Sie sind nicht angemeldet.

41

Samstag, 21. Februar 2015, 10:43

Danke schön mal wieder für Eure Pünktchen und Meinungen!

@ Hein

Ist ja interessant. :rolleyes: Man muss nur einen traurigen leeren Schuhschrank mit nur ein paar Flip-Flops drin bauen und schon kommt von Männern selbst die Frage, warum wir denn nur ein paar Schuhe haben. Wenn wir das sagen, heißt es ja immer nur: "Ach was. Der ganze Schrank ist voll." Du liegst richtig, der Spur-Null-Schrank ist tatsächlich nicht vorbildgerecht...

@ Pat
"deine Liebe zum Detail mag ich sehr"

Wenn ich spazierengehe und mir mittlerweile jede Spur von Verwitterung an einer echten Häuserfassade sofort ins Auge springt, denke ich manchmal, dass meine Umgebung vor meiner Liebe zum Detail irgendwie doch schöner war ... :D
Grüße
Theresa

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HüMo (21.02.2015)

Husbert

Fahrdienstleiter

(335)

Beiträge: 771

Wohnort (erscheint in der Karte): Husby

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

42

Samstag, 21. Februar 2015, 11:03

Hallo Theresa.

Ein Dach sollte eine Neigung haben damit das Wasser abfließen kann, das ist schon richtig gebaut. Ob nun 10 , 20 , oder 30 Grad Dachneigung ausgeführt werden ist bei einem Schuppen doch eigentlich egal. Ich sage mal , passen von der Betrachtung und Sichtweite her sind entscheidend.

Gruß Hein

Hallo Theresa, hallo Hein,
die Neigung ist im Modell fast unwichtig. Hier ist der persönliche Geschmack maßgebend.
Im wirklichen Leben ist die Dachneigung entscheidend wie Du mit dem Schlagregen umgehen willst. Je weniger Neigung desto eher wird Wasser oder Flugschnee unter die Bedeckung gedrückt, d.b. das man sehr genau die Stöße z.B. bei Dachschindeln abdichten muß. Auch aus diesem Grund wird die Verlegung einer Dachunterspannbahn empfohlen. Beim Modell ist das Gottseidank entbehrlich.
Gruß und fröhliches werkeln.
Husbert

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Theresa (21.02.2015)

43

Freitag, 17. April 2015, 20:23

Hallo Spur Nuller,

die goldene Abendsonne scheint auf einen weiteren verfallenen Schuppen am alten Kohlebansen ... Das Häuschen entstand aus selbst geschnittenen Graupappesteinchen. Rampe und Dach aus dem Schaumstoff-Inlay einer Verpackung und einem Rest Bastelpappe.











Ein schönes Bastel-Wochenende wünscht Euch allen,
Theresa
Grüße
Theresa

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Theresa« (24. April 2015, 19:06) aus folgendem Grund: Fotos ergänzt.


Es haben sich bereits 49 registrierte Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

nullowaer (17.04.2015), Tom (17.04.2015), Setter (17.04.2015), Baumbauer 007 (17.04.2015), Heinz Becke (17.04.2015), TTorsten (17.04.2015), Pjotrek (17.04.2015), 1zu0 (17.04.2015), gabrinau (17.04.2015), gerald1810 (17.04.2015), Altenauer (17.04.2015), JACQUES TIMMERMANS (17.04.2015), HüMo (17.04.2015), DirkausDüsseldorf (17.04.2015), pgb (17.04.2015), E94281 (18.04.2015), Karlsbad-Express (18.04.2015), Han_P (18.04.2015), Knut2705 (18.04.2015), Udom (18.04.2015), ledier52 (18.04.2015), Holsteiner (18.04.2015), Ben Malin (18.04.2015), Stephan (18.04.2015), Kellerkind (19.04.2015), lok-schrauber (24.04.2015), Meinhard (24.04.2015), Looki (24.04.2015), Thomas Kaeding (24.04.2015), Geiswanger (24.04.2015), BTB0e+0 (25.04.2015), Haselbad (25.04.2015), Umsteiger (25.04.2015), Andy P. (26.04.2015), Masinka (26.04.2015), Schlobie (27.04.2015), Martin Zeilinger (13.08.2015), Staudenfan (14.08.2015), Nils (14.08.2015), Waldemar (14.08.2015), Dieter Ackermann (14.08.2015), Alemanne 42 (14.08.2015), Bodo (14.08.2015), NYCJay (14.08.2015), Wopi (03.10.2015), bahnboss (05.10.2015), minicooper (09.10.2015), Allgaier A111 (10.10.2015), 98 1125 (31.05.2017)

44

Freitag, 24. April 2015, 19:15

@ alle - Vielen Dank für Eure Pünktchen und Euer Lob.

