You are not logged in.

Betriebsleitung der NauKb

Lokomotivbetriebsinspektor

(512)

  • "Betriebsleitung der NauKb" started this thread

Posts: 429

Occupation: Dipl.-Ing.

  • Send private message

1

Monday, January 14th 2013, 2:44pm

neues aus Stargard: Optische Spielerchen

Hallöchen,

ja Ihr seht richtig. Zwei identische Fotos. Bei genauerem Betrachten fallen einem im Vordergrund die geänderte Aufstellung der Büsche auf. Auf Bild 1 sind sie entlang des Bahndammes gestreckt, auf dem Anderen wird alles auf der linken Seite geballt.
Ich habe bewust dieses Epoche I- VI Motiv genommen, damit erstens keiner nörgelt, weil seine Epoche nicht berücksichtig wurde und zweitens, viel wesentlicher, weder Fahrzeuge nocht andere Gegenstände das Auge auf sich ziehen. Es ist klar, daß die Natur auf das attraktive Anordnen von Büschen und Bäumen keinen Einfluß nimmt, aber wir können es wie in einem englischen Garten tun.

Mich würde an dieser Stelle einmal eure Meinung interessieren, welche Version auf euch gefälliger wirkt und vielleicht auch den Grund eurer Entscheidung.


Gruß von der

Betriebsleitung der Naugarder Kleinbahn

http://naugarderkleinbahn.jimdo.com





Bild 1

Bild 2

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Didier78 (15.01.2013)

der noergler

Lokomotivbetriebsinspektor

(242)

Posts: 938

Location: 66583 Spiesen

Occupation: Mountain worker im Ruhestand

  • Send private message

2

Monday, January 14th 2013, 3:36pm

Hallo

also mir persönlich gefällt die 2. Version


Gruß
Jürgen
wer mich als Freund hat , braucht keine Feinde :D

gerald1810

Schaffner

(33)

Posts: 123

Location: Stockerau/Österreich

Occupation: Bürokaufmann

  • Send private message

3

Monday, January 14th 2013, 4:14pm

2. Bild

Hallo,

ich wäre auch für das 2. Bild, wirkt auf mich irgendwie gefälliger.....

LG

Gerald

Spurwechsler

Lokomotivbetriebsinspektor

(527)

Posts: 441

Location: Hoyerswerda

  • Send private message

4

Monday, January 14th 2013, 5:00pm

Hallo alle zusammen,

würde mich auch für das 2. Bild entscheiden. Büsche stehen sehr oft in Gruppen dicht beieinander auch in unterschiedlichen Höhen. Beim 1. Bild wirkt das alles etwas unnatürlich.

Gruß aus Sachsen

Klaus

jk_wk

Oberlokführer

(151)

Posts: 521

Location: Wermelskirchen

  • Send private message

5

Monday, January 14th 2013, 5:31pm

Nr. 2 - rein gefühlsmäßig
Gruß

Jürgen (K)

0-topia Dawerkusen


mfb

Unregistered

6

Monday, January 14th 2013, 5:52pm

Hallo,

Bild 1 sagt mir mehr zu.
Ich gehe davon aus, dass die Büsche von Menschenhand im Zusammenhang mit den Streckenbau gepflanzt wurden. Ich denke nicht, dass soviele unterschiedliche Büsche auf einem Fleck wild wachsen oder bewusst gepflanzt wurden.

Viele Grüße
Robert

7

Monday, January 14th 2013, 6:26pm

Guten Abend,

die zweite Version.
Die Natur lässt vieles wild wachsen und dabei hat alles dann seinen Platz und steht selten dicht beieinander.

Gruß
Waldemar

ledier52

Schaffner

(10)

Posts: 16

Location: Zwickau

Occupation: im Ruhestand

  • Send private message

8

Monday, January 14th 2013, 6:30pm

Mir gefällt Bild 2 rein gefühlsmäßig besser,
aber wie immer gilt:
jeder hat nun mal seinen persönlichen Geschmack, jedem recht getan ist eine Kunst die keiner kann...
;)
Herzliche Grüße aus Zwickau

Harald

DVst HK

Bahngeneraldirektor

(1,859)

Posts: 680

Location: Kreiensen

Occupation: After work party

  • Send private message

9

Tuesday, January 15th 2013, 12:49am

Die Haufenbildung im 2.Bild gefällt auch mir besser. Beim 1.Bild habe ich eher keinen so harmonischen Eindruck. Die Anordnung im 1.Bild wäre bei sehr viel kleineren Büschen ok. Zumindest in den Epochen I bis Anfang IV wurden solche Gewächse am Bahndamm noch entfernt, da gab es noch Brandschutzstreifen wg. der Dampfloks. Das 2.Bild könnte als größere Buschgruppe eher durchgehen, auch wenn es am Bahndamm steht. Das fällt nicht so auf, ist nunmal im Modell platzmäßig alles doch sehr beengt - wir wollen ja nicht nur Brandschutzstreifen nachbilden. ;) Hast aber noch Platz und ich würde die Büsche (egal ob Bild 1 oder 2) etwas weiter vom Bahndamm wegsetzen. Bei der hinteren Reihe ist das wieder ok in dieser Perspektive.

