You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Oldie

Lokführer

(128)

  • "Oldie" started this thread

Posts: 391

Location: Sherborne

Occupation: Pensionist

  • Send private message

1

Friday, July 31st 2015, 12:32pm

Obergittersee laser-cut bausatz aus York Modelmaking

Hello,


Obergittersee laser-cut bausatz

Footprint - 340mm x 76mm and 130mm x 76mm, Height to ridge - 88mm



Cost £93 + porto

Mfg

Tim
Pottendorf
Ich spreche kein Deutsch, deshalb verwende ich eine Maschine. :S

12 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Baumbauer 007 (31.07.2015), Ziegelei-Fan (31.07.2015), Rollo (31.07.2015), BahnMichel (31.07.2015), JACQUES TIMMERMANS (31.07.2015), Holsteiner (31.07.2015), Pjotrek (31.07.2015), Theresa (31.07.2015), Nuller Neckarquelle (01.08.2015), Ben Malin (02.08.2015), Udom (04.08.2015), 98 1125 (02.06.2017)

Rollo

Bahngeneraldirektor

(1,459)

Posts: 1,678

Location: Nordsachsen

  • Send private message

2

Friday, July 31st 2015, 2:04pm

Hallo,

paar Infos zum Vorbild des Gebäudes.

Es steht noch heute an der ehemaligen Windbergbahnstrecke Dresden-Hbf- Possendorf. Diese Bahnlinie war vor allem durch ihre Meyer-Loks der Baureihe 98.0 bekannt geworden. Da man von dieser Bahn aus eine schöne Sicht auf Dresden hatte, wurden für die Personenzüge auch einige Aussichtswagen beschafft. Ursprünglich wurde diese Bahnlinie zur Abfuhr von Steinkohle aus den zwischen Obergittersee und Possendorf befindlichen Bergwerken, errichtet.

Für den Einsatz der Meyer-Loks hatte man sich wegen der engen Gleisbögen entschieden. (Meyer-Lok: zwei Trieb-Drehgestelle)

Wer genaueres über diese Bahnlinie erfahren möchte, dem sei das Buch "Die Windbergbahn" vom Verlag Transpress empfohlen.

Ist schon toll, dass ausgerechnet ein englicher Hersteller ein typisch sächsisches Bahnhofsgebäude auf den Markt bringt. (naja, Rivarossi hat ja auch mal die 98.0 in H0 produziert ;) )

Mit freundlichen Grüßen
Roland

11 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Oldie (31.07.2015), Altenauer (31.07.2015), HüMo (31.07.2015), Robby (31.07.2015), Schienenstrang (31.07.2015), Geiswanger (31.07.2015), Pjotrek (31.07.2015), Theresa (31.07.2015), Nuller Neckarquelle (01.08.2015), Udom (04.08.2015), 98 1125 (02.06.2017)