You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Andreas1968

Unregistered

1

Tuesday, March 17th 2015, 11:43am

wo geht der DB-Mann "Pipi"machen?

Mein Haltepunkt ist sehr schön geworden aber er hat eine Schwäche:
der dort stationierte Beamte kann nicht so einfach "Pipi" machen!

Hat jemand eine Idee?
Soll ich in der rechten unteren Ecke eine "Nassraumzelle" mit einem WC-Becken (gibt es bei shapeways) einrichten?
Dixi-Klos gab es ja Ende der 70er wohl noch nicht und ein größeres Gebäude kann ich neben so einen Ikea-Bahnhof ja auch nicht hinsetzen...



(nur mal probehalber zusammengesetzt, es fehlen noch die Bank und die Eckteile sowie das Stationsschild)





Grüße
Andreas

This post has been edited 1 times, last edit by "Andreas1968" (Mar 17th 2015, 9:48pm)


5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Ben Malin (17.03.2015), Udom (17.03.2015), BTB0e+0 (05.04.2015), pgb (05.04.2015), E69 (05.04.2015)

TimT

Rangiermeister

(40)

Posts: 244

Location: 32278 Kirchlengern

  • Send private message

2

Tuesday, March 17th 2015, 1:08pm

Denke eher nicht das da nen Klo drin war allein schon wegen dem Geruch auf der enge :)
Dixiklos gabs noch nicht aber Diese

Gruß Tim

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Pjotrek (17.03.2015), BTB0e+0 (05.04.2015), pgb (05.04.2015)

Rollo

Bahngeneraldirektor

(1,375)

Posts: 1,594

Location: Nordsachsen

  • Send private message

3

Tuesday, March 17th 2015, 2:22pm

Hallo Andreas,

wenn der Haltepunkt in einer Ortschaft liegt, muss der DB-Beamte schnell nach hause laufen, wenn er Pipi machen will. Oder die DB stellt ein Toilettenhäuschen auf, welches für Männlein und Weiblein Toiletten hat, diese kann der Beamte dann auch nutzen.
Da Dein Haltepunktgebäude vom Stil her sicher schon vor der DB-Zeit gebaut worden ist, könnte der Haltpunkt zu früheren Zeiten, als die Motorisierung der Bevölkerung noch nicht soweit fortgeschritten war, auch ein Bahnhof gewesen sein. Und Bahnhöfe hatten bekanntlich die oben aufgeführten Toilettenhäuschen.

Das kleine Plumbsklo, welches Tim vorgeschlagen hat, passt meiner Meinung nach nicht auf einen Bahnhof bzw. Haltepunkt.

Mit freundlichen Grüßen
Roland

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (05.04.2015)

Posts: 189

Location: 57462 Olpe

Occupation: Erdbeerpflücker

  • Send private message

4

Tuesday, March 17th 2015, 3:50pm

Hallo Andreas,

ich würde dem Beamten entweder ein Plumpsklo (das Exemplar von Busch passt gut zur Architektur deines Bahnhofsgebäudes) spendieren oder er bekommt ein Dienstfahrrad mit dem er in Windeseile nach hause oder zur nahen Dorfgaststätte radeln kann... :whistling:

Viele Grüße
Tom

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

AFG (17.03.2015), BTB0e+0 (05.04.2015)

5

Tuesday, March 17th 2015, 5:13pm

Dafür muss es doch ne Dienstvorschrift geben...

...oder glaubt ihr, dass das so einfach per Freestyle-Pinkeln ging (zuhause, Gaststätte oder sonstiges).
Von der Tendenz her würde ich folgende Vorschrift vermuten:

Vorhandene Bedürfnisanstalt: das Personal geht pinkeln, wenn es denn unbedingt muss.

Nicht vorhandene Bedürfnisanstalt: das Personal muss nicht.


Die Ausstattung ist auf jeden Fall immer richtig...


