You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Weissenseer

Unregistered

1

Monday, August 20th 2012, 8:22am

[Stadthäuser] Eckhaus von MKB

Hallo,

Heute erfolgte die Grundsteinlegung für ein weiteres Bauvorhaben der Wohnungsgesellschaft "Bahnhofsstraße", für das Eckhaus wurde der Grundstein gelegt und die Bodenplatte aufgebracht.
In den nächsten Monaten wird Willi neben den Berichten zur weiteren Ausgestaltung des Stadthauses von MKB auch über den Bau des Eckhauses von MKB (www.mkb-modelle.de) Informationen liefern.

Sicherlich werden bei dem Eckhaus neben weiteren Artikeln aus dem Hause MKB auch viele ZUrüstteile von Paul Petau (www.mbpetau.de) Verwendung finden.

Gruß Heinz

Grundplatte mit Preiserfigur zum Größenvergleich

This post has been edited 1 times, last edit by "Weissenseer" (Aug 22nd 2012, 5:36pm)


8 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

almi (20.08.2012), Udom (20.08.2012), Ben Malin (20.08.2012), gabrinau (20.08.2012), Martin Zeilinger (23.08.2012), gleis59 (25.08.2012), Nuller Neckarquelle (25.08.2012), Altenauer (29.11.2017)

almi

Schrankenwärter

(19)

Posts: 143

Location: Brennberg bei Regensburg

Occupation: Kraftfahrer und Modellbauer

  • Send private message

2

Monday, August 20th 2012, 8:31am

Hallo, Heinz !

Werde den Bau gespannt verfolgen und Willi über die Schulter schauen! 8o

Viel Spass,

Alex
Gebäudebauer aus Leidenschaft

www.almibahn.de

Weissenseer

Unregistered

3

Monday, August 20th 2012, 2:31pm

Erste Baufortschritte

Hollo,

Willi hat die Baufirma im Auftrag seiner Wohnungsgesossenschaft angespornt und das Ergebnis ist, dass die beiden Sitenmauern erstellt wurden.

Auch die die Verlegefirma für den Fussboden schon einmal Maß genommen und die ersten Proben ausgelegt.

Wie aufgrund des sich in Vorbereitung befindlichen Fuss bodenbelages erahnen lässt wird im Erdgeschoß etwas entstehen mit Inneneinrichtung.
WAS???
Lasst euch überraschen - es ist aber in jeder Bahnhofsstraße vertreten.

Übrigens, dieser Fussbodenbelag stammt auch aus dem Sortiment von Kai Brenneis (www.mkb-modelle.de) und besteht aus 1 mm Pappelsperrholz.

Bis demnächst.

Gruß Heinz




5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

SBB CARGO (20.08.2012), gabrinau (20.08.2012), E94281 (20.08.2012), stoomtram (20.08.2012), Altenauer (29.11.2017)

Weissenseer

Unregistered

4

Saturday, August 25th 2012, 9:36am

Erste Zwischendecke

Hallo,
Nun ist die erste "Zwischendecke" eingebaut.
Hier begüße ich sehr dass Kai Brenneis (www.mkb-modelle.de) hier eine "offene Bauweise" bei seinen Planungen berücksichtigt hat die auch eine nachträgliche Einrichtung des Eckhauses mit ausgestalteten Zimmern ermöglicht.

Wenn in den kommenden tagen die Einrichtung des Erdgeschosses fortgeschritten ist erfolgt der Einbau dieser und die Dokumentation.

Offene Innenkonstruktion




In der Zwischenzeit habe ich mit den Vorarbeiten für den Bau des Daches begonnen.
Sehr gelungen finde ich die Konstruktion der Kamine, ergeben sich doch am Ende Doppelzügige wie dem Vorbild entsprechend.









Gruß Heinz

6 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

SBB CARGO (25.08.2012), gleis59 (25.08.2012), Martin Zeilinger (25.08.2012), gabrinau (25.08.2012), stoomtram (26.08.2012), Altenauer (29.11.2017)

Weissenseer

Unregistered

5

Saturday, August 25th 2012, 11:54am

Reifliche Überlegung

Hallo,

nach reiflicher Überlegung und Abwägung gewisser Belange hat die Wohnungsgenossenschaft eine Absichtserklärung unterzeichnet aus welcher hervorgeht dass im Erdgeschoß eine Lokalität Einzug halten kann. Welche Brauerei die Belieferung des Lokals ünernehmen wird ist leider noch nicht klar, es sind jedoch einige "Hopfenblütentee-Erzeuger" in der engeren Auswahl.
Mal sehen wer das Rennen macht in der aufstrebenden Bahnhofsstraße.

