You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Wednesday, October 9th 2013, 5:38pm

Neues aus Hinterberg - Fabrikskental

Hallo zusammen,


natürlich wird in Hinterberg weitergebaut. Ich weiss jetzt nicht so wirklich, ob es jemanden interessiert. Wenn man so manche (bye-bye-) Threads hier liest, hat man Zweifel. Falls es nicht interessiert, dann habe ich hier wenigstens für mich meine Bauerei aufbereitet und kann es später noch mal schön angucken.
Woll?

Diejenigen, die meine Beiträge verfolgen, wissen , dass ich möglichst mit geringen Materialkosten und mit möglichst niedrigem Werkzeug- und Geräteeinsatz arbeite. Dies ist natürlich eine Geldfrage, aber auch eine Frage der Kreativität nach langen Jahren der Kauferei in H0.
Spur 0 ist für mich Spaß am Selbermachen.

In diesem Sinne lade ich weiterhin zu Besuchen und Besichtigung der Neuigkeiten ins Fabrikskental und nach Hinterberg ein.


Heute geht es um den frisch eingetroffenen Brawa Schiebedachwagen Ts 851 und nebenbei natürlich auch um das Weiterbasteln.


Da kommt was Neues:

[/img]

Über die frisch gebaute aber fast schon zugewucherte Abfahrt ins Fabrikskental nähert sich die Köf mit dem Ts 851.
Er hat Drahtrollen geladen, aus denen Gustav Krampe Schrauben, Nägel und Nähnadeln fertigt.



[/img]

Nun ist der kurze Zug unten im Tal angekommen...



[/img]


fährt über das neu gebaute Gewässer auf der neu gebauten Brücke...




[/img]

...und schiebt dann in den Anschluss von Gustav Krampe hinein.




[/img]

So, die Arbeit wäre erledigt, die Köf dieselt wieder laaaangsam nach Hinterberg hinauf. Soll ja keiner unter die Räder kommen.


[/img]


Im Tal herrscht wieder "Ruhe". Die Drahtrollen können entladen werden - wenn man bloß wüsste, wie bei dem modernen Wagen das Schiebedach aufgeht...



Es gab erstaunlich wenig Beitäge und wenig Gemecker über den Wagen hier im Forum.

Der Wagen muss ja wirklich gut sein!



Also bis demnäxt.
Grüße von

Norbert

43 registered users and 6 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

JACQUES TIMMERMANS (09.10.2013), Nuller Neckarquelle (09.10.2013), Wopi (09.10.2013), Masinka (09.10.2013), Setter (09.10.2013), Ben Malin (09.10.2013), Udom (09.10.2013), Didier78 (09.10.2013), Steffen78 (09.10.2013), Heinz Becke (09.10.2013), BTB0e+0 (09.10.2013), Meinhard (09.10.2013), AGR (09.10.2013), lok-schrauber (09.10.2013), klaus.kl (09.10.2013), asisfelden (09.10.2013), Martin Zeilinger (09.10.2013), gabrinau (09.10.2013), Pjotrek (09.10.2013), Staudenfan (09.10.2013), Alfred (09.10.2013), Markus P. (09.10.2013), minicooper (09.10.2013), Joyner (09.10.2013), Dieter Ackermann (09.10.2013), mofritzle (10.10.2013), KlaWie (10.10.2013), Bahnheiner (10.10.2013), jk_wk (10.10.2013), Holsteiner (10.10.2013), 094 (10.10.2013), moba-tom (10.10.2013), DirkausDüsseldorf (12.10.2013), nurmitleser (28.10.2013), Baumbauer 007 (28.10.2013), Tom (29.10.2013), Bob Stevens (30.10.2013), SchmidtC (30.10.2013), Ruhrbahner (12.11.2013), CKA (25.12.2013), Nikolaus (06.02.2014), 98 1125 (06.06.2017), Altenauer (20.01.2019)

Didier78

Lokführer

(171)

Posts: 499

Location: 35039 Marburg

  • Send private message

2

Wednesday, October 9th 2013, 6:30pm

Hallo Norbert,

vielen Dank für die Einladung zum Rundgang durch dein Fabrikskental, die ich gerne angenommen habe! Einen sehr schönen Bilderbericht hast du uns hier wieder eingestellt - solche Berichte sind das Salz in der Forumssuppe - denn das Auge isst ja bekanntlich mit! So geht es sicherlich vielen Mitgliedern dieses Forums, auch wenn man manchmal vielleicht anderer Meinung sein könnte wenn man sich den einen oder anderen abgedrifteten Thread betrachtet...