@ Hendrik (HüMO) - Habe Dir oben noch ein Bild von vorn und eines von der anderen Seite reingepackt. Die Rampe, Treppenstufen und die kleinen Steinchen unter der Rampe sind aus dem dunklen Schaumstoffrest der Verpackung . Bei "Modulor" gibt es Kapa-Platten, die dürften so ähnlich sein.

Grüße,
Theresa
Grüße
Theresa

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HüMo (24.04.2015), Baumbauer 007 (24.04.2015), BTB0e+0 (25.04.2015), Umsteiger (25.04.2015)

45

Sonntag, 26. April 2015, 13:38

Pflaster aus Graupappe

Hallo Spur-Nuller,

nun habe ich noch Pflastersteine geschnitzt, damit der Hofboden ebenso alt und uneben wirkt.



Ein Stück alte Graupappe wird mit matten Abtönfarben eingepinselt und später in Pflastersteine zerschnitten.



Die Schnittkanten werden mit einem dunkleren Ton Abtonfarbe umrandet.



Die Steine werden dann auf einer gestrichenen Graupappenfläche aufgeklebt und mit Sand und Grünzeug graniert.



Die Pflasterflächen dann nur noch aufleimen, danach kommt dann weiteres Gestrüpp und Müll darauf.

Schönen Nachmittag noch!
Theresa
Grüße
Theresa

Es haben sich bereits 29 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

BTB0e+0 (26.04.2015), Rollo (26.04.2015), nullowaer (26.04.2015), ledier52 (26.04.2015), huib (26.04.2015), Jürgenwo (26.04.2015), Tom (26.04.2015), Ben Malin (26.04.2015), Haselbad (26.04.2015), koefschrauber (26.04.2015), Baumbauer 007 (26.04.2015), gabrinau (26.04.2015), lok-schrauber (26.04.2015), JACQUES TIMMERMANS (26.04.2015), Bahnheiner (26.04.2015), Udom (26.04.2015), E94281 (26.04.2015), pgb (27.04.2015), Knut2705 (27.04.2015), Schlobie (27.04.2015), Holsteiner (27.04.2015), Martin Zeilinger (13.08.2015), Staudenfan (14.08.2015), Nuller Neckarquelle (14.08.2015), Dieter Ackermann (14.08.2015), Alemanne 42 (14.08.2015), NYCJay (14.08.2015), Wopi (03.10.2015), 98 1125 (31.05.2017)

BTB0e+0

Bahngeneraldirektor

(816)

Beiträge: 1 362

Wohnort (erscheint in der Karte): Mittelfranken

Beruf: Psychotherapeut

  • Nachricht senden

46

Sonntag, 26. April 2015, 13:48

Hallo Theresa,

wenn Du so weitermachst bekommt der Marcel Ackle Konkurrenz. Wenn Du ihn noch nicht kennen solltest, dann schau mal unter "Feldbahnmodellbau Marcel Ackle nach". Da wirst Du sicher die eine oder andere Anregung finden.
Gruss
Robert
BTB0e+0

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Theresa (26.04.2015)

47

Sonntag, 26. April 2015, 18:39

Danke für Euer Lob und Pünktchen!

@ Robert - Danke für den Tipp. Echt genial, was er macht. Da muss ich aber erst noch durch einen Ozean schwimmen, um an Ackles Ufer zu kommen!

Lustig ist übrigens, wie MIBA die Vorliebe für verfallene Bauwerke interperetiert:

Sicher ist Ihnen dies auch schon aufgefallen: Beim Blättern durch Modellbahnmagazine ... bleiben erstaunlich viele Leute an Dioramen oder Modellen hängen, welche Vorbilder in einem weit fortgeschrittenen Zustand des Zerfalls abbilden. Mögliche Gründe dafür gibt es unzählige... eine unbewusste Auflehnung gegen zu viel Ordnung ... ;)

@ Hendrik (HüMO) - Gute Idee mit dem Sand, bin ich gar nicht drauf gekommen! War noch zu ordentlich... ;)

Grüße,
Theresa
Grüße
Theresa

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Theresa« (26. April 2015, 18:53)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

BTB0e+0 (26.04.2015), Tom (14.08.2015)

48

Donnerstag, 13. August 2015, 20:13

Gealterter Pola-Wagen

Hallo allerseits,

meine neuen Fotos werden manchem Fuhrparkliebhaber vielleicht das Herz brechen... :love:

Für den Bereich des alten Kohlebansens habe ich einen Pola Maxi-Wagen extrem gealtert. Für den Innenbereich entstand aus Holzresten ein löcheriger Ladeboden und vom Rest wollen wir lieber gar nicht so genau reden.

