You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

isiko

Lokomotivbetriebsinspektor

(252)

  • "isiko" started this thread
  • Send private message

1

Saturday, July 6th 2019, 6:55pm

Von Heilgenhafen nach Clausthal-Zellerfeld (Erste Erfahrungen in der Ausgestaltung)

Hallo,

ich habe mich die vergangenen Monate ein wenig an der Ausgestaltung des Nebenbahnhofs "Hangrode Nord" versucht. So langsam verschwinden der Holzunterbau, das Styropor usw. und die ersten Modellbahneindrücke können entstehen.

Der grüne Hang mit Wirtschaftsweg im Vordergrund ist noch mit Weinreben zu bepflanzen, von denen ich bereits 100 Stück liegen habe. Auch sonst gibt es noch viele Kleinigkeiten zu tun. Aber das kommt später. Jetzt soll die Vegetation sich erst einmal nach links und rechts weiter ausbreiten und den Rest der Bahn infizieren. Auch der Bahnhof selbst wartet auf den Zusammenbau (ist zur Zeit nur gesteckt).

Besten Gruß, Ian
isiko has attached the following files:
  • IMG_0513.jpg (134.83 kB - 492 times downloaded - latest: Aug 4th 2019, 1:36pm)
  • IMG_0514.jpg (129.52 kB - 389 times downloaded - latest: Aug 4th 2019, 1:35pm)
  • IMG_0515.jpg (134.14 kB - 344 times downloaded - latest: Aug 4th 2019, 1:35pm)

36 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

HüMo (06.07.2019), Wolleschlu (06.07.2019), Altenauer (06.07.2019), jörg (06.07.2019), Rollo (06.07.2019), Husbert (06.07.2019), gerdi1955 (06.07.2019), bvbharry47 (06.07.2019), Tom (06.07.2019), DVst HK (06.07.2019), Br86fan (06.07.2019), Hexenmeister (06.07.2019), heizer39 (06.07.2019), DirkausDüsseldorf (06.07.2019), Staudenfan (06.07.2019), jbs (06.07.2019), Baumbauer 007 (06.07.2019), Alfred (06.07.2019), nurmitleser (07.07.2019), nozet (07.07.2019), gabrinau (07.07.2019), Holsteiner (07.07.2019), rainer 65 (07.07.2019), JACQUES TIMMERMANS (07.07.2019), Thomas Kaeding (07.07.2019), Meinhard (07.07.2019), 98 1125 (07.07.2019), Rudi E (07.07.2019), Wopi (07.07.2019), Ludmilla1972 (07.07.2019), 0-PS (07.07.2019), Udom (09.07.2019), Klaus vom See (28.07.2019), Modellbahn39 (29.07.2019), nullowaer (30.07.2019), Peter Kapels (31.07.2019)

isiko

Lokomotivbetriebsinspektor

(252)

  • "isiko" started this thread
  • Send private message

2

Sunday, July 7th 2019, 11:34am

Baubeschreibung

Hallo,

erst einmal danke für die positiven Bewertungen. In Ergänzung zu den voran gezeigten „fertigen“ Bildern, möchte ich aber noch beschreiben, wie und womit ich das bisherige Ergebnis erreicht habe. Dabei geht es mir nicht um Werbung zu einzelnen Produkten, sondern welche Erfahrungen ich womit gemacht habe.

Bahnsteigkante: Die Bahnsteigkante verläuft im Bogen. Dafür habe ich eine Holzleiste (5 mm x 15 mm) in 40 mm lange Abschnitte gesägt und auf der Hälfte der Länge jeweils eine Nut eingesägt. Hierdurch konnte ich dem Bogenverlauf des Gleises gut folgen. Den Abstand habe ich mit der Profillehre aus dem SNM-Magazin geprüft. Angemalt habe ich die Bahnsteigkante mit Acrylfarbe.

Pflasterung: Das Pflaster ist von CH-Kreativ. Da mit den Matten schlecht ein Bogenverlauf möglich ist, habe ich, dort wo nötig, die Matten in Streifen zu 2 oder 3 Steinreihen geschnitten. Die Stoßkanten habe ich verzahnt ausgeschnitten. Als Kleber habe ich UHU-Hart verwendet.

