You are not logged in.

Betriebsleitung der NauKb

Lokomotivbetriebsinspektor

(509)

  • "Betriebsleitung der NauKb" started this thread

Posts: 425

Occupation: Dipl.-Ing.

  • Send private message

1

Friday, July 3rd 2015, 12:05pm

Neues aus Stargard: Berlin Ahb. Schuppen 1

Freunde des Flügelrades,

schon mehrmals wurde ich bezüglich der Fassade meines Lokschoppens angefragt, ob ich nicht einen Bericht darüber schreiben möchte. Nun war der Bau des Schuppens nicht so spektakulär, als daß ich Fotos vom Bau geschschossen hätte. Aber ich könnte euch meine Beweggründe zum Bau dieses Bauwerkes darlegen.
Eigendlich finde ich ein Bw stink langweilig. Da kann ich nur mit einer Lok rein- und rausfahren, ggf einen Kohlenwagen pro Woche abstellen, fertig!! Auf einem Ladegleis oder am Güterschuppen ist da schon viel mehr los!!!
Ich benötigte aber ein großes Gebäude um die in den Schattenbahnhof ( Stargard Pbf ) fahrenden Züge zu verdecken. Da bietet sich ein Ringlokschuppen natürlich gut an. Ich wollte aber keinen Standardschuppen mit überstehendem Dach bauen, sondern einmal etwas anderes. Und so fiel meine Wahl auf dem Schuppen 1 vom Anhalterbahnhof in Berlin ( bis zur Reaktivierung des Ahb. ist hier das Technikmuseum untergebracht ). Die Fotos der Fassade seht ihr in Anhang.
Verwendet habe ADDIE Platten. Obwohl ich die ADDIE Platten für Fabriken so richtig grottig finde, konnte ich sie in umgebauter Version sehr gut verwenden. Auch die großen Bogenfenster habe ich gleich mitbestellt. Trotz der Originalfotos ist es ohne einer Maurerlehre sehr schwer, sich die dreidimensional versetzten Simse etc. vorzustellen. Damit überhaupt eine Wirkung entsteht, muß man lange Ziegelstreifen oder einzelne Steine abschneiden und diese auf 0,5, 1,0 und 1,5 mm verdünnen. Eine Drecksarbeit und nix für Anfänger. Das abgefeilte Polysterol klebt statisch aufgeladen überall!!. Auch in der Nase. Aber jetzt zu den Bildern.















Soviel dazu Eure
Betriebsleitung der
Naugarder Kleinbahn


meine hoooompätzsch: http://naugarderkleibahn.jimdo.com

46 registered users and 3 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

Baumbauer 007 (03.07.2015), jbs (03.07.2015), preumode (03.07.2015), Altenauer (03.07.2015), Husbert (03.07.2015), Rollo (03.07.2015), HüMo (03.07.2015), ha-null (03.07.2015), Spurwechsler (03.07.2015), BahnMichel (03.07.2015), jk_wk (03.07.2015), 0und2 (03.07.2015), lok-schrauber (03.07.2015), Holsteiner (03.07.2015), Altmärker (03.07.2015), der noergler (03.07.2015), 1zu0 (03.07.2015), nullowaer (03.07.2015), klaus.kl (03.07.2015), NYCJay (03.07.2015), Tom (03.07.2015), Ralf S. (03.07.2015), Nils (03.07.2015), DirkausDüsseldorf (03.07.2015), Thomas Kaeding (03.07.2015), E94281 (03.07.2015), pgb (04.07.2015), JACQUES TIMMERMANS (04.07.2015), Knut2705 (04.07.2015), UtzRK (04.07.2015), V80 (04.07.2015), Pjotrek (04.07.2015), Han_P (04.07.2015), Robby (04.07.2015), Nuller Neckarquelle (04.07.2015), Wopi (04.07.2015), Meinhard (04.07.2015), Faulenzer (04.07.2015), Martin Zeilinger (04.07.2015), fwgrisu (05.07.2015), Theresa (05.07.2015), KlaWie (05.07.2015), Udom (05.07.2015), Zahn (05.07.2015), Ben Malin (11.07.2015), 98 1125 (02.06.2017)

nullowaer

Oberfahrdienstleiter

(423)

Posts: 445

Location: südliches Sauerland

Occupation: Städt.Angest. / Hauptbrandmeister

  • Send private message

2

Friday, July 3rd 2015, 8:56pm

Ringlokschuppen

Hallo, Herr Betriebsleiter und alle, wenn man sieht was früher für einen Zweckbau ein optischen Aufwand getrieben wurde, mit den Ziegelreihen, Fenster usw. ist der Nachbau umso schwieriger. Aber du hast das gut umgesetzt und einen schönen Blickfang erschaffen. :thumbup: Weist du ob das wirklich nur Schnörkelei gewesen ist, oder hatte das einen Statik Hintergrund?