Besonders gut gefallen mir das etwas begrünte Gleisbett in Bild 1 sowie die Strohalm-Versorgungsleitung an der kleinen Brücke. Dein Fabrikskental wird wirklich von Bericht zu Bericht stimmiger: einfach schön anzusehen!

Da ist der nagelneue Brawa-Wagen ja schon fast ein Fremdkörper... ;) Ein schönes Stück ist er aber trotzdem!

Viel Spaß beim Weiterbau-ich hoffe noch auf viele Berichte aus Hinterberg-Fabrikskental...

Gruß, Dirk.

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Pjotrek (09.10.2013)

BTB0e+0

Bahngeneraldirektor

(855)

Posts: 1,397

Location: Mittelfranken

Occupation: Psychotherapeut

  • Send private message

3

Wednesday, October 9th 2013, 7:53pm

Weitermachen!

Hi Norbert,

natürlich interessieren mich Deine Arbeiten, nicht nur im Ergebnis, sondern auch im Werdegang. Was Du da machst dürfte, meine ich, von Allgemeininteresse für alle ernsthaften Mobahner sein. Wer sich verabschieden will kann das doch tun, was juckt das den Modellbauer und den Mobahner. Manche wollen halt was versäumen.

Also - hau drauf und mach bitte weiter so!
Gruss
Robert
BTB0e+0

4

Wednesday, October 9th 2013, 8:24pm

Halloh,


ich noch mal.

Ich hab´ ja gar nicht gesagt, dass ich aufhören möchte. Im Gegenteil.

Aber es gibt Zeiten hier im Forum, da kann man das Essen beim Lesen kaum im Gesicht behalten. Dieses ewige Genöhle von den schlecht Behandelten, den verkannten Genies und von... ach was weiss ich noch.

Und dann geht hier immer ein Monstergebläse los.

Es ist blöd, es ist öde und es ist immer das Gleiche! Es ist absolute Spaßbremse!

Danke an alle, die hier noch für Modellbahnspaß sorgen und es auch nicht aufgeben wollen.

Dazu gehört auf jeden Fall auch Ihr, Robert und Dirk, und ich will mich auch gerne "herzhaft bemühen".



Aber wie gesagt, es gibt Zeiten...

Noch mal Gruß
Norbert

11 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Pjotrek (09.10.2013), Markus P. (09.10.2013), Nauki (09.10.2013), Joyner (09.10.2013), Meinhard (10.10.2013), jk_wk (10.10.2013), Didier78 (28.10.2013), Baumbauer 007 (28.10.2013), gabrinau (28.11.2013), Fernbetrachter (20.01.2014), 98 1125 (06.06.2017)

Hein

Unregistered

5

Wednesday, October 9th 2013, 8:40pm

Hallo Norbert.

Auch ich habe mittlerweile meine Bedenken an meinen Berichten , ob sie überhaupt von Intresse sind .Die letzten Monate kommen mir jedenfalls immer mehr Zweifel auf.Ich hatte schon gedacht das nun du dich auch noch verabschiedest weil deine Berichterstattung doch schon mal intensiver gewesen ist.

Je mehr freue ich mich das es in Hinterberg mit dem Berichten weitergeht, und wie ich feststelle hat das ganze ein sehr gutes Gefüge bekommen.Es ist immer wieder erstaunlich was man aus den Sachen , wenn man etwas Fantasie hat, machen kann. Du setzt es jedenfalls um in deiner kleinen Welt Hinterberg, und das sehr Gut.

Zu deinem Neuzugang meinen herzlichen Glückwünsche , er macht sich auf den Bildern sehr Schön.

