Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur Null Magazin Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Berner_Baer

Hilfsbremser

(12)

  • »Berner_Baer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Wohnort (erscheint in der Karte): Bern

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 25. Oktober 2018, 10:12

Winker, Blinker und schwarze Kennzeichen

Hallo Nuller

ich habe mal für den Eigenbedarf einige Fakten zu Autos in der frühen Epoche III recherchiert. Als ich ein paar, für mich neue, Informationen zusammengetragen hatte, habe ich mir überlegt, dass das vielleicht auch für andere Freunde dieser Zeit interessant sein könnte. Wenn Ihr es schon wisst - einfach diesen Thread überspringen. Wenn nicht, viel Spass mit vorbildgerechten Fahrzeugen! Es sind im Wesentlichen Links zu weiterführenden Artikeln; die Ergebnisse habe ich jeweils kurz zusammengefasst.

Wann wurden Winker durch Blinker abgelöst?
Nur die Generation Ü60 und eingefleischte Oldtimer-Fans kennen noch die "Winker", die man früher statt der heute bekannten Blinker verwendete.
Wie so etwas aussah und funktionierte, zeigt dieses Video bei YouTube.
Ich wurde auf die Geschichte dieser Teile aufmerksam, als ich 1:43-Modelle des VW T1 mit Blinkern entdeckte. Gab es die schon so früh?
Die Antwort: Ja.
1956 trat § 54 der Strassenverkehrszulassungsordnung in Kraft, der Blinker zur Pflichtausstattung von Neuwagen erklärte. Eine Übergangsregelung, die bis zum 1.7.1963 galt, erlaubte bis dahin noch die Verwendung der Winker.
Auf Anlagen/Modulen, die in der Zeit nach 1963 angesiedelt sind, haben Winker also nichts mehr verloren.

Quellen/weiterführende Links::
Vom Winker zum Blinker (Spiegel Online, 7.11.2003)
Auto-Archäologie – Als der Blinker noch Winker hieß (Welt Online, 2.3.2015)
Winker (Wikipedia, abgerufen am 24.10.2018)
Winker SPEZIAL: Themensammlung rund um die Winker (Unimog-Community.de, Beitrag von martin71, 4.2.2016)

Von schwarzen zu weissen Kfz-Kennzeichen
Auf dieses Thema wurde ich aufmerksam, als ich das Modell der Kaelble-Zugmaschine K632 ZB von autocult bekam. (OT: Einen passenden Culemeyer suche ich noch, idealerweise in 1:43, aber geeignet für 1:45-Wagen.) Gebaut wurde dieser Typ von 1957 bis 1971. Das Modell soll Baujahr 1963 sein, aber mit schwarzen Kennzeichen? Meine Kindheitserinnerungen reichen noch bis in diese Zeit, und auch alte Bilder von meines Vaters erstem Auto zeigen ein weisses Kontrollschild (wie das bei uns heisst). Das autocult-Modell braucht also neue Schilder, so viel ist klar, nur: Wann genau war die Umstellung von schwarz zu weiss?
In der Nachkriegszeit gab es ab 1947 zunächst die schwarzen Schilder, die übereinander zwei Buchstaben für den Verwaltungsbereich trugen (z.B. "AB" für Amerikanische Zone Bayern) und daneben eine vierstellige Nummer. Da dieses Nummerierungssystem nicht ausreichte, wurden 1956 die - mit gewissen Veränderungen heute noch gültigen - Schilder mit schwarzen Buchstaben und Zahlen auf weissem Grund eingeführt. Die erwähnte Zugmaschine kann also nie schwarze Schilder gehabt haben!

Quellen/weiterführende Links:
Kennzeichen-Historie (autokennzeichen.de)
Kaelble K 632 ZB (olafs-fotoseite.de)

Wie gesagt: Vielleicht nutzt es Jemandem!