Korrekterweise hätte es natürlich ein DR-Wagen sein müssen, aber da ich mir keineswegs so sicher war, ob ich den überhaupt aufstelle und er zudem stark gealtert ist, tat es dieser Bastlerwagen dann auch. Wer weiß, der hätte ja auch irgendwie damals auf abenteuerliche Weise auf das Gebiet der ehemaligen DDR gelangt sein können. Die Zeit war ja voller Geheimnisse :whistling:











Schönen Abend!

Theresa
Grüße
Theresa

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Theresa« (16. August 2015, 18:08)


Es haben sich bereits 22 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hein (13.08.2015), Rollo (13.08.2015), Martin Zeilinger (13.08.2015), nullowaer (13.08.2015), Altenauer (13.08.2015), HüMo (13.08.2015), Pjotrek (13.08.2015), BTB0e+0 (13.08.2015), Udom (14.08.2015), JACQUES TIMMERMANS (14.08.2015), Tom (14.08.2015), Nils (14.08.2015), Nuller Neckarquelle (14.08.2015), Schlobie (14.08.2015), Meinhard (14.08.2015), Dieter Ackermann (14.08.2015), bvbharry47 (14.08.2015), pgb (15.08.2015), Ben Malin (15.08.2015), Baumbauer 007 (03.10.2015), Wopi (03.10.2015), 98 1125 (31.05.2017)

Rollo

Bahngeneraldirektor

(1 217)

Beiträge: 1 459

Wohnort (erscheint in der Karte): Nordsachsen

  • Nachricht senden

49

Donnerstag, 13. August 2015, 20:31

Hallo Theresa,

der Wagen ist sicher vor 1961 auf das Gebiet der DDR gelangt und von der DB dann vergessen worden. Da nach der Grenzbefestigung viele Bahnlinien unterbrochen wurde, blieb dieser der DB gehörende Wagen unberührt stehen. Eine Überführung in die BRD ist aus bürokratischen Gründen nicht gelungen. Genutzt werden durfte er auch nicht, als verfiel er.

Da er sicher einige Jahre gestanden hat, wird sich dann auch die Vegetation intensiv um diesen Wagen gekümmert haben, wie bei dem von mir fotografierten Wagen in Dresden Friedrichstadt.
index.php?page=Attachment&attachmentID=14997
Obwohl er aus Stahl ist, wuchsen auch im Inneren fleißig Pflanzen.

Mit freundlichen Grüßen
Roland

Es haben sich bereits 21 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Martin Zeilinger (13.08.2015), Hein (13.08.2015), nullowaer (13.08.2015), HüMo (13.08.2015), Pjotrek (13.08.2015), Robby (13.08.2015), E94281 (13.08.2015), BTB0e+0 (13.08.2015), Udom (14.08.2015), JACQUES TIMMERMANS (14.08.2015), Nils (14.08.2015), Schlobie (14.08.2015), Meinhard (14.08.2015), Dieter Ackermann (14.08.2015), pgb (15.08.2015), Ben Malin (15.08.2015), Theresa (16.08.2015), Baumbauer 007 (03.10.2015), Wopi (03.10.2015), Tom (03.10.2015), 98 1125 (31.05.2017)

50

Freitag, 14. August 2015, 10:13

@ alle

Danke für Eure positive Rückmeldung, obwohl mir schon bewusst ist, dass sich an diesem extremen Stil ganz einfach die Geister scheiden.

@ Roland/Rollo

Ja genau wie Du schreibst, hat sich das zugetragen. Aber Du bist der letzte Zeuge, und musstest damals das Weite suchen. Danke, dass Du Dich nun unter dem Schutz des Spur-Null-Forums endlich getraut hast, die Geschichte von damals zu erzählen. Das finden sicher nicht nur die Dallminer spannend :thumbsup:

Das Wucherausmaß in Deinem Foto ist schon beeindruckend. Ein wenig mithalten kann ich auch schon am Gleis neben dem abgesperrten alten Gelände. Ein paar Draisinentouristen sorgen ab und an aber dafür, dass das nicht ganz zuwächst. :thumbup:

Grüße
Theresa

Es haben sich bereits 32 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Altenauer (14.08.2015), Udom (14.08.2015), JACQUES TIMMERMANS (14.08.2015), Locutus (14.08.2015), Tom (14.08.2015), Nils (14.08.2015), Kellerkind (14.08.2015), Hagen Lohmann (14.08.2015), HüMo (14.08.2015), Rollo (14.08.2015), Nuller Neckarquelle (14.08.2015), ARMAND (14.08.2015), Hein (14.08.2015), Schlobie (14.08.2015), Thomas Kaeding (14.08.2015), Meinhard (14.08.2015), Dieter Ackermann (14.08.2015), Pjotrek (14.08.2015), bvbharry47 (14.08.2015), nullowaer (14.08.2015), E94281 (14.08.2015), NYCJay (14.08.2015), pgb (15.08.2015), Knut2705 (15.08.2015), Ben Malin (15.08.2015), Haselbad (16.08.2015), VT 98 (03.10.2015), Baumbauer 007 (03.10.2015), Wopi (03.10.2015), Martin Zeilinger (03.10.2015), BTB0e+0 (05.10.2015), 98 1125 (31.05.2017)

51

Samstag, 3. Oktober 2015, 08:31

Mutprobe am Kohlebansen

Liebe Spur-Nuller,

hier nun ein Blick auf das dritte Segment an der stillgelegten Nebenstrecke von Dallmin. Das Einzelsegment hat die Maße Länge/Breite: 0,80 x 0,42 Meter.



Entstanden ist das Ganze aus einem Holzrest, in der Natur gesammelten Pflanzen und Gräsern, Sand aus dem Buddelkasten, die alten Schuppen entstanden aus selbstgeschnittenen Ziegel- und Pflastersteinen aus Graupapperesten. Der blaue Holzzaun entstand aus einer alten Brotverpackung, der Kohlebansen ist ein ein gealterter Makamo-Bausatz, der alte Drahtzaun eine ehemalige Ikea-Büroablage, der Waggon ist von Pola, die Figuren von Preiser und eine aus FIMO selbst gemacht.



Gegenüber vom Draisinen- und Fahrradverleih liegt ein alter Kohlebansen, der besonders auf Kinder - und Jugendliche Anziehungskraft ausübt, da der Zutritt natürlich verboten ist.



Graffities wie "Fucking Honnie" oder "Go Trabbi go" sind stumme Zeugen dessen, was Jugendliche vor und nach der Wiedervereinigung dort beschäftigt hat.



Das ganze Gelände ist ziemlich überwuchert und wird leider auch als wilde Müllkippe genutzt.



Auf dem Gelände des früheren VEB Kohlehandel befindet sich noch ein Waggon, der in Vergessenheit geraten ist.



Durch ein paar lose Latten im blauen Holzzaun sind einige Kinder auf das Gelände gelangt, was natürlich verboten ist. Das Mädchen "steht Schmiere".



De Jungs wollen auf einem verfallenen Schuppen eine Mutprobe machen. "Batman", eine Comic-Figur der 1930-er Jahre, faszinierte Kinder noch im Jahr 2000. Einer der Jungen hat sich daher mit einem schwarzen Kostüm verkleidet und will mit einem Seil gesichert in der einsturzgefährdeten Ruine vom Dach aus am Pfeiler herunterklettern. Au weia...



Das waghalsige Spiel trifft leider auf Ernst: Die drei finden in der Ruine einen leblosen Mann.

Einen sicheren und absturzfreien Feiertag wünscht Euch Bastlern und Bahnern :thumbsup:
Theresa
Grüße
Theresa

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Theresa« (3. Oktober 2015, 11:52) aus folgendem Grund: Helligkeitsreduktion der Fotos


Es haben sich bereits 34 registrierte Benutzer und 2 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

koefschrauber (03.10.2015), Knut2705 (03.10.2015), Hein (03.10.2015), Staudenfan (03.10.2015), HüMo (03.10.2015), minicooper (03.10.2015), lok-schrauber (03.10.2015), wilfmolz (03.10.2015), ledier52 (03.10.2015), Heizero (03.10.2015), Meinhard (03.10.2015), Der Teufel (03.10.2015), VT 98 (03.10.2015), bvbharry47 (03.10.2015), Altenauer (03.10.2015), 1zu0 (03.10.2015), Baumbauer 007 (03.10.2015), Holsteiner (03.10.2015), JACQUES TIMMERMANS (03.10.2015), Wopi (03.10.2015), Ciccio (03.10.2015), Tom (03.10.2015), pgb (03.10.2015), nullowaer (03.10.2015), Udom (03.10.2015), Martin Zeilinger (03.10.2015), E94281 (03.10.2015), Ben Malin (04.10.2015), BTB0e+0 (05.10.2015), bahnboss (05.10.2015), Schlobie (09.10.2015), gabrinau (09.10.2015), E69 (10.10.2015), 98 1125 (31.05.2017)