Ps. ( Auf die Bilder , der Ausladung der schweren Rollen mit deinem Bockkran freue ich mich schon) 8) 8) 8)

Gruß Hein

mattes56

Fahrdienstleiter

(429)

Posts: 977

Occupation: Diplom Ingenieur Elektrotechnik

  • Send private message

6

Wednesday, October 9th 2013, 10:25pm

Hi Norbert,

ne, ne, mach mal schön weiter so, damit ich mit dem Augen klauen kann - imitation ist ja bekanntlich die höchste Form der Bewunderung ;)

Spaß bei Seite, ich lese Deine Bauberichte immer gerne, und teile Deine Philosophie, was das selberbauen angeht.
Endlich bin ich mit meiner Fortsetzung der KIMA-Module so weit, das ich auch Gebäude gestalten kann. Und da werde ich mich ein wenig an Deinem Fabrikskental orientieren.

Aber bei der Fühstückspause Deine Beiträge lesen, und dann in der MIttagspause vertiefen, das hat was...

Also weiter so
Matthias
Die hohe Kunst im Leben ist es, die eigenen Träume aus den Steinen zu bauen, die einem in den Weg gelegt werden.

Spurnullteam Ruhr-Lenne e.V.

Posts: 61

Location: Hamburg

Occupation: Kfm. Angesteller

  • Send private message

7

Wednesday, October 9th 2013, 10:38pm

Hallo Norbert,

ich schließe mich den Vorrednern (-schreibern) an. Bitte weiter berichten, Deine Berichte und Bilder sind gut und interessant. Als Spur-0 Anfänger kann ich bei Dir (und auch allen anderen, die ihre Berichte hier einstellen) viel abgucken und Anregungen mitnehmen für die Planung und den Bau meiner Anlage (was aber noch ein wenig dauert).

Das, was hier manchmal negativ aufstösst, nimmt man einfach zur Kenntnis und gut ist.

Bangemachen gilt nicht.


Viele Grüße aus Hamburg

Jan

8

Wednesday, October 9th 2013, 11:18pm

Guten Spätabend,

hab` gerade das positive Feedback reingezogen und freue mich über Gleichgesinnte!

Hein: Das mit dem Bockkran und den schweren Drahtrollen ist natürlich auf dem Bockmist von Fabrikant Gustav Krampe (ohne Söhne) gewachsen. Der hatte den Kran (der passt schon!) von einem Niedersachen gebraucht gekauft ( unter dem Namen D. Rottel treibt er in ganz Deutschland sein Unwesen ).
Geht mich aber eigentlich auch nichts an, wie Krampe seine Drahtrollen abgeladen bekommt. Und im Augenblick ist sein Personal auch noch zu blöd, das Schiebedach des neuen Güterwagens zu öffnen.

War aber klar, dass Du als Bagger- und Kranspezialist die Schwachstellen ;( aufdeckst... :thumbup:

Fühle mich zu Unrecht beschuldigt und denke über Auswanderung nach... X( X( X(
Dann mal gute Nacht. :sleeping:

Norbert

6 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

mattes56 (10.10.2013), Nuller Neckarquelle (10.10.2013), Joyner (10.10.2013), Umsteiger (11.10.2013), gabrinau (28.11.2013), 98 1125 (06.06.2017)

9

Monday, October 28th 2013, 6:26pm

Hallo zusammen,


Idylle erlebt ja jeder ganz anders. Meine hat mit Fabriksken zu tun.
Und wenn mal alles irgendwie gar nicht gut läuft, dann kann man hoffentlich noch einen Ausflug in die Spur 0 Welt machen und ein wenig basteln.
Diese Selbsttherapie ist jedenfalls besser, als Zäpfchen und Tabletten, wobei Spur 0 Artikel sich ohnehin nicht als Zäpfchen missbrauchen lassen...

Aber zum Thema.
Im Fabrikskental wurde weitergebaut und ausgestaltet:

[/img]




Auch die Zeit für eine weitere Fabrik war mal wieder reif:

[/img]




Zugegeben, es wird nur ein schmaler Streifen Fabrik, aber jedes Teil hilft hoffentlich mit, die Fabrikskental- Atmosphäre zu schaffen. Und es kommt ja auch immer auf den Blickwinkel an.

[/img]



Bis dahin erst einmal.
Fortsetzung folgt.


