You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Hein

Unregistered

21

Tuesday, November 19th 2013, 6:55am

Hallo Micha Hallo Ian.

@ Micha.

Die Wohnhäuser haben jetzt eine Abmessung 15x15x25 ( die beiden kleinen ) und 25x15x23 ( große ) jeweils bis in die Giebelspitze gemessen.Zwei Stockwerke sollen sie aber bekommen und werden evtl. in der Höhe noch etwas gestutzt.Ob das große Haus da gebaut wird wird ist noch nicht ganz klar evtl. kommt dafür ein einstöckiges hin oder die beiden anderen bekommen noch kleine Anbauten. Aber wie gesagt ,dafür lasse ich mir etwas Zeit und werde zuerst die beiden Kleinen Häuser herstellen.

@ Ian.

Dein Gleisplan ist nicht schlecht und bringt mich dazu doch wieder etwas die ganze Sache zu überdenken.Einen Nachteil ( kannste aber nicht wissen ) ist der Standort der Drehscheibe. Wo du sie jetzt geplant hast läuft unterhalb der Scheibe die Strecke der Unterer Ebene durch.Da ich ja die alte Märklin Blechscheibe genommen habe ist natürlich nach unten hin eine große Tiefe entstanden und das könnte zum unterdurchfahren etwas eng werden.Welche Tiefenmaße hast du da genommen, an der Wand wo du die D.Sch.gezeichnet hast habe ich 1,30 m und im Mittelteil 1,0 m zur Verfügung,wobei das Mittelteil und das Dreieck auf einen Tisch mit Rollen darunter gebaut wird.Das Teil muß zum wegnehmen sein.

Meine Idee habe ich mir nach dem Bild im BW Rottweil abgeschaut.


Gruß Hein

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (19.11.2013), Setter (19.11.2013), gabrinau (19.11.2013), Altenauer (30.06.2017)

Nafets

Unregistered

22

Tuesday, November 19th 2013, 7:23am

Moin Hein,

nur mal so ein kleiner Einwurf von unterwegs:

Die Wohnhäuser haben jetzt eine Abmessung 15x15x25 ( die beiden kleinen ) und 25x15x23 ( große ) jeweils bis in die Giebelspitze gemessen....


Rechne diese Maße doch einfach mal um und entscheide dann, ob die Häusergröße angemessen ist! 15 cm x 15 cm entspricht 6,75 m x 6,75 m, also 45,6 qm Grundfläche. Das ist gerade mal Gartenlaubengröße, aber nicht wirklich Eigenheim... Und wenn das Haus dann noch ein zweites Obergeschoss haben soll, geht von dieser Fläche noch etwas ab, um das Treppenhaus nachzubilden. Ich bin kein Architekt (vielleicht mal Moba-Tom fragen, der hilft sicher weiter), aber mir kommen die gewählten Dimensionen reichlich klein gewählt vor. Das meine ich besonders vor dem Hintergrund, dass die Betriebsgebäude ja alle maßstäblich sein werden...

Freundlicher Gruß aus dem Zuge
Stefan

2 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Nuller Neckarquelle (19.11.2013), Altenauer (30.06.2017)

moba-tom

Bahngeneraldirektor

(829)

Posts: 1,692

Location: Münster

  • Send private message

23

Tuesday, November 19th 2013, 10:32am

Hallo Häuslebauer,
hallo Hein,

ich empfinde Deine Wohnbebauung auch etwas "lütt" (Übersetzung für die Südländer: norddeutsch für "klein" ;) ).

Für die richtige Größenanpassung braucht man keine Architekt: ich würde mich an den klassischen Eisenbahnerwohnhäusern orientieren, z.B. an diesen .... die Maße einfach verdoppeln, dann hast Du die Größenordnung, also eher 24 x 24 cm Grundfläche bei ca. 26 cm Höhe!

Denk auch an die Abstände zwischen den Häusern! Auch hier sollte man nicht unter 15 bis 20 cm gehen... früher hatten die Leute noch mehr Platz auf den Grundstücken (Stichwort: Eisenbahnergärten)! Weniger ist auch hier mehr... meine ich!

