Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur Null Magazin Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Weissenseer

unregistriert

41

Montag, 3. September 2012, 11:46

Der Regen darf fast kommen ...

Hallo,

heute hat Willi und sein Team, allen voran Manni, mit den ersten Anpassungen der zukünftigen Dachrinne begonnen. Neben dem Traufblech wurden die Rinnenhalter gesetzt und die Dachrinne schon einmal probeweise eingehängt.
Alle Teile der Dachrinnen stammen aus dem Sortiment des Spur0-Baumarktes von Paul Petau (www.mbpetau.de) und geben dem Haus von Kai Brenneis (www.mkb-modelle.de) erst das korrekte Aussehen.

Als nächstes wird das Fallrohr angebracht damit das Wasser auch seinen kontrollierten Weg gehen kann.

Willi und sein Team wollen sich hier auch einmal für die sehr gute Zusammenarbeit bei der Umsetzung von so mancher Idee durch die beiden Firmen Paul Petau Modellbau undMKB-Modelle bedanken.

Gruß Heinz

Hier nun die ersten Eindrücke vom Rohbauzustand





Es haben sich bereits 14 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

almi (03.09.2012), gleis59 (03.09.2012), klaus.kl (03.09.2012), SBB CARGO (03.09.2012), lok-schrauber (03.09.2012), Udom (03.09.2012), Setter (03.09.2012), E94281 (03.09.2012), stoomtram (03.09.2012), DRG (04.09.2012), Nuller Neckarquelle (04.09.2012), Joyner (04.09.2012), 98 1125 (24.06.2017), Altenauer (29.11.2017)

42

Montag, 3. September 2012, 20:24

Hallo Heinz
Ich bin wirklich erstaunt über Deine Vorbildgetreue Arbeit. Alle Hochachtung. :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: Es ist immer wieder schön Dein Projekt zu verfolgen.
Gruß Hein

43

Montag, 3. September 2012, 22:43

Hallo,

jetzt meldet sich mal ein gelernter Tischler. Die Fenster sind nicht regendicht! Bei Schlagregen müssen die Mieter auf den Fensterbänken innen Wasser aufwischen! Es fehlen die Schlagleisten bei den unteren Fensterflügeln und beim Oberlicht fehlt unten der Wetterschenkel. In 0 sieht man das. Ist eine Strafarbeit bei so vielen Fenstern, aber es wird die Fassade ungemein beleben.

Ansonsten, meine Hochachtung für diese Bauwerk.

Gruß
Roland

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

US-Werner (03.09.2012)

Weissenseer

unregistriert

44

Dienstag, 4. September 2012, 06:37

Leider wurde eine HUMORVOLL gemeinte Antwort falsch verstanden und ist deshalb entfernt worden.
Willi wird zukünftig nicht mehr allzuviel sagen.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Weissenseer« (4. September 2012, 07:58) aus folgendem Grund: Siehe Text


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

absolute_Null

unregistriert

45

Dienstag, 4. September 2012, 07:14

Hallo,

der HUMORVOLLe Text war etwas zu sehr gespickt mit Seitenhieben, als dass man darüber nur schmunzeln konnte!


Gruß
absolute_Null

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »absolute_Null« (4. September 2012, 09:22) aus folgendem Grund: der Text auf den sich die Antwort bezog existiert nicht mehr!


Weissenseer

unregistriert

46

Dienstag, 4. September 2012, 08:50

Dachrinne

An der Hausseite zum Hinterhof wurde nun die Dachrinne vonPaul Petau montiert.