Gruß Heinz

Erste Vorarbeiten für eine zukünftige Theke




Erstes Teil der zukünftigen Zapfanlage (unverputzt)

10 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

klaus.kl (25.08.2012), Signum (25.08.2012), Martin Zeilinger (25.08.2012), gabrinau (25.08.2012), Nuller Neckarquelle (25.08.2012), Nauki (25.08.2012), stoomtram (26.08.2012), minicooper (26.08.2012), Spurwechsler (07.09.2012), Altenauer (29.11.2017)

Weissenseer

Unregistered

6

Saturday, August 25th 2012, 12:50pm

Hallo Dieter,

Gerne beantworte ich Deine Fragen.

1)
Der Zapfhahn gehört nicht zum Lieferumfang des Hauses, er wird eine Eigenkonstruktion.
2)
Der Dielenfussboden besteht aus Pappelsperrholz (1mm) und wurde von Kai Brenneis (www.mkb-modelle.de) hergestellt. Es ist im Standardsortiment Spur 0 dieses Herstellers, ebenso sind in dieser hervorragenden Qualität auch "Endlosbretter" erhältlich.
Doch hierzu demnächst mehr.

Gruß Heinz

Weissenseer

Unregistered

7

Saturday, August 25th 2012, 3:04pm

Dach im Rohbau

Hallo,

Willis Mannen haben den Rohbau des Daches soweit fertig gestellt dass dieser demnächst auf des entstehende Eckhaus aufgesetzt werden kann.

Mit der Dacheindeckung wird noch etwas gewartet, finden doch augenblicklich Besprechungen statt wie die Gestaltung des Daches ausfallen soll und welche Zubehörteile vorbereitet werden müssen.

Vielleicht wird es ja ein Dachgarten, mal sehen.

Gruß Heinz

Foto wir durch eine neue Aufnahme ersetzt.

This post has been edited 4 times, last edit by "Weissenseer" (Aug 26th 2012, 7:14am) with the following reason: Foto


8 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Signum (25.08.2012), Kpt. Blaubaer (25.08.2012), SBB CARGO (25.08.2012), almi (25.08.2012), jk_wk (25.08.2012), E94281 (26.08.2012), stoomtram (26.08.2012), gleis59 (26.08.2012)

Weissenseer

Unregistered

8

Sunday, August 26th 2012, 1:21pm

Willi's Eck

Hallo,

die Wohnungsgesellschaft hat nun mit dem zukünftigen Mieter des Lokals einen Mietvertrag geschlossen.
Nach Fertigstellung des Hauses wird hier "WILLI'S ECK" seine Heimat finden und neben allerlei Leckeren für den Gaumen auch ein bekanntes Bier aus der schönen Stadt Hamburg ausschenken.

Übrigens werden die Hauswände des Hauses zukünftig gegen Verwindungen mit einer zusätzlichen Innenwand versehen sein. Hierdurch ergibt sich auch ein vorbildgerechtes Aussehen bezüglich der Wandstärken und der Fensterlaibungen.
Danke an Kai Brenneis (www.mkb-modelle.de) für die rasche Umsetzung dieser Anregungen ins Modell.

Nun wollen wir Willi und seinen neuen Helfer Ferdinand nicht weiter stören denn beide haben noch sehr viel zu tun.

Gruß Heinz

Zukünftiger Name des Ecklokals


Zusätzliche Innenwand

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

almi (26.08.2012), Udom (28.08.2012), Altenauer (29.11.2017)

Nafets

Unregistered

9

Sunday, August 26th 2012, 1:33pm

Hallo Heinz,

es macht Spaß, diesen Basteleien zuzusehen! Das machst Du gut!!!

