Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur Null Magazin Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Null-Problemo

Bahnhofsvorsteher

(347)

Beiträge: 1 579

Wohnort (erscheint in der Karte): Ortenberg-Selters

  • Nachricht senden

41

Donnerstag, 12. Juli 2018, 17:14

Zitat

....das Updaten und das dafür erforderliche Equipment sollte Lenz auf seiner Homepage einstellen.


Danke Heinz! Das geschieht aktuell, wird aber noch ein paar Tage in Anspruch nehmen (Urlaubszeit!). Das benötigte Kabel ist lieferbar und eigentlich ja schon vom LH01 bekannt.

Null-Problemo :thumbup:

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

98 1125 (12.07.2018), Heinz Becke (12.07.2018), heizer39 (12.07.2018), Altenauer (12.07.2018), Udom (12.07.2018)

Hein

Bahngeneraldirektor

(1 064)

Beiträge: 1 103

Wohnort (erscheint in der Karte): Heidenau

Beruf: Straßenbaumeister

  • Nachricht senden

42

Donnerstag, 12. Juli 2018, 18:03

Lh101

Hallo Oliver.

Der neue Regler ist heute bei mir eingetroffen. Schönen Dank für das Entgegenkommen!!!!! :thumbsup: von Dir und der Fa. Lenz. Ich werde mich Erkenntlich zeigen und etwas für die Kaffeekasse zusätzlich schicken. Bitte Herrn Lenz auch etwas abgeben :) .

schöne Grüße nach Gießen

Hein
Die Private Seite ist aus Datenschutzgründen von mir gelöscht worden, sicher ist sicher.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Altenauer (12.07.2018)

43

Donnerstag, 12. Juli 2018, 20:14

zu Kommentar 28, 30 und 31

Hallo,

so ganz einfach ist es nicht. Expressnet ist ja schön, bedeutet aber noch nichts, denn der LH 01 wird - sage und schreibe - sogar auch da angeschlossen und funktioniert nicht.
Weshalb: Ganz einfach, weil Lenz eine Blockade eingebaut hat. Das Gerät muss nämlich an die SW 3.6 von der LZV 100 angeschlossen sein. Das heisst, mit der Z21 am Expressnet läuft der Vorgänger LH 01 nicht.

Vielleicht ist die Sperre beim neuen LH 101 jetzt rausgenommen worden, ich hatte damals auch dafür beim LH01 darum gebeten. Ohne Erfolg bzw. vielleicht ist das jetzt beim neuen LH101 berücksichtigt worden. Also alles erst mal schön ausprobieren.

Es gibt aber ein Indiz dafür, dass es funktionieren könnte: In der Anleitung steht nicht explizit, dass der Regler nur mit Lenz 3.6 läuft. Das lässt schon mal hoffen.
Ich habe derzeit kein Bedarf zum Testen. Könnten ja auch mal diejenigen machen, die einen Betrieb dann so vorsehen (wollen).
Gruß
bahnboss :thumbsup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bahnboss« (12. Juli 2018, 22:25)


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

hk-80 (12.07.2018), HüMo (12.07.2018), Udom (13.07.2018)

Toto

Schaffner

(15)

Beiträge: 88

Wohnort (erscheint in der Karte): Duisburg

Beruf: Fernmeldeanlagenelektroniker

  • Nachricht senden

44

Donnerstag, 12. Juli 2018, 21:03

Hallo Bahnboss

Deshalb schrieb ich ja auch Kompatibilität und Funktionsumfang.

