You are not logged in.

1

Tuesday, August 11th 2015, 2:44pm

Vorbild- Modell, Fotos und Funktion v. Zementverladung gesucht

Hallo Spur0 Freunde/innen,

da auf meiner Anlage eine Situation, bzw. die Darstellung der Be- oder Entladung der wunderschönen BRAWA Kds 54 und Kds 56 Staubsilowagen dargestellt werden soll, suche ich dienliche Hinweise zu Vorbildfotos und der Funktion solcher Anlagen, welche als Baugrundlage für eine Modellumsetzung tauglich sind.
Irgendwie ist das Netz da etwas sehr dünn ausgestattet, zum großen Teil sind BHGs oder Schotterverladungen zu finden.

Das zukünftige Modell soll den Zeitraum der 50er Jahre oder der Epoche III widerspiegeln. Ob das Modell nun der DR oder der DB entspricht, ist an dieser Stelle nicht von größerem Interesse.
Wie immer sind die Platzverhältnisse sehr knapp, deshalb wird eine Lösung in Halbreliefbauweise angestrebt und soll tendenziell eher einem Kleinbetrieb als Gleisanschluss entsprechen.

Für sachdienliche Hinweise bin ich Euch sehr dankbar,

mit freundlichen Grüßen

Jörg

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (11.08.2015)

2

Tuesday, August 11th 2015, 5:47pm

Zementwerk

Moin Moin

Hallo Jörg,

von Faller gibt es ein Zementwerk:http://www.faller.de/App/WebObjects/XSeM…at/Zementwerk-R

oder hier: http://www.amazon.de/gp/product/B000KSHI…5V7G4TW32TESF0F

Vielleicht kann das ja als Anregung dienen.....

Grüße

Tom
Grüße aus Nurfunxsiel ^^

Tom

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (11.08.2015), Onlystressless (12.08.2015)

Hein 2

Bahngeneraldirektor

(1,307)

Posts: 1,222

Location: Heidenau

Occupation: Straßenbaumeister

  • Send private message

3

Tuesday, August 11th 2015, 6:56pm

Hallo Tom.

Die Faller Gebäude sind leider keine Zementwerke sondern Betonwerke zum an mischen von Fertigbeton und der Zement wir dort nur fast ausschließlich mit dem LKW angeliefert.

Ich kann da nur auf die Heftreihe vom Eisenbahn Journal verweisen , dort ist eine gute Gestaltung H0 ausgeführt. Ich suche das aber noch raus, das habe ich irgendwo liegen.

Gruß Hein
Ich baue nach dem Grundsatz " meine Anlage wird nie fertig " :thumbup:

This post has been edited 1 times, last edit by "Hein 2" (Aug 11th 2015, 7:01pm)


3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Spur0-Team (11.08.2015), Onlystressless (12.08.2015), Nuller Neckarquelle (14.08.2015)

blb59269

Oberheizer

(180)

Posts: 255

Location: 59269 Beckum

  • Send private message

4

Tuesday, August 11th 2015, 7:44pm

Zementverladung

Hallo Jörg, Ton, Hein & Co.

genau mein Thema, da ich aus dem Zementrevier Beckum komme, steht als nächstes Projekt (noch im Kopf) die Umsetzung eines angedeuteten Zementwerkes an.

Anschluss über zwei Stumpfgleise
==> Gleis 1: Anlieferung von Kalksteinschotter mit Otmm 61/64 (fehlen noch) u. Ommi (3 Stck. vorhanden) - Entladung in ein Brecherwerk (Trichter)
Anlieferung von Brennstoffen für den Drehofen (Öl, Kokskohle)
==> Gleis 2: Verladung von losem Zement in Kds 54 / 56 (6 Stck. vorhanden)
Verladung von Sackzement in gedeckte Güterwagen, offene Güterwagen mit Plane oder Schiebedachwagen Kmmks 51




Umsetzung im Modell:
Silos im Halbrelief (aus HT-Rohren) angedeutet; Zementverladung (Lager und Fülleinrichtung) als halb geschlossener Gebäudekomplex; reltliche Anlagen (Filter, Drehofen etc.) als Hintergrundkulisse aus Fotos vor Ort

