You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Stephan

Rangiermeister

(139)

  • "Stephan" started this thread

Posts: 63

Location: Algermissen

  • Send private message

1

Thursday, January 1st 2015, 4:46pm

Wandleuchte aus Messing

Hallo zusammen,

zunächst einmal Euch allen ein gesundes und glückliches neues Jahr!

Als kleine Bastelei zwischen den Feiertagen stand bei mir eine Wandleuchte auf dem Plan.

Als Material wurde hierfür 1,5 und 4 mm Messingrohr, ein Messingnagel , 0,6mm Messingdraht, Messingblechsteifen und eine SMD- LED benötigt.

Hier ein paar Bilder :



Grüße aus Algermissen

Stephan
Stephan has attached the following files:
  • IMG_3783.JPG (50.64 kB - 513 times downloaded - latest: May 8th 2019, 12:34am)
  • IMG_3786.JPG (48.79 kB - 378 times downloaded - latest: Oct 1st 2018, 3:49pm)
  • IMG_3803.JPG (20.21 kB - 330 times downloaded - latest: Sep 2nd 2017, 12:10am)
  • IMG_3805.JPG (22.24 kB - 307 times downloaded - latest: Sep 2nd 2017, 12:11am)
  • IMG_3802.JPG (24.83 kB - 314 times downloaded - latest: Sep 2nd 2017, 12:11am)
  • IMG_3787.JPG (66.87 kB - 303 times downloaded - latest: Oct 1st 2018, 3:49pm)
  • IMG_3788.JPG (66.98 kB - 281 times downloaded - latest: Sep 2nd 2017, 12:11am)
  • IMG_3790.JPG (34.64 kB - 255 times downloaded - latest: Sep 2nd 2017, 12:11am)
  • IMG_3793.JPG (29.53 kB - 252 times downloaded - latest: Sep 2nd 2017, 12:11am)

36 registered users and 4 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

Dampfheinrich (01.01.2015), gabrinau (01.01.2015), BR96 (01.01.2015), Setter (01.01.2015), Baumbauer 007 (01.01.2015), Allgaier A111 (01.01.2015), HüMo (01.01.2015), Ludwig (01.01.2015), Waldemar (01.01.2015), Frank Schürmann (01.01.2015), Holsteiner (01.01.2015), Wolli (01.01.2015), Martin Zeilinger (01.01.2015), Wopi (01.01.2015), Lauti (01.01.2015), Meinhard (01.01.2015), Tom (01.01.2015), jk_wk (01.01.2015), Robby (01.01.2015), pgb (01.01.2015), Udom (01.01.2015), Altenauer (01.01.2015), Nauki (01.01.2015), 1zu0 (01.01.2015), E94281 (01.01.2015), DVst HK (01.01.2015), Alfred (01.01.2015), Ben Malin (01.01.2015), Nuller Neckarquelle (02.01.2015), ivo (03.01.2015), klaus.kl (03.01.2015), Karlsbad-Express (03.01.2015), ledier52 (05.01.2015), Pjotrek (09.01.2015), oppt (10.01.2015), 98 1125 (04.06.2017)

martin

Schrankenwärter

(19)

Posts: 78

Location: 31177 Harsum

  • Send private message

2

Thursday, January 1st 2015, 4:49pm

Moin Stephan,



ein schöner Baubericht, schön das ich die Lampe schon im Original begutachten durfte.
Viele Grüße aus der Hildesheimer Börde

Martin

Karl - Michael

Rangiermeister

(135)

Posts: 217

Location: Elmshorn

Occupation: Uhrmacher

  • Send private message

3

Thursday, January 1st 2015, 5:20pm

Sieht doch schon gut aus, jetzt noch einmal mit Pasiser - Oxid bearbeiten dann hat sie auch die richtige Farbe.

Gruß von Karl - Michael

Wolli

Bahnhofsvorsteher

(727)

Posts: 1,194

Location: 24629 Kisdorf

Occupation: Ruhestand

  • Send private message

4

Thursday, January 1st 2015, 5:58pm

Hallo Stephan,

tolle Arbeit! Eine Frage: wie hast Du den Lampenschirm gemacht? Wird da der Messingstreifen zylindrisch gerollt? Konisch ist der Schirm ja auch noch.
Gruß, Wolli ---> wünsche allen HP1 !

1 guest thanked already.

Stephan

Rangiermeister

(139)

  • "Stephan" started this thread

Posts: 63

Location: Algermissen

  • Send private message

5

Saturday, January 3rd 2015, 2:22am

Hallo zusammen,

vielen Dank für die positiven Reaktionen.

@ Wolli

Der Lampenschirm habe ich mit einer Rollenbördelvorrichtung aus einem 4mm Messingrohr ausgewalzt ( siehe Bilder im Anhang).



In den letzten Wochen habe ich diversen Muster an Bogenleuchten, Straßenlaternen , Holzmastleuchten und Wandleuchten gebaut.