Gute Verrichtung wünscht
Norbert

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

HüMo (17.03.2015), BTB0e+0 (05.04.2015)

Wolli

Bahnhofsvorsteher

(727)

Posts: 1,188

Location: 24629 Kisdorf

Occupation: Ruhestand

  • Send private message

6

Tuesday, March 17th 2015, 6:21pm

Moin zusammen,

ich kenne einen Triebwagenführer, der erzählte mir mal:
".... wenn man kurz vor Fahrtantritt nur ein bisschen Druck auf der Blase hat, dann ab auf´s WC, sonst hat man unterwegs verloren!"
alternativ:
...man kann sich auch eine leere Flasche bereitstellen, wenn´s drückt, dann hineinpinkeln".

Hört sich komisch an, ist aber so! Nicht´s ist in diesem Fall schlimmer, als "nasse Augen"! ;) Irgendwo muss das Wasser ja raus!
Gruß, Wolli ---> wünsche allen HP1 !

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (05.04.2015)

E69

Rangiermeister

(53)

Posts: 168

Location: Mainz

  • Send private message

7

Tuesday, March 17th 2015, 8:24pm

Hallo Andreas,

ich habe für solche "Fälle" ein Toilettenhäuschen von Paulo Miniaturen aufgestellt. Dies würde auch gut zu Deinem Haltepunkt passen. Alternativ würde ich das, von Tim vorgeschlagene Modell von Real-Modell verwenden.

Gruß,
Joachim




6 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Pjotrek (17.03.2015), Udom (18.03.2015), Zahn (05.04.2015), gabrinau (05.04.2015), BTB0e+0 (05.04.2015), pgb (05.04.2015)

Andreas1968

Unregistered

8

Sunday, April 5th 2015, 11:21am

Problem gelöst...

...auch wenn noch die Klorolle und das Standdartbecken fehlt, dass kommt nächste Woche von "Gas Wasser Scheiße Röhrich" und wird von Eckart und Werner eingebaut...




jetzt kann der DB-Mann auch Pipi machen gehen!

Es fehlt noch die Schreibtischlampe, der Fahrplan und die Uhr an der Wand und etwas Papiere auf seinem Schreibtisch und der Beamte selber.
Der ist nur gerade Osterreier suchen gehen...


Grüße Andreas

12 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (05.04.2015), Zahn (05.04.2015), Ben Malin (05.04.2015), Geiswanger (05.04.2015), gabrinau (05.04.2015), Nuller Neckarquelle (05.04.2015), BTB0e+0 (05.04.2015), pgb (05.04.2015), E69 (05.04.2015), Baumbauer 007 (06.04.2015), Udom (06.04.2015), Holsteiner (06.04.2015)

BTB0e+0

Bahngeneraldirektor

(835)

Posts: 1,387

Location: Mittelfranken

Occupation: Psychotherapeut

  • Send private message

9

Sunday, April 5th 2015, 3:01pm

Historisch

Hallo Lateiner unter den Mobahnern,

jetzt sind die Fachleute, welche das grosse Latinum erlernt haben gefragt (früher hat das so geheissen und es wurde zwischen "grossem" und "kleinem Latinum" unterschieden).

Bei Gleisumbauarbeiten um den Kölner Bhf. herum hat man eine alte, offenbar römische Amphorenscherbe ausgegraben auf welcher der lateinische Satz eingeritzt ist:

DATIS NEPIS SPOT TUS COLONIA

Was könnte das denn heissen? Wenn ich das wüsste, könnte ich evtl. so eine Fundstelle am Gleis mit allen dazugehörigen Massnahmen nachstellen, das wäre doch mal was anderes. Für Aufklärung aus Fachkreisen bin ich dankbar.
Gruss
Robert
BTB0e+0

This post has been edited 1 times, last edit by "BTB0e+0" (Apr 5th 2015, 3:17pm)


BR323

Unregistered

10

Sunday, April 5th 2015, 3:13pm

Und auf der Rückseite stand:

SITUS VILATE INIS ET EVERNIT

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (06.04.2015)

jbs

Bahnhofsvorsteher

(189)

Posts: 895

Location: Uelvesbüll

Occupation: Dipl. Ing. (Privatier)

  • Send private message

11

Sunday, April 5th 2015, 3:45pm

ich glaube hier ist eher das große Latrinum gefragt...