Hier mal ganz anschaulich der Produktionsprozess dargestellt.
http://www.phoenix-zement.de/herstellung/herstellung.html

Viel Erfolg bei euren Planungen und Umsetzungen. Freue mich auf einen regen Austausch und werde von meinen Aktivitäten berichten.
Spur0 Team Ruhr-Lenne e.V.

http://www.spurnullteam.de/

Fahrabend: jeden dritten Freitag im Monat 19.00-23.00 Uhr - Gäste und Gastfahrzeuge sind herzlich willkommen: Södingstr. 16-18, 58095 Hagen

This post has been edited 1 times, last edit by "blb59269" (Aug 11th 2015, 8:16pm) with the following reason: Bilder eingefügt


14 registered users and 2 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

heizer39 (11.08.2015), Udom (11.08.2015), Altenauer (11.08.2015), Br86fan (11.08.2015), E94281 (11.08.2015), BTB0e+0 (11.08.2015), pgb (12.08.2015), JACQUES TIMMERMANS (12.08.2015), bvbharry47 (12.08.2015), Holsteiner (12.08.2015), Onlystressless (12.08.2015), Andy_VT98 (12.08.2015), Nuller Neckarquelle (14.08.2015), Karlsbad-Express (17.08.2015)

5

Tuesday, August 11th 2015, 8:11pm

Hallo Jörg,

darf es statt Zement auch Kalk sein? Dann schau doch mal hier:
http://kleinbahnwiki.de/index.php/Vorbil…e#Kalkverladung
Auf jeden Fall findest Du reichlich Kds Wagen auf den Bildern ;-)

Viel Spaß!

Klaus

14 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

blb59269 (11.08.2015), Stephan (11.08.2015), heizer39 (11.08.2015), Udom (11.08.2015), BTB0e+0 (11.08.2015), lok-schrauber (12.08.2015), pgb (12.08.2015), Bodo (12.08.2015), Holsteiner (12.08.2015), Onlystressless (12.08.2015), Andy_VT98 (12.08.2015), Nuller Neckarquelle (14.08.2015), Zollstocker (15.08.2015), Nullem (20.08.2015)

Martin Zeilinger

Bahnhofsvorsteher

(532)

Posts: 736

Location: A1010 Wien

  • Send private message

6

Tuesday, August 11th 2015, 8:32pm

Servus Jörg,

eines unserer bis jetzt unverwirklichten projekte ist der bhf. waldmühle mit seiner zementfabrik und -verladung.

abgesehen vom für mich spannenden regionalen bezug (waldmühle ist keine 6km von uns entfernt) gefällt mir die markante trennung von zementfabrik und verladeanlage durch eine straße.
die folgenden fotos zeigen die situation als die zementfabrik bereits stillgelegt war und die verladeanlage zu einer erntladeanlage mutiert war (entladung des mittlerweile aus tschechien angelieferten zements, zwischenlagerung und beladung von silo-lkws).


blick auf die zementfabrik






eine der ursprünglichen verbindungen zwischen fabrik und verladeanlage


verladeanlage



positiv für eine umsetzung im modell ist, dass die verladung in die silowaggons IM gebäude stattfand, und von außen nahezu unsichtbar erfolgte.

grüße aus wien
martin

ps: solltest du interesse an älteren fotos haben, so lass es mich bitte wissen.
Neues über unsere Spur 0-Projekte findet man auch auf unserer Facebook-Seite

This post has been edited 4 times, last edit by "Martin Zeilinger" (Aug 11th 2015, 9:12pm)


23 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

blb59269 (11.08.2015), heizer39 (11.08.2015), Udom (11.08.2015), Altenauer (11.08.2015), Staudenfan (11.08.2015), HüMo (11.08.2015), Br86fan (11.08.2015), E94281 (11.08.2015), BTB0e+0 (11.08.2015), lok-schrauber (12.08.2015), pgb (12.08.2015), Bodo (12.08.2015), Theresa (12.08.2015), JACQUES TIMMERMANS (12.08.2015), bvbharry47 (12.08.2015), Holsteiner (12.08.2015), Onlystressless (12.08.2015), oppt (12.08.2015), Andy_VT98 (12.08.2015), Dieter Ackermann (13.08.2015), 1zu0 (13.08.2015), Nuller Neckarquelle (14.08.2015), Karlsbad-Express (17.08.2015)

BTB0e+0

Bahngeneraldirektor

(853)

Posts: 1,396

Location: Mittelfranken

Occupation: Psychotherapeut

  • Send private message

7

Tuesday, August 11th 2015, 11:30pm

Kleinere Zementwerke

Hallo Jörg,

falls Du "Eigenbauer" bist sind hier noch 2 Zementwerke etwas kleineren Ausmasses für Viertel- bis Halbreliefdarstellung geeignet - zur Anregung.
BTB0e+0 has attached the following files:
  • Zementwerk.jpg (91.97 kB - 106 times downloaded - latest: Apr 28th 2019, 2:57pm)
  • Zementwerk (2).jpg (146.24 kB - 87 times downloaded - latest: Apr 28th 2019, 2:57pm)
Gruss
Robert
BTB0e+0

This post has been edited 2 times, last edit by "BTB0e+0" (Aug 12th 2015, 12:12am)


11 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Bodo (12.08.2015), E94281 (12.08.2015), Theresa (12.08.2015), Holsteiner (12.08.2015), Onlystressless (12.08.2015), oppt (12.08.2015), Andy_VT98 (12.08.2015), nullowaer (12.08.2015), Dieter Ackermann (13.08.2015), Udom (14.08.2015), Karlsbad-Express (17.08.2015)

8

Wednesday, August 12th 2015, 5:35pm

Neue Visionen in der Zement- und Kalkverladung

Hallo werte Leser dieses Threads,
erst einmal einen herzlichen Dank an diejenigen, die sich die riesige Mühe der Recherche gemacht haben.

@Hein/Hein2 (muss ich mich auch noch drangewöhnen)
Ich warte mal noch auf Deinen vielversprechenden Vorschlag, für Deine Mühe bin ich Dir schon jetzt dankbar!

@Bernd
Danke für Deinen Gedankenanstoß, ich bin bisher immer von einem Gleis ausgegangen. Du bist ja schon viel weiter als ich. Mir gefällt die Idee, alle Themen dort unterzubringen. Die nächsten Fragen wären gewesen, wo soll ein Tanklager für all die schönen Lenzkesselwagen Platz finden, von einer Schotterverladung mittels „Otmm 61/64“ ganz zu schweigen.

Vielleicht habt Ihr alle noch mehr Anregungen zur „Umsetzung im Modell“ aus Bernds Vorschlag?
Zitat:
Umsetzung im Modell:
Silos im Halbrelief (aus HT-Rohren) angedeutet; Zementverladung (Lager und Fülleinrichtung) als halb geschlossener Gebäudekomplex; restliche Anlagen (Filter, Drehofen etc.) als Hintergrundkulisse aus Fotos vor Ort


@Klaus
Dein Hinweis zur Webseite eröffnet ja völlig neue Horizonte. Was es alles für schöne Industriebauten gibt oder gab.

@Martin
Deine tolle Fotosammlung geht schon in die richtige Richtung! Der Bau der Verladung im geschlossenen Gebäude sollte die Umsetzung für einen Bauanfänger möglich machen und Platzsparend darstellbar sein. Weiterhin zeigt das erste Foto ein schönes Motiv, wie es Bernd schon beschrieben hat. Die Silos/Röhren und das aufgesetzte Gebäude scheinen mir gut mit Mitteln aus der Bastelkiste und einem gut sortierten Baumarkt (in meinem Falle meistens Hornbach)umsetzbar zu sein. Der Triebwagen trägt natürlich sehr zu diesem gelungenen Foto bei, tolles Fahrzeug!

@Robert
Danke Dir für die Motive aus Deinem Fundus. Die wellblechverkleidete Bude traue ich mir zu, der Turm könnte in seinen Details schon schwieriger werden, lockert das ganze aber schön auf. Was mir Sorgen macht, ist der Leitungs-und Rohrwirrwarr, da erfordert es schon sehr viel Toleranz im Forum. Nicht das ich da mal was völlig falsches vom Arbeitsablauf darstelle.
Ich bewundere Deine Aktivitäten und baue meist wie mir es gefällt und ich es halbwegs plausibel finde. Ich glaube Du gehst doch da ähnlich ran?

Viele Grüße
Jörg

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

oppt (12.08.2015), nullowaer (12.08.2015), Dieter Ackermann (13.08.2015), BTB0e+0 (13.08.2015)

Hein 2

Bahngeneraldirektor

(1,307)

Posts: 1,222

Location: Heidenau

Occupation: Straßenbaumeister

  • Send private message

9

Thursday, August 13th 2015, 12:44pm

Moin.

An meinen Namen kann man sich eigentlich schnell gewöhnen oder als Alternative (M. P........) :rolleyes:

Aber jetzt der Hinweis auf die Zeitschrift vom Eisenbahn Journal. 1x1 des Anlagenbaus " langmessers Baupraxis " ist aber alles in der Baugröße H0 beschrieben , das ist aber kein Problem , brauchst nur alles verdoppeln. 8o



Gruß Hein
Ich baue nach dem Grundsatz " meine Anlage wird nie fertig " :thumbup:

This post has been edited 1 times, last edit by "Hein 2" (Aug 13th 2015, 6:17pm)


5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

HüMo (13.08.2015), Udom (14.08.2015), JACQUES TIMMERMANS (14.08.2015), Umsteiger (14.08.2015), Nuller Neckarquelle (14.08.2015)

BTB0e+0

Bahngeneraldirektor

(853)

Posts: 1,396

Location: Mittelfranken

Occupation: Psychotherapeut

  • Send private message

10

Thursday, August 13th 2015, 4:44pm

@ Jörg

Hallo Jörg,

danke für´s Kompliment.

Ja, Du hast recht, so ähnlich gehe ich da auch dran. Ich schau mir allerdings entsprechende Bauwerke vorher an bzw. fotografiere bzw. erinnere mich des schon mal Gesehenen und vor dem geistigen Auge Abgespeicherten.

Natürlich bin ich nicht in mir unbekannte Arbeitsabläufe oder mir unbekannten Techniken eingearbeitet oder gar vertraut. Ich bau dann halt rein nach der Optik und wie es m. E. sein könnte. Das eine oder andere Mal, je nach Gelegenheit und Situation, labere ich bei "Besichtigungen" schon mal einen Betriebsangehörigen an und sage, dass ich dies oder das als Modell nachbauen möchte. Meistens sind dann die Leute sehr auskunftsfreudig und haben teilweise schon regelrechte Führungen "especially for me" veranstaltet. Beim Nachbau des Pentagon oder des KGB Gebäudes - oder besser noch der Machtzentrale in Pjöngjang - würde das wahrscheinlich nicht so funktionieren, aber das will ich ja auch nicht ;) .

Ich bin allerdings auch bereit und dankbar dafür, konstruktive Kritik eines einschlägigen Fachmanns hier im Forum oder auch sonstwo anzunehmen, wenn ich mal Mist oder Unschlüssiges baue. Sh. meinen Thread mit dem Geschissi mit der Kranbahn, wo ich aus der Erinnerung baute und VOLLKOMMEN danebenlag.

Wenngleich: Ich habe auch nicht den Anspruch alles superperfekt zu machen und wenn mal eine Absturzsicherung o. ä. fehlt oder etwas nicht DIN normgerecht ist - naja - dann fällt halt mal ein Preisermännchen in die Baugrube, vom Kran oder wird überfahren. Ist ja nur "Modell" und wird notfalls mit Sekundenkleber wieder reanimiert. Im echten Leben sieht das etwas anders aus - aber im Modell - egal.