Aber warum sich Einige Hier über ein Update aufregen versteh ich nicht, sonst schreien se auch immer nach Bausätzen. :D :D (Bitte nicht zu ernst nehmen)
freundliche Grüße

Torsten


In Spur 0 noch Neuling, sonst noch H0 3 Leiter

Null-Problemo

Bahnhofsvorsteher

(347)

Beiträge: 1 579

Wohnort (erscheint in der Karte): Ortenberg-Selters

  • Nachricht senden

45

Freitag, 13. Juli 2018, 00:11

Auch hier hilft ein Blick in die Anleitung! Auf Seite 10 steht:

Zitat

Der LH 101 kann an folgende Komponenten des Digital Plus by Lenz® Systems angeschlossen werden:
LZ100 oder LZV100 ab Version 3.6
Null-Problemo :thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Null-Problemo« (13. Juli 2018, 00:26)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

98 1125 (13.07.2018), Lutz Friedrich (17.07.2018)

Jürgen_H

Schrankenwärter

(11)

Beiträge: 124

Wohnort (erscheint in der Karte): Weinheim

Beruf: Beamter

  • Nachricht senden

46

Freitag, 13. Juli 2018, 09:11

Hallo zusammen,

wenn ich jetzt die Aussage von Null-Probleme so interpretiere ist der Anschluss an die Z21 nicht möglich.
Ich bin in dieser Sache neutral, da ich meine "Anlage" mit einer CS2 von Tante M betreibe.

Viele Grüße
Jürgen
-------------------------------------------------------------------------------------------------
Auch unterwegs in den Spurweiten 1 und H0

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Spur0-Peter (13.07.2018), hk-80 (13.07.2018), 98 1125 (13.07.2018)

Spur0-Peter

Schrankenwärter

(16)

Beiträge: 110

Wohnort (erscheint in der Karte): Wetter (Hessen)

Beruf: Elektromeister im Unruhestand

  • Nachricht senden

47

Freitag, 13. Juli 2018, 09:22

Wie Oliver es immer wieder sagt: "Wer lesen kann ist klar im Vorteil !"
Beste Grüße aus Mittelhessen ;)
Hans-Peter

V36Fan

Bremser

(12)

Beiträge: 82

Wohnort (erscheint in der Karte): Rastede

  • Nachricht senden

48

Freitag, 13. Juli 2018, 12:11

Weichenstrassen erstellen mit dem neuen LH101

Hallo zusammen,
ich beschäftige mich gerade mit dem neuen LH101 und zwar im speziellem die Erstellung von verschiedenen Weichenstrassen.
Also, ich habe nach Anleitung eine Weichenstrasse erstellt. Habe diese dann auch, durch drücken des Reglerknopfes, aktiviert. Alle Weichen, die sich in der eingestellten Weichenstrasse befinden, schalten in die vorgegebene Richtung.
Soweit alles gut.
Wenn ich jetzt den Reglerknopf nochmals drücke, gehen die Weichen nicht mehr in ihre Ursprungsstellung zurück. Hm ?(
Kann es sein, das für diese Rückstellung eine neue Weichenstrasse angelegt werden muß????
Das wird aber dann ein Durcheinander im Kopf. Oder mache ich etwas falsch?
Ich dachte man aktieviert die Weichenstrasse durch drücken auf den Reglerknopf und durch nochmaliges drücken hebt man diese Weichenstrasse wieder auf.

Ich habe ausschliesslich Lenz Geräte an der Anlage.
LZV 100, 8. Auflage
LH01, 2. Auflage ( 2 Regler, jeder Regler hat eine eigene Adresse auch der LH 101 )
LV 102, 7. Auflage ( 3 Geräte )

Danke
Gruß
Uwe

jk_wk

Lokführer

(127)

Beiträge: 437

Wohnort (erscheint in der Karte): Wermelskirchen

  • Nachricht senden

49

Freitag, 13. Juli 2018, 13:15

Hallo Uwe,

auch wenn ich nicht die Lenz-Geräte habe, denke ich, das es auch da nicht anders funktioniert, als üblich.

Mit einer Weichenstrasse setze ich eine Abfolge von Weichenstellungen. Dabei ist es egal, wie die Weichen vorher gestanden haben. Eine oder mehrere Weiche(n) der Weichenstrasse kann/können ja auch zu einem anderen Fahrweg gehören, in welche Grundstellung soll die Weiche denn dann gehen?