Es haben sich bereits 11 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SBB CARGO (04.09.2012), Nuller Neckarquelle (04.09.2012), gleis59 (04.09.2012), jk_wk (04.09.2012), lok-schrauber (04.09.2012), almi (04.09.2012), Joyner (04.09.2012), stoomtram (04.09.2012), E94281 (04.09.2012), 98 1125 (24.06.2017), Altenauer (29.11.2017)

47

Dienstag, 4. September 2012, 10:54

Moin
Kleiner Zwischenruf: Bitte achtet auch (und vor allem) bei kritischen Beiträgen und bewertungen auf eure Sprachwahl. Es ist nicht hilfreich, emotional zu schreiben.
Freundliche Grüße,
stefan_k

__________________________________
Abonnenten haben mehr davon! ^^

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

stoomtram (04.09.2012), E94281 (04.09.2012)

Weissenseer

unregistriert

48

Donnerstag, 6. September 2012, 14:40

Frage

Hallo,

Willi hat einmal die Frage an die Gemeinde welche Blumenkastenhalter auf der Hinterhoffassade besser bzw. wirklichgetreuter wirken
a) die mit dem runden Abschlussbogen oder
b) die nur aus einzelnen Stäben Bestehenden?

Vielleicht hat jemand Lust Willi bei dieser Frage zu unterstützen.

Gruß Heinz

almi

Schrankenwärter

(19)

Beiträge: 143

Wohnort: Brennberg bei Regensburg

Beruf: Kraftfahrer und Modellbauer

  • Private Nachricht senden

49

Donnerstag, 6. September 2012, 15:49

Hallo, Heinz und Willi!

Ich persönlich denke daß jede Ausführung für sich ihren Reiz und Charme haben 8o wobei mein Favorit die mit den Rundungen ist!

Gruß,

Alex
Gebäudebauer aus Leidenschaft

www.almibahn.de

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dieter Ackermann (07.09.2012)

Weissenseer

unregistriert

50

Freitag, 7. September 2012, 12:46

Erstes Zubehör für den Hinterhof

Hallo,

die ersten Ausschmückungsteile für den Hinterhof sind im Entstehen.
Der Werkstattwagen vonPaul Petau wird eines dieser Teile sein.
Neben der Farbe fehlt dem Wagen auch bisher noch die Ladefläche aus Brettern und das entsprechende Ladegut.

Heinz




Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Nuller Neckarquelle (10.09.2012), Altenauer (29.11.2017)

Weissenseer

unregistriert

51

Montag, 10. September 2012, 12:54

Mehr für den Hinterhof

Hollo,

für die zukünftige Ausstattung des Hinterhofes und seiner Gebäude hat Willis Team einige Hilfs- und Lagermittel hergestellt.
Alle Artikel stammen aus dem Sortiment von Paul Petau und sind problemlos zusammen zu bauen. Sie besitzen eine hervorragende Passgenauigkeit und erfordern keine besonderen handwerklichen Fähigkeiten.

Demnächst gibt es auch mehr vom Hinterhof zu sehen.

Heinz




Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

almi (10.09.2012), Nuller Neckarquelle (10.09.2012), stoomtram (10.09.2012), Udom (11.09.2012), Altenauer (29.11.2017)

almi

Schrankenwärter

(19)

Beiträge: 143

Wohnort: Brennberg bei Regensburg

Beruf: Kraftfahrer und Modellbauer

  • Private Nachricht senden

52

Montag, 10. September 2012, 13:27

Hallo Willi und Kollegen!

Tolle Gerätschaften perfekt gebaut!

Wenn das keine besonderen Handwerkliche Fähigkeit ist, was dann?

Ich stehe mit dem Lötkolben auf Kriegsfuss, habe nur noch 9 Finger und die will ich mir nicht wegkokeln! :D

Das überlasse ich lieber Willi und Co, die haben`s drauf!