Gruß Dieter

DieterS

Rangiermeister

(34)

Posts: 276

Location: Radolfzell

Occupation: Rentner

  • Send private message

3

Friday, July 3rd 2015, 11:57pm

Hallo lieber Kollege,
finde Deinen Bau sehr gelungen. Spornt mich sehr an mein Krakow Bahnhof endlich fertig zu stellen. Bist übrigens nicht der einigste der Kleinteile auf der Nase hatte 8o .
So ein Ereignis war die Ursache vor langer Zeit von H0 auf 1 zu wechseln. Spur 0 war mir mit meinen zwei linken Händen vor dem Einstieg von der Firma Lenz doch zu abenteuerlich.
Meine Frau war übrigens diejenige den mir den Empuls gab, als ich wieder mal auf allen vieren auf dem Boden rumkrabbelte und verloren gegangene Kleinteile suchte, die mich fragte:
wann kaufst du dir endlich eine vernüftige Bahn ....... :huh:
Damit war mein Wechsel zunächst über die Spur 1, bis zum Ausstieg der Fa. Hübner der fast zeitgleich mit dem Einstieg der Fa. Lenz in die Spur 0 erfolgte perfekt. Habe es nie bereut.
Viele Grüße
Dieter

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

HüMo (04.07.2015)

NYCJay

Oberheizer

(188)

Posts: 279

Location: Asperg, Württ.

Occupation: freier Arbeiter

  • Send private message

4

Saturday, July 4th 2015, 3:15pm

Hallo Kollege,
das ist ein sehr schöner Zweckbau. Vor allem die Zierelemente sind die Mühe wert und machen den Schuppen zu einem Prachtstück.
Grüße. Jay, the K.

PS ich habe in Deiner Homepage gestöbert. Spitzenklasse!!!!
The Keithville & Lake Erie RR - Serves the Steel Centers

ha-null

Oberheizer

(84)

Posts: 441

Location: Hamburg

  • Send private message

5

Saturday, July 4th 2015, 3:27pm

Weist du ob das wirklich nur Schnörkelei gewesen ist, oder hatte das einen Statik Hintergrund?

Hallo Dieter (@nullowaer),

um Deine Frage zu beantworten: Nein, es hat nix mit Statik zu tun. Es ist einfach Architekturkunst am profanen Zweckbau. Damals fanden die Menschen so was gut und haben sogar Geld dafür ausgegeben. Echt ...
Gruß
ha-null Jörg

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

nullowaer (04.07.2015)

merzbahn

Rangiermeister

(41)

Posts: 263

Location: Münster

  • Send private message

6

Saturday, July 4th 2015, 6:35pm

...Weist du ob das wirklich nur Schnörkelei gewesen ist, oder hatte das einen Statik Hintergrund?


Hallo Dieter,

beides !!

Siehe unter Wikipedia, Eintrag "Gesims"
https://de.wikipedia.org/wiki/Gesims

Zitat aus dem Abschnitt "Funktion":
Neben der gestalterischen hatten Gesimse bei historischen Bauwerken auch eine konstruktive Funktion, als Schutz der unterhalb befindlichen Wand vor Witterungseinflüssen.[2] In diesem Zusammenhang ist ein Gesimsstein ein Formziegel, der in Gesimsen eingearbeitet wurde, beispielsweise als ein Nasenstein mit angearbeiteter Nasenform als Tropfkante.[3]

Unter dem Abschnitt "Begriffe" findest Du mehr Hinweise auf die Funktion.
Z.B. Gurtgesims / Geschoßgesims. Dort sind in der Mauer innen Auflageflächen für die Deckenbalken erstellt worden. Bequeme Maurer wollten dazu die Ziegel nicht teilen und schwupps, eine Hälfte ist an der Aussenseite zu sehen und sieht sogar noch gut aus.
Aus der konstruktiven Notwendigkeit sind also Gestaltungselemente entstanden, bzw. weitere Ausschmückungen sind gemacht worden.

Unter folgenden Link werden Erläuterungen zum "Fries" gegeben.
http://www.rdklabor.de/wiki/Fries

Beim ersten Abschnitt "I. Definition" ist links ein Bild, dass einen Abschlußfries einer Giebelwand zeigt.
http://www.rdklabor.de/wiki/Datei:02-1013-8.jpg
Dieser Fries verhindert ein "Ausfransen" des waagerechten Mauerwerkes, schaft mehr Stabilität und verhindert, dass Regenwasser in senkrechte Fugen eindringt, bzw. in den waagerechten weiter läuft.

Beim Lokschuppen Giebel sehe ich ähnliches.
Was mir beim Lokschuppen noch auffällt, die stärker gemauerten Ecken. Besonders die Ecken nehmen Dachlasten auf und müssen stabiler sein. Ok, optisch entsteht noch eine ansprechende Gliederung des Gebäudes.
Hoffe Dir zu Deiner Fragen ein paar Anregungen gegeben zu haben. Ich finde es immer wieder beeindruckend, wie in der Handwerkskunst Funktionales und Ästhetik verbunden worden sind. Gleiches findet man ja auch bei Lokkonstruktionen.

Liebe Grüße aus Münster, Stefan, ein bekennder Freund des Flügelrades !!
& zugleich riesen Dank an die Betriebsleitung der Naugarder Kleinbahn für den besonderen Bericht zu Bahnbauwerken (an Berichte zum Furpark der NauKB sind wir ja gewohnt, smile...)

This post has been edited 1 times, last edit by "merzbahn" (Jul 4th 2015, 6:42pm) with the following reason: Vertipperli.....


14 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

DirkausDüsseldorf (04.07.2015), US-Werner (04.07.2015), nullowaer (04.07.2015), Baumbauer 007 (04.07.2015), Staudenfan (04.07.2015), ha-null (04.07.2015), Pjotrek (04.07.2015), KlaWie (05.07.2015), Altenauer (05.07.2015), Udom (05.07.2015), JACQUES TIMMERMANS (05.07.2015), Betriebsleitung der NauKb (09.07.2015), Ben Malin (11.07.2015), 98 1125 (02.06.2017)