Nur mit der Eckkneipe habe ich meine "Problemchen" - genauer mit dem Schild derselben: Das Genitiv-S wird eigentlich nur im angelsächsischen Sprachraum durch ein Apostroph vom Stammwort abgetrennt - im Deutschen hingegen nicht. Leider greift insbesondere durch die von den letzten Rechtschreibreformen verunsicherten und vom Englischen beeinflussten Jungbürger die Unsitte, das Genitiv-S auch im Deutschen durch ein Apostroph abzutrennen, immer weiter um sich. Seit zwei Jahren akzeptiert sogar der Duden die angelsächsiche Schreibweise, aber nur für Gaststätten- und Firmen-Bezeichnungen. Wenn Deine Gaststätte also nicht in der Jetztzeit angesiedelt ist, wäre die Schreibweise "Willis Eck" die richtigere gewesen.

Freundlicher Gruß
Stefan

2 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

E94281 (26.08.2012), Nauki (28.08.2012)

Heizero

Schaffner

(30)

Posts: 260

Location: Heidelberg

Occupation: Rentner

  • Send private message

10

Sunday, August 26th 2012, 1:36pm

Hallo Heiz,

bevor Du die Wände mit Farbe oder sonstigen Materialien behandelst. würde ich diese mir Einlassgrund ( bekommt man in jedem Farbenhandel )1 x von beiden Seiten streichen. Wichtig: beide in noch feuchtem Zustand streichen damit diese zusammen trocknen können. Das hat den Vorteil das später keine Feuchtigkeit ins Baumaterial dringen kann und dadurch auch keine Verwerfungen mehr auftreten können wie bei Deinem 1. Haus. Ansonsten sieht alles sehr gut aus und gefällt mir sehr gut.

Gruß Günter

1 registered user and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

E94281 (26.08.2012)

Weissenseer

Unregistered

11

Sunday, August 26th 2012, 2:01pm

Hallo Günther,

danke für den Tipp.
Jedoch handelt es sich bei der im Gebäude sichtbaren Farbe um Puderfarben und da diese trocken sind besteht keine Gefahr des Verzugs.

Bei der Farbaufbringung handelt es sich um einen Test, mal sehen ob ich dies im weiteren Gebäude sinnvoll anwenden kann.

Gruß Heinz

Weissenseer

Unregistered

12

Sunday, August 26th 2012, 2:07pm

Hallo Stefan,

danke für den Hinweis mit dem "'s".

Auf einem Foto aus Hamburg aus den sechziger Jahren ist der Name jedoch so geschrieben. Kann aber sein, dass der Name durch die Offenheit der Freien und Hansestadt Hamburg schon in diesen Jahren englischen Einflüssen unterworfen war.

Leider kann ich keine näheren Auskünfte zu dem Lokal geben.

Gruß Heinz

Nafets

Unregistered

13

Sunday, August 26th 2012, 2:09pm

Hallo Heinz,

danke für Deine Info - aber "nicht-Duden-gerechte" Entgleisungen hat es wohl schon immer gegeben... ;) Und wenn Du ein konkretes Vorbild hast, vergiss meinen Einwand einfach.

Freundlicher Gruß
Stefan

Weissenseer

Unregistered

14

Sunday, August 26th 2012, 4:26pm

Ferdinand treibt an ...

Hallo,

Ferdinand hat Willi motiviert heute noch etwas zu tun.

also hat Willi sich mit den Fussbodenlegern und Maurern in Verbindung gesetzt und diese haben noch einige Handgriffe am Eckhaus getätigt.

Auch wurde der Rohbautresen schon einmal zur Probe aufgestellt. Willi übt hierbei schon einmal für die Zukunft.

Demnächst geht es in diesem Thread weiter wenn Neues zu berichten ist.

Gruß Heinz






6 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

gabrinau (26.08.2012), almi (26.08.2012), lok-schrauber (26.08.2012), stoomtram (27.08.2012), Udom (28.08.2012), Altenauer (29.11.2017)

Weissenseer

Unregistered

15

Tuesday, August 28th 2012, 12:34pm

Fortschritte beim Tresen

Hallo,

Willi und Co. haben wieder etwas Zeit in der Bastelecke verbracht und dabei am Tresen etwas weiter gearbeitet.
Zwischenzeitlich wurde die Arbeitsplatte befestigt, das Spülbecken eingelassen, die Zapfanlage installiert und die Abstellfläche für die am Tresen sitzenden Gäste angebracht.