Gruss vom Berner Bär
Chris

Es haben sich bereits 31 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

KlaWie (25.10.2018), Rainer Frischmann (25.10.2018), Scooter (25.10.2018), Alfred (25.10.2018), jbs (25.10.2018), us train (25.10.2018), ha-null (25.10.2018), Udom (25.10.2018), Stromburg (25.10.2018), kh_riefer (25.10.2018), heizer39 (25.10.2018), der-neue (25.10.2018), Günther B. (25.10.2018), BwLoehne1 (25.10.2018), HüMo (25.10.2018), Altenauer (25.10.2018), 98 1125 (25.10.2018), Bodo (25.10.2018), schmidb (25.10.2018), koefschrauber (25.10.2018), nullerjahnuic60 (25.10.2018), Zahn (25.10.2018), DirkausDüsseldorf (25.10.2018), E94281 (25.10.2018), Wolli (25.10.2018), Rollo (25.10.2018), DVst HK (25.10.2018), Kö0034 (26.10.2018), diesel007 (26.10.2018), moba-tom (26.10.2018), Alemanne 42 (27.10.2018)

Karl - Michael

Rangiermeister

(131)

Beiträge: 209

Wohnort (erscheint in der Karte): Elmshorn

Beruf: Uhrmacher

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 25. Oktober 2018, 16:31

Doch es kann sein das auch alte Autos Blinker haben, sie wurden teilweise nachgerüstet und dann der Winker stillgelegt.

Gruß von Karl - Michael

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

nullerjahnuic60 (25.10.2018), Kö0034 (26.10.2018)

gerdi1955

Rangiermeister

(46)

Beiträge: 204

Wohnort (erscheint in der Karte): Spielfeld

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 25. Oktober 2018, 17:11

Hallo Karl-Michael

das stimmt

mein Austin A 30 hat auch stillgelegte Winker und nachgerüstete Blinker.
Es gibt sonst kein "Pickerl" mehr

LG Gerhard
:P Liebe Grüße aus der Steiermark :P

Gerhard



Vorsicht - Das Licht am Ende des Tunnels könnte ein Zug sein

4

Donnerstag, 25. Oktober 2018, 17:18

Moin,

Winker gibt es heute noch, allerdings müssen diese m.W. selbst blinken, soweit sie noch funktionieren, und zusätzlich moderne Blinker sind Pflicht; m.W. das einzige, was man lt. StVZO an alten Autos zwingend nachrüsten muss, soweit das Auto nicht derart offen ist, dass man rundum erkennbare Handzeichen geben kann - was nur für Autos über 100 Jahre zutreffen dürfte. Allerdings kenne ich Leute, die "amerikanische Blinklichtschaltung" fahren, d.h. blinkende Schlußleuchten, ohne zusätzliche "epochenfalsche" Leuchtkörper. Blinkendes Standlicht mag die Rennleitung nicht, obwohl ich Leute kenne, die dies tun um nicht mit "nicht originalen" Blinkern herumzufahren.

Für Nutzfahrzeuge galten sogenannte Pendelwinker, während PKW-Winker nur einfach ausklappten. Auf Autobahnen funktionierten sie aufgrund des Fahrtwindes nicht zuverlässig, weshalb man oft langsam die Spur wechselte und dies abbrach, sobald jemand hupte.

Winker waren bei VW übrigens bis 1960 in Gebrauch, danach Blinker. Es gab also VW Käfer mit dem großen Heckfenster und Winkern!

Das lästigste heute an Winkern sind Opas, die ihren Enkeln die Technik ihrer Jugend vorführen wollen und dazu an fremden Autos die Winker einfach per Hand rauszuppeln....

Gruß,
Schlußscheibe

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HüMo (25.10.2018)

Beiträge: 53

Wohnort (erscheint in der Karte): Heppenheim (Bergstraße)

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 25. Oktober 2018, 17:47

Zum Thema Culemeyer könnte das für dich interessant sein: https://www.dersockelshop.de/modellbausa…r_hls48016.html
Leider in 1:48, aber vielleicht passt es ja trotzdem.

Viele Grüße
Andreas

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HüMo (25.10.2018), E94281 (25.10.2018), Altenauer (26.10.2018)

gerdi1955

Rangiermeister

(46)

Beiträge: 204

Wohnort (erscheint in der Karte): Spielfeld

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 25. Oktober 2018, 18:09

Culemeyer

Hallo Chris

eine Culemeyer 80 Tonnen habe ich hier als Bausatz gefunden

http://www.hauler.cz/e-shop/1-48-constru…eyer-80ton-1090

ist aber in 1 : 48.

Ich habe auch schon ewig gesucht und werde mir den jetzt mal bestellen

LG Gerhard
:P Liebe Grüße aus der Steiermark :P

Gerhard



Vorsicht - Das Licht am Ende des Tunnels könnte ein Zug sein

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HüMo (25.10.2018), Altenauer (26.10.2018)

7

Donnerstag, 25. Oktober 2018, 18:34

als ich das Modell der Kaelble-Zugmaschine K632 ZB von autocult bekam. (OT: Einen passenden Culemeyer suche ich noch


Moin,

hatte vor einiger Zeit, nachdem ich mir den Kaelble zugelegt hatte, bei der Frima autocult per email angefragt, ob nicht auch ein passender Culemeyer geplant und irgendwann erscheinen würde.