Viel Spaß beim Bauen
Gruß
Thomas
ARGE-Mitglied Nr. 1875
Meine Anlage: Bischofsheim in den 60ern

1 registered user and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (30.06.2017)

DRG

Oberheizer

(144)

Posts: 209

Location: Haseldorfer Marsch

  • Send private message

24

Tuesday, November 19th 2013, 11:47am

Hallo Hein,

hier die von @moba-tom verlinkten Beamtenwohnhäuser sogar in Spur Null!

Beachte dort den Übergang zum Hintergund. Dein Übergang mit dem bewaldeten Hügel ist von den Dimensionen nicht stimmig zu den Häusern. Ich würde in diesem Bereich gar nicht mit einem bewaldeten Hügeln arbeiten, sondern eher so wie in diesem Beispiel dargestellt. Es sind kleinere Beamten/Bediensteten Wohnhäuser. Diese Häuser standen schon in Reihe auf gleicher Höhe nebeneinander aufgereiht und langgezogen wie an einer Perlenkette, von der Anzahl abhängig nur zur Bahnhofsgröße.
Übergang zum Hintergrund mit weiteren Halbreliefhäusern, Häusern aus Papier, als angedeuteten Stadtübergang auf den Hintergund geklebt, und zusätzlich mit großen Laubbäumen eingefaßt, um den Übergang zum Hintergrund wegzutarnen und eine vorgetäuschte Weite zu erziehlen.

Aber tröste Dich, diese Probleme und Aufgabenstellungen hat selbst Rolf Ertmer zu Beginn seiner Anlagengestaltung im Null Maßstab zu bewältigen. Nachzulesen in diesem wirklich zu empfehlenden Buch. Er beschreibt hier, wie das Ausgestalten einer Anlagenecke mit nahem Häuser,- und Gleisbezug zu lösen war und am Anfang nicht gelingen wollte...



Die Papierhäuser für den Hintergrund gab es mal im Null Maßstab von Mzz. Eventuell gehen hier sogar HO Motive, oder diese mit einem Farbkopierer angepaßt vergrößern!

Auch wenn die Anlagenlinks Ep.II sind, der eine sogar HO, diese bitte nur als Anregung ansehen, um das Prinzipielle aufzuzeigen wie es auch anders gelöst werden könnte.

Gutes Gelingen und vielleicht helfen die Links.

Mit Gruß, Thorsten

This post has been edited 1 times, last edit by "DRG" (Nov 19th 2013, 11:52am)


4 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (19.11.2013), Blechkistenkutscher (19.11.2013), Nuller Neckarquelle (20.11.2013), Altenauer (30.06.2017)

isiko

Lokomotivbetriebsinspektor

(265)

  • Send private message

25

Tuesday, November 19th 2013, 5:15pm

Maße

Moin Hein,

ich habe versucht Deine Maße soweit es ging zu übernehmen bzw. abzuschätzen. Das Rastermaß ist 10 cm (die Kästchen kann man im Bild in dem weißen Bereich erkennen. Die Tiefe des Mittelteils ist jedenfalls 1 m. Links sind es 1,4 m, aber dass ist mit 1,3 m sicherlich kein Problem.

Schön, das Dir der Entwurf gefällt. Rottweil hatte ich nicht im Sinn, aber Mainz HBf. Da lag die Drehscheibe auch hinter dem Rechteckschuppen.

Herzlichen Gruß, Ian

1 registered user and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (30.06.2017)

isiko

Lokomotivbetriebsinspektor

(265)

  • Send private message

26

Tuesday, November 19th 2013, 7:02pm

Häuser

Moin zusammen,

ich habe eben erst die Ruhe gehabt mir die Beiträge zu den Hausgrößen/Grundflächen zu Gemüte zu führen. Soooo abwegig finde ich die Vorstellungen von Hein nicht. Das Stadthaus, in dem ich früher gewohnt habe, hatte etwa die Grundfläche von 9 x 9 m (3 Etagen mit je einer Wohnung), also umgerechnet 20 x 20 cm. Aber, bis 1905, also dem Datum wo mein Urgroßvater das Haus gebaut hatte, standen auf der selben Fläche 2 Häuser (siehe Foto). Daher auch die eigenartige Hausnummer 4-5.