Gruß an den B-Kuppler, der sich auf meiner Anlage so wacker geschlagen hat :thumbup:
Eckhard

BTB0e+0

Bahngeneraldirektor

(856)

Posts: 1,400

Location: Mittelfranken

Occupation: Psychotherapeut

  • Send private message

10

Tuesday, January 15th 2013, 2:07am

An die Betriebsleitung

Hallo Betriebsleiter,

also ich tendiere zu Version zwei. Version eins sieht mir zu "spalierartig" aus, wie von Meisterhand willkürlich gesetzt. Die Natur aber macht was sie will. Ansonsten finde ich die Stimmung auf dem Streckenabschnitt insgesamt ansprechend.
Gruss
Robert
BTB0e+0

IBT.Schulz

Rangiermeister

(49)

Posts: 246

Location: Berlin

Occupation: Dipl.Ing. selbstständig, Batteriegroßhandel und Modellbahnherstellung

  • Send private message

11

Tuesday, January 15th 2013, 2:34am

Hallo Thomas,
ich finde die Variante auf dem unteren Bild natürlicher.
Gruss Michael
Michael Schulz
Batteriegroßhandel und Modellbahnherstellung
Müggelseedamm 70
12587 Berlin
030 56700837
http://schulzmodellbahnen.de
schulzmodellbahnen[at]gmx.de

Betriebsleitung der NauKb

Lokomotivbetriebsinspektor

(512)

  • "Betriebsleitung der NauKb" started this thread

Posts: 429

Occupation: Dipl.-Ing.

  • Send private message

12

Tuesday, January 15th 2013, 10:52am

Hallöchen,

Danke für die vielen Antworten, vor allen Dingen der Hinweis auf den typ. Brandschutzstreifen von Eckhard. Ist mir echt weder auf- noch eingefallen. Wirklich peinlich.

Doch zurück zu der Bilderaktion. Ihr werdet euch bestimmt gefragt haben, warum ich daß machte. Nun, in den einschlägigen Zeitschriften gibt es Modellbahnanlagen die mir, egal welcher Epoche , einfach gefallen. Wo ich gerne noch einmal die Aufnahmen auf mich einwirken lasse. Das ist ab Baugröße TT und der größe der Anlage vollkommen egal. Bauen die glücklichen Anlagenbesitzer alle so gut wie der " Brandl "? Oder werden nur hochwertige Materialien verwandt? Nein, es ist der in sich stimmige Gesamteindruck der entscheidet. Das Auge möchte Glanzlichter sehen, entspannen und wieder einen besonderen Blickfang finden. Deshalb empfindet Ihr Bild 2 bestimmt interessanter als Bild 1. Ich sehe das übrigens auch so und wußte nicht so recht warum. Mit einem Fahrzeug im Bild würde das Umstellen der Büsche nämlich gar nicht auffallen, da das Fz. in diesem Falle der Blickfang ist. Interessant ist der unterschiedlich beschriebene Blickwickel zwischen Robert und Waldemar.
Also werde ich versuchen auf meiner Anlage " Grüppchen " zu bilden: Baumgruppen, Gebäudegruppen, Persionengruppen etc., und Verzicht zu versuchen! Dies ist schwerer als Ihr denkt. Denn wir denken in H0, aber bauen in 0. Wir haben eigentlich auch "nur" Platz für H0 und wollen alle unsere Träume in 0 verwirklichen, wie einem Gespräch bei unserem monatlichen Treffen zu entnehmen war.

Natürlich gibt es Sammler, denen ist diese Diskussion eh wurscht. Es gibt Bodenbahner ( nicht den, sondern die ! ) die mit einer Miniaturbahn liebäugeln. Und es gibt Miniaturbahner die Modellbahner werden wollen, aber nicht wissen wie. Für diese Gruppe war der Thread angelegt.
Also, ein Bierchen nehmen, ein Auge zukneifen und aus der Froschperspektive die Anlage betrachten, ob einem das Arrangement gefällt. Und dies ohne Fahrzeuge versteht sich. Dabei aber die Funktion jeder einzelnen Aktion hinterfragen, ob dies realistisch ist. Z.B., Groß- BW mit zweigleisigem Bahnhof, Riesenkirmis im Dorf, Zoo mit Elefanten in einem Gehege für Hasen, etc..
Bei mir haben einige Figuren sogar Namen bekommen und sind dadurch zu Persönlichkeiten geworden, die zum Teil einer Tätigkeit nachgehen. Frl. von Rockfort ( alter pommerscher Landadel) und Dr. med. Wurst (vulg. Dr. METTWURST ) stehen nur für weitere Namen. So spinnt sich langsam eine Geschichte um die Modelleisenbahnwelt.

In Erwartung der potentiellen "Systemwechsler" verbleibt

Eure
Betriebsleitung der
Naugarder Kleinbahn

http://naugarderkleinbahn.jimdo.com

Quoted

Meckern ist wichtig, denn nett sein kann jeder

3 registered users and 2 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

Norbert (15.01.2013), jk_wk (15.01.2013), Dieter Ackermann (18.01.2013)

13

Tuesday, January 15th 2013, 11:34am

Hallo Betriebsleitung!

Deine Sicht- und Herangehensweise hinsichtlich Modellbau finde ich klasse.
Eine Anlage muss auch ohne Fahrzeuge schön und stimmig sein.
Wenn da nicht bloß eine Preiser - Figur steht, sondern Dr. med. Wurst, der erahnbar eine Geschichte hat und gerade das macht, was Dr.med. Wurst halt den Tag über so macht, dann fängt die Anlage an zu leben. Gleiches gilt für Sträucher, die da nicht einfach rumstehen, sondern da so stehen, weil Sträucher halt gerne so stehen.
Am überzeugendsten sind für mich Anlagen, wo man den Anblick genießt und irgendwann aufmerkt und feststellt:
Ach ja, ein Zug fährt hier ja auch noch!


Viele Grüße
Norbert

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Dieter Ackermann (18.01.2013)