Antwort: Der "Produkt Manager" sieht keine großen Verkaufschancen und keine entsprechenden Stückzahlen, kommt also von dort leider nichts, schade.

MfG

SH Nuller

Oberbahnhofsvorsteher

(771)

Beiträge: 1 193

Wohnort (erscheint in der Karte): Kleines Dorf nähe Rendsburg am Nord Ostsee Kanal

Beruf: Oberbrandmeister a.d.

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 25. Oktober 2018, 18:43

Hallo Chris, soweit ich mich erinnern kann hatten die Ovali Käfer (also bis 1957) Winker. Ab Baujahr 1958 gab es dann Blinker. Bin mir aber nicht ganz sicher.

Gruß Micha :)

Berner_Baer

Hilfsbremser

(12)

  • »Berner_Baer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Wohnort (erscheint in der Karte): Bern

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 25. Oktober 2018, 19:54

Merci an Alle, die bisher geantwortet haben (hier oder per PN)!

Ich bin ein bisschen zurückhaltend, eine 1:43-Zugmaschine mit einem 1:48-Auflieger für einen 1:45-Wagen zu kombinieren - da liegen doch bis zu 10 % dazwischen. (In N habe ich einmal ein Automodell von Oxford gekauft, das seither in der Schachtel schlummert, weil ich die 1:148 als absolut nicht passend zu den übrigen Autos in 1:160 empfinde.)

Das wäre doch eine Herausforderung für Herrn Schnellenkamp - mit dem Magirus mit dem Ackermann-Auflieger für pa-Behälter hat er die Quadratur des Kreises perfekt hinbekommen: Fahrzeug in 1:43, Behälter in 1:45 passen!

Gruss vom Berner Bär
Chris

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HüMo (25.10.2018), Udom (26.10.2018)

HüMo

Bahngeneraldirektor

(1 697)

Beiträge: 1 195

Wohnort (erscheint in der Karte): Penzberg

Beruf: Ruhestand

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 25. Oktober 2018, 22:44

Culemeyer (eigentlich OT)

Hallo Chris, Gerhard und alle anderen Culemeyer Freunde
nach meinem Film von der Spur 0 Messe in Dachau, wo Mario Helms seinen Culemeyer mit der tollen Gegenlenkung zeigte, hatten wir das Thema ja schon mal:
Herr Schnellenkamp hatte den Hänger ja mal im Shop in 2011 in 1:45: https://www.spurnull-magazin.de/neuheite…strassenroller/
Damals war das wohl nicht so der "Renner".
Vielleicht würde er sich ja erweichen lassen, eine kleine "Nachserie" aufzulegen, wenn genügend Interessierte zusammen kämen.
Ich muss allerdings sagen: für Groß-Reken sprengt der tolle Hänger alle Dimensionen. Da passt er wirklich nicht (mehr) hin. Leider :):)
Ich schaue mir das dann gern bei anderen an. Ich habe schon mit meiner BR 50 genug zu tun, um mit ihr hier um alle Ecken/Kurven zu kommen :):).
Viele Grüße
Hendrik

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rollo (25.10.2018), Udom (26.10.2018), Altenauer (26.10.2018), Zahn (29.10.2018)

11

Freitag, 26. Oktober 2018, 23:51

Hallo Chris, soweit ich mich erinnern kann hatten die Ovali Käfer (also bis 1957) Winker. Ab Baujahr 1958 gab es dann Blinker. Bin mir aber nicht ganz sicher.

Gruß Micha :)


Da kann ich Dir weiterhelfen: VW 1200 Modell 1959 hatte noch Winker, 1960 entfielen sie, siehe oben. Mein VW 1500 ist leider 10 Jahre zu jung dafür.

Gruß,
Schlußscheibe

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HüMo (27.10.2018)

12

Freitag, 26. Oktober 2018, 23:59

Mein erstes Auto war ein gebrauchter Käfer 1959. Ich meine, das die Winker im Holm waren, allerdings mittlerweile versenkt und ohne Funktion weil Blinker nachträglich eingebaut wurden. Gekauft habe ich den 1969.
LG Bert