You are not logged in.

Posts: 340

Location: Magdeburg

Occupation: Elektro-Ing.

  • Send private message

21

Sunday, September 22nd 2019, 1:20pm

Hallo,

„... (Die Dezibel-Skala ist logarithmisch. Dies bedeutet hier, dass 3dB mehr doppelt so laut ist.)

Der Erste Teil ist absolut richtig, beim zweiten Teil muss ich mal meinen Einspruch einlegen!
Hier mal eine Quelle wo das recht gut erklärt wird.

Pegelberechnung


Gruß
Kpt. Blaubär

6 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (22.09.2019), 68erDBer (22.09.2019), heizer39 (22.09.2019), Udom (22.09.2019), HüMo (22.09.2019), 98 1125 (22.09.2019)

jmdampf

Schaffner

(38)

Posts: 119

Location: Berlin

  • Send private message

22

Sunday, September 22nd 2019, 9:55pm

Tang Band in Eigenbau V100

Hallo,
ich habe mir auch zwei von den Tang Band Lautsprechern beschafft.
Bevor ich jedoch meine BR 64 auseinander nehme, wollte ich diesen erst einmal an meiner Eigenbau V100 testen.
Ich habe hier bereits einen relativ großen Lautsprecher eingebaut, aber ich finde denn Sound nicht so doll. Keine Tiefen, ziemlich verwaschen.
Hier ein Bild vom original Zustand:


Dadurch, das die ganze Technik des Lok-Oberteils mittels Steckverbindung auf das Unterteil gesetzt wird, konnte ich den Tang Band leicht in die Steckverbindung des Unterteils, also Fahrwerk, stecken.
Sound an- und es gab leider die große Enttäuschung. Der Sound ist nur ca. halb so laut wie vorher. Also Sound aufgedreht (CV902 auf 220), jetzt war etwas zu hören,
aber kein Bass, kein toller Sound, sondern genauso verwaschen wie mit dem alten Lautsprecher. Dazu noch ein schnarren/ quarzen aus dem Lautsprecher (das auch nicht durch Tauschen der Anschlußleitungen verschwand..), was auch nicht durch verschieden harte Unterlagen verschwand.
Ich habe in meine V100 vor Jahren einen Lenz Gold und einen Uhlenbrock Intellisound (über die Susi-Schnittstelle) eingebaut.
Mein Fazit: Der kleine Tang Band ist kein Allheilmittel, er bringt nur etwas, wenn die Sounddatei auch gut ist, so wie jemand weiter oben zur Lenz V100 schon geschrieben hat.
Ich habe hier einen ESU Sound V5 und Programmiertgerät zum rumprobieren liegen. Den werde ich mal mit verschiedenen Sounds bespielen und dann sehen wie der Tang Band klingt.
Werden dann berichten.
So viel von mir von der Tang Band Front,

Gruß Jörg
Meine Homepage: http://jmdampf.jimdo.com/

10 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Zierni (22.09.2019), HüMo (22.09.2019), tokiner (22.09.2019), Ludmilla1972 (23.09.2019), Udom (23.09.2019), 98 1125 (23.09.2019), Joyner (23.09.2019), ha-null (23.09.2019), Altenauer (23.09.2019), Reinhold (24.09.2019)

tokiner

Bahnhofsvorsteher

(547)

  • "tokiner" started this thread

Posts: 1,258

Location: Neustadt am Rübenberge

  • Send private message

23

Sunday, September 22nd 2019, 11:23pm

Hallo Jörg,

Danke für den Bericht.
Dann bin ich mal gespannt auf den ESU Sound für die V100 in Verbindung mir dem Tangband!