You are not logged in.

dieteristrot

Schrankenwärter

(28)

  • "dieteristrot" started this thread

Posts: 119

Location: Langenneufnach

Occupation: Elektrotechniker

  • Send private message

1

Tuesday, April 8th 2014, 12:34pm

Digitalfrust am Feierabend

Hallo Gemeinde,

nach längerer Zeit der Abstinenz vom Fahrbetrieb wegen allerlei anderer Verpflichtungen hatte ich mir gestern vorgenommen, mal endlich alle Fahrzeuge in die Roco Multimaus einzupflegen, Adressen nach System zu vergeben, sonstige Einstellungen (z.B. Bremsweg, Fahrtrichtung usw ) anzupassen. Soweit so gut, bei der Lenz V60, V36, V100 oder der BR64 war das auch kein Problem. Die Köf 2 und die V160 wollten sich jedoch partout nicht programnmieren lassen, weder eine Fahrtrichtungsänderung noch eine Änderung der Adresse. Das I-Tüpfelchen des Abends war dann die MBW V200.1, die hatte ich unmittelbar nach dem Kauf nur kurz getestet und wegen der anderen Anlagenbautätigkeiten auch gleich wieder verstaut. Die eingestellte Adresse wollte ich mir merken, was aber nicht gelungen ist, wie ich gestern abend festellen mußte :D . Also, schnell eine neue Adresse programmieren - Fehlanzeige. Auch die V200.1. weigert sich standhaft,neue Werte anzunehmen. Analog fährt die Maschine jedoch. Meine Hoffnung ist nun, dass ein versierter Digital-Kollege hier Rat zu meinen Problemchen parat hat. Von daher schon mal vielen Dank im Voraus, Dieter

fwgrisu

Rangiermeister

(32)

Posts: 134

Location: Kerpen

Occupation: Berufsfeuerwehrmann

  • Send private message

2

Tuesday, April 8th 2014, 1:29pm

Hallo Dieter,
Ich kann leider nicht helfen, hatte aber gestern Abend auch die Begegnung
der dritten Art mit dem Digitalen leider habe ich gestern bei Wartungsarbeiten gleich
2 Decoder hinter einander in die ewigen Jagdgründe geschickt. Wenn ich so gelenkig
wäre dann hätte ich mich am lliebsten in den Hintern gebissen.
Hoffentlich ist es bei dir nicht so ernst.
Gruß Dieter aus kerpen
Ich soll sagen, es ist alles in Ordnung. 8)

Köf II DR

Unregistered

3

Tuesday, April 8th 2014, 3:30pm

Alles Reseten

Hallo Dieter,
ich fahre zwar mit Lenz, aber versuche dochmal die gesamte Digitalanlage zu Reseten, und dann wieder alles neu eingeben. Ist zwar einhaufen Arbeit, aber das hilft meistens.Tut mir leid aber anderen Tipp kann ich dir nicht sagen.

DT1

Lokomotivbetriebsinspektor

(208)

  • Send private message

4

Tuesday, April 8th 2014, 4:01pm

Hallo Dieter,

bei den Lenz Loks hatte ich anfangs die Vermutung wegen der langen Adresse, beide Loks haben Adressen über 99, was aber bei der V100 auch so ist, scheint also nicht daran zu liegen :whistling:

Bei der MBW Lok würde ich die vorschlagen einen 47 Ohm Widerstand in die Zuleitung zum Programmiergleis zu hängen, denke das könnte dein Problem beheben, siehe hier die letzte Frage:
Esu FAQ

Gruß,
Wolfgang

Allgaier A111

Bahndirektor

(738)

Posts: 1,165

Location: Winsen/Aller

  • Send private message

5

Tuesday, April 8th 2014, 4:10pm

Guten Tag

Jo Hi
Als erstes hat die V200.1 die Adr. 22
Und dannwürde ich mal versuchen den stecker der Zentrale aus der Wandsteckdose zu ziehen und manchmal hilft das

ElmEr

Schrankenwärter

(24)

Posts: 86

Location: Bad Oldesloe

  • Send private message

6

Tuesday, April 8th 2014, 4:21pm

Hallo Dieter,
hat die Multimaus einen Fehlercode angezeigt?
Welche Verstärkereinheit hast Du denn an die MM angeschlossen? Die originalen sind ja etwas schwachbrüstig und kommen selbst bei H0-Loks zügig an ihre Grenzen.
Bei so großen Loks, wie der V 200, könnte einfach die Stromaufnahme zu groß sein, um den "Quitierimpuls" zu erzeugen. Auch bei Loks mit USP (wofür Lenz ja auch bei seinen H0-Modellen berühmt wurde) kann es zu Problemen kommen, weil der Speicher erstmal den gesamten "Digitalstrom" aufsaugt-dagegen hilft nur ordentlich Leistung im Trafo.
Beim Loksprogrammer reicht bei den NULL-Fahrzeugen das kleine Netzteil auch nicht mehr-muss dann immer das große der ECoS nehmen-dann hatte ich nie Probleme.
Gruß
Matthias
MBeBe - Moderne Bahn in den Bergen :thumbsup:

This post has been edited 1 times, last edit by "ElmEr" (Apr 8th 2014, 4:38pm)


7

Tuesday, April 8th 2014, 4:50pm

Hallole,
nur zur Info;
Die Multimaus in Grundausstattung kann keine CV's auslesen....
Der Quittierungsimpuls wird folglich nicht ausgewertet....
Nur in Verbindung mit Rocomotion oder einer Lenzzentrale ist ein Auslesen möglich.

Im Fehlerfall, wie hier tappt man da hilflos im Dunkeln.

MfG
M. K.

ElmEr

Schrankenwärter

(24)

Posts: 86

Location: Bad Oldesloe

  • Send private message

8

Tuesday, April 8th 2014, 4:59pm

Hallöchen,
na so ganz stimme ich dem vorhergehenden Posting nicht zu.
Die MM kann in der Tat nicht auslesen (liegt am der ""Zentrale"", die in Wahrheit ein kleiner Lenz-Verstärker ist), aber die Quittierung des Decoders braucht sie schon (kann sie auch verarbeiten), um eine CV-Programmierung abzuschließen.
Ich tippe auch einfach auf zu wenig "Saft" im System.
Ansonsten:
Schonmal CV 8 mit "8" probiert? Ist ein Decoderreset, der alle VCs auf Werkseinstellung zurücksetzt-auch die Adresseinstellungen.
Was auch zu Problemen führen kann, wenn die Decoder auf 14 FS, die Zentrale aber aber auf 28/128 FS (und umgekehrt) eingestellt ist.
Besonders bei den Lichtfunktionen spielt dann der Decoder verrückt-da merkt man das immer schön schnell.
Gruß
Matthias
MBeBe - Moderne Bahn in den Bergen :thumbsup:

dieteristrot

Schrankenwärter

(28)

  • "dieteristrot" started this thread

Posts: 119

Location: Langenneufnach

Occupation: Elektrotechniker

  • Send private message

9

Tuesday, April 8th 2014, 9:14pm

Hallo zusammen,

vielen Dank für die zahlreichen Tipps, jetzt habe ich einiges zum Ausprobieren. Melde mich wieder mit dem End - oder Zwischenergebnis....weiß man bei Digital ja nie so genau, welcher Weg nach Rom führt

Bis in Kürze, Dieter