You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Hein

Unregistered

1

Wednesday, January 2nd 2013, 6:54pm

Stromleitungen.Kleine Bastelei am Neujahrstag.

Nabend Miteinander.

Ich glaube einigen ist es am Neujahrstage auch so ergangen.Leichte Kopfschmerzen, nicht richtige Lust was zu machen, aber der Tag muss ja irgendwie Sinnvoll verbracht werden.Also nach einem guten Frühstück mit schweren Schritten in den Keller.Man schaut sein Werk an ,Schotterwerk NEIN-Gleisbau NEIN-Systemsteuerung NEIN-Gebäudebau NEIN.Irgendwie hatte man nicht recht Lust .Da fiel mir Michaels ( Minicooper ) Baubericht aus dem Sommer wieder ein,Telegraphenmasten sollten es sein.Erstmal Micheals Baubericht gelesen, und da kam schon die erste Ernüchterung.Perlenketten hatte er verwendet, mein erster gedanke war das Weihnachtsgeschenk meiner Frau , aber das ging nun wirklich nicht.Also Restekisteund ich hatte doch was darin gefunden.

Die Holzmasten sind jetzt nicht 4 mm sondern 7 mm ( aber 4-5 mm sind besser, blos der Baumarkt hatte ja nicht auf.)Die Isolatoren habe ich aus den Fallersteckern gemacht, also abgeschnitten und vorher aufgebohrt. Und der Kupferdraht ist vom Querschnit 1,5 mm. Also ,Loch gebohrt Draht durchgesteckt und gebogen.Isolatoren draufgesteckt und alles schön angemalt.

Für die Leitungen wollte ich erst Zwirn nehmen, ab der war mir zu dünn.Also in der Restekiste suchen, fand aber nichts.Dünner Drath hatte den Nachteil das er nicht durchhängt.Also was machen.Als ich zum Kaffe gerufen wurde stolperte ich über eine alte Maurerschnur, das wars.

Diese hängen vom Eigengewicht etwas durch und schon sieht es alles wirklich gut aus.

Zwei alte Märklin Lampen habe ich an dem Tag auch noch an den Masten angebaut.Jetzt war die Erleuchtung wieder da .

Mein Patenkind Ulrike ( 6 Jahre alt ) muss jetzt wohl unbedingt mehrere Perlenketten bekommen.( Mal sehen, ob Sie mir ein Paar davon abgibt) :whistling:

Gruß Hein

This post has been edited 2 times, last edit by "Hein" (Jan 2nd 2013, 7:03pm)


12 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Didier78 (02.01.2013), Adalbert (02.01.2013), minicooper (02.01.2013), gabrinau (02.01.2013), Udom (02.01.2013), Dieter Ackermann (02.01.2013), stoomtram (02.01.2013), Bob Stevens (03.01.2013), GüWi (03.01.2013), Doc (03.01.2013), Nuller Neckarquelle (31.01.2013), 98 1125 (23.06.2017)

Didier78

Lokführer

(171)

Posts: 499

Location: 35039 Marburg

  • Send private message

2

Wednesday, January 2nd 2013, 7:26pm

Hallo Hein,

da hast du dir ja genau die richtige Bastelei für einen benebelten Kopf am Neujahrstag ausgesucht - und dir auch ein schönes Detail für die Anlage vorgenommen das doch oft vernachlässigt wird. :thumbup:

Zum Vergleich würde ich vielleicht doch nochmal den Weg in den Baumarkt antreten und ein ein pasr Rundhölzer 4mm kaufen; nicht dass du dich nachher über die etwas zu dicken Masten ärgerst...

Gruß, Dirk.

This post has been edited 1 times, last edit by "Didier78" (Jan 2nd 2013, 9:31pm)


1 guest thanked already.

Hein

Unregistered

3

Wednesday, January 2nd 2013, 7:36pm

Hallo Dirk.

Über den Einwand war ich mir schon klar.Die etwas stärkeren Maßten sind desshalb begründet weil es die Stromleitung des Sägewerkes und weiter für das Schotterwerk tragen muß und da nun Starkstromkabel mit großem Querschnitt drannhängen sind diese nun stärker ausgeführt.Für die weitere Stromversorgung meiner Anlage wurden die richtigen Maßten heute angeliefert.( 5 mm ).

Gruß Hein

tokiner

Bahnhofsvorsteher

(539)

Posts: 1,216

Location: Neustadt am Rübenberge

  • Send private message

4

Wednesday, January 2nd 2013, 8:08pm

Noch ein Tipp dazu:



Dünnes (0.5 mm) Lötzinn sieht super aus für solche Leitungen, der hängt auch schön durch.

Auf unserer H0 Clubanlage wurden Überlandleitungen damit gebaut, die richtig gut ausssehen.

Gruß

Thoralf

2 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

gabrinau (02.01.2013), Dieter Ackermann (03.01.2013)

Minicooper

Oberbahnhofsvorsteher

(512)

Posts: 1,379

Occupation: Antibürokrat

  • Send private message

5

Wednesday, January 2nd 2013, 8:10pm

Prima Idee Hein, die Leitungsmasten auch mal mit einer Lampe zu kombinieren :thumbup:
Gruß, Michael



Das Überflüssige ist eine sehr notwendige Sache :P

1 guest thanked already.

Didier78

Lokführer

(171)

Posts: 499

Location: 35039 Marburg

  • Send private message

6

Wednesday, January 2nd 2013, 9:40pm

Hallo Hein,

Hallo Dirk.