Viele Grüße

Norbert

24 registered users and 4 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

asisfelden (28.10.2013), Alfred (28.10.2013), Staudenfan (28.10.2013), Didier78 (28.10.2013), Setter (28.10.2013), JACQUES TIMMERMANS (28.10.2013), lok-schrauber (28.10.2013), Baumbauer 007 (28.10.2013), isiko (28.10.2013), Ben Malin (28.10.2013), Dieter Ackermann (28.10.2013), roco1670 (28.10.2013), Udom (29.10.2013), Holsteiner (29.10.2013), Nauki (29.10.2013), mattes56 (29.10.2013), SchmidtC (30.10.2013), gabrinau (30.10.2013), Martin Zeilinger (30.10.2013), Nikolaus (28.11.2013), Nuller Neckarquelle (25.12.2013), Montafoner (07.02.2014), 98 1125 (06.06.2017), Altenauer (20.01.2019)

10

Monday, October 28th 2013, 7:26pm

... und noch mal 3 Bilder:


[/img]





[/img]




[/img]



Jetzt mal wieder ne Pause.

Petri Dings

Norbert

29 registered users and 3 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

Heinz Becke (28.10.2013), Setter (28.10.2013), JACQUES TIMMERMANS (28.10.2013), lok-schrauber (28.10.2013), US-Werner (28.10.2013), Baumbauer 007 (28.10.2013), isiko (28.10.2013), Ben Malin (28.10.2013), Dieter Ackermann (28.10.2013), roco1670 (28.10.2013), BTB0e+0 (29.10.2013), Staudenfan (29.10.2013), Didier78 (29.10.2013), stefan_k (29.10.2013), Udom (29.10.2013), Holsteiner (29.10.2013), Doc (29.10.2013), Nauki (29.10.2013), Meinhard (30.10.2013), SchmidtC (30.10.2013), Spurwechsler (30.10.2013), gabrinau (30.10.2013), Nuller Neckarquelle (30.10.2013), Martin Zeilinger (30.10.2013), Nikolaus (28.11.2013), goe (29.11.2013), Theresa (03.02.2014), 98 1125 (06.06.2017), Altenauer (20.01.2019)

Posts: 195

Location: 57462 Olpe

Occupation: Erdbeerpflücker

  • Send private message

11

Monday, October 28th 2013, 10:24pm

Hallo Norbert,

nach ein paar Wochen Forumsabstinenz wäre mir dein neuer Thread über's Fabrikskental beinahe durch die Lappen gegangen... Ich hatte in den letzten Wochen leider weder Zeit zum Basteln noch zum Lesen. Wie auch immer, deine Berichte und das darin Gezeigte sind erstklassig. Auch wenn ich die Szenen "noch von vor dem Umbau" kenne, bin ich immer wieder begeistert wie Du die Anbauten scheinbar nahtlos angefügt/integriert hast! Und dann die zahllosen eher unscheinbaren Details die dem Ganzen so viel Leben einhauchen: Die Brücksken, das Wasser, die Ufergestaltung, die Gebäude-Selbst- und Umbauten, die Oberflächengestaltung von Straßen und Plätzen, Grünzeugs in jeder Ecke wo es sich auch beim Vorbild sammelt........ Mir scheint, bei jedem deiner Projekte legst du immer noch eins drauf - Gaaaaaaanz großes Kompliment! Ich freue mich schon auf den nächsten intersauerländischen Erfahrungsaustausch und wünsche Dir weiterhin viel Spass beim Konstruieren und Bauen deiner kleinen Fabriksken.

Viele Grüße
Tom

1 registered user and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Norbert (28.10.2013)

Posts: 1,319

Location: Ettlingen

Occupation: Pensionär (ehem. Bundesbahn-Beamter)

  • Send private message

12

Monday, October 28th 2013, 11:33pm

Hallo Norbert,
Vielen Dank für deinen Bericht und die Fotos, von denen vor allem die beiden letzten wie eine Einladung sind, unbedingt mal wieder das Rahmedetal hoch zu fahren - von Altena 'Steinerne Brücke nach Lüdenskeit. Und immer wieder in Erinnerungen zu kramen, auf welcher Strassenseite damals die KAE-Züge den Berg hinauf schnauften ... Aber die 'Fabriksken' lassen ja ohnehin einige Rückschlüsse zu ...
Mit den besten Grüssen
Dieter

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Norbert (30.10.2013)

SH Nuller

Oberbahnhofsvorsteher

(773)

Posts: 1,236

Location: Kleines Dorf nähe Rendsburg am Nord Ostsee Kanal

Occupation: Oberbrandmeister a.d.

