You are not logged in.

21

Sunday, April 14th 2013, 1:16pm

Hallo,

bei mir sind die Bilder noch sichtbar, keine Ahnung warum.

Viele Grüße,
Torsten

Hein

Unregistered

22

Sunday, April 14th 2013, 7:38pm

Moin Moin.

Ich habe in der Woche noch ein bisschen an der Anlage gebaut.Momentan bin ich beim ersten Raum angefangen um den Hintergrund endlich mal fertig zu stellen.Meine Oe Bahn musste auch mal ein neues Gleis bekommen und die alte Planung wurde nun ein bisschen geändert.Meine Hauptbahn wurde zu einer Strecke zusammengelegt um nicht wie geplant ein Zwischenbahnhof dort einzubauen.

Die Oe Bahn hat nun eine kleine Steigungsstrecke zu überwinden (2 % ) nicht mehr weil sie nach der alten Planung (3 % ) die Steigung nicht bewältigen konnte (3 Wagen -Lok schleuderte ). Die Macic Train loks sind einfach zu leicht.Jedenfalls bekommt sie jetzt im Anlagenhintergrund einen kleinen Endbahnhof.

Ansonsten ist alles vorbereitet für den Geländebau . Die ersten Spannten sind eingebaut.

Im Vordergrund habe ich einen Endbahnhof für die Spur Null geplant.Das Zwischenteil fehlt noch und wird als Segment ausgeführt

Gruß Hein

This post has been edited 5 times, last edit by "Hein" (Apr 15th 2013, 8:46am)


10 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Steffen78 (14.04.2013), Udom (14.04.2013), gabrinau (14.04.2013), Didier78 (14.04.2013), Ben Malin (14.04.2013), Dieter Ackermann (15.04.2013), Peter (15.04.2013), JACQUES TIMMERMANS (01.07.2013), Nuller Neckarquelle (03.07.2013), 98 1125 (13.06.2017)

Hein

Unregistered

23

Sunday, June 30th 2013, 4:42pm

Moin Moin.

Heute ruhten die Arbeiten am Ladekran und ich habe mal wieder Baustellenhopping betrieben.Eigentlich lohnt es sich garnicht die heutigen Arbeiten vorzustellen aber das Sommerloch wird im größer und vieleicht passt das noch rein.

Durch die veränderten Gleisanlagen im Bahnhof mußte zwangsläufig der hintere Bereich auch geändert werden. Das Bahnhofsgebäude ist jetzt nach unten gewandert, neben das Stumpfgleis.Die Oe Bahn , ja da kann man bald U Bahn zu sagen wurde noch weiter weggetunnelt.

Dieser Überbau ist in Betonoptik hergestellt, alte Baumethode , Holz mit Weißleim eingestrichen und Sand drauf , danach alles grau gestrichen.

Die hintere Mauernachbildung gefällt mir noch nicht ganz, da muß noch ein Betonrand oben eingefügt werden .So sieht das noch nach nichts aus.

Den Übergangsbereich zur alten Mauer wird auch noch angepasst und verbessert.An den Nahtstellen der einzelnen Segmente werde ich Treppenaufgänge nachbilden damit Drottel auch in die obere Ebene kommt oder den Bahnsteig erreicht.

Mal sehen was ich dann nächste Woche weiterbaue.

Schönes Restwochenende wünscht

Hein

11 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

gabrinau (30.06.2013), Didier78 (30.06.2013), almi (30.06.2013), JACQUES TIMMERMANS (30.06.2013), Uhlemann (30.06.2013), Frank Schürmann (30.06.2013), Spurwechsler (30.06.2013), Ben Malin (30.06.2013), Udom (01.07.2013), Nuller Neckarquelle (03.07.2013), 98 1125 (13.06.2017)

Didier78

Lokführer

(171)

Posts: 499

Location: 35039 Marburg

  • Send private message

24

Sunday, June 30th 2013, 7:52pm

Moin Hein,

Danke für deinen kleinen Sommerlochfüller aus Heidenau - aber warum Baustopp am Ladekran? Gibt es etwa Komplikationen mit der Konstruktion oder sind deine Fingerkuppen mittlerweile so verbruzzelt, dass mal ein paar coolere Arbeiten eingeschoben werden müssen? ;)
Die Mauer hinter dem Bahnhofsbereich von Heidenau gefällt mir gut; ein schöner Abschluss zur Wand hin, zumal man den gewonnenen erhöhten Platz auf der Mauer noch schön mit Leben füllen kann.
Den Standort des Bahnhofes neben dem
Stumpfgleis würde ich allerdings nochmal überdenken: nach links hin sieht die Szenerie doch etwas gequetscht aus. Nach rechts hin passt es eigentlich. Vielleicht kannst du ja den Anbau des EG auf die rechte Seite verlegen und ein Stück nach hinten versetzen, so dass das Stumpfgleis direkt davor verläuft. Was willst du im Anbau ansiedeln? Kneipe? Toiletten? Wie wäre es mit einer kleinen Stückgutabfertigung wenn schon ein Stumpfgleis direkt davor liegt?
Ansonsten würde ich nochmal prüfen, ob das EG nicht vielleicht doch erhöht aufgestellt werden könnte. Ich finde das hat was...

Aber wie ich dich kenne wirst du schon eine gute Lösung finden! :thumbup:

Gruß, Dirk.

1 guest thanked already.

Hein

Unregistered

25

Sunday, June 30th 2013, 8:18pm

Hallo Dirk.

Wenn du mich kennst , baue ich immer so das ich nach einer Arbeit erst mal alles betrachte, blos nicht überstürtzt alles gleich fertig bauen.Ich betrachte das alles und entscheide nach dem Eindruck den ich nach getaner Arbeit bekomme.So kannst du auch verstehen das ich immer merhere Baustellen in Gange habe.( zb Gleisbau des Bahnhofes der mir jetzt gefällt.)

Beim Empfangsgebäude ist das so, das ich es schon im Januar begonnen habe und heute habe ich die Entscheidung getroffen das der Bau in meinen Endbahnhof wandert.

Für den Hauptbahnhof wird ein neues Gebäude entstehen das sich der jetzigen Anlagen und Gleisführung anpasst.Auf der jetzt verkleinerten oberen Fläche hatte ich eigentlich noch ein bis zwei Gebäude geplant aber aus jetziger Betrachtungsweise wird dort nur noch ein Marktplatz mit kleinen Ständen entstehen.An der Wand werde ich wohl mit Halbrelifebäumen arbeiten und eine Straße noch einplanen, sonst wirkt es alles Überladen.

Das Empfangsgebäude wird mit Kleinen Nebengebäuden und Frachtabteilung den Ganzen Platz vor den Gleisen einnehmen.Die Bahnsteige werde mit einer Fußgängerbrücke zu erreichen sein und auf das oberere Platau werden an der Mauer ein bis zwei Treppenaufgänge angebaut.

Wie gesagt , erstmal ruht diese Baustelle wieder und nach einigen Tagen sind neue Ideen da die ich dann Umsetze.Bis jetz bin ich immer gut damit gefahren.

Der Kranbau geht wohl nächste Woche weiter.

Gruß Hein

This post has been edited 1 times, last edit by "Hein" (Jun 30th 2013, 8:28pm)


1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Didier78 (30.06.2013)

Posts: 1,319

Location: Ettlingen

Occupation: Pensionär (ehem. Bundesbahn-Beamter)

  • Send private message

26

Monday, July 1st 2013, 6:54pm

Hallo Hein,
bei aller Begeisterung für dein aktuelles Bauvorhaben 'Neues am Bahnhof Heidenau. Der Bahnhof' finde ich es ausgesprochen schade, dass du die Schmalspurbahn "noch weiter weggetunnelt" hast, wie du gestern schreibst. Als vor ca 130 Jahren mit dem Bau der ersten Schmalspurbahnen begonnen wurden, waren dafür sowohl ökonomische Gründe als auch topographische Gegebenheiten ausschlaggebend - sie waren nicht nur mit Blick auf die Bau- und Materialkosten (Beschaffung des Rollmaterials) z. T. erheblich günstiger als Bau und Betrieb einer Vollspurbahn, sondern auch wesentlich 'geländegängiger' als diese. Insofern frage ich mich jetzt, warum du deine schnuckligen MagicTrain-Züge 'unter Tage' arbeiten lassen willst, statt die Trasse z. B. im Strassenplanum zu verlegen. Es war ja gerade der grosse Vorteil der schmalen Spuren, dass die Strecken ohne (allzu) grossen finanziellen und technischen Aufwand (fast) jeder Geländeformation angepasst werden konnte ...
Also, lieber Hein, denk mal darüber nach und hol den MagicTrain wieder aus dem Untergrund - er heisst ja nicht umsonst so.
Mit den besten Grüssen
Dieter

1 guest thanked already.

Hein

Unregistered

27

Tuesday, July 2nd 2013, 9:43pm

Hallo Dieter.

Du machst ja recht haben mit der 0e Bahn , aber für meine Hintergrundgestalltung im Bahnhofsbereich werde ich es so jetzt belassen.Das mit der Gleisführung durch die Ortschaft hatte ich ja schon mal vorgesehen aber es gefiel mir einfach nicht. Das ich nun noch einen Streckenteil weggetunnelt habe liegt an der neuen Gleisführung der Hauptbahn, die ist in diesem Bereich schon vierspurig und ein fünftes Gleis sprich 0e hätte alleine von der Optik auf dem schmalen Anlagenteil nicht ausgesehen.

Der zweite Raum , wo ich mehr Platz habe , dort kann sich die Oe besser entfallten und passt auch schöner in die Landschaft dazu noch mit eigenen Bahnhof.

Ausserdem gefällt mir für den Hintergrundabschluß es mit dem höherliegenden Teil der noch zu bauenden Ortschaft einfach besser.Da ich sowieso nur wenig Gebäude dort Planen kann ist es sehr schön das ganze Bahnhofsvorfeld mit Fußgängerbrücken und Treppen aufzubauen und aufzulockern nach dem Motto weniger ist mehr.

Das ganz wird natürlich mit viel Grün ausgestalltet und in Gedanken kann ich mir das schon richtig schön Vorstellen.

Gruß Hein

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Dieter Ackermann (02.07.2013)