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Heinz Becke (05.04.2015), lok-schrauber (05.04.2015), BTB0e+0 (06.04.2015)

Heinz Becke

Lokomotivbetriebsinspektor

(86)

Posts: 1,030

Location: 93057 Regensburg

Occupation: Dipl.-Ing. (FH), Pensionär, Rentner

  • Send private message

12

Sunday, April 5th 2015, 4:09pm

DATIS NEPIS SPOT TUS COLONIA

Dat is ne Pispot us Colonia !


SITUS VILATE INIS ET EVERNIT

"Es sieht aus wie Latein, ist es aber nicht". Wenn man die Buchstaben ein wenig umstellt und das ganze auf Kölsch ausspricht, dann kommt dabei genau dieser Satz heraus. "Et sit us wie Latein, is et aver nit" (entspricht nicht unbedingt der kölschen Rechtschreibnug). Das Wort "vilate" schreibt man in diesem Fall extra mit "v" und ohne "ie" damit es noch etwas mehr nach Latein aussieht.
Grüße aus Regensburg

Heinz ;)

2 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

HüMo (05.04.2015), BTB0e+0 (05.04.2015)

Zwilling

Schrankenwärter

(21)

Posts: 123

Location: Lübeck

Occupation: Rentner im Dienst

  • Send private message

13

Sunday, April 5th 2015, 7:36pm

Latrina Latein

Könnte auf der Amphorenscherbe auch

"DATUS NEPTIS TUTUS SPONTE COLONIA"
:S
eingeritzt gewesen sein?


Enkelin geben freiwillig sichere Kolonie. ?(

Wie "De Höhner" es übersetzen würden ist reine Spekulation.

Muß wohl doch bei Inlingua noch einen Lateinkurs buchen. :D :D

PASCHAM LAETAM aus Lübeck
Fred
Grüße aus Lübeck

Fred

This post has been edited 1 times, last edit by "Zwilling" (Apr 5th 2015, 8:32pm)


1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (05.04.2015)

Andreas1968

Unregistered

14

Sunday, April 5th 2015, 9:59pm

Und auf der Rückseite stand:

SITUS VILATE INIS ET EVERNIT
Situs = sitzen
Evernit = Stein oder steingefäß
Vilate = helfen, heilen

Wahrscheinlich heißt es= endlich habe ich ein richtiges Klo wo ich mich rauf setzen kann und mich erleichtern kann!

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (06.04.2015), Zwilling (06.04.2015)

15

Monday, April 6th 2015, 9:46am

in Bayern

Hallo Leute,

auch wenn man uns die Barbarei nachsagt - bei uns in Bayern gabs die (wahrscheinlich standardisierten) Klo-Häusl. Ein etwa 100 Jahre altes hab' ich einfach mal nachgebaut und gewähre Euch Einblick in die 'Geschäftswelt' von dem Eisenbahner Schorsch. Wie zu erkennen ist, geht die 'Geschäftsstelle' halb rum um den Raum. Da könnten auch Andere gleichzeitig 'kleinere Geschäfte' machen. Der Schorsch mag' 'seinen Platz', weil er beim 'entwässern' schauen kann, was auf dem Bahnhof so abgeht.

Daneben' wäre auch der 'Stuhlgang' der Elvira zu beobachten, der alleine wg. des noch fehlenden Porzellan-Untersatzes entfallen muß. Doch das Mädel wartet geduldig auf die Ankunft der Schüssel. Aber auch wenn sie wollte, könnte sie 'dabei' NICHT aus dem Fenster schauen. Weil: sie sitzt einen Meter zu tief, falsch herum, und Mädels müssen ja auch nicht alles wissen - Eisenbahn ist ja schließlich Männersache!

Man verzeihe mir meine gar groben Worte ...


Ciao

der NNullguggi
NNullguggi has attached the following file:

10 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

HüMo (06.04.2015), Heinz Becke (06.04.2015), Ben Malin (06.04.2015), lok-schrauber (06.04.2015), BTB0e+0 (06.04.2015), Kuddl Barmstedt (06.04.2015), E94281 (06.04.2015), pgb (06.04.2015), Zahn (06.04.2015), Udom (07.04.2015)