52

Samstag, 3. Oktober 2015, 11:22

@ Hümo
Guter Tipp, aber auf so etwas komme ich leider nicht selbst, zum Glück gibt es ja Euch. Die Helligkeit ist nun etwas gedimmt.

@Knut2507
Eventuelle Ähnlichkeiten mit lebenden Modellbauern sind reiner Zufall, denn auf die Existenz von Morbid-Guru Ackle, hat mich Robert BTO erst vor ein paar Monaten aufmerksam gemacht. Seine Wandmalereien und charmanten Fahrzeuge bekäme ich auch in zehn Jahren nicht zustande. :)

@ Altenauer
Na, hoffentlich musstest Du keine Kletter-Mutproben machen. :thumbsup:

@ Baumbauer 007
Auf dem Foto sieht es aber noch ein wenig unordentlicher aus als in echt. ;)

@ lokschrauer
Mit der Handschrift und meinem Restekonzept war ich erst selber skeptisch. Nachdem ich mal ein ungealtertes Fahrzeug reingesetzt habe, muss ich sagen, dass das auch in einer Natur- und Resteanlage reizvoll aussieht.
Grüße
Theresa

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Theresa« (3. Oktober 2015, 13:22)


Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HüMo (03.10.2015), Tom (03.10.2015), pgb (03.10.2015), Altenauer (03.10.2015), nullowaer (03.10.2015), Udom (03.10.2015), lok-schrauber (03.10.2015), BTB0e+0 (05.10.2015)

Hein 2

Bahngeneraldirektor

(1 210)

Beiträge: 1 172

Wohnort (erscheint in der Karte): Heidenau

Beruf: Straßenbaumeister

  • Nachricht senden

53

Samstag, 3. Oktober 2015, 14:04

Spannende Geschichte .

Hallo Theresa.

Nun bekomme ich Nachts überhaupt kein Auge mehr zu, da bekommt man ja richtig Angst :rolleyes: . Den Tatort brauch ich mir jetzt nicht mehr anschauen ist viel Spannender bei dir , ich hoffe es gibt eine Fortsetzung.

Dein kleines Diorama ist dir absolut Klasse und spitzenmäßig gelungen, mein Kompliment dazu.

Gruß Hein
Ich baue nach dem Grundsatz " meine Anlage wird nie fertig " :thumbup:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Theresa (03.10.2015), HüMo (03.10.2015)

minicooper

Oberbahnhofsvorsteher

(503)

Beiträge: 1 323

Beruf: Antibürokrat

  • Nachricht senden

54

Samstag, 3. Oktober 2015, 14:08

Den Tatort brauch ich mir jetzt nicht mehr anschauen ist viel Spannender bei dir

War auch mein Gedanke, im Dunkeln würde ich jedenfalls einen großen Bogen um dieses Anwesen machen :D
Gruß, Michael



Das Überflüssige ist eine sehr notwendige Sache :P

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hein (03.10.2015), nullowaer (03.10.2015), Altenauer (03.10.2015), Theresa (03.10.2015), HüMo (03.10.2015), BTB0e+0 (05.10.2015)

nullowaer

Oberfahrdienstleiter

(388)

Beiträge: 421

Wohnort (erscheint in der Karte): südliches Sauerland

Beruf: Städt.Angest. / Hauptbrandmeister

  • Nachricht senden

55

Samstag, 3. Oktober 2015, 17:16

Hallo Theresa und Tatortbegeisterte,

Sehr schön dein Stil, unverkennbar von dir. Das sieht aus wie bei mir hinterm Haus. 8o Ha, OK ganz so schlimm ist es doch nicht. Aber solche Ecken gibt es sicher irgendwo. Ich hoffe bei dem gefundenen handelt es sich um eine alte Vogelscheuche die schon bessere Tage gesehen hat. Sollte das nicht der Fall sein, haben wir wohl den ersten "Tatort" im Forum, der genau untersucht werden sollte. Auf jedem Zentimeter gibt es etwas zu entdecken. Weiter so. :thumbsup:

Gruß Dieter

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hein (03.10.2015), Dieter Ackermann (03.10.2015), Altenauer (03.10.2015), Theresa (03.10.2015), HüMo (03.10.2015), BTB0e+0 (05.10.2015)

HüMo

Bahngeneraldirektor

(1 719)

Beiträge: 1 211

Wohnort (erscheint in der Karte): Penzberg

Beruf: Ruhestand

  • Nachricht senden

56

Samstag, 3. Oktober 2015, 18:12

Hallo Theresa

die Abblendung hat meiner Meinung nach den Bilders gut getan; zumindest kann ich jetzt den Liegenden sehr deutlich sehen.
Und ich erinnere mich, dass ich vor einiger Zeit mal übermütig gefragt habe, ob da 'ne Leiche drin sei.
Da hast Du noch abgewunken.
Und jetzt haben wir den Salat: fast jeder hat eine kleine oder größere Leiche im Keller - und Du hast jetzt Deine in der Ruine ;) . So was auch !
Da kann ich dann nur hoffen, dass viel Schnaps mit spielt und die Figur männlichen Geschlechts wieder selbständig mobil wird (so oder ähnlich in der Tatort-Sprache).

Jedenfalls macht Dein Bericht sehr viel Freude, weckt Ideen und Fantasie.

Was willst Du mehr??

Viele Grüße

Hendrik

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

nullowaer (03.10.2015), Theresa (03.10.2015), BTB0e+0 (05.10.2015)

57

Samstag, 3. Oktober 2015, 18:16

@ alle
Danke für Euer Mutmach-Lob.

@ Dieter/Nullowaer, Michael/Minicooper, Hein/Hein2, Hendrik/Hümo
Meine Recherche ergab, dass es 2000 nur in Berlin und Hamburg eine "Tatort"-Soko gab ... "Soko Wismar" ist erst seit 2004 aktiv.
Also war der Schauplatz meines Dioramas ein richtiges Niemandsland ... :huh:

:D ....

Information for our 0 frieds outside of Germany: "Tatort" is the most succesfull german tv-criminal-serie, "Soko Wismar" as well.
Grüße
Theresa

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Theresa« (3. Oktober 2015, 18:35)


Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

nullowaer (03.10.2015), Hein (03.10.2015), Baumbauer 007 (03.10.2015), HüMo (03.10.2015), BTB0e+0 (05.10.2015), minicooper (09.10.2015)

58

Freitag, 9. Oktober 2015, 09:05

Liebe Spur-Nuller,

hier mal ein kleiner Schwenk über die ersten beiden Segmente.



oben Fahrrad und Draisinenverleih, links oben im Bild das Gelände mit dem Kohlebansen, rechts der Fahrrad- und Draisinenverleih



Einen schönen Freitag wünscht Euch
Grüße
Theresa

Es haben sich bereits 23 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Thomas Kaeding (09.10.2015), HüMo (09.10.2015), JACQUES TIMMERMANS (09.10.2015), lok-schrauber (09.10.2015), rainer 65 (09.10.2015), Baumbauer 007 (09.10.2015), Schlobie (09.10.2015), Udom (09.10.2015), Ben Malin (09.10.2015), Tom (09.10.2015), Altenauer (09.10.2015), Hein (09.10.2015), Holsteiner (09.10.2015), Nils (09.10.2015), Sommer84 (09.10.2015), gabrinau (09.10.2015), nullowaer (09.10.2015), minicooper (09.10.2015), DirkausDüsseldorf (09.10.2015), BTB0e+0 (09.10.2015), E69 (10.10.2015), pgb (11.10.2015), 98 1125 (31.05.2017)

Andreas1968

unregistriert

59

Freitag, 9. Oktober 2015, 10:45

Kinderfiguren

Hallo Theresa,



es gibt ja nicht viele Kinderfiguren, die man auch in Epoche IV einsetzen könnte...

Darf ich fragen vom wem die Kinderfiguren auf deinen Segmenten sind?



Gruß

Andreas

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Theresa (09.10.2015), BTB0e+0 (09.10.2015)

60

Freitag, 9. Oktober 2015, 10:54

@ Andreas 1968
Das ist die Rasselbande von Preiser http://www.preiser-figuren.de/preiser-65…65356,art-22960
Grüße
Theresa

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Baumbauer 007 (09.10.2015), HüMo (09.10.2015), Udom (09.10.2015), Tom (09.10.2015), Altenauer (09.10.2015), BTB0e+0 (09.10.2015), pgb (11.10.2015)