"Allzeit HP 1"!

*verneig*
sZ :D

merzbahn

Rangiermeister

(40)

Beiträge: 248

Wohnort (erscheint in der Karte): Münster

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 26. September 2018, 07:45

Hallo...

alle "Mäuse" mit LocoNet Anschluß sind geeignet.

Beispiele:
Digitrax UT1 (gebraucht), UT4

Digitrax bietet einen WLan Adapter, für alle Wifi Devices, also steuern per Handy / Tablet.

Ich selber nutze seit langem den Digitrax UR92, mit Funkmaus, Maus ist dann UT4D, ist bei mir auch an eine Zephyr angeschlossen, das kabellose ist wunderbar.

Schau auch bei Uhlenbrock, Regler Fred und andere werden auch passen, da, wie gesagt, LocoNet Device.

Es gibt noch in den Niederlanden ein Digital Hersteller, DigiKeys, der hat auch LocoNet Mäuse.
(Nachträgliche Korrektur: Hersteller heißt DigiKeijs, hier der WebLink
https://www.digikeijs.com ,hat interessante LocoNet Artikel, aber keine Mäuse.)

Grüße, Stefan

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »merzbahn« (26. September 2018, 11:26)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

moba-tom (26.09.2018), Udom (27.09.2018)

Beiträge: 280

Wohnort (erscheint in der Karte): Lindendorf

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 26. September 2018, 09:00

Moin,

von Uhlenbrock gibt es tatsächlich einen sogenannten "Maus-Adapter" unter der Bestell-Nr.: 63480
Dieser ist zum Betrieb von (maximal drei) Roco-Mäusen am Loconet zwingend notwendig, dabei darf aber nur eine Multimaus an diesem Adpater betrieben werden, die zwei anderen müssten "Roco-Mäuse 2" sein!


Gruß

Thomas

Betriebsleitung der Werkelburger-Industriebahn


_____________________________________________________________________________________________________________________________________________

Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart. (Noël Coward)

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Udom (27.09.2018), Rainer Frischmann (28.09.2018), heizer39 (29.09.2018)

  • »schwarzerZeuge« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 28

Wohnort (erscheint in der Karte): 32791 Lage-Heiden

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 27. September 2018, 13:46

Vielen Dank für die schnellen Reaktionen! *freu* Okay - das ist schon mal ein "Pack-End"!!!

Da habe ich Mut, gleich weiter zu bohren: Hieße es, wenn ich meine ZWEI Multi-Mäuse verwenden möchte auch ZWEI Adapter (ggf. mit vorgeklemmter "Verzweigung") - oder eher "keine Chance"?

Lieben Gruß in die Runde
und natürlich:
"Allzeit HP 1 !!!

*verneig*
sZ :D

Zahn

Lokomotivbetriebsinspektor

(244)

Beiträge: 596

Wohnort (erscheint in der Karte): Berlin

  • Nachricht senden

5

Freitag, 28. September 2018, 12:44

Moin miteinander.

Den 63480-Adapter hätte ich schon längst gekauft...
... wenn er denn verfügbar wäre. :-(

Ich warte dann wohl auf den holländischen Regler.
https://www.digikeijs.com/en/dr5022-digicontrol.html

Der soll ja Loco- und Xpress-Net können.

Gruß, Matthias

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rainer Frischmann (28.09.2018), Udom (28.09.2018)

6

Freitag, 28. September 2018, 20:43

Ich hatte vor einer Woche die Möglichkeit den einzeln erhältlichen Regler, Smart Controller light, für das Loco Net von der Fa. Piko in der Hand zu haben und zu testen. Vorab, er entspricht von der Optik her dem Uhlenbrock Daisy und liegt m.E. besser in der Hand. Unterstützt bis zu 24 Funktionen, kann Weichen schalten und Fahrstrassen. Der Elektronikhändler mit dem großen C vertreibt ihn mit der Artikelnummer 1681410-PF zum Dumpingpreis von 89,99 Euronen.

Ich habe auch den Uhlenbrock Adapter für die Roco Mäuse. Mein Kommentar dazu: Vergiss den. Die MM kann nix mehr.

lg Franz

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »derfranze« (28. September 2018, 22:46)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HüMo (28.09.2018), Udom (29.09.2018)