In diesem Sinne noch viel Spass mit der Erstellung eines Zement - oder sonstigen Werkes wünscht...
Gruss
Robert
BTB0e+0

This post has been edited 2 times, last edit by "BTB0e+0" (Aug 18th 2015, 12:41am)


4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (13.08.2015), Umsteiger (14.08.2015), nullowaer (14.08.2015), errel (23.08.2015)

blb59269

Oberheizer

(180)

Posts: 255

Location: 59269 Beckum

  • Send private message

11

Monday, August 17th 2015, 6:04pm

alte Bilder von kleineren Zementwerken

Hallo zusammen,

ich bin immer noch auf der Suche nach Bildern kleinerer Zementwerke, mit denen man als Kulisse oder im Halbrelief glaubhaft ein Zementwerk nachbilden kann.

Hier mal einen Link, den ich interessant finde und der mich aktuell überlegen lässt, ob nicht eine "verschachtelte" Anordnung von Verladung (Schuppen für Säcke und Silo für losen Zement); Brecheranlage; Kohlebunker angedeutet; gleisüberspannende Rohrleitungen; verkleidete Förderanlagen etc. schon ausreicht. Aber seht selbst mal.

http://heimatverein-neubeckum.de/index.php/heimatarchiv/bildergalerie-zementwerke
Viele Grüße und einen guten Wochenstart

Bernd
Spur0 Team Ruhr-Lenne e.V.

http://www.spurnullteam.de/

Fahrabend: jeden dritten Freitag im Monat 19.00-23.00 Uhr - Gäste und Gastfahrzeuge sind herzlich willkommen: Södingstr. 16-18, 58095 Hagen

This post has been edited 1 times, last edit by "blb59269" (Aug 17th 2015, 6:11pm)


6 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Hein (17.08.2015), E94281 (17.08.2015), BTB0e+0 (18.08.2015), JACQUES TIMMERMANS (18.08.2015), Udom (18.08.2015), pgb (21.08.2015)

12

Monday, August 17th 2015, 6:40pm

Neue Inspirationen

Hallo Bernd,
vielen Dank für Deine Mühe, dass öffnet wirklich den Horizont wie solche Werke früher ausgesehen haben. Ich denke es wird ein Mix aus einigen Ideen und das Zementwerk_Anna_Zement_1930 liegt da ganz weit mit vorn.

Wenn es an die Umsetzung geht, werde ich berichten. Jetzt muss ich erst einmal den Platz neu überdenken, um Schotteranlieferung, Treibstoffanlieferung und Zementabtransport unter zubringen.

Ist eine Nähe der Tankanlage zur Entladestation des Gesteines und der Staubgutverladung "Zement" eigentlich bedenklich?
Ist eine Entladung in einen unterirdischen Bunker (ähnlich einem Trichter einer Großbekohlung-nur unterirdisch)und gedachten Abtransport mittels Transportbänder (nicht sichtbar) real?

Das war mein Ansatz für die Umsetzung auf kleinsten Raum und ich hätte für alle Gattungsarten von Güterwagen einen gedachten Ziel- bzw. Startpunkt.


Viele Grüße
Jörg

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (18.08.2015)

blb59269

Oberheizer

(180)

Posts: 255

Location: 59269 Beckum

  • Send private message

13

Wednesday, August 19th 2015, 8:35am

Planung eines kleinen Zementwerkes

Hallo Freunde der Zementindustrie,

ich habe mir mal Gedanken zu einer möglichen und halbwegs plausiblen Gebäudeaufstellung für ein kleines Zementwerk gemacht, das mit einem zweigleisigen Anschluss bedient wird.

