You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Saturday, September 21st 2019, 8:34pm

Großbahnmesse Dachau durch die Schmalspur-Brille

Da der Hauptbericht über die Ausstellung schon recht lang ist und das Scrollen infolge der zahlreichen Bilder recht lange dauern kann, mache ich mal für den Schmalspurbereich ein neues Thema auf.
Niemand, auch nicht der hartgesottenste Schmalspur-Abstinenzler, hat gewiss das prächtige Modularrangement der Westsächsischen 0e-Freunde übersehen. Darüber will ich aber in Kürze gesondert berichten, deshalb hier nur ein einziges Bild davon:





Na gut, eigentlich sind es zwei Bilder, links der Anschluss Schwibbogenfabrik, rechts der Bahnhof Steinlach (sic), beide von Christian Danziger erbaut. Schmalspur oder nicht, dies ist stilvollendeter themenreiner Anlagenbau. Sowas imponiert mir immer.Jetzt zu den schmalspurigen Dingen, die Nicht-Schmalspurler entweder übersehen oder knallhart ignoriert haben.



Ja, das ist ein Fleischmann Magic Train-Wagen zwischen zwei Märklin MINEX-Dampfloks. Alles 0e. Gibt's also immer noch. Als ich später noch einmal hier vorbeischaute, war die eine MINEX verschwunden, hatte also einen Käufer gebunden. Vielleicht sollte der wissen, dass es bei Ulf Haußen Ersatzantriebe für diese Loks gibt, wahlweise in 0e oder (richtiger) in 0m.

...

Oh, was haben wir denn da Leckeres:


Der Wismarer Schienenbus (Schweineschnäuzchen, links) dürfte von Henke sein, der Triebwagen rechts ist aus einem Bausatz von Axel Hartig gebaut. Das Vorbild lief bei der Plettenberger Kleinbahn und entsprach in der Konzeption dem bekannteren T 02 der Südharzbahn: diesel-eletrischer Antrieb, 26 Sitzplätze und ein kleines Packabteil, ein kompletter Zug in sich. Das Vorbild war aber kräftig motorisiert und konnte auch als Schlepptriebwagen eingesetzt werden. Beide Triebwagen scheinen in Dachau keinen Käufer gefunden zu haben.



Dies ist wieder eine MINEX-Lok. Das Gehäuse ist sehr schön, das Fahrwerk falsch (falsche Achsenzahl), aber Jürgen Wedekind hat mal korrekte Austauschantriebe für diese Lok hergestellt. Möglicherweise noch zu haben.
.

Dies war einer Stände, wo ich sehr in Versuchung war, zuzugreifen. Und zwar bei dem Personenwagen im Vordergrund. Das ist der kurze Weyer-Wagen von Weinert, gut zusammengebaut, und auch noch in 0m, ich fasse es nicht. Trotzdem kaufte ich nicht. Warum nicht? Vor einigen Jahren, als es noch darum ging, genügend Wagen für die BAE zusammen zu bekommen, hätte ich ihn mit Sicherheit gekauft. Jetzt wo zahlenmäßig die Sättigung erreicht ist, geht es darum, die richtigen Wagen zu haben. Und da schied dieser Kehdinger für den Harz leider aus. Aber, jeder Nullemmer oder der es werden möchte, sollte beim nächsten Auftauchen dieses Wagens auf dem Quivive sein.



Hmmm, was ist denn das alles? Allerlei aus Magic Train und Pola Maxi-Teilen zusammengebratenes pseudo-Schmalspurkram, an dem der Bastler offenbar selber die Lust verloren hat. Könnte man für'n Appel und'n Ei zum Weiterbasteln mitgehen lassen.

Jetzt bin auch ich mit meinen Latein am Ende. Da fällt mit wieder dieses bekannte Motto ein: "Bei Schmalspur hat es alles gegeben." Das kann nur jemand sagen, der sich bei Schmalspur nicht auskennt.
.
So, und jetzt, Damen und Herren, kommt das Highlight des Abends (und das ist nicht ironisch gemeint):

Diesen OEG-Straßenbahnzug müsste eigentlich jeder, der Spur 0-Ausstellungen besucht, schon gesehen haben. Er taucht immer wieder auf, jedesmall etwas günstiger, aber er findet keinen Käufer. Warum nur nicht? Dies ist hervorragender Modellbau, hundertprozentig nach dem Vorbild, mit korrekten Drehgestellen, wirklich ganz erstklassige Qualität. Ich war zwar auch hier in Versuchung, zumal ich genug Geld eingesteckt hatte, aber erstens ist OEG nicht mein Thema und zweitens - das verstehe, wer will, haben diese hochbegabten Modellbauer den Zug in der falschen Spurweite gebaut: 0e.
OOK der Harznullemmer https://ferrook-aril.jimdo.com/

www.0m-Blog.de

27 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

JACQUES TIMMERMANS (21.09.2019), Michael Fritz (21.09.2019), Hespertalbahn (21.09.2019), Spur Null Galerie (21.09.2019), Hexenmeister (21.09.2019), Udom (21.09.2019), 98 1125 (21.09.2019), Robby (21.09.2019), Meinhard (21.09.2019), Stephan (21.09.2019), HüMo (21.09.2019), jbs (21.09.2019), Wolleschlu (22.09.2019), Newcommer (22.09.2019), Holsteiner (22.09.2019), Baumbauer 007 (22.09.2019), pekay (22.09.2019), mfb (22.09.2019), Altenauer (22.09.2019), Waldemar (22.09.2019), Ludmilla1972 (22.09.2019), Reinhold (22.09.2019), BW Hagen-Eckesey (22.09.2019), BTB0e+0 (23.09.2019), ronnyr (23.09.2019), Bust (23.09.2019), Lutz Friedrich (29.09.2019)