You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Signum

Lokführer

(179)

  • "Signum" started this thread

Posts: 453

Location: Braunschweig

  • Send private message

1

Sunday, June 3rd 2012, 8:28pm

Tankstelle von Addie

Hallo,

im Modulbau ist es nicht immer ganz einfach das richtige Thema zu finden. Vor allem wenn man sich, sinnvollerweise, in der Gruppe abspricht. Nicht immer ist das mann bauen will, auch das was in der Modulgruppe gebraucht wird. Bei uns wurde nun mal ein Fiddle-Yard gebraucht.
Obwohl ich lieber ein BW oder Bahnhof gebaut hätte, baute ich nun ein Fiddle-Yard. :rolleyes:

Naja, es ist dann doch mehr ein Abstellbahnhof geworden, denn ein bisschen wollte ich schon gestalten.
Dazu sollte auch eine kleine Betriebsstelle, in Form einer Tankstelle gehören. Addie hatte genau das im Programm, was ich mir vorstellte.

Die hier gezeigten Bilder sind leider nicht so schön geworden, aber zum zeigen wir es reichen.


Hier die Anschlüsse, die oben auf dem Tank sitzen.




Die Teile auf den richtigen Sitz überprüfen.



Die Halteplatte für die Zapfsäule ist im richtigen Winkel an das Rohr zu kleben. Anschließend Rohr und Deckel miteinander verspachteln.



Tank und Füße habe ich mit grauer Grundierung aus dem KFZ Bereich lackiert und anschließend leicht gealtert.



Klaus musste sich gleich mal das geänderte Ziffernblatt an sehen.



Kaum aufs Modul gestellt, kam Klaus mit seiner leeren Köf auch schon vor gefahren. ;)


Die hier gezeigten Bilder und noch ein paar mehr, findet ihr auf signums-seite und auch im SNM .
Gruß Signum oder auch Thomas
Ich habe keine Macken, das sind Special Effects

31 registered users and 8 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

gabrinau (03.06.2012), KalleNord (03.06.2012), heiner (03.06.2012), Didier78 (03.06.2012), US-Werner (03.06.2012), Karben (03.06.2012), E94281 (03.06.2012), jk_wk (03.06.2012), fahrplaner (03.06.2012), minicooper (03.06.2012), KlaWie (03.06.2012), Frank Schürmann (03.06.2012), Markus P. (04.06.2012), Randwaldbahner (04.06.2012), DRG (04.06.2012), Apollo (04.06.2012), lok-schrauber (04.06.2012), Joyner (04.06.2012), Ben Malin (04.06.2012), klaus.kl (04.06.2012), AGR (04.06.2012), Udom (04.06.2012), Lade-Engl (04.06.2012), Der Teufel (04.06.2012), Nauki (04.06.2012), Martin Zeilinger (04.06.2012), Z1R (04.06.2012), ARMAND (05.06.2012), stoomtram (07.06.2012), Altenauer (29.11.2016), 98 1125 (27.06.2017)

BR96

Bahnhofsvorsteher

(653)

Posts: 944

Location: 32051 Herford

  • Send private message

2

Monday, June 4th 2012, 7:57am

Hallo Thomas,

toller Bericht! Ist der schöne Messing-Flansch mit den Anschlüssen Bestandteil des Addie-Bausatzes?

Habe gerade mal Deine Seite besucht und es haben sich mal wieder ein paar Kreise geschlossen. Du bist "der mit Klaus" und Deinen Baubericht der OOtz-Wagen kenne ich auch noch aus dem alten Forum, hat mir beim Bau meines OOtz sehr geholfen - danke dafür!

Schönen Tag noch!
Grüße - Jörg

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

DieterS (04.06.2012)

tokiner

Bahnhofsvorsteher

(556)

Posts: 1,282

Location: Neustadt am Rübenberge

  • Send private message

3

Monday, June 4th 2012, 9:13am

Hallo Thomas,

Danke für den ausführlichen Bericht. Für meine Analge im Bau werde ich da irgendwann auch wieder drau zurück kommen, denn eine kleine Dieseltankstelle brauche ich auch.

Aber mich interessiert noch etwas anderes:

Kannst Du mal beschreiben (Material, Befestigung, ...) und zeigen, wie Du den Vorhang im Köf-Führerstand hinbekommen hast?

Das wäre klasse, und über ein paar Detailbilder würde ich mich sehr freuen.

Vielleicht wäre das auch einen separaten Thread wert. Den interessiert bestimmt eine große User-Schar ...



Viele Grüße

Thoralf

Signum

Lokführer

(179)

  • "Signum" started this thread

Posts: 453

Location: Braunschweig

  • Send private message

4

Monday, June 4th 2012, 10:17am

Hallo,

@ Alle:
Vielen vielen Dank für diese Resonanz, hätte ich nicht vermutet.

