Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur Null Magazin Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Ole

Heizer

(31)

  • »Ole« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 388

Wohnort: Schladen

Beruf: Chefmelker bei Libby's

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 16. Januar 2019, 18:10

ESU Decoder reseten mit Lokprogrammer

Hallo,

mal eine Frage, ob ich mich nur zu blöd anstelle oder einen Denkfehler habe !

Benutze den Lokprogrammer neueres Modell, nun wollte ich mal schnell einen ESU Lokpiloten V3.0 xl ( Typ ist egal klappt bei keinem !) für Testzwecke in einer Lok anklemmen. dieser ist nicht jungfräulich sondern hat noch ein anderes Projekt drauf, Motoreinstellungen, Licht, Beschleunigung usw.
Jetzt wollte ich ihn mal schnell über die linke Leiste im Programmer CV 8 die 8 auf Werkseinstellung reseten.
Was wird da eigentlich resetet, nur ein Softwaretotalausfall, es sind alle Einstellungen wie vorher !?
Liegt auch nicht an einem Softwareupdate.

Gruss
Olaf

Null-Problemo

Oberbahnhofsvorsteher

(370)

Beiträge: 1 844

Wohnort: Ortenberg-Selters

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 16. Januar 2019, 19:05

Was willst du denn "reseten"? Ein einfacher Test wäre eine beliebige Adresse einstellen und dann reseten. Dann hört der Decoder wieder auf die Auslieferung-Adresse, meintens die 3. Wenn Du keine weiteren CV´s verändert hat (hat mit dem aufgespielten Projekt nichts zu tun!), wird sich auch beim Reset nichts weiter verändern....... 8o

Dein Softwaretotalausfall erschließt sich mir überhaupt nicht. Was meinst Du damit und was hat das mit einem mehr oder weniger erfolgreichen Reset zu tun?

Null-Problemo :thumbup:

Ole

Heizer

(31)

  • »Ole« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 388

Wohnort: Schladen

Beruf: Chefmelker bei Libby's

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 16. Januar 2019, 19:45

Hallo Oliver,

habe mich wahrscheinlich mal wieder mißverständlich ausgedrückt, auf dem Decoder sind Werte CVs für eine vorherige Lok eingestellt, ich bin der Meinung wenn ich was mit dem Programmer auf Werkseinstellung resete dann ist das dann auch in Werkseinstellung, es passiert aber nix, alles ist noch so wie es vor her eingestellt war, von der Adresse über Anfahr Bremseinstellungen Motor und Beleuchtung !?

Gruss
Olaf

Null-Problemo

Oberbahnhofsvorsteher

(370)

Beiträge: 1 844

Wohnort: Ortenberg-Selters

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 16. Januar 2019, 20:01

Ok,

wie machst du den Reset via Programmer (ESU Programmer nehme ich an)? Ist der Dekoder lose oder eingebaut?

Null-Problemo :thumbup:

Ole

Heizer

(31)

  • »Ole« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 388

Wohnort: Schladen

Beruf: Chefmelker bei Libby's

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 16. Januar 2019, 20:04

eingebaut, ist nur Gleis und Motor dran

mcc1964

Fahrgast

(10)

Beiträge: 16

Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 17. Januar 2019, 10:50

Hallo zusammen,

bei esu bedeutet "Werkseinstellungen" das letzte mit einem esu-Programmer und der Option "Werkswerte mit aktuellen Werten überschreiben" eingespielte Projekt.
Siehe auch hier: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?t=136325

Gruß Martin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mcc1964« (17. Januar 2019, 11:20) aus folgendem Grund: Quelle ergänzt


Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Udom (17.01.2019), heizer39 (17.01.2019), jbs (17.01.2019), Altenauer (17.01.2019)

Ole

Heizer

(31)

  • »Ole« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 388

Wohnort: Schladen

Beruf: Chefmelker bei Libby's

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 17. Januar 2019, 16:04

Hallo Martin,

danke für den Tip, du hast Recht es ist wirklich so, man muß sich über - Datei - neues Projekt den passenden Decodertyp raussuchen und sofort auf den Decoder überspielen, das ist dann der Werkszustand.
Habe es auch mal wieder umständlich nach über einem Jahr am LH90 ausprobiert, CV 8 die 8 funktioniert auch.

Programmiere gerne über den ESU Programmer, ab da muß man auch nicht immer alles verstehen.

Gruß
Olaf

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

jbs (17.01.2019), minicooper (17.01.2019), Udom (17.01.2019), Altenauer (17.01.2019)

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher