You are not logged in.

[DB Regelspur] Neues aus Groß-Reken

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

HüMo

Bahngeneraldirektor

(1,922)

  • "HüMo" started this thread

Posts: 1,296

Location: Penzberg

Occupation: Ruhestand

  • Send private message

221

Saturday, July 15th 2017, 10:56pm

Fotoanstrich

Hallo liebe 0er
Lange habe ich gezögert, das Foto zu zeigen; aber irgendwie wollte ich mich doch noch bedanken für all die vielen kleinen und großen Lobeshymnen.
Also ganz herzlichen Dank mit einem Bild des alten verfallenen BP-Wagens, das es "zufällig" in den Bilderpool geschafft hat und eigentlich nicht gezeigt werden sollte. Denn die Stelle, wo der Wagen auf dem Gleis unter der Birke steht, ist als eine der „schönsten“ auf der MoBa von Groß-Reken reserviert für ganz edle und besondere Besuchsfahrzeuge.
Da aber der Wagen von Natur aus schon den „edlen“ hellgrauen Fotoanstrich des Besonderen hat (oder was davon übrig geblieben ist), will ich also mal beide Augen zudrücken.
Und damit Danke, Danke, Danke und noch ein schönes Wochenende und bis zur Fortsetzung
Hendrik


33 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

bvbharry47 (15.07.2017), ha-null (15.07.2017), nullowaer (15.07.2017), DVst HK (15.07.2017), 0-DR-Bahner (15.07.2017), heizer39 (15.07.2017), Thomas Kaeding (16.07.2017), 1zu0 (16.07.2017), Hein (16.07.2017), JACQUES TIMMERMANS (16.07.2017), Martin Zeilinger (16.07.2017), Rainer Frischmann (16.07.2017), Wolleschlu (16.07.2017), gabrinau (16.07.2017), Norbert (16.07.2017), Holsteiner (16.07.2017), Altenauer (16.07.2017), Alfred (16.07.2017), TTorsten (16.07.2017), Udom (16.07.2017), BTB0e+0 (16.07.2017), minicooper (16.07.2017), Alemanne 42 (16.07.2017), Baumbauer 007 (16.07.2017), Diredare (16.07.2017), Ulrich Thorhauer (16.07.2017), Canadier (17.07.2017), 98 1125 (17.07.2017), ChristianU (19.07.2017), Zahn (22.07.2017), Tom (05.08.2017), Wopi (27.08.2017), hot (05.11.2017)

HüMo

Bahngeneraldirektor

(1,922)

  • "HüMo" started this thread

Posts: 1,296

Location: Penzberg

Occupation: Ruhestand

  • Send private message

222

Friday, July 21st 2017, 10:58am

Zwei Neue

Seit gestern stehen sie nun da: im Bild etwas weiter hinten; rechts von der Mitte.
Das eine zeigt Sh1 und das andere Hp0. Zwei neue "Ordnungsbringer" für Groß-Reken.
Nur erstmal so hingestellt, um Maß zu nehmen.
Denn da gibt es bei uns ja nicht nur die 4ygs, Kranwagen und Elektrobagger, sondern auch die etwas größeren Messingbrüder von der 1:43,5-Fraktion. Sie alle müssen da "rumkommen".
Und wenn alles störungsfrei klappt, werden die beiden Signale dann fest installiert und angeschlossen.



Bis dahin alles Gute und viele Grüße
Hendrik

24 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Ludmilla1972 (21.07.2017), minicooper (21.07.2017), JACQUES TIMMERMANS (21.07.2017), heizer39 (21.07.2017), BTB0e+0 (21.07.2017), Alfred (21.07.2017), Altenauer (21.07.2017), TTorsten (21.07.2017), Holsteiner (21.07.2017), bvbharry47 (21.07.2017), Canadier (21.07.2017), Wolleschlu (21.07.2017), nullowaer (21.07.2017), Udom (22.07.2017), Baumbauer 007 (22.07.2017), Alemanne 42 (22.07.2017), Zahn (22.07.2017), jbs (23.07.2017), 98 1125 (01.08.2017), Thomas Kaeding (01.08.2017), 1zu0 (02.08.2017), Tom (05.08.2017), Wopi (27.08.2017), hot (05.11.2017)

HüMo

Bahngeneraldirektor

(1,922)

  • "HüMo" started this thread

Posts: 1,296

Location: Penzberg

Occupation: Ruhestand

  • Send private message

223

Tuesday, August 1st 2017, 4:35pm

Schienenersatzverkehr

Hallo Spur 0 Bastelfreunde
da im Sommer Groß-Reken keine Sommerfrischler hat, braucht, will, beginnt jetzt wie bei der richtigen Bahn die Baustellenzeit.
Seit gestern also alles gesperrt (bis auf 2 Notgleise im Bhf zum Maßnehmen).
Und nachdem unser ETA 150 als das Maß aller Dinge auch rumkommt, werden jetzt die Signale vom Hausbahnsteig eingebaut. Zugleich ist dann geplant auch das Gleis und die Weichen einzuschottern, Wege zu sanden, Grenzeichen aufzustellen, Gleisüberwege und Begrenzungen zu befestigen und die Kabelkanäle so zu verlegen, dass ein Betrachter nicht merkt, dass da nichts läuft. Alles Fake.
Hier der heute dokumentierte Zustand, der ungewohnt tief blicken lässt:








Und damit beginnt jetzt eine intensive Bau- und Ferienzeit in Groß-Reken.
Inzwischen hat auch der letzte Groß-Rekener begriffen, dass wg. der Gleissperrungen die Ersatzbusse 20 Min. früher abfahren, um in Münster den Anschluss zu bekommen. Ist doch logisch. Umgekehrt auch? Oder später? Mal sehen wo der Fahrplan ist. Die meisten nehmen ja sowieso das Fahrrad.

Beste Grüße
Hendrik

P.S. Das ausgesägte Teil ist nicht von gestern. Das war schon so. Das habe ich in 2008 so ausgesägt, damit man an das darüberliegende Fenster kommen kann. Jetzt ist die Aussparung ideal für die gleisnahen Umbauarbeiten. Und nicht dass ein Witzbold jetzt denkt, ich hätte einen zwei- bzw. viereckigen Bauch!!!

33 registered users and 2 guests thanked already.

Users who thanked for this post:

Udom (01.08.2017), Rainer Frischmann (01.08.2017), gabrinau (01.08.2017), bvbharry47 (01.08.2017), Baumbauer 007 (01.08.2017), Husbert (01.08.2017), Alemanne 42 (01.08.2017), Hein (01.08.2017), heizer39 (01.08.2017), 98 1125 (01.08.2017), minicooper (01.08.2017), Zahn (01.08.2017), Wolleschlu (01.08.2017), Altenauer (01.08.2017), diesel007 (01.08.2017), Allgaier A111 (01.08.2017), Norbert (01.08.2017), JACQUES TIMMERMANS (01.08.2017), Setter (01.08.2017), Staudenfan (01.08.2017), Thomas Kaeding (01.08.2017), CharlieOscar (02.08.2017), 1zu0 (02.08.2017), BTB0e+0 (02.08.2017), Holsteiner (02.08.2017), Bodo (02.08.2017), VT 98 (02.08.2017), nullowaer (03.08.2017), Meinhard (04.08.2017), Tom (05.08.2017), Wopi (27.08.2017), Canadier (15.09.2017), hot (05.11.2017)

minicooper

Oberbahnhofsvorsteher

(515)

Posts: 1,423

Occupation: Antibürokrat

  • Send private message

224

Tuesday, August 1st 2017, 6:45pm

Schön Hendrik, dass Du uns nun auch einmal "hinter die Kulissen" Deiner perfekten Gestaltung schauen lässt. Es beruhigt direkt ein wenig, Deine Künste mit dem notwendigen Umfeld mal als "Totale" zu betrachten, richtig sympathisch :thumbup:
Gruß, Michael



Das Überflüssige ist eine sehr notwendige Sache :P

8 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

heizer39 (01.08.2017), Altenauer (01.08.2017), bvbharry47 (01.08.2017), HüMo (01.08.2017), BTB0e+0 (02.08.2017), 98 1125 (05.08.2017), Canadier (15.09.2017), hot (05.11.2017)

HüMo

Bahngeneraldirektor

(1,922)

  • "HüMo" started this thread

Posts: 1,296

Location: Penzberg

Occupation: Ruhestand

  • Send private message

225

Saturday, August 5th 2017, 5:38pm

Kurzbericht von der Schotterfront

Hallo Kollegen
wie von Michael und anderen gewünscht, hier ein weiterer Blick hinter die Kulissen.
Bei der hiesigen Hitze ist es im MoBa-Keller gerade noch auszuhalten. Und zwischen zwei Gewittern hier ein kurzer Frontbericht.
Auch hier sind die Signale "unkaputtbar". Nicht so robust wie kürzlich beschrieben, dafür aber mit mädchenhaft kleinen zierlichen "Füßchen". Zum gezielten Umlegen für Grobarbeiten reicht es jedenfalls. Und da steht auch wieder einer rum, der so tut, als hätte er alles allein gemacht.

Drainagebesandung und Schotter sind gerade frisch aufgetragen. Besonders die DKW braucht da Sorgfalt. Klemmt natürlich. Schon ist ein Helferlein am Schmieren.

Allerdings durfte ich einen Teil der Streu- und Klebearbeiten wiederholen, da ich die Trocknungszeit bei 70% Luftfeuchte im Keller doch glatt unterschätz hatte. Plötzlich hing der ASOA-Sand am Schotterpinsel. Ärgerlich. Jetzt muss es erstmal richtig durchtrocknen.

Und da die Strecke gesperrt ist, nutzt Erni gleich die Gelegenheit. Das Bild erinnert irgendwie an die frühen 70ger beim Ölembargo und dem Sonntagsfahrverbot. Was waren die Autobahnen doch für herrliche Fahrradwege.
So hier die Bilder, betitelt "Das Trocknen 1-4".









Viele Grüße und noch ein schönes Wochenende
Hendrik

37 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Allgaier A111 (05.08.2017), 98 1125 (05.08.2017), nullowaer (05.08.2017), JACQUES TIMMERMANS (05.08.2017), Diredare (05.08.2017), VT 98 (05.08.2017), Alfred (05.08.2017), Wolleschlu (05.08.2017), bvbharry47 (05.08.2017), Altenauer (05.08.2017), Tom (05.08.2017), heizer39 (05.08.2017), carla10 (05.08.2017), Rollo (05.08.2017), Onlystressless (05.08.2017), Staudenfan (05.08.2017), Udom (05.08.2017), minicooper (05.08.2017), US-Werner (05.08.2017), CharlieOscar (05.08.2017), BTB0e+0 (06.08.2017), E94281 (06.08.2017), Thomas Kaeding (06.08.2017), DVst HK (06.08.2017), Hein (06.08.2017), Modellbahnspezi (06.08.2017), Rainer S. (06.08.2017), Holsteiner (06.08.2017), Alemanne 42 (06.08.2017), Baumbauer 007 (07.08.2017), Meinhard (18.08.2017), Robby (20.08.2017), gabrinau (20.08.2017), Wopi (27.08.2017), Canadier (15.09.2017), 1zu0 (03.11.2017), hot (05.11.2017)

Allgaier A111

Bahndirektor

(773)

Posts: 1,177

Location: Winsen/Aller

  • Send private message

226

Saturday, August 5th 2017, 5:44pm

Moin Hendrik
Du verstehst es wirklich einem selbst so ungeliebte Arbeiten wie das Schottern als angenehme Arbeit zu verkaufen.
Wie immer herausragend in Szene gesetzt und Fotografiert.
Dankeschön fürs zeigen
Micha
Ps
Smartcontroll ist Spitzenmässig
Danke auch hier für die Tips

7 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

HüMo (05.08.2017), nullowaer (05.08.2017), bvbharry47 (05.08.2017), heizer39 (05.08.2017), BTB0e+0 (06.08.2017), Canadier (17.09.2017), hot (05.11.2017)

Altenauer

Bahngeneraldirektor

(519)

Posts: 1,048

Location: Zwischen Harz und Heide

Occupation: ja, aber nur noch 10 Monate

  • Send private message

227

Saturday, August 5th 2017, 8:35pm

Hitze

Mensch Hendrik,


dass wird schon wieder ein großer Wurf nach der Schotterung.
Dann schreibst du von Hitze... und wenn ich spätestens am Donnerstag die Bahnhöfe Schaftlach, Gmund und Tegernsee inspiziere, sollen nur noch 12 Grad sein, da ist es ja dann im Moba-Keller wärmer! Augen zu und durch, erstmal muss mich die Deutsche Bahn und die BOB sicher in Gmund abladen (morgen im Regen, das hatte ich doch im Mai schon an der Ostseeküste!)

Wenn es mir dann hier zu unwohl wird, komme ich zum Schottern bei einem Hellen vorbei :thumbsup:

es grüsst
Hans
der Altenauer

- unterwegs im schönsten Mittelgebirge Deutschlands -

5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

heizer39 (05.08.2017), HüMo (05.08.2017), BTB0e+0 (06.08.2017), Canadier (17.09.2017), hot (05.11.2017)

228

Sunday, August 6th 2017, 8:14am

Hallo Hendrik,

auch in der Umbauphase einfach alles genial. Es ist immer wieder bemerkenswert, wie und was Du alles so gestaltest. Kompliment !!

Jedoch wo Licht ist, da ist auch Schatten. :|
Irgendwie hapert es bei der Kommunikation im Bahnhof Reken. Sollte man nicht dem älteren, auf der Bank sitzendem Ehepaar mitteilen, das der frisch gewaschene und polierte Bus in der Bahnhofstrasse auf Fahrgäste wartet? Oder aber verbringen die beiden Senioren den ansonsten langweiligen Tag damit, den "schwitzenden Bauarbeitern" zuzusehen??? :) :) :) :) :) :) :) :) :)


Zumindest aber musst Du den beiden jungen Männern am Paketkarren und am Postsack mal den richtigen Weg zeigen, damit die Pakete und die Briefpost noch irgendwann einmal in Münster eintreffen um von da aus in die weite Welt verteilt zu werden .... :thumbsup: :thumbsup:


Weiterhin viel Spaß, Hendrik.


Hans-Jürgen

7 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

HüMo (06.08.2017), BTB0e+0 (06.08.2017), heizer39 (06.08.2017), bvbharry47 (06.08.2017), Altenauer (06.08.2017), Canadier (15.09.2017), hot (05.11.2017)

HüMo

Bahngeneraldirektor

(1,922)

  • "HüMo" started this thread

Posts: 1,296

Location: Penzberg

Occupation: Ruhestand

  • Send private message

229

Friday, August 18th 2017, 9:13am

Zweiter Frontbericht

Hallo liebe Freunde der Spur 0
Wie versprochen nach zwei Wochen jetzt kurz ein kleiner Zustandsbericht:
Mit hochmoderner kompetenter Hilfe konnten die geplanten Schotterarbeiten bei zwei Weichen und einer DKW beendet werden.






Wer genau hinschaut, erkennte auch, warum das bei uns in Groß-Reken immer so abgewirtschaftet aussieht: hier wird nämlich gebrauchter Gneisschotter zwischen bzw. unter die Schwellen gestopft.

Damit kein Streit über rechtsfreie Räume entsteht, wurden auch gleich Grenzzeichen gesetzt. Nicht nach NEM positioniert, sondern mit Wagen und Loks ausprobiert, damit sich beim Betriebmachen nichts „verhakelt“.
Hier ein Blick diagonal über DKW und Weiche und das kleine Stück „Niemandsland“, wo immer nur einer allein reinfahren darf:




Das Sperr- und das Formsignal an Gleis 1 wurden auch aufgestellt. Das war ja die wichtigste Aktion und der Grund für die ganzen Arbeiten.




Und wie bekannt für Groß-Reken gab es auch gleich eine paar „Goddies“ dazu.
Da ist einmal der Rest der alten Ziegelsteinmauer. Am Bahnsteigende. Dient als Fundament für das Sperrgitter zwischen Bahnsteig 1 und dem Bahnsteig 2. Man sieht die Steine. Der Putz ist weg. Das Gitter ist auch weg. Hier ist ja das Ende und keiner hat es ersetzt. So wie auch oft anderswo in Groß-Reken.
Und da ist eine kleine Holztreppe am Signalfuß. Wird benötigt, da im Augenblick eine rückwärtige Lampenblende klemmt und geölt werden muss. Dafür muss ein schwindelfreier Mitarbeiter immer mal wieder den Mast erklimmen. Das Holztreppchen hilft ganz enorm beim ersten großen Tritt nach oben (übrigens: im Original gesehen hier bei uns im Bhf. von Bichl (Obb.)).




Das Treppchen haben natürlich auch andere gleich entdeckt. Und seit kurzem stehen hier immer öfter mal ein paar Zugschlusslaternen. Wohl als Reserve und/oder „Zwischenlager“. Das ist ja ganz nah beim Zugschluss von Kopf-machenden Zügen aus Klein-Reken.






So, das war’s erst mal.
Der Einbau vom Ausfahrtsignal in Gleis 2 gestaltet sich nämlich komplizierter. Damit da alle rumkommen (auch der wunderschöne ETA 150 von Hehl) muss ganz vorsichtig ein Teil vom Bahnsteig 2 umgebaut werden. So mit Riffelblech und Gitterrost. Bevor wir das angehen, muss sich aber die ganze Mannschaft - bzw. ich - mich erst einmal erholen und wieder Kräfte sammeln :).




Bis dahin alles Gute und viele Grüße
Hendrik
P.S. Natürlich handelt es sich beim Gneisschotter um neues Material von ASOA.
Kluge Leser haben das sicher gleich erkannt ;). Und Herr Holl hier in München freut sich.

39 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

Robby (18.08.2017), 98 1125 (18.08.2017), Staudenfan (18.08.2017), 1zu0 (18.08.2017), Husbert (18.08.2017), Rainer S. (18.08.2017), TTorsten (18.08.2017), Hein (18.08.2017), Udom (18.08.2017), minicooper (18.08.2017), Baumbauer 007 (18.08.2017), Altenauer (18.08.2017), Setter (18.08.2017), NYCJay (18.08.2017), heizer39 (18.08.2017), Spurwechsler (18.08.2017), Rainer Frischmann (18.08.2017), Meinhard (18.08.2017), Holsteiner (18.08.2017), JACQUES TIMMERMANS (18.08.2017), AliSpur0 (18.08.2017), Wolleschlu (18.08.2017), bvbharry47 (18.08.2017), Dieter D. (18.08.2017), Alfred (18.08.2017), Onlystressless (18.08.2017), VT 98 (19.08.2017), nullowaer (19.08.2017), Alemanne 42 (19.08.2017), Thomas Kaeding (19.08.2017), US-Werner (19.08.2017), tokiner (19.08.2017), Martin Zeilinger (19.08.2017), Raages (20.08.2017), gabrinau (20.08.2017), Wopi (27.08.2017), Canadier (15.09.2017), BTB0e+0 (15.09.2017), hot (05.11.2017)

NYCJay

Oberheizer

(188)

Posts: 283

Location: Asperg, Württ.

Occupation: freier Arbeiter

  • Send private message

230

Friday, August 18th 2017, 11:58am

Da ich gerade entgrünt bin auf diesem Wege:
Krass gut, Eisenbahnatmosphäre pur.
Und kurzweilig zum lesen....
Grüße. Jay, the K.
The Keithville & Lake Erie RR - Serves the Steel Centers

7 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

HüMo (18.08.2017), bvbharry47 (18.08.2017), 98 1125 (18.08.2017), Altenauer (20.08.2017), Canadier (15.09.2017), BTB0e+0 (15.09.2017), hot (05.11.2017)

Allgaier A111

Bahndirektor

(773)

Posts: 1,177

Location: Winsen/Aller

  • Send private message

231

Friday, August 18th 2017, 8:15pm

Moin Hendrik
Wie so oft sind es die kleinen Dinge, die Du Herausragend in Szene setzt und sehr sehr schön erklärst und mit kleinen aber feinen Geschichtchen untermalst.
Absolut Perfekt und immer wieder ein Hochgenuss
DANKESCHÖN
Micha( absoluter Fan Deines Schaffens)
Ps
Piko Smart Controll ist super

10 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

bvbharry47 (18.08.2017), 98 1125 (18.08.2017), heizer39 (18.08.2017), HüMo (18.08.2017), nullowaer (19.08.2017), Alemanne 42 (19.08.2017), Altenauer (20.08.2017), Canadier (15.09.2017), BTB0e+0 (15.09.2017), hot (05.11.2017)

HüMo

Bahngeneraldirektor

(1,922)

  • "HüMo" started this thread

Posts: 1,296

Location: Penzberg

Occupation: Ruhestand

  • Send private message

232

Saturday, August 19th 2017, 7:30pm

Mauerbau

Hallo liebe Leser
Mit einiger Verzögerung – wegen der vielen Signalarbeiten – möchte ich mich noch bei allen Pünktchenspendern und den schönen Kommentaren bedanken.
In einigen Zuschriften wurde ich noch nach Informationen zu dem Mauerbau gefragt. Und da das von allg. Interesse sein kann, hier kurz einige Details:
Die Mauer ist ein Rest aus einem kleinen 1:48 Bausatz „Mauern und Sandsäcke“ von Tamiya (https://www.amazon.de/Tamiya-300032508-D…amiya+300032508 ). Ist wohl für die Darstellung von Häuserkampf und Resten nach Bombeneinschlägen gedacht.
Ich dagegen hatte die Mauern für den Bau der Spitzkehre nach Klein-Reken gebraucht.




Den Dioramenbau werde ich später noch mal sehr viel ausführlicher vorstellen.
Die Tamiyamauern wurden mit Revell Ziegelrot gefärbt, mit Fugenpaste von Busch (http://www.busch-model.com/online/index.…01&sprach_id=de) verputzt und mit Patinafarbe von Real (https://www.real-modell.de/product_info.php?products_id=65) und Schienenfarbe von Wenz (http://wenz-modellbau.eshop.t-online.de/…Products/wm0290) gealtert.

Schließlich wurde die Mauer mit Drainagesand von ASOA (Art.Nr. 1398 ) umgeben und mit Schotterkleber befestigt (http://www.busch-model.com/online/?rubri…93&sprach_id=de). Vorher wurden ausgiebig die Farbveränderungen verschiedener Sandpräparate mit dem Kleber getestet und das Passendste ausgesucht.

So, das war’s. Schnell, einfach und effektvoll.
Wer allerdings Einzelziegel oder Hohlblocksteine verwenden möchte, braucht ganz andere Quellen und Fähigkeiten. So wie der Herr hier, der vor acht Jahren angefangen hat und noch immer nicht fertig ist :).




Viele Grüße und noch ein schönes Wochenende
Hendrik

34 registered users and 1 guest thanked already.

Users who thanked for this post:

heizer39 (19.08.2017), 98 1125 (19.08.2017), Allgaier A111 (19.08.2017), Thomas Kaeding (19.08.2017), JACQUES TIMMERMANS (19.08.2017), Staudenfan (19.08.2017), Husbert (19.08.2017), Baumbauer 007 (19.08.2017), Wastl (19.08.2017), heiner (19.08.2017), bvbharry47 (19.08.2017), tokiner (19.08.2017), Martin Zeilinger (19.08.2017), Alfred (19.08.2017), E94281 (20.08.2017), Raages (20.08.2017), Zahn (20.08.2017), Rainer S. (20.08.2017), Meinhard (20.08.2017), Ingo Blok (20.08.2017), Holsteiner (20.08.2017), nullowaer (20.08.2017), minicooper (20.08.2017), Altenauer (20.08.2017), gabrinau (20.08.2017), Onlystressless (20.08.2017), Alemanne 42 (20.08.2017), Udom (20.08.2017), V80 (22.08.2017), Wopi (27.08.2017), Canadier (15.09.2017), BTB0e+0 (15.09.2017), Bodo (03.11.2017), hot (05.11.2017)

Raages

Fahrgast

(11)

Posts: 20

Location: Westervoort (NL)

Occupation: Rentner

  • Send private message

233

Sunday, August 20th 2017, 8:46am

Kompliment für die sehr schöne detaillierte Bilder.

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

HüMo (20.08.2017), Canadier (15.09.2017), hot (05.11.2017)

HüMo

Bahngeneraldirektor

(1,922)

  • "HüMo" started this thread

Posts: 1,296

Location: Penzberg

Occupation: Ruhestand

  • Send private message

234

Friday, September 15th 2017, 5:34pm

Front weg – Arbeiten fertig

Hallo Spur 0 Freunde
So sieht jetzt also unsere südliche Bhf-Ausfahrt in Richtung Dorsten aus. Alle Signale stehen und die geplanten Schotterarbeiten sind termingerecht fertig geworden.




Damit konnten auch noch gerade zum Ferienende rechtzeitig die 2 gesperrten Gleise wieder freigegeben werden.
Aber bis dahin war es doch ein recht beschwerlicher und steiniger Weg gewesen.
Der Antrieb für das Signal von Gleis 2 wurde teilweise in den Bahnsteig eingelassen, damit auch unser im Nahverkehr unersetzbarer ETA 515 ohne Probleme die Kurve kriegen kann und zugleich der Bahnsteig seine ursprüngliche Länge von knapp 170 cm behalten darf. Riffelbleche decken das Ganze ab. Zudem sorgt ein Drahtgitter für die notwendige Drainage bei münsterländer Starkregen. Am Ende waren alle ganz stolz, dass der Einbau so gut geklappt hat und das Signal auch noch funktioniert!!!!).

Im wirklichen Leben ist das Alibi für die Geschichte natürlich genau anderes herum: „Bahnsteig 2 wurde verlängert, um den Anforderungen der zukünftigen Zuglängen gerecht zu werden; der Umbau geschah unter optimalem Einbezug der bestehenden Signaltechnik“.;):)












Da nun schon einmal das Loch in der MoBa-Anlage geöffnet war, wurde auch noch an der Ausfahrt vom Freiladegleis ein Sperrsignal aufgestellt. Zukünftig sollte damit den sich häufenden sehr gefährlichen Flankenfahrten bei abendlicher Müdigkeit Einhalt geboten werden.






Zum Einsatz kam ein Moog-Sperrsignal mit angebautem Viessmann Motor (den Umbau habe ich hier [DB Regelspur] Neues aus Groß-Reken in Beitrag 184 beschrieben).




Ein kleiner Wermutstropfen der schönen Signale ist, dass Herr Moog ihnen eine zu kurze Gewindestange zur Befestigung spendiert hat. Im Spur 0-Bereich können wir wohl sicher von etwas dickeren Anlagenbrettern ausgehen. Und darum könnten die Stangen ruhig einen halben Zentimeter länger sein. So musste beim Einbau mit Zahnstochersplinten, Unterlegscheiben und Metalldrähtchen nachgeholfen werden. Die Drähte für Beleuchtung und Motorantrieb wurden durch ein Extralöchlein nebenan geführt, das am Ende mit einem herbstlichen Karstbüschel von Silhouette abgedeckt wurde.
Zu erkennen ist auch, dass die Stelldrahtseile für das Signal wegen hoher Stolpergefahr im Bereich des Freiladegleises in einem Seilzugkanal (von Weinert) geführt wird.
Und dann kam der große Tag: das Anlagenloch wurde geschlossen und der Blick öffnete sich ungestört über die Gleise, Weichen und Signale von Groß-Reken.






Und heute Morgen:
endlich nach 6 Wochen kein SEV mehr, sondern ganz normaler regulärer ÖPNV.
Um 7.22 Uhr bekommt unser ETA 515 als N 2722 Ausfahrt in Richtung Dorsten, Bottrop und Gelsenkirchen Buer Nord.




Jetzt bleibt noch etwas Aufräumen und Saugen – und der kleine Druck auf das Display vom Piko SmartControl, um die beiden Signale an Gleis 1 wieder auf HP0 und Sh0 zu stellen.
Und dann beginnt das große Spielen.
Bis demnächst und beste Grüße und alles Gute
Hendrik

35 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Allgaier A111 (15.09.2017), Rollo (15.09.2017), pekay (15.09.2017), Hein (15.09.2017), Wolleschlu (15.09.2017), Baumbauer 007 (15.09.2017), Husbert (15.09.2017), E94281 (15.09.2017), Canadier (15.09.2017), Hexenmeister (15.09.2017), Wopi (15.09.2017), bahnboss (15.09.2017), Thomas Kaeding (15.09.2017), asisfelden (15.09.2017), 1zu0 (15.09.2017), bvbharry47 (15.09.2017), heizer39 (15.09.2017), Rainer Frischmann (15.09.2017), BTB0e+0 (15.09.2017), lok-schrauber (15.09.2017), nullowaer (15.09.2017), CharlieOscar (16.09.2017), Onlystressless (16.09.2017), Holsteiner (16.09.2017), Udom (16.09.2017), Altenauer (16.09.2017), JACQUES TIMMERMANS (16.09.2017), jbs (17.09.2017), Meinhard (17.09.2017), Alemanne 42 (18.09.2017), Martin Zeilinger (30.09.2017), Bodo (03.11.2017), diesel007 (03.11.2017), hot (05.11.2017), DVst HK (01.12.2017)

235

Friday, September 15th 2017, 6:30pm

Baufortschritte

Hallo Hendrik,

bin begeistert, aber entgrünt :!:
Wird nachgeholt :thumbup: .

Carl

5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

bvbharry47 (15.09.2017), HüMo (15.09.2017), 98 1125 (16.09.2017), Altenauer (16.09.2017), hot (05.11.2017)

7-Kuppler

Schaffner

(17)

Posts: 240

Location: Bärliner RAW

  • Send private message

236

Friday, September 15th 2017, 7:09pm

Hallo Hendrik

Was für eine schöne Zangelei!
Anordnung und Detaillierung der Szenerien sind vom feinsten und wohl leider nur ab diesem Maßstab möglich.
Und wohl auch nötig, steht doch die wachsame Eule mit ihrem Millimeterblick daneben!?
Etwas Neid kommt da schon auf, so als "Miniaturbahner".

Ich gönne es Dir, jedem Tierchen sein Pl....

Beste Grüße aus dem Bärliner RAW,

Dirk

This post has been edited 1 times, last edit by "7-Kuppler" (Sep 15th 2017, 7:30pm)


7 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

bvbharry47 (15.09.2017), heizer39 (15.09.2017), HüMo (15.09.2017), Rainer S. (16.09.2017), Altenauer (16.09.2017), Canadier (17.09.2017), hot (05.11.2017)

HüMo

Bahngeneraldirektor

(1,922)

  • "HüMo" started this thread

Posts: 1,296

Location: Penzberg

Occupation: Ruhestand

  • Send private message

237

Friday, November 3rd 2017, 1:12pm

Irrtum ausgeschlossen

Hallo liebe Freunde des Spur 0 Modellbaus
Inzwischen wissen es alle in Groß-Reken und es gibt jetzt keinen Irrtum mehr: alles was an Wagen aus dem Ampfinger AW kommt, ist durch den „Zeitwolf“ gedreht; scheinbar nur mit Einschränkungen einsetzbar, aber dann teilweise auch wieder das 25ste mal ausgebessert, so dass man allein nur beim Zuschauen das Quietschen, Kreischen, Ächzen und Stöhnen hört und fühlt, obwohl ein Wagen nur dasteht und sich noch überhaupt nicht bewegt hat.
So war das auch mit dem Oppeln „Miele“, der kürzlich hier eintraf. Mit ihm sollen Nachschubtransporte für unsere Tiefkühlfabrik durchgeführt werden.








Gestern nun hatte dummerweise Erni bei einer der ersten Fuhren einen Sack Kartoffeln aus der hintersten Wagenecke erwischt. Und da huschte was. Braun-schwarz. Aus dem Sack? Oder um den Sack? Zwischen den Holzbohlen? Oder unter die Bohlen? Und war weg. Seitdem Erni letztes Jahr 50 geworden ist, sind die Augen auch nicht mehr so gut. Manchmal ziehen so kleine schwarze Flecken flimmernd von rechts nach links. Seitdem reduziert er die Bierchen abends ganz dramatisch. Und das scheint zu helfen.
Aber jetzt?? Das war doch kein Fleck!! Da war wirklich was. Gibt es da einen doppelten Boden? Haben wir aus Ampfing eine Plage nach Groß-Reken eingeschleppt?? Sind das Spinnen, Ratten, Mäuse, Schlangen, Kröten? Bei dem Lärm am Ladegleis hört man ja auch nichts? Erni beobachtet jetzt seit Stunden schon den Sack. Und den Wagen. Bis jetzt ohne Ergebnis. Und da er immer nur schaut und aufpasst, passiert auch nichts. Alles stockt. Der Wagen blockiert den ganzen Gbf.








Seit gestern haben wir jetzt hier ein mehr theoretisches Problem mit dem aus dem AW Ampfing überführten Gmms. Wir alle hier an der Laderampe wissen ja, dass die Ampfinger Arbeiten kostbar und allen wirklich teuer sind.
Nun steht auf dem Wagen mit kostbarer Schreibschrift „leer“. Dummerweise hat sich jetzt einer von den Kollegen vertan. Der Wagen wurde zur Rampe geschoben und beladen.






So – und damit haben wir jetzt den Salat. Ein beladener Wagen auf dem „leer“ steht. Soll man die kostbare Schrift jetzt ausputzen? Und damit das Ampfinger Kunstwerk zerstören? Soll man alles wieder ausladen? Aber dann nützt ja auch der Wagen nichts mehr. Wir brauchen ihn ja zum Transport.
Und dann – eine typische Groß-Rekener Lösung: die Wagentür bleibt geöffnet, damit jeder sehen kann, dass der Wagen beladen ist, obwohl „leer“ drauf steht. Und man braucht „leer“ nicht ausputzen. Einer wollte „voll“ drauf schreiben. So ein Dummer. Dann hieße das ja „voll leer“. Dann stimmt das ja überhaupt gar nicht mehr!!!!








Jetzt diskutieren hier alle, was man machen soll. Morgen will mal einer in Ampfing anrufen. Vielleicht hat ja nur ein AW-Arbeiter bei Direktor Diredare einfach nur vergessen, das „leer“ auszuputzen oder durchzustreichen. Wenn nur die Anrufe in das ferne Bayern nicht so teuer wären!!

Der G10 dagegen war eine ganz klare und einfache Auftragsarbeit. Bestens erledigt in Ampfing und prompt zurückgeschickt.
Eigentlich wollte man den Wagen schon verschrotten und sein Holz verfeuern. Auch wegen seiner Form und seinem Aussehen, das bei manchem unserer Groß-Rekener Mitbürgern ungute Erinnerungen an längst vergangene Tage weckt.
Man hatte ihn also nach Bayern geschickt. Jetzt kam er wieder. Lasierte, imprägnierte und neu verfugte Holzwände und die Löcher im Dach gut geflickt und abgedichtet.
Hier sehen wir ihn auf den neu verlegten Gleisen im Rbf. von Groß-Reken. So fit sieht er jetzt wieder aus, dass er als Gerätewagen im Bauzug eingesetzt werden soll. Gerade kommen mit dem Klv die ersten Ausrüstungsteile für die neue Aufgabe.
Das ist doch mal wirklich eine schöne kurze positive Geschichte!!!!










So, das war‘s für heute.
Ein Bericht folgt noch in den nächsten Tagen. Da geht es um eine paar Spezialitäten, die einfach mal getrennt vorgestellt gehören.
Bis dahin und beste Grüße
Hendrik

36 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (03.11.2017), 98 1125 (03.11.2017), heizer39 (03.11.2017), jbs (03.11.2017), Staudenfan (03.11.2017), Hein (03.11.2017), Bodo (03.11.2017), Udom (03.11.2017), Scooter (03.11.2017), Diredare (03.11.2017), Holsteiner (03.11.2017), fredduck (03.11.2017), Alfred (03.11.2017), Meinhard (03.11.2017), Rainer Frischmann (03.11.2017), Husbert (03.11.2017), Robby (03.11.2017), Hexenmeister (03.11.2017), figurenfactory (03.11.2017), minicooper (03.11.2017), NYCJay (03.11.2017), 1zu0 (03.11.2017), Alemanne 42 (03.11.2017), Wopi (03.11.2017), Frank Schürmann (03.11.2017), diesel007 (03.11.2017), Baumbauer 007 (03.11.2017), BTB0e+0 (03.11.2017), lok-schrauber (03.11.2017), Thomas Kaeding (04.11.2017), JACQUES TIMMERMANS (04.11.2017), Nikolaus (04.11.2017), hot (05.11.2017), Canadier (30.11.2017), blb59269 (30.11.2017), DVst HK (01.12.2017)

Klaus vom See

Oberlokführer

(133)

Posts: 393

Location: Friedrichshafen

Occupation: Eisenbahner

  • Send private message

238

Friday, November 3rd 2017, 1:29pm

Hallo Hendrik!!

Wieder einmal tolle Bilder einer tollen Anlage!

Sag mal, die Signale sind doch Eigenbau, nicht wahr!? Die Sperrsignale sind Dummys, oder. Die Hauptsignale scheinen aber zu funktionieren...

Von welchem Hersteller sind denn die Signale?

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

HüMo (03.11.2017), BTB0e+0 (03.11.2017), hot (05.11.2017), Canadier (30.11.2017)

HüMo

Bahngeneraldirektor

(1,922)

  • "HüMo" started this thread

Posts: 1,296

Location: Penzberg

Occupation: Ruhestand

  • Send private message

239

Friday, November 3rd 2017, 3:18pm

Signalpotpourri

Vielen Dank für die vielen "Likes".
Wobei ich ja eigenlich die Wagen nur hinstellen und aufpassen musste, dass sie nicht zusammen brechen, bevor die Fotos gemacht worden waren.

@Klaus: hallo Klaus, die Sperrsignale sind ein "wildes Gemisch": es gibt die Zapf-Dummies, pur oder aufgebrezelt mit Teilen aus der Restekiste - in einem Fall sogar mit den Resten von einem Weinertwartezeichen - je nach dem Blickeinfall des Betrachters, dann gibt es die funktionstüchtigen Sperrsignale von Moog umgebaut mit den oberirdischen Viessmann Siganlantrieben. 6 Formhauptsignal (Einfahrt/Ausfahrt), wie auch 2 Lichtausfahrtsignale in Groß-Reken sind von Viessmann. Ich hoffe, ich habe nichts vergessen.
Gesteuert wird alles über Pikos SmartBox über das virtuelle Stellpult auf den SmartControl Funkhandreglern (natürlich außer den Dummies :) ).

Viele Grüße
Hendrik

12 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Hermann Keßler (03.11.2017), Udom (03.11.2017), 98 1125 (03.11.2017), Altenauer (03.11.2017), Wolleschlu (03.11.2017), Wopi (03.11.2017), Baumbauer 007 (03.11.2017), BTB0e+0 (03.11.2017), Klaus vom See (04.11.2017), hot (05.11.2017), minicooper (30.11.2017), Canadier (30.11.2017)

HüMo

Bahngeneraldirektor

(1,922)

  • "HüMo" started this thread

Posts: 1,296

Location: Penzberg

Occupation: Ruhestand

  • Send private message

240

Thursday, November 30th 2017, 9:37am

Das große Bremsenquietschen

Hallo liebe Spur 0er
Ich hatte ja neulich schon von den neuen kuppelbaren Bremsschläuchen bei uns hier in Groß-Reken berichtet (Druckluft Schläuche).

Heute war nun der große Tag: inzwischen wurden noch andere Güterwagen (alle mit nur einer Bremsluftleitung ohne Verzweigung) mit den magnetischen Bremsluftkupplungen umgebaut.
Alle Mitarbeiter am Freiladegleis hatten tagelang trainiert und heute wurde nun gekuppelt, was das Zeug hält.
Der vollgeladene G 19 vom Güterschuppen wird an einen leeren Omm 52 gekuppelt und dann schiebt unsere Köf beide Wagen zum Freiladegleis, wo ein Omm 32 beladen mit Hohlblocksteinen, Dachpappe und Maschinenkisten wartet. Auch er wird problemlos angekuppelt. Nur das Spannen der Kupplung – das muss noch besser werden. Da die Pufferteller aber Abstand haben, sieht man jetzt die Druckluftleitung sehr viel besser!!!!










Eine kleine Anmerkung des „Kuppelspezialisten“: alle Wagen stehen so, dass die Luftleitungen jeweils auf der gleichen Wagenseite verlaufen; darum ist eine Kreuzkupplung von rechts nach links oder umgekehrt nicht nötig. Der „MoBa-Spezialist“ meldet sich und ergänzt, dass jeder Wagen in der richtigen magnetischen Reihenfolge der Nord-Süd-Nord-Süd-Nord-Süd-Pole steht. Deshalb stoßen sich keine Kupplungen ab. Aber wehe wenn ein einzelner Wagen um 180 Grad gedreht würde….. ;)

Unsere BR 98.8 kommt, man macht hier bei uns in Groß-Reken das erste Mal überhaupt eine Bremsprobe, und dann zieht die kleine Lok den Zug weiter zum Gleis 3 vom Bhf.






Jetzt hat die Köf Platz, um einen R 20 mit einem Unimog von der Laderampe zu holen. Der Wagen wurde damals im Rahmen des Heidt-Fiebers und unserer Hilfslieferungen nach Kreiensen als Ausgleich an Groß-Reken übergeben.
Auch beim R 20 ging der Einbau der Bremsluftabsperrventile problemlos. Zugeben muss ich aber, dass ich die Anschlüsse der Ventile an die von Eckhardt/DVst HK gelegte Hauptluftleitung mit Silikonschläuchlein überbrückt habe. Dann habe ich ganz schnell alles schwarz lackiert, damit es keiner merkt. So in der Annahme: wie’s da drunten aussieht, geht niemanden was an.












Klaus beherrscht das Kuppeln inzwischen perfekt und macht die zusätzlichen neuen Handgriffe schon im Schlaf. Nur das laute Bremsquietschen von allen Wagen geht ihm noch ziemlich auf den Wecker. Früher quietschten und kreischten nur die Bremsen der Lok; jetzt aber jeder Wagen. Ob das wirklich sein muss???? :)

Dann zieht unsere BR 98.8 den kleinen Güterzug pünktlich aus dem Freiladegleis vorbei am Hp2 zeigenden Ausfahrtsignal in Richtung Münster.






So - das war’s für heute (war ja auch wirklich genügend Aufregung). Jetzt müssen sich hier erstmal alle ausruhen.

Und für ganz Neugierige: hier der Lehrfilm für das Bremsschlauchkuppeln. Alle haben hier danach gelernt (und wurden hinterher einer theoretischen und großen praktischen Prüfung unterzogen). Alle haben bestanden. Also 100% Erfolg. Also: ich war der Prüfer – und Klaus und ich die Prüflinge. So war das.
Hier also der Link zum Film: https://youtu.be/aad2ekauu-8
Und bitte nicht zu viel lachen. Und weil mich einige angeschrieben haben, dass das ja gar nicht funktionieren würde: natürlich klappt das perfekt. Aber das im Film zu zeigen ist ja langweilig. Der Misserfolg ist doch viel lustiger!!! :)



Beste Grüße
Hendrik

P.S. Hier nochmals der Link zu Andreas‘/fredducks Materialsammlung im ARGE Forum: https://forum2.argespur0.de/forum2/viewt…&p=18665#p18665

40 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Rainer S. (30.11.2017), Husbert (30.11.2017), 98 1125 (30.11.2017), Diredare (30.11.2017), minicooper (30.11.2017), heizer39 (30.11.2017), Maze (30.11.2017), Modellbahnspezi (30.11.2017), Wolli (30.11.2017), Baumbauer 007 (30.11.2017), Allgaier A111 (30.11.2017), bvbharry47 (30.11.2017), joachim (30.11.2017), jbs (30.11.2017), BW-Westhofen (30.11.2017), Canadier (30.11.2017), Altenauer (30.11.2017), Wolleschlu (30.11.2017), Hein (30.11.2017), Andy P. (30.11.2017), Meinhard (30.11.2017), Udom (30.11.2017), NYCJay (30.11.2017), VT 98 (30.11.2017), Setter (30.11.2017), Rainer Frischmann (30.11.2017), Schienenstrang (30.11.2017), Nick (30.11.2017), Hexenmeister (30.11.2017), heiner (30.11.2017), Nils (30.11.2017), figurenfactory (30.11.2017), TTorsten (30.11.2017), DVst HK (01.12.2017), BTB0e+0 (01.12.2017), Holsteiner (01.12.2017), JACQUES TIMMERMANS (01.12.2017), Dieter Ackermann (01.12.2017), lok-schrauber (02.12.2017), Wopi (17.11.2018)

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Similar threads