@ BR96:
Ja, alle Teile sind im Bausatz enthalten. Lauter kleine Messinggußteile die ich zusammen gelötet habe. Heute würde ich Sekundenkleber nehmen. Warum?
Das Flanschmessinggußteil ist von der Masse zu groß und nimmt beim löten zu viel Wärme weg. Dadurch fangen die anderen kleine Teile fast an zu glühen. :S

@tokiner:
Zu der Köf Sache wollte ich mal an anderer Stelle was zeigen, kann nur noch nicht sagen wann.
Aber so ein Vorhang in kein Hexenwerk, man muss halt mal ein bissl probieren.
Hier ein paar Stichworte zum Vorhang:
- Dünnen braunen Seidenstoff aus dem Kaufhaus oder Dekoladen besorgt.
- Den Stoff ca. auf DIN A5 Größe geschnitten und beidseitig mit mattem Klarlack besprüht. Trocknen lassen!
- Danach den Stoff in Falten gelegt, an den enden mit Klammern fixiert (damit die Falten drin bleiben) und erneut mit mattem Klarlack besprühen und trocknen lassen.
So bleibt die Faltenform erhalten.
- Die Lederriemen sind aus beidseitig bemalten Papier gemacht. Also bemalen und anschließend in kleine Streifen schneiden.
Die Vorhänge werden passig zurecht geschnitten und eingeklebt. Das wars. :)
Viel Erfolg dabei.


Hier noch ein Hinweis zu dem, ich will mal sagen, Ziffernblatt.
Dem Addie Bausatz liegt so eine Art Uhrenanzeige bei. Das ist sicherlich Vorbild gerecht, nur gefiel sie mir nicht so recht. Auf meiner Seite ist eine modernere Variante als PDF Datei hinterlegt, die sich jeder für Private Zwecke runter laden kann. ^^
Gruß Signum oder auch Thomas
Ich habe keine Macken, das sind Special Effects

8 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

lok-schrauber (04.06.2012), Joyner (04.06.2012), minicooper (04.06.2012), US-Werner (04.06.2012), fahrplaner (04.06.2012), KlaWie (04.06.2012), 0-PS (04.06.2012), 98 1125 (27.06.2017)

DRG

Oberheizer

(144)

Posts: 209

Location: Haseldorfer Marsch

  • Send private message

5

Monday, June 4th 2012, 10:37am

Hallo Thomas,

Das Flanschmessinggußteil ist von der Masse zu groß und nimmt beim löten zu viel Wärme weg. Dadurch fangen die anderen kleine Teile fast an zu glühen. :S

Schön das Du es bestätigst, wo beim Löten dieser Kleinteile mit dem Flansch die Problematik liegt. Ich hatte in der Forumsunterweisung ja schon oft genug darauf hingewiesen. Es ist Dir aus meiner Sicht super gelungen, denn die Nähte sind sehr fein und sauber ausgelaufen. Das Du mechanisch nicht nachgearbeitet hast, kann an der noch vorhandenen Erwärmungsfarbe abgelesen werden. Also ein absolut positives Beispiel wie es gelingen kann, wenn die Regeln eingehalten werden.

Deshalb von mir die Anmerkung, warum Kleben wenn es auch mit Löten geht. ;)

Freue mich über Bastelleien von Dir, weil sie für mich immer Informativ sind und vieleicht brauchen meine DRG Dieselloks in Zukunft auch mal Diesel. Besonders gefällt mir der Meßstandszylinder in poliertem Messing.

Mit Gruß, Thorsten

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Signum (04.06.2012), minicooper (04.06.2012)

Brückenkopf

Hilfsbremser

(15)

Posts: 47

Location: CH - 4142 Münchenstein

  • Send private message

6

Monday, June 4th 2012, 1:44pm

Hallo zusammen

Lötvorgang:

Die Messinggussteile habe ich vom Gussbaum abgetrennt. Die verschiedenen Teile haben unterschiedliche Durchmesser. Entsprechend habe ich die Bohrungen am Flansch angebracht.

Die diversen Gussteile habe ich in die entsprechenden Löcher gesteckt.

Bei jedem Gussteil --> Flansch mit ein wenig Lötwasser benetzt.

Vom Lötzinn habe ich mit einem Messer winzig kleine Stücke abgeschnitten und mit einer Pinzette bei den zu verlötenden Teilen gelegt.

Mit der Flamme den Flansch von schräg - unten erwärmt und alle Teile waren gleichzeitig verlötet.

Gutes gelingen wünscht

Heinz

4 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

minicooper (04.06.2012), KlaWie (04.06.2012), lok-schrauber (04.06.2012), Signum (04.06.2012)

tokiner

Bahnhofsvorsteher

(556)

Posts: 1,282

Location: Neustadt am Rübenberge

  • Send private message

7

Monday, June 4th 2012, 7:05pm

Hallo Thomas,



vielen Dank für die schnellen Infos zum Köf-Vorhang. Hört sich recht gut und machbar an.

Wenn ich mal Muße habe, werde ich mich mit deinen Tipps mal daran machen. Vielleicht gibts bis dahin ja schon einen detaillierteren Bericht von Dir dazu.

Jetzt benötigen meine Module erstmal Gleise und Schotter, das ist mühselige Arbeit, die ich als nächsten Schritt fertig haben will.



Gruß

Thoralf