Geländebau: Auf den Styroporunterbau habe ich Holzmaché aufgetragen, das eine schöne braune Erdfarbe nach dem Trocken annimmt. Die Holzspäne habe ich von einer Schreinerei für „lau“ bekommen. Angerührt habe ich die Pampe im Verhältnis 2,5l Späne zu 50g Tapetenkleister für schwere, saugende Tapeten. Wasser nach Gefühl. Es lässt sich sehr gut verarbeiten, neigt aber zu Trocknungsrissen bzw. zu Ablösung vom Styroporuntergrund. Insbesondere, wenn die Schicht zu dick aufgetragen wird. Hier ist Geduld gefragt (die ich auch nicht immer hatte). Die Trockenzeit variiert von der Schichtdicke.

Begrasung: Zum Begrasen verwende ich den Grasmaster. Als Leim hat sich sehr gut Tapetenkleister in der Mischung für schwere, saugfähige Tapeten erwiesen, welcher dick aufgetragen wird. Dieser hat eine gute Leitfähigkeit (wichtig für das elektrische Feld des Grasmasters) und trocknet transparent. Nach der Begrasung habe ich mit einem Zerstäuber das ganz noch tüchtig mit Wasser eingenebelt. Gleiches Verfahren habe ich für die Sandwege angewendet, Tapetenkleister, Flächen betreuen und anschließend mit Wasser einnebeln. Hält super.

Schottern: Die Gleisbettung aus Trittschalldämmung habe ich zunächst mit brauner Lackfarbe vorbehandelt. Hierdurch wird verhindert, dass die Trittschalldämmung den Schotterkleber wie ein Schwamm aufsaugt und zig „Klebungen“ erforderlich werden. Anschließend habe ich die Gleise weder aufgelegt, zur Fixierung verschraubt und punktuell verklebt (an der Schwellenenden jede 5-6 Schwelle einen kleinen Tropfen UHU. Nach dem Trocknen den Schotter aufgeschüttet, mit einem 10 mm breiten Borstenpinsel verteilt und mit Schotterkleber (ca. 150 ml Tiefgrund mit einem Teelöffel Ponal) mit einer normalen Spritze verklebt. Das hält m.E. sehr gut und es ist nur ein Klebevorgang nötig.

Baum: Da der Baum sehr groß ist und dem Fensterflügel im Weg steht, habe ich in seinen Fuß ein 5mm Loch gebohrt und eine 6mm Gewindestange eingeschraubt. Hierdurch steht er schön stabil, kann nich umfallen und bei Bedarf (Fensterputzen) ohne Zerstörungen von der Anlage entfernt werden.

Ich hoffe, die „Baubeschreibung“ hilft dem ein oder anderen weiter.

Besten Gruß, Ian
isiko has attached the following files:
  • IMG_0446.jpg (138.12 kB - 226 times downloaded - latest: Aug 4th 2019, 1:35pm)
  • IMG_0447.jpg (132.24 kB - 211 times downloaded - latest: Aug 4th 2019, 1:35pm)
  • IMG_0471.jpg (131.79 kB - 210 times downloaded - latest: Aug 4th 2019, 1:35pm)
  • IMG_0473.jpg (126.41 kB - 210 times downloaded - latest: Aug 4th 2019, 1:36pm)
  • IMG_0495.jpg (136.87 kB - 217 times downloaded - latest: Aug 4th 2019, 1:36pm)

32 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

HüMo (07.07.2019), jbs (07.07.2019), Fritze (07.07.2019), Staudenfan (07.07.2019), Rudi E (07.07.2019), heizer39 (07.07.2019), Wopi (07.07.2019), 98 1125 (07.07.2019), Alfred (07.07.2019), DirkausDüsseldorf (07.07.2019), mfb (07.07.2019), Ludmilla1972 (07.07.2019), gabrinau (07.07.2019), Modellbahn39 (07.07.2019), Wolleschlu (07.07.2019), 0-PS (07.07.2019), bvbharry47 (07.07.2019), Hexenmeister (07.07.2019), Altenauer (07.07.2019), Rollo (07.07.2019), Baumbauer 007 (07.07.2019), Robby (08.07.2019), Holsteiner (08.07.2019), Meinhard (08.07.2019), Günther B. (08.07.2019), DVst HK (08.07.2019), Nikolaus (08.07.2019), Udom (09.07.2019), oppt (14.07.2019), Thomas Kaeding (28.07.2019), nullowaer (30.07.2019), Peter Kapels (31.07.2019)

3

Sunday, July 7th 2019, 7:24pm

Hallo Ian,

vielen Dank für die ausführliche Beschreibung. Das mit dem Bahnsteig werden wir wohl kopieren müssen. :rolleyes:
Sehr schöner Untergrund.
Kannst du uns noch verraten woher die Mauer hinter dem Baum kommt?
Grüße aus dem Schweineeck
Peter

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (07.07.2019), bvbharry47 (29.07.2019)

isiko

Lokomotivbetriebsinspektor

(252)

  • "isiko" started this thread
  • Send private message

4

Sunday, July 7th 2019, 10:26pm

Mauer

Hallo Peter,

schön, das Dir die detaillierte Beschreibung gefällt. So soll es sein.