Demnächst mehr.

Gruß Heinz










7 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Joyner (28.08.2012), Setter (28.08.2012), Signum (28.08.2012), SBB CARGO (28.08.2012), Udom (28.08.2012), stoomtram (28.08.2012), Altenauer (29.11.2017)

peterj.

Schrankenwärter

(53)

Posts: 194

Location: 13591 Berlin

  • Send private message

16

Tuesday, August 28th 2012, 3:58pm

Gibts eigentlich Geschirr für die Kneipe?? ?(

Ich denke so an verschiedene Gläser, Tassen, Besteck (für den kleinen Snack zwischen den Bieren... :D ) - also (fast) alles was es in der Realität so gibt.

Gruß Peter
----------------------------------------------------------------------------
Du willst mehr? Mehr gibt´s hier: http://www.spur-1-freunde.de

Weissenseer

Unregistered

17

Tuesday, August 28th 2012, 4:08pm

Hallo Peter,

die Gläserproduktion hat schon begonnen, nur mit dem Aufdruck habert es noch etwas.

Beim Restgeschirr sind gute Ratschläge, auch aus der Spur1-Ecke, gern gehört.

Gruß an den Rand von Berlin
Heinz

almi

Schrankenwärter

(19)

Posts: 143

Location: Brennberg bei Regensburg

Occupation: Kraftfahrer und Modellbauer

  • Send private message

18

Tuesday, August 28th 2012, 6:55pm

Hallo!

Willi`s Eck wird ja richtig Einladend!

Habe bei meinem 1. Spur 1 Bahnhof vor ca. 20 Jahren ( der auf meinem Avatar ) mich auch in Details verrannt!

Speiseteller lassen sich gut aus der Kunststoffummantelung ( Weiß ) von Reissnägeln machen, Besteck habe ich aus feiner Alu-Folie hergestellt!

Muß noch die alten Bilder durchschauen ob da eine Aufnahme davon dabei ist!?

(Auf einem Teller gibts Currywurst (Litze lackiert ) mit Pommes ( Holzspäne )!

Baue zur Zeit fast den selben wieder, aber ohne sooo weit ins Detail zu gehen ! ........oder vielleicht doch ??

Gruß,

Alex
almi has attached the following files:
Gebäudebauer aus Leidenschaft

www.almibahn.de

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Joyner (28.08.2012), stoomtram (28.08.2012), Altenauer (29.11.2017)

peterj.

Schrankenwärter

(53)

Posts: 194

Location: 13591 Berlin

  • Send private message

19

Tuesday, August 28th 2012, 8:15pm

Hallo Heinz und Detailfreunde!

Tja, ist so ´ne Sache mit den Kleinteilen...

Habe vor längerer Zeit mal Teile von Plus-Modell in 1:35 erstanden. Teller, Bestecke etc. - Nun, das sind Ätzteile, muß ich allerdings "nur noch" versilbern...

Aber das sind die Kleinteile die eine Szene "lebendig" machen. Nur finden (oder selbst bauen) hilft hier weiter.Die Ausrüstung meines Vt.11.5 war schon teuer genug. Nein, nicht nur das Geschirr, auch die Figuren. Und inzwischen gibt es sogar noch schönere...

Gruß Peter
----------------------------------------------------------------------------
Du willst mehr? Mehr gibt´s hier: http://www.spur-1-freunde.de

1 guest thanked already.

Weissenseer

Unregistered

20

Thursday, September 6th 2012, 2:37pm

Geschirr

Hallo Peter,

zwischenzeitlich ist die Inneneinrichtung von "Willis Eck" im Entstehen ist.
In diesem zusammenhang möchte ich Dir für Deine Tipps bezüglich Geschirr und Lokalausstattung danken.
Bei den Gläsern, ein nicht verzichtbaren Utensil in Willis Eck, war ich erfolgreich bei der Suche. Das Ergebnis demnächst im Bild.

Nur bei der Weissware (Geschirr) fehlt mir noch die Idee.
Nachfragen bei Rosenthal und anderen Herstellern erbrachten für die Spur 0 keinen erfolg. :)

Also werde ich noch etwas probieren und mal sehen was das am Ende als Weissware herauskommt.

Gruß nach Falkensee.
Heinz

Similar threads