You are not logged in.

ha-null

Oberheizer

(84)

  • "ha-null" started this thread

Posts: 435

Location: Hamburg

  • Send private message

1

Tuesday, September 3rd 2019, 6:37pm

Lenz BR 94: CV-Modifikationen und Decoderbeschreibung?

Hallo Besitzer der Lenz BR 64,

In der Betriebsanleitung der Lenz BR 94 lese ich auf Seite 14 unten:

Ausführliche Informationen über die Eigenschaften im Digitalbetrieb haben wir für Sie in der "Information Decoder BR94" zusammengestellt, die Sie kostenlos von unserer Webseite herunterladen können: www.lenz-elektronik.de/pdf/Decoder_BR94.pdf

Hier hatte ich schon einmal darauf hingewiesen, dass das so nicht funktioniert. Es scheint keine Decoderbeschreibung der BR 94 zu geben. Die eingegebene URL wird automatisch geändert und es wird die Decoderbeschreibung der Lenz BR 64 angezeigt. Bis heute hat sich daran leider nichts geändert.

Vermisst keiner von Euch diese Beschreibung? Die Angaben in der Betriebsanleitung sind ja sehr spartanisch und rudimentär. Warum kommt die Firma Lenz den eigenen Aussagen nicht nach? Vielleicht kommt dazu ja mal ein Statement vom Hersteller. Firmenvertreter lesen ja hier mit.

Seid Ihr mit den Werkseinstellungen zufrieden oder wartet Ihr auch gespannt auf die Veröffentlichung der Decoderbeschreibung, um endlich loslegen zu können? Hat vielleicht schon mal jemand von Euch einiges ausprobiert und könnte hier darüber berichten?

Wenn ich da an die zahlreichen Berichte und Diskussionen bezüglich der Modifikationsmöglichkeiten derCVs der Lenz BR 50 zurückdenke, bin ich etwas sprachlos über Eure Sprachlosigkeit zur digitalen Konfiguration der BR 94. Alle zufrieden? Keine Verbesserungen gewünscht, keine konstruktive(!) Kritik vorhanden?

In meinem bereits erwähnten Beitrag hatte ich ja schon auf einige Merkwürdigkeiten beim Konfigurieren der Lok hingewiesen. Habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?

Mit der Hoffnung auf eine rege Diskussion über die Funktionen und sonstigen inneren (CV-)Werte der Lenz BR 94
Gruß
ha-null Jörg

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

HüMo (03.09.2019), Kallisto (03.09.2019), Modellbahn39 (04.09.2019)

TomHorn

Rangiermeister

(32)

Posts: 289

Location: Kaiserslautern

  • Send private message

2

Tuesday, September 3rd 2019, 7:27pm

Br 64

Hallo Jörg,

Es gab vor etlichen Jahren mal eine private Seite die die Programmierung im Detail beschrieben hat.

Sowas erhoffe ich mir auch für die 94er. Solange nix vom Hersteller kommt und sei es nur ein neuer funktionierender Link zur Decoder Programmierung, mache ich an der Lok nix, denn meine funktioniert soweit.
Gruß,

Tom

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

HüMo (03.09.2019), Udom (03.09.2019), ha-null (03.09.2019), Modellbahn39 (04.09.2019)

tokiner

Bahnhofsvorsteher

(538)

Posts: 1,231

Location: Neustadt am Rübenberge

  • Send private message

3

Tuesday, September 3rd 2019, 7:41pm

Also,wenn ich eine Lenz 94 hätte und will sie umprogrammieren (Lichtstärke, Lautstärke, Adresse, Beschleunigung, Endgeschwindigkeit, F-Tasten), dann würde ich mir die Lenz Gold Beschreibung nehmen und es einfach daran ausprobieren.

Die CV zum Zurücksetzen sollte ja bekannt sein für den Notfall.

Ich denke, die wichtigsten CVs sollten wie im Lenz Gold beschrieben funktionieren.

Und wenn ich schrittweise vorgehe, merke ich mir die Änderungen, sodass ich die letzte Änderung einfach wieder rückgängig mache, falls was schief läuft.