Wenn Hein nun Häuser vom Stil um die Jahrhundertwende baut, finde ich die Größe nicht abwegig. Erst recht nicht, wenn es sich um Einfamilienhäuser handelt. Bedenkt man nun, dass in den 50er Jahren weder Geld noch Wohnraum vorhanden war, so sind in der Zeit auch viele, nach jetzigen Maßstäben winzige Häuser entstanden. Hauptsache, die Leute hatten wieder ein Dach über dem Kopf. Auch da könnte ich im familiären Umfeld Beispiele aufzählen....

Herzlichen Gruß,
Ian
isiko has attached the following file:
  • Foto.jpg (91.11 kB - 67 times downloaded - latest: Jun 22nd 2018, 11:33pm)

6 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Dieter Ackermann (19.11.2013), Udom (19.11.2013), gabrinau (19.11.2013), Nuller Neckarquelle (20.11.2013), DirkausDüsseldorf (22.11.2013), Altenauer (30.06.2017)

Hein

Unregistered

27

Tuesday, November 19th 2013, 7:14pm

Hallo Miteinander.

Erstmal vielen Dank für die konstruktive Mitarbeit bei meiner Moba.Eigentlich brauche ich ja garnichts dazu sagen , denn die Last der Entscheidung liegt ja auf anderen Schultern.

@ Stefan.
Du deutestes an das du davon ausgehst das die Bahngebäude im richtigen Maßtab sind, das können sie aber nicht weil ich kein genaues Vorbild habe.Sie sind nach meinen Augenmaßstab entstanden. Das heist für das Empangsgebäude habe ich mich an die Maße des Bahnhofes von Lenz gehalten.
Hauptgebäude 30x17x23 Nebengebäude 10x11x13 und 20x12x13 macht eine gesamtlänge von ca 60 cm aus.Beim Güterschuppen sind es 22x13x13 . Alle Maße bis in den Giebel gemessen.


PS.Ich wusste gar nicht das Ihr bei euch so große Gartenhäuser habt, bei uns haben die alle ca 10 bis 12 qm. :whistling:



@ Tomas.

Vielen Dank für deinen Link.Erstmal bin ich froh das ich nicht ganz daneben gelegen habe, meine Abmessungen entsprechen ja fast dem was die B.W.auch haben.
Es sollen zwar keine B.W. werden sondern Wohnneubauten im Stil der 60 iger .Schöne Putzfassade und eckige Fenster.


@ Thorsten.

Rof Ertmer ist ein begandeter Modellbahner, ich habe seine Berichte immer gerne gelesen.Leider habe ich mir diese Miba Sonderausgabe nie besorgt, war ja auch zu H0 Zeiten was soll ich da mit Spur Null :wacko: .

Deine Vorschläge sind nicht schlecht und werden mich wohl doch ein wenig beschäftigen, mal sehen was dabei herauskommt. Aber mit der Hangnachbildung haste irgenwie Recht.

Nun kann man mir ja nachsagen das Hein immer den zweiten Schritt vor dem ersten macht und zugegeben waren meine Gedanken auch schon bei der Planung vom BW angekommen.Also erstmal alles wieder zurück auf Anfang, noch ist nicht aller Tage abend.

Und was Nachbesserungen angeht bin ich nicht so erschrocken. Das begleitet mich seit 40 Jahren schon im Berufsleben. Meine Kunden sehen das auch jedesmal etwas anders als ich es Ihnen gebaut habe. Mein Kommentar ist dann immer " Wir sind Straßenbauer und keine Uhrmacher " und ein Zentimeter ist für uns die kleinste Maßeinheit. ( Wirkt offt ).

Desshalb in diesem Sinne , Hauptsache es geht voran auch wenn einiges mal zweimal gemacht wird.

Gruß Hein

This post has been edited 3 times, last edit by "Hein" (Nov 19th 2013, 7:26pm)


8 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

gabrinau (19.11.2013), Joyner (19.11.2013), DRG (20.11.2013), Nuller Neckarquelle (20.11.2013), Baumbauer 007 (20.11.2013), minicooper (25.11.2013), 98 1125 (05.06.2017), Altenauer (30.06.2017)

Hein

Unregistered

28

Sunday, November 24th 2013, 6:31pm

Hallo.

Heute waren wieder Tischlerarbeiten angesagt und Drottel hat sich ja nun auch erholt, Jedenfalls hat er heute mächtig mit angepackt.gegenüber meiner ersten Planung die untere Ebene am BW vorbeizuführen habe ich doch mich entschlossen diese doch wegzutunneln.


Der eine Teil ist fest aufgebaut und die anderen beiden müssen als Segment ausgeführt werden damit auch bei Betriebstörungen und weiteren Arbeiten am Hintergrund noch alles erreichbar ist.


Das Mittelteil, das die Drehscheibe aufnehmen wird ist so gebaut das der Oberrahmen abnehmbar ist und der Unterrahmen auf Rollen verfahrbar ist.Das musste ich so machen weil sonst das ganze nicht durch die Türöffnung passt um es auch mal auszulagern.So ist zumindest der Unterrahmen aus dem Raum entfernbar.Den Rest muß Drottel eben tragen.



Hier sind Drottel und Hannes gerade dabei das Element richtig einzufügen



Jedenfalls ist es so, das ich das ganze schön entfernen kann wenn es zu Betriebstörungen kommt und auch den Weiterbau nicht behindert.





Das ganze sieht jetzt so aus und das fehlende Dreieck muß noch genauso gebaut werden wie das Mittelteil, auch roll und abnehmbar.

Die geplante Schiebebühne ist leider nicht unterzubringen und somit wird es wohl einen fünfständigen Ringlockschuppen geben.Für die E Loks ist dann max.nochPlatz für ein bis zwei Stumpfgleise ohne Lokschuppen.

http://i.imagebanana.com/img/395dufen/008.jpg

[img]http://i.imagebanana.com/img/uim7utoy/010.jpg [/img]

Schönen Sontag wünscht noch

Hein

This post has been edited 5 times, last edit by "Hein" (Nov 24th 2013, 7:06pm)


16 registered users and 2 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

Joyner (24.11.2013), almi (24.11.2013), gabrinau (24.11.2013), Baumbauer 007 (24.11.2013), minicooper (24.11.2013), Ben Malin (24.11.2013), JACQUES TIMMERMANS (24.11.2013), Udom (24.11.2013), DirkausDüsseldorf (24.11.2013), Nuller Neckarquelle (25.11.2013), Peter (25.11.2013), Holsteiner (25.11.2013), Staudenfan (25.11.2013), Martin Zeilinger (26.11.2013), 98 1125 (05.06.2017), Altenauer (30.06.2017)

almi

Schrankenwärter

(19)

Posts: 143

Location: Brennberg bei Regensburg

Occupation: Kraftfahrer und Modellbauer

  • Send private message

29

Sunday, November 24th 2013, 6:47pm

Hallo Hein,

muß mal ein dickes Lob an Drottel und Hannes loswerden, unglaublich was die 2 bewegen können mit einem Trecker! :thumbsup:

Unter deiner Anleitung wird's schon werden!?

Gruß,

Alex
Gebäudebauer aus Leidenschaft

www.almibahn.de

1 registered user and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (30.06.2017)

30

Monday, November 25th 2013, 1:08pm

Hallo Hein,
da habt ihr "drei" aber ein anstrengendes Wochenende hinter euch. Aber der Arbeitseinsatz hat sich offensichtlich gelohnt. Überfordere aber nicht deine Mitarbeiter! Nicht das W.D. wieder das Bett hüten muß! :rolleyes:
Gruß Heiko

1 registered user and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (30.06.2017)

frankdigi

Rangiermeister

(109)

Posts: 262

Location: Iserlohn

Occupation: Kaufmann

  • Send private message

31

Monday, November 25th 2013, 5:20pm

Hallo Hein,

wie sind die Ausmasse der beiden Module, Drehscheibe und Lokschuppen?

Danke und weiter viel Erfolg

Frank
"Teppichbahn in Augenhöhe",

gesteuert per PC mit TrainController, SmartHand, iPad, Intellibox I und Daisy Funk

1 registered user and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (30.06.2017)

Hein

Unregistered

32

Monday, November 25th 2013, 6:53pm

Hallo Frank, Hallo Heiko.