Du musst für jeden gewünschten Fahrweg eine eigene Weichenstrasse anlegen, in deinem Fall also alles zurück auf Anfang.
Gruß

Jürgen (K)

es gibt ein Leben neben der Spur-0


Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HL17 (13.07.2018), 98 1125 (13.07.2018), heizer39 (13.07.2018), HüMo (13.07.2018), Altenauer (13.07.2018)

V36Fan

Bremser

(12)

Beiträge: 82

Wohnort (erscheint in der Karte): Rastede

  • Nachricht senden

50

Freitag, 13. Juli 2018, 13:56

Hallo Jürgen,
die Grundstellung wäre dann geradeaus.
Bei Aktivierung der Weichenstrasse gehen die Weichen in die gewünschte Stellung.
Wenn ich jetzt nochmal drücke, möchte ich das die Weichen wieder in die Ausgangslage zurückkehren.

Gruß
Uwe

51

Freitag, 13. Juli 2018, 14:28

Hallo Uwe

das funktioniert nicht. Dann musst Du für "geradeaus" eine weitere Fahrstrasse anlegen.
Mit freundlichen Grüßen
Hubsi (Hubertus)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HüMo (13.07.2018)

jk_wk

Lokführer

(127)

Beiträge: 437

Wohnort (erscheint in der Karte): Wermelskirchen

  • Nachricht senden

52

Freitag, 13. Juli 2018, 15:36

Hallo Uwe,

du musst dir vorstellen, eine Weichenstrasse ist nichts anderes, als wenn du die Weichen einzeln nacheinander umstellst. Das wird zur Vereinfachung als Weichenstrasse 1 gespeichert.

Wenn du von Hand die Weichen wieder alle zurück stellen musst, musst du ja auch wieder alle Weichen nacheinander umstellen. So auch hier, das wird dann als Weichenstrasse 2 gespeichert. Wenn du nur die beiden Möglichkeiten hast, schaltest du also immer entweder WS1 oder WS2.
Hast du noch mehr Fahrmöglichkeiten, musst du auch noch WS3, WS4 usw. programmieren.

Jede Weichenstrasse stellt die Weichen nur in eine Richtung (quasi eine Einbahnstrasse), ein zurück in die Grundstellung gibt es nicht , sondern nur die nächste Weichenstrasse, die ausgewählt wird (du musst eben um den Block fahren).
Gruß

Jürgen (K)

es gibt ein Leben neben der Spur-0


Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

98 1125 (13.07.2018), hk-80 (13.07.2018), Heinz Becke (13.07.2018), S0MEC (13.07.2018), Udom (13.07.2018), Hexenmeister (13.07.2018), Altenauer (13.07.2018), heizer39 (13.07.2018)

V36Fan

Bremser

(12)

Beiträge: 82

Wohnort (erscheint in der Karte): Rastede

  • Nachricht senden

53

Freitag, 13. Juli 2018, 17:56

Hallo Jürgen, hallo Hubertus,
ok, ich habs mir fast gedacht. Aber dann ist das eben so.
Dann werde ich Weichenstrasse 1 für den Fahrweg erstellen und Weichenstrasse 2 für die Rückstellung der Weichenstrasse 1.
Oder aber ich erstelle die Weichenstrasse 1 für den Fahrweg und stelle die Weichen einzeln zurück.
Oder, oder, oder

Ich danke euch.
Gruß
Uwe

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HüMo (13.07.2018), jk_wk (13.07.2018)

BR96

Oberfahrdienstleiter

(546)

Beiträge: 816

Wohnort (erscheint in der Karte): 32051 Herford

  • Nachricht senden

54

Samstag, 14. Juli 2018, 11:16

Hallo,

ich habe am Mittwoch 2 LH90 eingeschickt und habe heute schon ein Päckchen von Lenz zurückbekommen. Allerdings mit nur einem LH101.

Es stehen 2 auf der Rechnung. Ist Euch das evtl. auch so passiert und Lenz liefert dann automatisch den 2. nach oder muss ich jetzt Lenz informieren?