Die Mauer ist übrigens von Weathering Factory.

Gruß, Ian

6 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Baumbauer 007 (07.07.2019), 0-PS (08.07.2019), Altenauer (08.07.2019), Udom (09.07.2019), bvbharry47 (29.07.2019), Robby (29.07.2019)

isiko

Lokomotivbetriebsinspektor

(252)

  • "isiko" started this thread
  • Send private message

5

Sunday, July 28th 2019, 6:29pm

Der Turm

Hallo,

ich glaube ohne Planungsfehler geht es einfach nicht. Oder anders, Ungeduld zahlt sich nicht aus und macht hinterher nur Mehrarbeit. Eine der Stützen ragt in die Anlage hinein und ohne Kollateralschäden hätte ich die Stütze nicht kürzen können. Eigentlich hätte ich die Stütze in der Anfangszeit noch kürzen können, habe ich aber nicht gemacht. Es sollte ja voran gehen.

Lange habe ich darüber nachgedacht, was ich zum Verstecken der Stütze tun könnte. Schlußendlich bin ich bei einem Turm gelandet, der nicht mehr ganz vollständig erhalten sein sollte. Solche Türme gab es als "Warten" in einigen Kilometern Abstand um mittelalterliche Städte.

Als Grundlage habe ich ein 110mm HT-Rohr verwendet und auf Länge gebracht. Das sich beim Sägen kein perfekter Schnitt ergeben hat, war Absicht. Ein wenig unregelmäßig sollte der Mauerabschluß schon sein. Anschließend habe ich das Rohr mit Steinmauern von CH-Kreativ beklebt. Ein Stück Restholz als Ring ausgesägt, Holzfußboden mit Falltür aus Balsaholzstreifen geklebt, gebeizt und alles verklebt. Die Mauerkrone habe ich dann noch mit Fliesenkleber verspachtelt.

Nun steht der Turm zwischen den Gleisen. Schön, dass die damaligen Eisenbahner den Turm nicht abgerissen haben und ihre Bahnstrecken drumrum gebaut haben. Jetzt steht der Turm unter Denkmalschutz.

Bis demnächst mal wieder,
Ian
isiko has attached the following files:
  • L1050867_k.jpg (134.66 kB - 206 times downloaded - latest: Aug 4th 2019, 1:36pm)
  • L1050868_k.jpg (123.26 kB - 199 times downloaded - latest: Aug 4th 2019, 1:36pm)
  • L1050870_k.jpg (138.42 kB - 204 times downloaded - latest: Aug 4th 2019, 1:36pm)
  • L1050872_k.jpg (117.11 kB - 199 times downloaded - latest: Aug 4th 2019, 1:36pm)

30 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

98 1125 (28.07.2019), Altenauer (28.07.2019), heizer39 (28.07.2019), koefschrauber (28.07.2019), Woffel (28.07.2019), Alemanne 42 (28.07.2019), Rainer Frischmann (28.07.2019), HüMo (28.07.2019), Hexenmeister (28.07.2019), Klaus vom See (28.07.2019), Stephan (28.07.2019), DirkausDüsseldorf (28.07.2019), Thomas Kaeding (28.07.2019), gabrinau (28.07.2019), Rollo (28.07.2019), Udom (28.07.2019), Alfred (28.07.2019), Meinhard (29.07.2019), Holsteiner (29.07.2019), moba-tom (29.07.2019), Modellbahn39 (29.07.2019), Nils (29.07.2019), Wastl (29.07.2019), bvbharry47 (29.07.2019), Robby (29.07.2019), Baumbauer 007 (29.07.2019), Günther B. (30.07.2019), JACQUES TIMMERMANS (30.07.2019), nullowaer (30.07.2019), Peter Kapels (31.07.2019)

Ruhrbahner

Schrankenwärter

(11)

Posts: 28

Location: Sprockhövel

  • Send private message

6

Monday, July 29th 2019, 2:11pm

Turm

Hallo Ian,

das sieht wie lange geplant aus

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Peter Kapels (31.07.2019), isiko (01.08.2019)