@ Heiko. Gearbeitet wird im Keller bis zum Umfallen, Haste ja gesehen wie es D. ergangen ist, total Erschöpft.Aber er ist wieder auf,m Damm.
( Dank Susi ).

@ Frank.

Von dem jetzigen Bild aus gesehen haben die beiden Segmente ( zuerst das hintere und fest eingebaute ) Abmessungen von 1,35m ( hinten ) und 1,0 m ( vorne ) die Tiefe ist bei dem Segment 1,10 m.
Das Rollbare , was die Drehscheibe aufnimmt hat 1,0 m Breite und eine Tiefe von 0,75 m.Das Dreieck wird nochmal 1,0 m x 1,40 . werden und nimmt die Zufahrtsgleise zur Drehscheibe auf.



Wie es nun am Ende werden wird kann ich noch garnicht sagen . Entweder Rechteckschuppen oder Ringlokschuppen, da bin ich immer noch in der Planungsphase.

Gruß Hein

This post has been edited 2 times, last edit by "Hein" (Nov 25th 2013, 7:40pm)


7 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Didier78 (25.11.2013), gabrinau (25.11.2013), minicooper (25.11.2013), Baumbauer 007 (26.11.2013), Holsteiner (26.11.2013), Martin Zeilinger (26.11.2013), Altenauer (30.06.2017)

nozet

Unregistered

33

Monday, November 25th 2013, 7:21pm

Hallo Hein,

Rein optisch würde ich zum Rechteckschuppen raten.
Ein Ringlokschuppen würde m.E. z.B. ein Aussengleis verkürzen.
Zudem entstehen dadurch 2 Ecken, die du verschenkst.

1 registered user and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (30.06.2017)

Hein

Unregistered

34

Monday, November 25th 2013, 7:37pm

Hallo Norbert .

Ich tendiere auch zum Rechteckschuppen, auch wegen der beiden Aussengleise für die E-Loks.Somit kann ich die Platzverhältnisse besser ausnutzen als mit einem Ringschuppen.

Danke für die Planungshilfe mit Entscheidung.

Gruß Hein

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (30.06.2017)

Didier78

Lokführer

(171)

Posts: 499

Location: 35039 Marburg

  • Send private message

35

Monday, November 25th 2013, 7:40pm

Moin Hein,

alle Achtung, da gehts aber ordentlich voran in deinem Keller; man könnte meinen du bist nicht Straßenbau- sondern Schreinermeister. Oder ist am vielleicht sogar Drottel der Hansdampf in allen Gassen? Sieht ihm so gar nicht ähnlich... Obwohl-wer weiß schon, was Susi ihm morgens so in sein Frühstück rührt! Bei der Drehscheibengröße auf dem letzten Bild hat er sich aber irgendwie vertan - das gibt wohl Mecker vom Bauausschuss...

Aber Spaß beiseite, du zeigst wie immer großen Einfallsreichtum bei der Konstruktion und Umsetzung deiner Vorhaben - wenn du so weitermachst hast du bestimmt bald deinen ganzen Keller neu zugezimmert. Leider ist Heidenau ja nicht gerade um die Ecke von uns - würde mir das Ganze wirklich gerne mal live und in Farbe anschauen!

Was dein neues BW angeht würde ich auch die Lösung mit dem Rechteckschuppen favorisieren - gefällt mir optisch einfach besser...

Bis denne! Gruß, Dirk.

1 registered user and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (30.06.2017)

isiko

Lokomotivbetriebsinspektor

(265)

  • Send private message

36

Monday, November 25th 2013, 8:29pm

Rechteckschuppen

Moin Hein,


jetzt bekommst Du noch eine positive Rückmeldung zum Rechteckschuppen. Sieht einfach gut aus.

Gruß, Ian

1 registered user and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (30.06.2017)

almi

Schrankenwärter

(19)

Posts: 143

Location: Brennberg bei Regensburg

Occupation: Kraftfahrer und Modellbauer

  • Send private message

37

Monday, November 25th 2013, 9:15pm

.....und noch eine: Rechteck auf jeden Fall! :thumbsup: 8o

Macht sich sehr gut!