Eure Anregungen sind natürlich gerne willkommen. Hier mal erste Gedanken (siehe auch angehängtes PDF):



Viele Grüße

Bernd

P.S.: Kalk macht Putz munter (oder putzmunter?) :)
blb59269 has attached the following file:
Spur0 Team Ruhr-Lenne e.V.

http://www.spurnullteam.de/

Fahrabend: jeden dritten Freitag im Monat 19.00-23.00 Uhr - Gäste und Gastfahrzeuge sind herzlich willkommen: Södingstr. 16-18, 58095 Hagen


8 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (19.08.2015), Altenauer (19.08.2015), BTB0e+0 (19.08.2015), Onlystressless (19.08.2015), nullowaer (19.08.2015), pgb (19.08.2015), Ben Malin (19.08.2015), KlaWie (20.08.2015)

blb59269

Oberheizer

(180)

Posts: 255

Location: 59269 Beckum

  • Send private message

14

Thursday, August 20th 2015, 7:43am

Weitere Bilder - stillgelegtes Zementwerk Elsa in Ennigerloh

Spur0 Team Ruhr-Lenne e.V.

http://www.spurnullteam.de/

Fahrabend: jeden dritten Freitag im Monat 19.00-23.00 Uhr - Gäste und Gastfahrzeuge sind herzlich willkommen: Södingstr. 16-18, 58095 Hagen


7 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

JACQUES TIMMERMANS (20.08.2015), BTB0e+0 (20.08.2015), Nullem (20.08.2015), Onlystressless (20.08.2015), Br86fan (20.08.2015), Udom (20.08.2015), pgb (21.08.2015)

Martin Zeilinger

Bahnhofsvorsteher

(532)

Posts: 736

Location: A1010 Wien

  • Send private message

15

Thursday, August 20th 2015, 11:19am

servus bernd,

interessantes konzept das eigentlich alle erforderlichen "stationen" beinhaltet.
was meines erachtens verbesserbar sein könnte, ist, dass die drei gebäude im vordergrund blick und zugriff auf das "betriebsgelände" erschweren.

grüße aus wien
martin
Neues über unsere Spur 0-Projekte findet man auch auf unserer Facebook-Seite

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

blb59269 (20.08.2015)

blb59269

Oberheizer

(180)

Posts: 255

Location: 59269 Beckum

  • Send private message

16

Thursday, August 20th 2015, 12:06pm

Planung eines kleinen Zementwerkes

Hallo Martin, liebe Zementfreunde,

Danke für Dein Feedback. Ich bin absolut bei Dir und habe mir dazu schon Gedanken gemacht. Einerseits wirkt das Industrieensemble aus meiner Sicht nur stimmig, wenn auch Gebäude im Vordergrund stehen, andererseits muss ein An-/Abkuppeln; Wartung etc. auch gegeben sein

Meine Gedanken in Richtung einer Lösung:

- Gebäude im Vordergrund abnehmbar - ggf. auf einer zusammenhängenden "Bodenplatte"
- Gebäude im Vordergrund max. 1/2 bis 2/3 Höhe der Hintergrundgebäude
- Einbau von Entkupplern (Lenz oder Eigenbau) in den beiden Anschlussgleisen
- Weichenbereich unverbaut lassen

Hast Du / habt ihr noch weitere Ideen? Freue mich über ein weiteres Feedback.

Viele Grüße

Bernd
Spur0 Team Ruhr-Lenne e.V.

http://www.spurnullteam.de/

Fahrabend: jeden dritten Freitag im Monat 19.00-23.00 Uhr - Gäste und Gastfahrzeuge sind herzlich willkommen: Södingstr. 16-18, 58095 Hagen


3 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Onlystressless (20.08.2015), BTB0e+0 (20.08.2015), pgb (21.08.2015)

Martin Zeilinger

Bahnhofsvorsteher

(532)

Posts: 736

Location: A1010 Wien

  • Send private message

17

Thursday, August 20th 2015, 9:30pm

zwei ergänzungen zu deinen überlegungen hab ich noch:
* größere abstände zwischen den gebäuden im vordergrund
* gebäude (z.b. leitstand) tw. auf stützen oder säulen errichten - könnte interessante perspektiven eröffnen.

viel spaß beim grübeln!
martin
Neues über unsere Spur 0-Projekte findet man auch auf unserer Facebook-Seite

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

BTB0e+0 (20.08.2015), heizer39 (20.08.2015), blb59269 (21.08.2015)