Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur Null Magazin Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 27. November 2017, 19:57

Das waren die öffentlichen Fahrtage der Spur-0-Freunde Wiesental im November 2017

Hallo liebe Forengemeinschaft,

vergangenes Wochenende veranstalteten die Spur-0-Freunde Wiesental ihre öffentlichen
Fahrtage. Zum ersten mal fand ein Kaffee- und Kuchenverkauf statt, welcher von den Besuchern
sehr gut angenommen wurde. In der gemütlichen "Stube" war am Sonntag "Full House" und
es war ein reges Treiben in dem Klubraum. Es wurde viel "Fachgesimpelt", fotografiert und gefilmt.
Zum ersten mal kam die neu angeschaffte Roco Z 21 zum Einsatz, diese bewährte sich sehr positiv.
Die Ausstellung wurde am Sonntag durch die schlesische E 91 und drei weiteren E 71 eines Mitglieds ergänzt.
An beiden Ausstellungstagen wurde ein kleiner Eisenbahnflohmarkt, eine kleine Ausstellung zur Wehratalbahn und eine
kleine Fahrkartenausstellung mit divers. Exponaten zusätzlich den Besuchern geboten.

Folgende Fahrzeuge wurden an den Fahrtagen eingesetzt:
Br.24 von Lenz
Köf 2 von Lenz
VT 08 von Siedler (Einmalig)
E 71 (Eigenbau)
SNCF 67001 von Lima
216 von Rivarossi
E 444 von Rivarossi
Be 6/8 III (teile in Eigenbau)
Breuer-Schienentraktor von Brawa

Eine Ausführliche Bildergalerie finden Sie auf unserer Homepage: Galerie

Ein Zeitungsartikel war auch heute in der Oberbadischen Zeitung über die Spur-0-Freunde Wiesental zu lesen.

Da die Bilder alle über 150 kB sind, kann ich leider hier keine einstellen.

Mit freundlichen Grüssen
Max Hierholzer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Spur-0-Freunde Wiesental« (27. November 2017, 21:09)


Es haben sich bereits 17 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bvbharry47 (27.11.2017), BW Hagen-Eckesey (27.11.2017), Altenauer (27.11.2017), Ruhrbahner (27.11.2017), Udom (27.11.2017), BTB0e+0 (27.11.2017), emelpe (27.11.2017), stefan_k (27.11.2017), Ae610 (27.11.2017), Meinhard (28.11.2017), Canadier (28.11.2017), Jürgenwo (29.11.2017), Nikolaus (29.11.2017), heizer39 (30.11.2017), HüMo (30.11.2017), 98 1125 (30.11.2017), Haeger (07.12.2017)

Beiträge: 56

Wohnort (erscheint in der Karte): Hagen/Westfalen

Beruf: Altersteilzeitruhephasen-Verwaltungsbeamter

  • Nachricht senden

2

Montag, 27. November 2017, 20:38

...unermüdlicher Einsatz?

Hallo Max,

der entsprechende Satzbau sollte nochmals überprüft werden, sonst gibt es bei eurer nächsten Veranstaltung keine Hilfe von euren Damen...

Duck und weg...

Liebe Grüße aus Hagen/Westfalen sendet Klaus

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Spur-0-Freunde Wiesental (27.11.2017), BTB0e+0 (01.12.2017)

Rollo

Bahngeneraldirektor

(1 012)

Beiträge: 1 258

Wohnort (erscheint in der Karte): Nordsachsen

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 30. November 2017, 18:32

Hallo Max,

sehr schöne Oldtimer-Elloks habt ihr da eingesetzt. Von wem sind denn die E 71 und die E91.3?

Mit freundlichen Grüßen
Roland

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Spur-0-Freunde Wiesental (30.11.2017), Altenauer (30.11.2017), Robby (30.11.2017), BTB0e+0 (01.12.2017)

lokführer

Fahrdienstleiter

(159)

Beiträge: 613

Wohnort (erscheint in der Karte): Berlin

Beruf: Ing/lokführer im Ruhestand

  • Nachricht senden

4

Freitag, 1. Dezember 2017, 16:47

Hallo
Besonders die Stangen-Elloks sind eine Augenweide,nur das es keine Oberleitung gibt trübt etwas den Gesamteindruck.Aber das ist nur meine Meinung dazu,jeden so wie es ihn gefällt.Bin fast 35 Jahre auf Elloks gefahren,da hat man diese Sichtweise.
Gruß Dietmar

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Altenauer (01.12.2017), Robby (01.12.2017), heizer39 (01.12.2017), BTB0e+0 (01.12.2017), Spur-0-Freunde Wiesental (07.12.2017)

5

Donnerstag, 7. Dezember 2017, 16:32

Hallo Dietmar,

vielen Dank für deine Antwort.
Ja eine Oberleitung wäre auch schön, ist auch angedacht. Nur ist dies auch sehr kostenintensiv,
unser Hauptaugenmerk liegt erstmal darin unsere Landschaft sowie das Gleisbild zu gestalten.

Einen schönen Abend noch

Gruss
Max

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Altenauer (08.12.2017)

lokführer

Fahrdienstleiter

(159)

Beiträge: 613

Wohnort (erscheint in der Karte): Berlin

Beruf: Ing/lokführer im Ruhestand

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 7. Dezember 2017, 17:50

Hallo Max
Die Oberleitung ist sehr Kostenintensiv,deshalb schreckt es viele ab eine Oberleitung zu bauen.Ich würde sofort umsteigen auf Stangen-Elloks,und nur ein kleines E-Lok Bw bauen mit Oberleitung was man noch bezahlen kann,aber dafür müßte ich meine Regelspur verkaufen,oder tauschen.Es müssen nicht nur Stangen-Elloks sein ,aber keine die nach 1945 gebaut wurden,das wäre es.
Gruß Dietmar

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lokführer« (7. Dezember 2017, 17:55)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Altenauer (08.12.2017)