You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

tokiner

Bahnhofsvorsteher

(556)

  • "tokiner" started this thread

Posts: 1,283

Location: Neustadt am Rübenberge

  • Send private message

1

Monday, October 21st 2019, 12:47pm

Lenz-Booster mit Zentrale DR5000 von Digigkeijs betreiben/anschliessen

Hallo Elektronik- / Digital-Experten,

ich brauch mal eure Hilfe. Vielleicht hat der ein oder andere ja auch die Digikeijs-Zentrale DR5000 ( https://www.digikeijs.com/de/dr5000-adj-…s-zentrale.html ) im Einsatz und betreibt sie mit Boostern.
Meine Frage geht dahin, wie ich den Booster richtig anschließe, ohne einen elektrischen Fehler zu machen und die Zentrale zu schrotten.

Folgende Ausgangssituation habe ich:

- Ich habe eine Lenz LZV 100, die ich so umgebaut habe, dass ich sie auch als Booster betreiben kann, Dies ist zulässig und auch von Lenz freigegeben.
- Die LZV als Booster funktioniert bisher einwandfrei bei mir zu Hause mit der Roco Multizentrale Pro (blaue Funkmaus) und bei Fahrtreffen, wo wir die Roco Z21 einsetzen
- In beiden Fällen nutzen wir die C D E Leitung, allerdings nutzen wir die Leistung der Zentrale nur für die Einspeisung des XPressNet-Signals und nicht für den Fahrstrom. Das machen die Booster, diese geben die Leistung für den Fahrstrom an die Gleisabschnitte.
- Bei mir zuhause habe ich für dieses Prinzip den Track-Ausgang der Multizentrale NICTH mit dem Gleis sondern mit dem C D E Eingang der Lenz LZV verbunden (2 adrig). Die Multizentrale liefert so also nur das Digitalsignal. Die Lenz LZV ist dann mit dem Gleis verbunden und liefert so den Fahrstrom ans Gleis. Das funktioniert also einwandfrei.

Jetzt möchte ich gleiches mit der Digikeijs Zentrale tun. D. h. ich möchte die Lenz LZV als Booster nutzen und die Zentrale soll nur das Digitalsignal generieren, aber nicht den Fahrstrom.
Die DR5000 hat einen Gleisausgang und einen speziellen Booster-Ausgang (B Net).

Kann mir jemand sagen, wie ich den Booster an die Zentrale dafür anschließen muss?
a) Gleisausgang mit der Zentrale 2-adrig an C D E der Lenz LZV verbinden, so wie ich es mit der Multizentrale auch gemacht habe
b) die Lenz LZV über einen speziellen Booster-Adapter DR5039 für die DR5000 an den B Net Ausgang anschliessen? (siehe hier: https://www.digikeijs.com/de/dr5039-loconet-b-to-cde.html )


Soweit ich da durchblicke, ist dieser DR5039 Adapter speziell dafür gemacht.
Kann ich dennoch nach a) vorgehen und einfach ohne Adapter den Gleisausgang mit der C D E Buchse der Lenz LZV verbinden, so wie ich es bei der Multizentrale auch gemacht habe?
Das wäre dann eine Lösung ohne weitere Kosten für den zusätzlichen Adapter …. Aber ich weiß nicht, ob ich da an der Zentrale was kaputt mache ...


Ich hoffe, dass es hier jemanden gibt, der mir das beantworten kann ….

Danke im Voraus für Eure Hilfe !

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

bahnuwe (22.10.2019), hot (09.11.2019)

2

Monday, October 21st 2019, 4:05pm

Hallo Toralf

Was gibt Lenz denn an ? Darf laut Lenz nach dem Umbau am CDE Anschluss der Gleisanschluss einer Zentrale Oder nur der CDE Anschluss verbunden werden ?
Mit freundlichen Grüßen
Hubsi (Hubertus)

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

bahnuwe (22.10.2019)

tokiner

Bahnhofsvorsteher

(556)

  • "tokiner" started this thread

Posts: 1,283

Location: Neustadt am Rübenberge

  • Send private message

3

Monday, October 21st 2019, 5:54pm

Hallo Hubsi,

kann ich leider nicht sagen, aber vermutlich würde ich aus "Sicherheitsgründen" keine Aussage bekommen ….
Ich weiß aber, dass es in der Combo Multizentrale / Lenz LZV 100 als Booster problemlos und stabil funktioniert.

Jetzt ist halt die Frage, ob es bei der DR5000 als Zentrale auch so funktioniert .

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

bahnuwe (22.10.2019)

4

Monday, October 21st 2019, 6:46pm

Laut Umbaubeschreibung von Lenz wird der CDE Anschluss von Ausgang auf Eingang umgeschaltet. Also dürfte hier keine Ausgangsspannung mehr anliegen. Welche Spannung der Booster der LZV 100 dann am CDE Eingang verträgt müsste Lenz aber schon sagen können. Wenigstens soviel wie die MZP Ausgangsspannung hat da diese die LZV bisher schadlos überstanden hat.
Mit freundlichen Grüßen
Hubsi (Hubertus)

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

bahnuwe (22.10.2019)

tokiner

Bahnhofsvorsteher

(556)

  • "tokiner" started this thread

Posts: 1,283

Location: Neustadt am Rübenberge

  • Send private message

5

Monday, October 21st 2019, 11:49pm

Also, ich war mal mutig und habs nach ein paar logischen Überlegungen einfach ausprobiert!

Ich hab den Gleisausgang der DR5000 einfach mit C und D verbunden, so wie ich es mit der Multizemtrale vorher auch hatte.
Der Fahrstrom wird dann über den Gleisausgang der LZV 100 ans Gleis geliefert.

Was soll ich sagen: Alles eingeschaltet - Es hat nicht geknallt, es hat nicht geraucht und alles funktioniert wie es soll.

Man kann übrigens auch entsprechende Booster-Adapter kaufen, die kosten dann aber 30 bis 40 Euro, siehe hier:
https://www.digikeijs.com/de/dr5039-loconet-b-to-cde.html

Das Geld hab ich mir jetzt einfach gespart :-)


Also alles gut bislang mit der neuen Zentrale von Digikeijs.

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Spur0-Team (22.10.2019), bahnuwe (22.10.2019), Udom (22.10.2019)

tokiner

Bahnhofsvorsteher

(556)

  • "tokiner" started this thread

Posts: 1,283

Location: Neustadt am Rübenberge

  • Send private message

6

Monday, October 21st 2019, 11:50pm

Danke nochmal für Deine Hilfe Hubsi!

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Spur0-Team (22.10.2019), bahnuwe (22.10.2019), hk-80 (22.10.2019)

7

Tuesday, October 22nd 2019, 4:08pm

Danke nochmal für Deine Hilfe Hubsi!
Gerne.
Mit freundlichen Grüßen
Hubsi (Hubertus)