  • Send private message

13

Tuesday, October 29th 2013, 7:21pm

Hallo Norbert. Es ist immer wieder toll, :thumbsup: die Berichte über deine Anlage zu lesen. Du schaffst es, auf kleinem Raum so tolle Szenen zu gestalten, einfach toll. Das erinnert mich sehr an das Bergische Land, wo in den Tälern oft sehr beengte Platzverhältnisse herschen. Ich freue mich auf den nächsten Bericht.

Gruß Micha :)

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Norbert (30.10.2013)

14

Tuesday, October 29th 2013, 10:30pm

Spassbremsen

Moin Moin

da ist man ein paar Wochen nicht im Forum unterwegs, kommt dann wieder, und traut seinen Augen kaum....fast überall schlechte Stimmung...... ;(

Lasst euch bloss nicht von solchen Spassbremsen und Rumnörglern die gute Laune verderben.... dieses Forum lebt doch von so schönen Berichten....und kreativen Modellbau wie von euch!!

Modellbahnbau macht doch Spass.... :D und jeder Bericht ist es Wert ihn zu schreiben.. :thumbsup:

meint jedenfalls ......Tom
Grüße aus Nurfunxsiel ^^

Tom

This post has been edited 1 times, last edit by "Tom-Köf" (Sep 19th 2014, 9:59pm)


3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Holzeisenbahner (30.10.2013), Norbert (30.10.2013), Nuller Neckarquelle (30.10.2013)

15

Tuesday, October 29th 2013, 11:14pm

Hallo zusammen,

jetzt muss ich mich ja doch noch mal für die vielen Bedankungen und positiven Antworten bedanken.
Freut mich, wenn ich einige ähnlich tickende Eisenbahnnerven getroffen habe. Jetzt, wo das Fabrikskental vom Prinzip her steht, kann ich mich nun schön mit dem Kleinkram und der weiteren Ausstattung austoben.
Und wenn sich jemand beim Betrachten der Bilder ins Sauerland oder Bergische Land versetzt fühlt, dann fühle ich mich natürlich besonders gelobt.

Thank you for travelling with Hinterberg Railway!

Norbert

1 registered user and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Holzeisenbahner (30.10.2013)

Hein

Unregistered

16

Wednesday, October 30th 2013, 6:54am

Hallo Norbert.

Wenn ich mir deine Bilder der Ausgestalltung anschaue kann ich Tom nur recht geben, das mit dem Grün in jeder erdenklichen Ecke hast du wirklich drauf.Die Gestalltung wirkt wirklich Stimmig.

Ich erkenne das besagte Islandmoos aber für die anderen kleinen Flächen , Büschchen und Büschel hast du da eine besondere Marke oder Produkt was du dort verwendest.

Gruß Hein

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Holzeisenbahner (30.10.2013)

17

Wednesday, October 30th 2013, 10:14am

Hallo Hein,

meine Begrünung ist relativ zeitintensiv. Weil ich nicht so große Flächen wie Du zu "verarzten" habe, kann ich mir das auch leisten. Aber manchmal schmerzt der grüne Daumen schon...

Ich nehme grundsätzlich alles. Aus der Natur verzweigungsreiche Äste und Gewächse, aber auch Heki-Bäume H0 und 0 und Islandmoos.
Und dann Flocken und Fasern in jeder Farbe und länge. Die längeren und langen Fasern arrangiere ich per Hand büschelweise mit Ponal Express. Das klebt gerade so viel, dass sie nicht gleich wieder auseinanderfallen. Mit einem dünnen Stift ziehe ich die Büschelhalme dann noch ein wenig auseinander.
Nach dem Trocknen kommen dann noch andere Fasern und Flocken dazu, bis es mir gefällt.

Wie gesagt: ist viel zeitaufwändiger als die Hochspannungsbegrasungsmethode. Aber bei meinen Flächen...
Ich denke, man muss auch nicht überall so arbeiten. Einzelne "Highlights" reichen auch. Auge und Gehirn lassen sich ja gerne bei der Erzeugung eines optischen Eindrucks täuschen.