Gruß,

Alex
Gebäudebauer aus Leidenschaft

www.almibahn.de

53

Montag, 10. September 2012, 18:17

:P :) :P Hallo Heinz,
ich kann die Worte von Dieter nur "DICK UNTERSTREICHEN". Selten habe ich in meinem bisherigen kurzen Leben (ich bin69 Jahre jung) so saubere Lötarbeiten gesehen. Falls Du, oder Dein Willi, irgendwann mal Langeweile bekommen solltet, meldet Euch bei mir, solche Helfer könnte ich sehr gebrauchen.
Gruß von der Neckarquelle
Heiko

Weissenseer

unregistriert

54

Montag, 10. September 2012, 19:37

Hallo Heiko,

danke für die Komplimente, aber hier im Forum gibt es Mitstreiter welche das Löten deutlich besser als ich beherrschen.
Und...
... Dein Mitarbeitsangebot muss Willi leider ablehnen da er mit seinen eigenen Projekten gut ausgelastet ist und ihm auch noch die eine oder andere Idee im Kopf herum gehen.
Mal sehen welche davon umsetzbar sind.
Im Augenblick ist erst einmal die Straße mit den Stadthäusern dran. Und dann vielleicht so etwas wie die Herbertstraße Ende der sechziger Jahre, mal sehen.

Viele Grüße vom Beuteberliner
Heinz

Weissenseer

unregistriert

55

Sonntag, 16. September 2012, 13:55

Neue Eingangstür

Hallo,

die Eingangstür im Stadthaus von MKB wurde durch das verbesserte Modell ersetzt.

Die vor wenigen Tagen gelieferte neue Eingangstür wurde durch Willis Team ersetzt.
Ferdinand zeigt gerade wie sich diese nun öffnen lässt.

Ein Dankeschönschön an Kai Brenneis ([url]www.mkb-modelle.de[/url] ) der die Umsetzung mancher Ideen in dieser Perfektion erst möglich macht.

Gruß Heinz





Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Altenauer (29.11.2017)

Weissenseer

unregistriert

56

Sonntag, 16. September 2012, 14:46

Hallo,

Die Türangeln sind durch feine Kartonstreifen, diese werden beim lasern nicht vollständig durchtrennt, dargestellt.
Somit lassen sich die Türen (beide) in geöffneten Zustand, auch unterschiedlich weit offen, darstellen.
Ein ständiges öffnen und schließen ist bei dieser Art der Befestigung nicht vorgesehen.

Fotos von der Rückseite scheitern daran, dass Willi den Umgang mit dem Fotoapperat nicht beherrscht und im Augenblick anderweitig völlig ausgelastet ist.
Zudem habe ich keine endoskopische Optik um an die Rückseite der bereits eingebauten Türe heran zu kommen.

Gruß
Heinz

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

almi (16.09.2012), Signum (16.09.2012), stoomtram (16.09.2012), Altenauer (29.11.2017)

almi

Schrankenwärter

(19)

Beiträge: 143

Wohnort: Brennberg bei Regensburg

Beruf: Kraftfahrer und Modellbauer

  • Private Nachricht senden

57

Sonntag, 16. September 2012, 15:33

Hallo!

Die neue Tür ist `ne Wucht!

Zum beweglichen Teil:

Wer macht bei seinen Modellen schon Türen / Fenster auf und zu ??

Auf Sonderwunsch muß ich alle Türen von meinem Bahnhof mit Scharnieren ausstatten, obwohl ich der Meinung bin daß der spätere Inhaber wegen der Inneneinrichtung alle schön brav offen stehenlässt!

Ich hoffe daß ich mir in Zukunft - solche meiner Meinung nach - unnötige Spielereien sparen kann!?

Gruß,

Alex
Gebäudebauer aus Leidenschaft

www.almibahn.de

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gleis59 (17.09.2012)

Weissenseer

unregistriert

58

Sonntag, 16. September 2012, 15:38

Hallo Alex,

ich gebe Dir absolut recht.
Ich kenne sehr wenig Modellbahner welche die Türen und Fenster ihrer Häuser immer wieder öffnen, die meisten, so auch ich, stellen die Fenster oder Türen in einem jeweils fixen Zustand vor (offen, halboffen oder auch zu).
Aber, ich will nicht unbedingt eine Diskussion über bewegliche Scharniere JA/NEIN lostreten.

Gruß Heinz

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher