You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Null-Problemo

Oberbahnhofsvorsteher

(370)

Posts: 1,824

Location: Ortenberg-Selters

  • Send private message

21

Saturday, January 26th 2013, 1:59pm

Hallo Bernd,

Quoted

Ich glaube mit aktuell verfügbaren Servoansteuerungen braucht man weder
die mechanischen Endlagenbegrenzungen am Servo noch den Federmechanismus
in der Stellstange. Die Wiederholgenauigkeit der Stellvorgänge ist sehr
gut. Beim Einbau muss man nur auf die sog. Nulllage des Servos achten.
Ich verwende die MBTronik Decoder, wobei andere Lösungen sicher auch
geeignet sind.
...stimmt im Prinzip. Allerdings ist die Montage eines mechanischen Endanschlages einem verbogenen Signal vorzuziehen. Ich nutze die Servo-Decoder von ESU. In der Testphase haben die mehr als einmal ihr Gedächtnis verloren.....

Null-Problemo :thumbup:

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (18.06.2017)

DVst HK

Bahngeneraldirektor

(1,844)

  • "DVst HK" started this thread

Posts: 671

Location: Kreiensen

Occupation: After work party

  • Send private message

22

Saturday, January 26th 2013, 2:09pm

Endlagenbegrenzungen

Oliver und Bernd,
genau so ist es, wie der Meista es sagt. Alle Kräfte unterhalb der Grundplatte sind beherrschbar, oberhalb der Grundplatte können sie zur finalen Beschädigung des Signals führen. Und das schon (und am häufigsten) beim erstmaligen Ausprobieren... Risiko = Eintrittswahrscheinlichkeit x Schadenausmaß. Beruflich würde ich dieses Risiko aufgrund des Schadenausmaßes niemals akzeptieren.
Eckhard

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (18.06.2017)

tokiner

Bahnhofsvorsteher

(539)

Posts: 1,216

Location: Neustadt am Rübenberge

  • Send private message

23

Saturday, January 26th 2013, 9:43pm

Eine wahnsinnige Arbeit, die Du hier beschreibst!

Das Ergebnis ist wirklich aussergewöhnlich.

Da habe ich großen Respekt vor, das würde ich niemals so schaffen.

Gruß

Thoralf

DVst HK

Bahngeneraldirektor

(1,844)

  • "DVst HK" started this thread

Posts: 671

Location: Kreiensen

Occupation: After work party

  • Send private message

24

Saturday, January 26th 2013, 11:18pm

Thoralf,

das habe ich 1981 auch gesagt, als ich von halber Null auf ganze Null wechselte. und dann habe ich einfach angefangen, keine halben Sachen mehr zu machen. Dann kann das soweit kommen, auch bei Dir. Sprechen wir uns doch in ein paar Jahren mal wieder zu diesem Thema.

Ist ja angeblich noch kein Meister vom Himmel gefallen (außer Meista Röhrig - nicht wahr Oliver).
Ekaaaat