Immerhin war das Päckchen so klein, dass da eh nur ein neuer Regler reinpasst, sollte ich nachweisen müssen, dass ich nur einen Regler bekommen habe.
Grüße - Jörg

Miching

Schrankenwärter

(17)

Beiträge: 90

Wohnort (erscheint in der Karte): Lengerich

Beruf: Elektromeister

  • Nachricht senden

55

Samstag, 14. Juli 2018, 11:22

Hallo Jörg

Das ist ja mehr als Ärgerlich aber das solltest du sofort mit der Fa. Lenz besprechen was da passiert ist. Ich würde in dem Fall Montag sofort dort anrufen. Heute wird wohl kaum einer da sein aber ein Versuch wär es wert.

Viele Grüße
Michael

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

heizer39 (14.07.2018)

56

Samstag, 14. Juli 2018, 20:20

Hallo Jörg,

ja, das ist merkwürdig, lässt sich aber mit der Firma Lenz nächste Woche sicher klären.

Auch da arbeiten ja bekannlich auch nur Menschen und vielleicht ist da beim Verpacken ein Fehler unterlaufen.

Ich gehe davon aus, dass Du sicher in Deinem Anschreiben auch geschrieben hast, dass Du 2 LH90 gegen 2 LH101 tauschen möchtest.

Einen Trost gibt es aber: Du wirst schon ein Gerät mit SW Stand 1.01 bekommen haben. Ich bin etwas gekniffen, da ist nämlich noch die Version 1.0 drauf, was bedeutet, es muss nun erst mal wieder ge-updated werden.
Da ich 3 Handregler an der LZV 100 angeschlossen habe, ist der Fehler nicht aufgefallen, hätte ich den Kommentar von Oliver dazu nicht gelesen...Insofern verschmerzbar, da er ja so erstmal funktioniert, aber auch wieder ein offener Punkt zu erledigen.

Also, nur nicht aufgeben und mit den kleinen Widrigkeiten souverän umgehen.
Gruß
bahnboss :thumbsup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bahnboss« (14. Juli 2018, 20:27)


BR96

Oberfahrdienstleiter

(546)

Beiträge: 816

Wohnort (erscheint in der Karte): 32051 Herford

  • Nachricht senden

57

Samstag, 14. Juli 2018, 20:27

Alles gut, man kümmert sich.

Der Regler gefällt mir inzwischen sehr gut. Endlich sieht man die Stati der F-Tasten. Und die Anwahl der bis zu 28 Funktionen ist auch viel einfacher.
Grüße - Jörg

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Heinz Becke (14.07.2018), Udom (14.07.2018)

58

Samstag, 14. Juli 2018, 22:38

Endlich sieht man die Stati der F-Tasten.

Nicht böse sein, aber der Plural vom lateinischen Wort "status" ist ausnahmsweise "status" mit langgesprochenem "u". ;)
Gruß, Michael



Das Überflüssige ist eine sehr notwendige Sache :P

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Heinz Becke (14.07.2018), HüMo (14.07.2018), heizer39 (14.07.2018), Hein (15.07.2018), VT 98 (15.07.2018)

59

Dienstag, 17. Juli 2018, 09:56

Guten Tag,

wenn man sich mal in die Hersteller-Rolle von Lenz versetzt, ist zu konstatieren, dass bei der Entwicklung des neuen LH101 im Grunde alles richtig gemacht wurde.

Die Wünsche von Modelleisenbahnern der letzten Jahre wurden aufgenommen und umgesetzt.
Die Erfahrungen aus den Vorgänger-Modellen sind merkbar eingeflossen.

Beispielsweise sind das das Drehrad mit Rasterung, das von vielen gewünscht wurde, der Clubmodus, voll umfängliche Ausstattung, Beleuchtung, Bedienung/Handhabung.
Die neue Funktion des Rangiermodus (nicht mit Rangiergang zu verwechseln) als einstellbare Option und eine neue Art der Weichenbedienung über die Fahrstrassenschaltung.

Die zuverlässige Funktionalität steht im Vordergrund. Ach ja, und der Preis sollte ja auch noch im Rahmen bleiben. Die Tauschaktion „Alt gegen Neu“ ist cool.

Die Lenz Philosophie ist zahlenorientiert, also Funktionen werden nur über die Ziffern 0-28 dargestellt, nicht über Symbole. Das kann man finden wie man will, folgt aber der langen Tradition und bleibt vom Aufwand her einfacher (Display).