Mal schauen was ich davon später auf meinen Modulen zum Einsatz kommt. :huh:


Als Material für die Lampenschirme habe ich immer konisch ausgewalztes Messingrohr in verschiedenen Durchmessern oder Kupferdichtkappen verwendet.

Einen Baubericht für die Bogenleuchten mit Kupferdichtkappen findet Ihr hier:

http://www.kostenloses-forum.com/board/b…878,t,7544.html

Hier noch ein paar Bilder der Leuchten.

Grüße aus Algermissen

Stephan
Stephan has attached the following files:
  • IMG_3869.jpg (25.49 kB - 168 times downloaded - latest: Oct 8th 2018, 12:22am)
  • IMG_3870.jpg (25.27 kB - 154 times downloaded - latest: Oct 8th 2018, 12:22am)
  • IMG_3871.jpg (18.72 kB - 145 times downloaded - latest: Oct 8th 2018, 12:22am)
  • IMG_3872.jpg (18.67 kB - 130 times downloaded - latest: Oct 8th 2018, 12:22am)
  • IMG_3873.jpg (18.61 kB - 130 times downloaded - latest: Sep 2nd 2017, 12:10am)
  • IMG_3874.jpg (18.87 kB - 125 times downloaded - latest: Sep 2nd 2017, 12:10am)
  • IMG_3875.jpg (18.36 kB - 123 times downloaded - latest: Oct 1st 2018, 3:50pm)
  • IMG_3878.jpg (19.36 kB - 135 times downloaded - latest: Oct 1st 2018, 3:50pm)

24 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

pgb (03.01.2015), Juergen Sch. (03.01.2015), JACQUES TIMMERMANS (03.01.2015), HüMo (03.01.2015), fwgrisu (03.01.2015), klaus.kl (03.01.2015), moba-tom (03.01.2015), Holsteiner (03.01.2015), Baumbauer 007 (03.01.2015), Karlsbad-Express (03.01.2015), Nuller Neckarquelle (03.01.2015), Ben Malin (03.01.2015), Altenauer (03.01.2015), Wolli (03.01.2015), Setter (03.01.2015), Udom (03.01.2015), 1zu0 (03.01.2015), koefschrauber (04.01.2015), ledier52 (05.01.2015), gabrinau (09.01.2015), Pjotrek (09.01.2015), oppt (10.01.2015), nullowaer (10.01.2015), 98 1125 (04.06.2017)

Wolli

Bahnhofsvorsteher

(727)

Posts: 1,194

Location: 24629 Kisdorf

Occupation: Ruhestand

  • Send private message

6

Saturday, January 3rd 2015, 8:04pm

Rollenbördelvorrichtung

Hallo Stephan,

noch nie gehört: eine Rollenbördelvorrichtung. Wo gibt es sowas?
Die ist bestimmt teuer? Da kaufe ich mir lieber einige gefertigte Laternen! Oder?
Gruß, Wolli ---> wünsche allen HP1 !

Stephan

Rangiermeister

(139)

  • "Stephan" started this thread

Posts: 63

Location: Algermissen

  • Send private message

7

Friday, January 9th 2015, 9:19pm

Hallo Wolli,

jo das Gerät ist nicht billig.

Mein Rollenbördelgerät ist ein Spezialwerkzeug aus der Kältetechnik. Es hat 1992, als ich es für meine Meisterprüfung

gebraucht habe ,um die 800 DM gekostet. Heute gibt es bei Ebay einfachere Geräte ab 20 € aufwärts .

http://www.ebay.de/itm/Metrisch-Doppel-B…=item2ed24e4465

Beim Kauf aber immer auf metrische Ausführung achten! 8)

Ob bei diesen Geräten der Bördelkonus spitz genug ist um ein 4mm Rohr (Innendurchmesser 3mm) aufzubördeln weiß ich nicht .

Auch über die Qualität der Bördel kann ich nichts sagen.

Zum Einspannen des 4mm Rohres muss man dann hier eine geschlitzte Hülse aus 5mm Rohr benutzen.

Grüße

Stephan

5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Pjotrek (09.01.2015), Faulenzer (09.01.2015), Wolli (09.01.2015), Rollo (09.01.2015), Nuller Neckarquelle (10.01.2015)

Heinz Becke

Lokomotivbetriebsinspektor

(86)

Posts: 1,033

Location: 93057 Regensburg

Occupation: Dipl.-Ing. (FH), Pensionär, Rentner

  • Send private message

8

Friday, January 9th 2015, 9:57pm

Äh,

ja,

alles verstanden,

Bahnhof???? :D :thumbsup: ?( ;( :S ;)
Grüße aus Regensburg

Heinz ;)

Stephan

Rangiermeister

(139)

  • "Stephan" started this thread

Posts: 63

Location: Algermissen

  • Send private message

9

Saturday, January 10th 2015, 12:37am

Hallo Heinz,

Bahnhof ist ja schon mal nicht schlecht in diesem Forum! 8)

Aber vielen Dank, dass Du schreibst. :thumbsup:

Mir ist jetzt auch völlig klar warum Du mich nicht verstehst.