Gruß,

Alex
Gebäudebauer aus Leidenschaft

www.almibahn.de

1 registered user and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (30.06.2017)

Hein

Unregistered

38

Tuesday, November 26th 2013, 6:26am

Hallo.

@ Alex,Ian,Dirk,Norbert.

Danke für eure positive Einschätzung zum Bau der Rechteckschuppen, mir gefallen diese nach längerem betrachten auch besser.Da kann ich mich ja nun garnicht anders
mehr Entscheiden.

@ Alex.

( dein Votum kann ich schon nachvollziehen, ich glaube du hast nur Angst dann für mich RING-RUND-SCHUPPEN Fenster zu bauen wo du dann auch nicht weist wie die aussehen sollen. :whistling: 8) :wacko: )

@ Dirk.

Das ist aber eine Überraschung, du lebst ja noch.Ich dachte schon das dir beim Brückenbau etwas passiert ist. :whistling: :whistling: .

Ja , das mit der Drehscheibe ist so eine Sache.Wenn du dich Erinnern kannst hatte ich diese schon in ein Segment eingebaut ,naja das mußte dann wegen der Umplanung weichen und die Drehscheibe wieder ausgebaut werden .Das ging dann alles nicht so glatt wie ich mir das Vorgestellt hatte und dann übermannte mich wieder meine Ungeduld. Zuerst nahm ich noch einen kleinen Schraubenzieher aber zuletzt regierte der Hammer.Ich glaub nicht das ich noch weiter erzählen muß :wacko: .

Kuzum, das Ding muß neu hergestellt werden.Die Autobauer sagen dazu Modellpflege.Bei meinem Prototyp war doch nicht alles so gut gebaut das man damit eigentlich zufrieden sein konnte.Also wieder eine neue Baustelle,aber davon später.

Gruß Hein

This post has been edited 1 times, last edit by "Hein" (Nov 26th 2013, 6:53am)


2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Baumbauer 007 (26.11.2013), Altenauer (30.06.2017)

Posts: 1,319

Location: Ettlingen

Occupation: Pensionär (ehem. Bundesbahn-Beamter)

  • Send private message

39

Tuesday, November 26th 2013, 11:25am

Hallo Hein,

nun 'kennt' man sich schon geschlagene eineinhalb Jahre, und trotzdem kommt man manchmal aus dem Staunen nicht raus, wenn du mal wieder zur Feder gegriffen bzw. auf die Tasten gehämmert hast - das strahlt alles so viel (beneidenswerte!) Zuversicht und Zufriedenheit aus, dass ich langsam anfange zu überlegen, ob der Grund dafür vielleicht im Heidenauer Makro-Klima zu suchen ist ...
Vielleicht hast du aber auch unbewusst den Apple-Slogan verinnerlicht: "Think different" - "Denk' anders", nämlich anders, als die meisten in diesem oder jenem Fall denken würden ...

Wie dem auch sei, ob Heidenauer Kleinklima oder Apple Philosophie - 'Faszination pur' ist garantiert!

Mit den besten Grüssen

Dieter

1 registered user and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (30.06.2017)

almi

Schrankenwärter

(19)

Posts: 143

Location: Brennberg bei Regensburg

Occupation: Kraftfahrer und Modellbauer

  • Send private message

40

Tuesday, November 26th 2013, 5:05pm

Hallo Hein,

ich habe keine Angst vor Ringlokschuppenfensterfräsundzeichnenarbeiten! 8)

Skizze / Maße ....und los geht's! :thumbsup:

Wie die aussehen sollten müßtest du mir sagen, dein Wunsch - mein Befehl!

Aber Ernsthaft: Der Rechteckschuppen sieht jetzt schon super aus, warum sollte der wegfallen? ?(

Gruß,

Alex
almi has attached the following files:
  • F 1.JPG (105.5 kB - 25 times downloaded - latest: Jun 22nd 2018, 11:35pm)
  • IMG_0102.JPG (50.12 kB - 19 times downloaded - latest: Jun 22nd 2018, 11:35pm)
  • T1 - 16.JPG (38.34 kB - 24 times downloaded - latest: Jun 22nd 2018, 11:35pm)
Gebäudebauer aus Leidenschaft

www.almibahn.de

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (26.11.2013), Altenauer (30.06.2017)