Die etwas stärkeren Maßten sind desshalb begründet weil es die Stromleitung des Sägewerkes und weiter für das Schotterwerk tragen muß und da nun Starkstromkabel mit großem Querschnitt drannhängen sind diese nun stärker ausgeführt.


das macht mir auch Spaß an unserem Hobby: erlaubt ist, was gefällt und wenn man dazu noch eine plausible Erklärung hat - umso besser!

Wird eigentlich der arme Drottel wieder verpflichtet, wenn nun im großen Maße 5mm-Masten aufgestellt werden? Ich hoffe, du präsentierst uns das Ergebnis auch noch wenn dein Mädchen für alles fertig damit ist!?

Gruß, Dirk.

1 guest thanked already.

Posts: 1,319

Location: Ettlingen

Occupation: Pensionär (ehem. Bundesbahn-Beamter)

  • Send private message

7

Wednesday, January 2nd 2013, 10:10pm

Hallo Hein,
das Jahr fängt ja in Heidenau schon wieder gut an - kannst du den ersten Feiertag des Neuen Jahres nicht schön ruhig und besinnlich mit der besten Ehefrau von allen (Ephraim Kishon) begehen? Aber - "des Menschen Wille ist sein Himmelreich" ... Übrigens - ADDIE < www.addie-modell.de > bietet relativ preiswert sehr schöne Isolatoren an, und zwar sowohl für Masten als auch für Hauswände! Das hätte für dich den Vorteil, dass du die Perlenketten, die du (nicht ohne Hintergedanken!) deiner Patentochter schenken möchtest, nicht anschliessend heimlich fleddern musst ...
Weiterhin frohes Schaffen und beste Grüsse
Dieter

1 guest thanked already.

SH Nuller

Oberbahnhofsvorsteher

(772)

Posts: 1,215

Location: Kleines Dorf nähe Rendsburg am Nord Ostsee Kanal

Occupation: Oberbrandmeister a.d.

  • Send private message

8

Wednesday, January 2nd 2013, 10:37pm

Stromleitungen

Hallo Hein,ich habe für meine Telegraphenmaste H0 Isolatoren von Sommerfeld verwendet.

Gruß Micha :)


11 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

stoomtram (02.01.2013), klaus.kl (02.01.2013), FrankB (03.01.2013), gabrinau (03.01.2013), Bob Stevens (03.01.2013), UtzRK (03.01.2013), Udom (03.01.2013), Nauki (03.01.2013), Apollo (01.02.2013), 98 1125 (23.06.2017), Altenauer (28.01.2019)

0-Diorama

Unregistered

9

Thursday, January 3rd 2013, 12:55pm

Hallo Telegrahpfenarbeiter oder besser Stromverteiler,grüße Euch. :rolleyes:

Finde Eure Umsetzungen sehr gut, jeder kommt mit eigenen Mitteln zu Ziel und diese sind wie immer vielfälltig, klasse. 8o

Hiermal meine Lösung für ein Diorama im Herbst.

Auch hier sind alle Masten selber gebaut und mit Isolatoren aus 3mm Rundmaterial PVC in der Bohrmachiene, mit Feile bearbeitet, zu passenden Isolatoren gefertigt worden.

Ich habe die Freilandleitungen dann aus 0,5mm Stahldräten durch kleine Bohrungen in die Isolatoren eingschoben,und fixiert. Diese hängen sich auch wegen des Eigengewichtes schön durch.

Ihr seht auch dies ist eine Lösung,und wieder eine mehr!!!! Beste Grüße Franky :P 8) :D .
0-Diorama has attached the following files:

14 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

BR96 (03.01.2013), Didier78 (03.01.2013), gabrinau (03.01.2013), klaus.kl (03.01.2013), Norbert (03.01.2013), E94281 (03.01.2013), Udom (03.01.2013), Geiswanger (03.01.2013), stoomtram (03.01.2013), Der Teufel (05.01.2013), HüMo (08.01.2013), Apollo (01.02.2013), 98 1125 (23.06.2017), Altenauer (28.01.2019)

0-Diorama

Unregistered

10

Saturday, January 5th 2013, 6:44pm

Vielen Dank,

für Eure Bewertungen,ich würde es immer wieder so machen. Macht echt Spass dieses Kleinod komplett selber zu bauen. Kostet echt nicht viel. Franky :thumbup:

1 guest thanked already.

11

Thursday, January 31st 2013, 4:01pm

Hallo hein,
aus welchem grund auch immer habe ich erst heute deinen bericht über die strommasten gelesen. Die maststärke ist bei dir dort unten, kurz vor der packeisgrenze in ordnung. Nur eins wundert mich, warum stehen die masten so gerade? Bei euch ist doch immer ein starker wetswind, da müßten die masten doch eigentlich, wie eure bäume auch, leicht nach osten geneigt sein? Oder irre mich mich da, ich war ja schon seit 5 wochen nicht mehr in der windigen gegend dort unten.
mfg Heiko

Hein

Unregistered

12

Friday, February 1st 2013, 8:13am

Hallo Heiko.

Es scheint mir bei Euch weht ein starker Wind der immer Deine Landkarte vom Tisch weht. Leg die mal richtig auf den Tisch und schau drauf.Wer wohnt da wohl unten und wer oben, Na 8o 8o 8o . Komisch ist eigentlich nur das das Wasser von unten nach oben läuft!!!! :wacko:

Gruß Hein

13

Friday, February 1st 2013, 10:55am

Hallo Hein,
fahre einfach mal mit dem Rad von Heidenau zu uns in den Schwarzwald, dann wirst Du es sogar in Deinen Beinen spüren wer oben und wer unten wohnt. :P
Gruß Heiko