Also ich würds einfach mal ausprobieren und notfalls resetten, bevor ich mich nun schwarz ärgere dass die Beschreibung noch nicht online ist.

ABER DAS IST NUR MEINE UNMASSGEBLICHE MEINUNG DAZU ! (AUCH WENN ICH JETZT DAFÜR GESTEINIGT WERDE....)

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (03.09.2019), moba-tom (04.09.2019)

Null-Problemo

Oberbahnhofsvorsteher

(370)

Posts: 1,841

Location: Ortenberg-Selters

  • Send private message

4

Tuesday, September 3rd 2019, 9:19pm

Hallöle,

Quoted

....würde ich mir die Lenz Gold Beschreibung nehmen und es einfach daran ausprobieren.


Nein :!:

Da die 94.5 in der Programmierung und im Setup die bisher umfangreichste Lenz-Lok ist, würde ich hier nicht experimentieren sondern warten bis entsprechendes Material veröffentlicht ist. Es existieren sehr viele Abhängigkeiten bei Sound, Rauch und Regelung, die man selbst mit CV-Liste nur schwer überblickt.

Null-Problemo :thumbup:

6 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

heizer39 (03.09.2019), 98 1125 (03.09.2019), HüMo (03.09.2019), Bodo (04.09.2019), Udom (04.09.2019), Modellbahn39 (04.09.2019)

tokiner

Bahnhofsvorsteher

(538)

Posts: 1,231

Location: Neustadt am Rübenberge

  • Send private message

5

Tuesday, September 3rd 2019, 10:30pm

Deswegen schrieb ich auch

Quoted

... (Lichtstärke, Lautstärke, Adresse, Beschleunigung, Endgeschwindigkeit, F-Tasten) ...

Sind diese CVs denn auch besonders bei der 94er ?

ha-null

Oberheizer

(84)

  • "ha-null" started this thread

Posts: 435

Location: Hamburg

  • Send private message

6

Wednesday, September 4th 2019, 12:04am

irreführender Link

Da die 94.5 in der Programmierung und im Setup die bisher umfangreichste Lenz-Lok ist, würde ich hier nicht experimentieren sondern warten bis entsprechendes Material veröffentlicht ist.

Kann denn die Firma Lenz nicht wenigstens endlich mal den falschen Link solange stilllegen, bis dieses Material veröffentlicht ist, statt dass der Kunde immer wieder zur falschen, da zur BR 64 gehörenden Decoderbeschreibung geführt wird? :cursing:

Und kann die Firma Lenz nicht stattdessen bekannt geben, wann der Kunde endlich auf die richtige Decoderbeschreibung zugreifen kann? :cursing:
Gruß
ha-null Jörg

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Modellbahn39 (04.09.2019), moba-tom (04.09.2019), 98 1125 (04.09.2019)

Null-Problemo

Oberbahnhofsvorsteher

(370)

Posts: 1,841

Location: Ortenberg-Selters

  • Send private message

7

Wednesday, September 4th 2019, 9:55am

Quoted

Kann denn die Firma Lenz nicht wenigstens endlich mal den falschen Link solange stilllegen, bis dieses Material veröffentlicht ist, statt dass der Kunde immer wieder zur falschen, da zur BR 64 gehörenden Decoderbeschreibung geführt wird?


....schon weitergeleitet.....

Null-Problemo :thumbup:

6 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Bodo (04.09.2019), Udom (04.09.2019), Heinz Becke (04.09.2019), HüMo (04.09.2019), ha-null (04.09.2019), 98 1125 (04.09.2019)

ha-null

Oberheizer

(84)

  • "ha-null" started this thread

Posts: 435

Location: Hamburg

  • Send private message

8

Wednesday, September 4th 2019, 4:23pm

Lenz BR 94: Decoder antwortet nicht

Hallo BR 94-Besitzer,

ist das bei Euren Loks auch so? Wenn ich auf dem Programmiergleis die CVs meiner BR 94 auslesen will, antwortet meine Intellibox (aktuelle Software) entweder mit "keine Lok" oder "Fehler". Andere Loks anderer Hersteller lassen sich einwandfrei auslesen.

Da meines Wissens das Programmiergleis die einzige Möglichkeit bietet, bei Lenz-Loks die gespeicherten CV-Werte auszulesen, um diese z.B. vor dem Ändern händisch zu speichern, bin ich jetzt etwas ratlos und frustriert. ?( Oder habt Ihr eine bessere Idee?

Eigentlich will ich z.B. als Nichtraucher F8 vom Dampfgenerator befreien und F9 von der Gegendruckbremse (die meine Lok nicht hat), um irrtümlichen Gebrauch zu verhindern. (Was passiert bei eingeschaltetem Rauchgenerator ohne Rauchöl?)

Also möchte ich Euch als Besitzer der unterschiedlichsten Digitalzentralen (gerne auch mit IB) mit Programmiergleisanschluss bitten, zu testen, ob sich Eure Lenz BR 94 auf dem Programmiergleis ebenso störrisch wie bei mir verhält, und Eure Ergebnisse hier kund zu tun. Vielleicht kann die Firma Lenz ja zum geschilderten Problem Hilfestellung geben.
Gruß
ha-null Jörg

9

Wednesday, September 4th 2019, 5:56pm

Hallole,
auf der Lenz Homepage kann die Decoderbeschreibung als PDF heruntergeladen werden.
Da werden alle deine Fragen beantwortet.
Anscheinend macht dem Verdampfer Trockenbetrieb nichts aus.
Pom / Railcom funktioniert auch.

MfG
M. K.

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

pekay (04.09.2019), ha-null (04.09.2019), Udom (04.09.2019)

Max54

Lokführer

(174)

Posts: 328

Location: Dortmund

Occupation: Rentner

  • Send private message

10

Wednesday, September 4th 2019, 6:14pm

Hallo M.K.

kannst Du bitte mal einen Link einfügen.
Wenn ich auf der Lenz Seite die Decoderbeschreibung anklicke, kommt da die Beschreibung für die BR 64, vielleicht mach ich ja etwas falsch.

Gruß Jürgen

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

HüMo (04.09.2019)

11

Wednesday, September 4th 2019, 6:19pm

Hallole,
einfach auf die Deutschlandfahne klicken...
MfG
M. K.

pekay

Fahrdienstleiter

(348)

Posts: 330

Location: Hof Bayern

Occupation: MO - FR Kfm. Leiter / SA - SO Direktor der Bahnverwaltung in meiner Spur 0 Welt

  • Send private message

12

Wednesday, September 4th 2019, 6:19pm

Hallo Jürgen,

lade die Seite mal neu, bei mir hat es gefunzt.

Decoder BR 94
----------
Gruß aus Hof

Peter 8)

Das Neueste aus dem und über das AW Krögelstein kann man hier finden. Galeriebilder gibt es auch.
Über die Entstehung meiner kleinen Spur 0 Welt berichte ich in einem weiteren Thread.

6 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Erich Schmidt (04.09.2019), Altenauer (04.09.2019), ha-null (04.09.2019), Udom (04.09.2019), Berner_Baer (05.09.2019), 98 1125 (05.09.2019)

Max54

Lokführer

(174)

Posts: 328

Location: Dortmund

Occupation: Rentner

  • Send private message

13

Wednesday, September 4th 2019, 6:30pm

Hallo Peter,

jau, lag an Firefox, habe sie jetzt auch, Danke.

Gruß Jürgen

Posts: 8

Location: Schorndorf

  • Send private message

14

Wednesday, September 4th 2019, 7:25pm

Hallo ha null Jörg

in meiner Bedienungsanleitung der 94 steht auf Seite 4:

Der Raucherzeuger wird nicht beschädigt, wenn er ohne Befüllen von Dampfdestillat eingeschaltet wird.