Ansonsten: Jugend forscht und reichlich Versuch und Irrtum.
Wenn gar nichts hilft, hilft manchmal auch ein gepflegter Abriss weiter.
Aber wem erzähle ich das...



Viele Grüße

Norbert

4 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

gabrinau (30.10.2013), Baumbauer 007 (30.10.2013), Nuller Neckarquelle (30.10.2013), BTB0e+0 (30.10.2013)

Didier78

Lokführer

(171)

Posts: 499

Location: 35039 Marburg

  • Send private message

18

Wednesday, October 30th 2013, 8:43pm

Hallo Norbert,

vielen Dank für die Fortsetzung deiner Fabrikskental-Berichterstattung! Die Szenerien auf deiner Anlage werden von Mal zu Mal idylischer - deine Bilder machen wirklich Lust auf mehr.
Ich war zwar schon lange nicht mehr dort, würde aber wetten, dass man solche Örtlichkeiten wie in Hinterberg 1:1 im Sauerland wiederfinden würde. Vielleicht wird's mal wieder Zeit für einen Wochenendausflug mit Fotosafari in die Gefilde nordwestlich von uns - ich will auch einen Hauch von Hinterberg auf meiner Anlage! ;)

Mach bitte nicht zu lange Pause... ;(

Gruß, Dirk.

1 guest thanked already.

19

Wednesday, October 30th 2013, 10:57pm

Hallo Dirk,

das 1:1 - Bauen klappt ja kaum in Spur 0.

Meine Idee war, zu versuchen einen Eindruck von der Industrie im Sauerland in den engen Tälern wiederzugeben. Auch heute ist in Südwestfalen eines der größten und leistungsfähigsten Industriegebiete in Europa. Und viel wird tatsächlich immernoch auf scheinbar völlig ungeeigneten Grundstücken im engen Tal produziert.
Früher war die Eisenbahn natürlich immer dabei, fast immer eine Schmalspurbahn. Meine Normalspur war eigentlich überhaupt nicht typisch. Aber Schmalspur in Spur Null, vor allem die im Sauerland typische Meterspur, ist halt teuer und selten.

Wie sich teilweise die Fabriken in den Tälern eng aneinanderschmiegen und scheinbar sogar übereinanderstapeln kann man heute noch sehen, zum Beispiel im Rahmedetal zwischen Altena und Lüdenscheid, im Versetal zwischen Werdohl und Lüdenscheid und ganz besonders eindrucksvoll im Nettetal / Ihmerterbachtal (Straße von Altena über Ihmert nach Iserlohn/Hemer).
Entsprechende Eisenbahnbilder gibt es in Büchern über Die Kreis Altenaer Eisenbahn, die Iserlohner Kreisbahn, aber auch Plettenberger Kleinbahn und Hohenlimburger Kleinbahn. Bilder gibt´s auch im Internet. Die Bahnen ( alle Meterspur) sind leider alle komplett im Kleinbahnhimmel gelandet.
Die Fahrzeuge kann man allerdings noch bei der Märkischen Museumseisenbahn in Herscheid-Hüinghausen ansehen. Hier fährt sogar noch die Dampflok "Bieberlies" aus dem hessischen Biebertal.

So, das war jetzt mal Werbung und Reiseführer für das Sauerland.

Viel Grüße

Norbert

8 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Dieter Ackermann (30.10.2013), Didier78 (31.10.2013), gabrinau (28.11.2013), goe (29.11.2013), BTB0e+0 (14.01.2014), Theresa (03.02.2014), Montafoner (07.02.2014), 98 1125 (06.06.2017)

Hein

Unregistered

20

Thursday, October 31st 2013, 6:49am

Hallo Norbert.

Das ist ja wirklich Zeitintensiv, deine Begrünungsmethode aber hat im Ergebnis schon was. Jedenfalls sind mal wieder einige Anregungen für mich dabei, wie du es beschrieben hast.

Das mit dem gepflegten Abriss ist immer die letzte Methode die ich anwende, aber manchmal ist es eben doch unumgänglich.Drottel hatte gestern noch eine alte Kiste Dynamit im Steinbruch gefunden :whistling: und wollte eigentlich nur die restlichen Fundamente vom alten Schotterwerk beseitigen.Nun muß die Heidenauer Bahngesellschaft auch noch eine Brücke bauen. ;(

Gruß Hein