You are not logged in.

1

Thursday, January 18th 2018, 11:38pm

Suche Blinklichtanlage für Bahnübergänge

Guten Abend Spur Null-Gemeinde,

für die Ausgestaltung meines RSE-Übergabebahnhofes Hangelar suche ich für BÜ Andreaskreuz mit darüber angebrachtem Blinklicht. Gut wäre auch ein BÜ-Überwachungssignal, wie es Schnellenkamp einst im Programm führte. Kann mir jemand weiterhelfen, oder hat wer so etwas in der Schublade und will es wegen Planänderung vielleicht nicht mehr verbauen. Über Angebote würde ich mich freuen. Gruß RSE-Bahner

Faulenzer

Oberheizer

(47)

Posts: 446

Location: Weiden / Oberpfalz

  • Send private message

2

Friday, January 19th 2018, 2:11am

BÜ Steuerung

Hallo,

ich kann mit einer Steuerung basierend auf einen Arduino aushelfen. Das Blinklicht ist einstellbar auf Wechsel- oder Synchronblinken. Die Ansteuerung kann über einen Belegtmelder (Lenz LB101) oder durch einen Taster erfolgen. Es kann auch eingestellt werden ab wann nach einer Belegtmeldung/Aktivierung das Signal an- und wieder ausgeht.

Über einen PC kann die Konfiguration eingestellt werden (Übersicht der Parameter):

Quoted

Einblendzeit 0 - 5000 ms [150] : 150
Ein Dauer 0 - 5000 ms [350] : 350
Ausblendzeit 0 - 50000 ms [400] : 400
Aus Dauer 0 - 5000 ms [100] : 100
Einschaltverzoegerung 0 - 10000 ms [0] : 0
Ausschaltverzoegerung 0 - 10000 ms [1000] : 1000
Helligkeit min. (0 - 255) [0] : 0
Helligkeit max. (0 - 255) [255] : 255
LED aus bei (0 - 255) [10] : 10
Ueberwachungssignal Blinkdauer ms (-1 = aus) [1000] : 1000
Gruß
Stefan

This post has been edited 1 times, last edit by "Faulenzer" (Jan 19th 2018, 2:33am)


2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (19.01.2018), Udom (19.01.2018)

Miching

Schaffner

(38)

Posts: 172

Location: Lengerich

Occupation: Elektromeister

  • Send private message

3

Friday, January 19th 2018, 6:11am

Hallo RSE Bahner

Die Firma H0fine zeigt auf den Busecker Spur Null Tagen eine Blinklicht Anlage mit Andreas Kreuz unter der Artikel Nummer 45-980. Ich hatte diese Ende August bestellt. Aber leider, wie so häufig, wurde mir mitgeteilt das die Anlage nicht lieferbar ist und nachbestellt wird. Warte immer noch darauf.
Einfach mal anfragen was mit der Verfügbarkeit ist. Ich warte bis Gießen und wenn die Anlage bis da nicht geliefert ist, werde mich dort am Stand erkundigen was Stand der Dinge ist.

http://www.h0fine.com/shop/advanced_sear…=45-980&x=0&y=0

Gruß
Michael

This post has been edited 1 times, last edit by "Miching" (Jan 19th 2018, 6:17am)


2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (19.01.2018), Udom (19.01.2018)

Altenauer

Bahngeneraldirektor

(477)

Posts: 990

Location: Zwischen Harz und Heide

Occupation: Durstlöscher

  • Send private message

4

Friday, January 19th 2018, 11:54am

Blinklicht

Hallo RSE-Bahner,

ich hätte noch ein 2er Set von H0fine, wenn du Interesse hast, kontaktiere mich bitte per PN oder email-Funktion!

Gruß
Hans
der Altenauer

- Mitglied des MCB: Modelleisenbahn Club Braunschweig von 1935 e.V. -

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

nullowaer (19.01.2018), Udom (19.01.2018)

Miching

Schaffner

(38)

Posts: 172

Location: Lengerich

Occupation: Elektromeister

  • Send private message

5

Monday, February 12th 2018, 9:14am

Moin zusammen

Endlich ist meine Blinklichtanlage der Firma H0fine bei mir eingetroffen. Sie sind hervorragend geworden. Als Detailverliebter schaut man sich bald lieber die Rückseite an als die Front.
Jetzt musste dem Ganzen erst mal Leben eingehaucht werden. Auf dem Markt befindliche Geräte für den Ton sind auch eher dünn gesät und überzeugen mich nicht wirklich.
Es gibt von der Firma AVT ein MP3 Soundmodul das selbst aufgespielte Töne abspielen kann. Weiterhin verfügt es über die Funktion alles in einer Endlosschleife abzuspielen.
Im Netz habe ich einen verwertbaren Ton der Blinklichtglocke gefunden und dann in einen MP3 Bearbeitungsprogramm angepasst. Die Blinkfrequenz wird durch einen ESU Funktionsdecoder erzeugt, der auch das Soundmodul ansteuert. Laut Angabe der Firma AVT darf das Startsignal im DCC Eingang nur 100 Millisekunden lang sein Nur der Decoder hat macht aber ca.440 Millisekunden. Vielleicht kommt dadurch das „Knarzen“ beim Ein und Ausschalten. Kann man vielleicht mit leben oder ich finde noch ein Lösung oder jemand von Euch kennt eine Lösung.

Ich habe mal einen kurzen Film meines Versuchsaufbaus erstellt:

https://youtu.be/3F2N_Hfwy7s

Jetzt wird noch ein zweites Paar bestellt und der Einbau auf meine Anlage Brochterburg kann beginnen.

Viele Grüße
Michael

6 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

heizer39 (12.02.2018), moba-tom (12.02.2018), 98 1125 (12.02.2018), Altenauer (12.02.2018), Alemanne 42 (12.02.2018), Hans-Georg (12.02.2018)