Ich habe dummerweise in meinem ersten Bericht vergessen ein Bild einzustellen.

Es fehlt das Bild mit der Bördelvorrichtung.

Da ich jetzt nicht weiß wie ich ein Bild in den Text bekomme ,hänge ich die Bilder wieder an .

Also auf dem 1. Bild siehst Du das Bördelgerät mit dem bereits eingespannten und aufgebördelten 4mm Messingrohr.

Im 2. Bild sind die Rollenwalzen ( 3 Stück spitz zulaufend) zu sehen.

Funktionieren tut das Gerät so:

Bild 3:

Das Messingrohr wird in das Gerät eingespannt .

Wenn man jetzt an der großen Flügelschraube dreht beginnt auch das Rollenwalzenpaket sich zu drehen.

Gleichzeitig wird über einen Spindelvorschub im Gerät das Rollenwalzenpaket in Richtung des Messingrohres bewegt.

Bild 4:

Durch den Vorschub und die Drehbewegung der Walzen wird das Rohr konisch aufgebördelt .

Ist der gewünschte Außendurchmesser des Bördels erreicht kann man bei dem Gerät den Vorschub mit einem Hebel abstellen.

Beim weiteren Drehen wird der Bördel durch die sich drehenden Walzen ausgewalzt , sodass eine glatte Oberfläche entsteht.

Bild 5 :

Fertig aufgebördeltes Rohr.





Bei den günstigen Geräten wird das Aufbördeln mit einem sich drehenden profilierten 45° Kegel erreicht.

Die Möglichkeit des Auswalzens hat man bei diesen Geräten nicht.

Der Bördel wird in seiner Oberfläche immer leicht wellig sein.

Wenn ich oben von "ob der Bördelkonus spitz genug ist " sprach , meine ich natürlich ob die Spitze des Konus in das 4mm Rohr passt.

Die spitze des Rollenwalzenpaketes bei meinem Bördelgerät ist hierfür spitz genug.

Ich hoffe ich konnte ein wenig aufklären und habe nicht noch mehr zur Verwirrung beigetragen. :wacko:

Grüße aus Algermissen

Stephan
Stephan has attached the following files:
  • IMG_3867.jpg (31.57 kB - 97 times downloaded - latest: Sep 2nd 2017, 12:10am)
  • IMG_3887.jpg (31.06 kB - 100 times downloaded - latest: Sep 2nd 2017, 12:10am)
  • IMG_3882.jpg (28.46 kB - 90 times downloaded - latest: Sep 2nd 2017, 12:10am)
  • IMG_3885.jpg (29.58 kB - 90 times downloaded - latest: Sep 2nd 2017, 12:10am)
  • IMG_3886.jpg (22.59 kB - 90 times downloaded - latest: Sep 2nd 2017, 12:10am)

This post has been edited 1 times, last edit by "Stephan" (Jan 10th 2015, 12:50am)


11 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

oppt (10.01.2015), DVst HK (10.01.2015), E94281 (10.01.2015), Udom (10.01.2015), HüMo (10.01.2015), Nuller Neckarquelle (10.01.2015), Baumbauer 007 (10.01.2015), Faulenzer (10.01.2015), Zollstocker (10.01.2015), Dieter Ackermann (05.04.2015), 98 1125 (04.06.2017)

nullowaer

Oberfahrdienstleiter

(423)

Posts: 445

Location: südliches Sauerland

Occupation: Städt.Angest. / Hauptbrandmeister

  • Send private message

10

Saturday, January 10th 2015, 1:12pm

Bördelgerät

Tach zusammen,

in meinem früheren Leben als KFZ-Schrauber hatten wir in der Werkstatt so ein Gerät zum Anpassen von Bremsleitungen aus Metall, die es in Meterware gab. Nach ablängen und biegen wurde die Verschraubung aufgeschoben und das Ende mit einem Bördelgerät auf geweitet. Die Aufweitung war dann Dichtfläche und die Verschraubung drückte dann auf den Konus. Das wurde am Bremszylinder (zb) angeschraubt. Heute gibt es sicher vor konfektionierte Leitungen für die Fahrzeuge. Vielleicht hat die ein oder andere alte Werkstatt so was noch im Regal liegen.

Auf jeden Fall eine schöne Bastelei. Und selber hergestellt ist immer eine gute Sache in unserem Hobby. Schön Stephan. :thumbup:

Gruß Dieter

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Nuller Neckarquelle (10.01.2015), JACQUES TIMMERMANS (10.01.2015), Stephan (13.01.2015), Dieter Ackermann (05.04.2015)