Und ich habe keine Probleme, die CV auszulesen, allerdings mit LZV 100 und/oder 200 und LH 100 bzw LH101. Lenz kann ja nicht alle Digitalsysteme auf Kompatibilität testen, gerade die Intellibox ist (war?) bekannt dafür, das DCC-Signal nicht optimal zu verarbeiten (kann das nur laienhaft formulieren, bin kein Spezialist). Ich habe deshalb (z.B. weil wegen, wie man mir erklärte, "unsauberen DCC-Signals" ABC nicht oder nur teilweise funktionierte) die I-Box schon vor längerer Zeit durch Lenz-Komponenten ersetzt.
Ciao
Schmidchen

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

ha-null (04.09.2019), heizer39 (04.09.2019), Udom (04.09.2019), 98 1125 (05.09.2019)

This post "Decoderbeschreibung" by "TomHorn" (Wednesday, September 4th 2019, 7:26pm) has been deleted by the author himself (Wednesday, September 4th 2019, 7:34pm)

HPR

Fahrgast

(10)

Posts: 19

Location: Bomlitz

Occupation: Rentner/Elektrotechniker

  • Send private message

16

Wednesday, September 4th 2019, 8:10pm

Hallo Schmidchen,
ABC hat nichts mit der Zentrale zu tun,es wird nur mit den Decoder gesteuert.


LG.
Peter

ha-null

Oberheizer

(84)

  • "ha-null" started this thread

Posts: 435

Location: Hamburg

  • Send private message

17

Wednesday, September 4th 2019, 9:02pm

Stand der Dinge

Hallo an alle Helfer,

danke für Eure Antworten. Inzwischen wurde auf der Lenz Web Site unter "Hilfe & Info" --> "Downloads/Manuals" die BR 94 aufgelistet und der Link funktioniert. Auch dafür vielen Dank.

Auch mein Modellbahnhändler (aus Erfahrung gut!) hat mich heute angerufen und mir den Tipp gegeben, die Lok auf dem Programmiergleis erst dann zu konfigurieren (Auslesen/Schreiben), wenn sich der Stromspeicher vollgeladen hat (also nach einigen Minuten des Wartens). Ich hab's probiert mit folgendem Ergebnis:

Sowohl das Auslesen als auch das Schreiben funktioniert erst nach ca 8-10 Versuchen mit Antwort "keine Lok". Mehr als 2-3 Erfolge hintereinander gehen nicht. Dann gibt's als Rückmeldung "Fehler". Also raus aus dem Programmiermodus und warten, damit der Stromspeicher sich wieder entsprechend aufladen kann. Danach das gleiche Spiel mit den nächsten CVs.

Immerhin habe ich mit Geduld und entsprechendem Zeitaufwand und vor allem mit immer wieder Überpüfen der Inhalte der von mir geänderten CVs einiges erreicht, was ich wollte: :thumbsup:

1. Leerlauf (Segeln) auch aus niedrigen Geschwindigkeiten, ohne dass die leichte Rücknahme der Fahrstufe am Sound zu hören ist:
1.1. CV 907C = 0 Leerlauf: Wert für "Wenn langsamer"
1.2. CV 908C = 0 Leerlauf: Wert für Reduzierung Fahrstufe
1.3. CV 937 = 255 Leerlauf beenden in Sekunden

Die Bank 3 (CV nnnC, C = Buchstabe 3 im Alphabet) erreicht man über den entsprechenden Inhalt der CV 1021, also CV 1021 = 3, dann die CV 907 bzw 908 ändern. Danach unbedingt wieder CV 1021 = 0 setzen (Bank 0)! Danach CV 937 ändern.

2. Abschalten des mich nervenden Schabens der Kohlenschaufel bei den Zufallsgeräuschen:
CV 914E = 0 Lautstärke der Kohlenschaufel
Bank 5 mit CV 1021 = 5 (entspricht Buchstabe E)

Im Grunde sind das diejenigen Werte, die das Forumsmitglied @Bassumsiel für seine Lenz BR 50 erarbeitet hat und mit seiner Erlaubnis von mir damals im Forum eröffentlicht wurden. Also eigentlich nichts neues.
Gruß
ha-null Jörg

8 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (04.09.2019), heizer39 (04.09.2019), Staudenfan (04.09.2019), HüMo (04.09.2019), Thomas Kaeding (04.09.2019), 98 1125 (05.09.2019), Altenauer (05.09.2019), bahnboss (06.09.2019)