Alles andere wurde verbessert, so man das so sagen kann:
- Alle Bedienschritte sind relativ selbsterklärend, konsistent aufgebaut und angezeigt. Die Bedienlogik ist einfach, kein Vergleich mit dem LH90.
- Fahrstufen lassen sich einstellen, geht beim LH01 nicht.
- Programmieren (Prog.-Gleis und PoM) vollumfänglich
- Tastendruckpunkt und Hubweg präzise und kurz. Keine wackeligen Bedienelemente.
- 8 Stackplätze zum schnellen Durchscrollen der Lokauswahl, es lässt sich nun auch in beide Richtungen durchblättern.

Thema Funk: Auch das wurde auf Modultreffen an die Firma Lenz adressiert. Auch wenn es noch nicht verfügbar ist, hat man das Konzept der Gürtelfunksendeeinheit (Belt Pack) und den Funkmodulen ersonnen und entwickelt es derzeit. Das Kabel wird dann in ein mobiles Funkmodul gesteckt. Bleibt zu hoffen, dass die Entwicklung auch in naher Zukunft kommt.

Das Gehäuse vom LH101 hingegen bleibt dem Lenzgerätedesign zwar treu, wirkt aber doch etwas “dünn auf der Brust”, das ist aber schon eher “Kritikpunkte” Suchen auf hohem Niveau. Positiv sind das leichte Gewicht und die etwas kleineren Abmaße.

Dass das Gerät beim Drücken der Tasten formbedingt durch die Rückseite auf einer planen Ablage zum Kippen neigt, ist ein kleines Manko, kann aber sicherlich erst mal durch eigene Basteleien gelöst werden.
Hintergrundbeleuchtete Tasten wären noch der Hit gewesen, aber vielleicht beim nächsten Modell...

Nur meine unmaßgebliche Meinung nach 1,5 Wochen im Betrieb und Test
Gruß
bahnboss :thumbsup:

Es haben sich bereits 9 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hexenmeister (17.07.2018), S0MEC (17.07.2018), 98 1125 (17.07.2018), HüMo (17.07.2018), schmidb (17.07.2018), Lutz Friedrich (17.07.2018), KlaWie (17.07.2018), Udom (17.07.2018), berni (17.07.2018)

HüMo

Bahngeneraldirektor

(1 498)

Beiträge: 1 105

Wohnort (erscheint in der Karte): Penzberg

Beruf: Ruhestand

  • Nachricht senden

60

Dienstag, 17. Juli 2018, 11:12

Hallo Bahnboss
dem kann ich mich voll anschließen.
Vom LH 100 kommend sind für mich neben dem feinfühligen Drehregler ganz besonders die programmierbaren Weichenstraßen ein echter Fortschritt.
Ich habe gerade 2 Stds. im Stellwerk von Seeshaupt für Filmaufnahmen verbracht; und wenn ich da sehe, wie körperlich fordernd im alten Seilbetrieb das Umstellen von Weichen und Signalen an der Hebelbank für die Einfahrt- und Ausfahrtstellung ist, da freut mich dieses LH 101 "Feature" umso mehr. Und da man auch noch die Schaltzeiten/Abstände in der Fahrstraße festlegen kann, kann ich jetzt schön der Reihe nach das Umstellen der Weichen und Signale beobachten. Und alles mit einem einzigen Knopfdruck.
Ich habe in Groß-Reken zwar (bis jetzt) nur 3 Weichenstraßen (alles andere wird händisch gestellt), aber das reicht mit allen Variationen, um voll zu genießen.
Und gegen das "Kippeln" des LH 101 habe ich ein paar Silikonfüßchen darunter geklebt. So rutscht er auch auf glatter Fläche nicht weg.
Mir gefällt der neue LH 101 sehr gut und ich freue mich, dass ich einen meiner LH 100 eingetauscht habe. Für mich ist der LH 101 ein 90%iger LH 100 mit Drehregler und Beleuchtung. Sehr schön.
Beste Grüße
Hendrik

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

98 1125 (17.07.2018), Udom (17.07.2018), bahnboss (17.07.2018)