You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur Null Magazin Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Hans-Peter Weigel

Oberlokführer

(121)

Posts: 444

Location: Nuernberg

Occupation: selbständig

  • Send private message

41

Wednesday, April 4th 2018, 5:48pm

Lieber Alfred,

ich kann mich gar nicht satt sehen an deinen Marktständen. Das schreit ja förmlich nach einem Diorama das später in eine Anlage integriert wird mit Gebäuden und allem Drum und Dran. Da sage ich Respekt! Du hast jeden einzelnen Stand mit so viel liebe ausgestaltet. Das ist toll!! Danke für die Bilder!

Herzlichst

Peter Weigel

7 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

bvbharry47 (04.04.2018), heizer39 (04.04.2018), Udom (04.04.2018), Altenauer (04.04.2018), Alfred (05.04.2018), BTB0e+0 (13.05.2018), Canadier (09.08.2018)

42

Tuesday, April 24th 2018, 10:25pm

Teil 15
Papier, Karton und Pappe sind nicht nur für die Papiertonne.

Ruhringen

Hallo,

die Resonanz auf den Markt war ja umwerfend für mich. Danke für die netten Kommentare, Grünes und die vielen Zustimmungen zum Thema.
Das ist ja ein richtiger Motivationsschub!
Die Stadt Ruhringen wächst, nur manchmal fehlt die Zeit, andere Aktivitäten sind angesagt. Aber die Abende sind auch eine Alternative um zu werkeln, aber das super Wetter hält zurzeit dagegen.
Wie ja schon (mehrfach) geschrieben: Das leidige Platzproblem! So ist Ruhringen als Relief entstanden. Hat aber auch Vorteile, die Gebäude haben nur 3 Seiten und davon sind 2 Seiten auch nur teilweise sichtbar. Aber der Marktplatz war mir zudem wichtiger.
Einige Gebäude sind von JOWI, der überwiegende Teil sind, wie gehabt, aus dem Fundus, siehe meine Überschrift, entstanden. Um die Plastizität der Gebäude zu erhöhen, bin ich dazu übergegangen die Fenster in den Fassaden nach innen zu verlagern, die Tiefenwirkung ist enorm. Zudem auch mit den gehäkelten Gardinen als dritte Ebene. Da die Altstadt von Ruhringen unter Denkmalschutz gestellt ist, sind auch schon einige Gebäude restauriert worden. Die Gewerke sind aber zurzeit an einem Gebäude noch kräftig bei der Arbeit.
Die Beleuchtung in den Gebäuden muss ich zudem auch noch auf die Reihe bekommen. Die Beleuchtung soll für jedes Gebäude trennbar (auf der Anlage, wegen Rücken) werden um einen Gebäudewechsel (warum auch immer) zu vereinfachen.
Apropos, die Straßenbeleuchtung ist auch noch nicht vorhanden. Zudem ist mir aufgefallen, es gibt zu wenig herbstliche Bäume in der Stadt. Da muss ich mir auch noch was einfallen lassen. (Platzproblem wie schon geschrieben.)
Meine To do Liste wird immer länger, ich plane dann schon mal vorsichtshalber den Weihnachtsbaum mit ein. Aber wie schreiben hier Alle: „Eine Anlage wird nie fertig.“

Die Bilder sind über einen kurzen Zeitraum entstanden, so dass manche Teile ergänzt, verschoben wurden oder wie die Straßenbaustelle, gar nicht mehr vorhanden sind.
Nun sind die Bilder schon über eine Woche auf dem Rechner aber der Text ist erst jetzt fertig. (wie schon geschrieben, das Wetter war eher für Außenaktivitäten geeignet)

„ Straßenbaustelle“ das ist aber schon ein neues Thema. Meine neu gepflasterte Zufahrt zur Holzverladerampe musste noch mal aufgerissen werden, defekte Abwasserleitung, sagt der Wasserversorger. Ich werde berichten.

Gruß
Alfred, der „vonne“ Ruhr
Alfred has attached the following files:
Wir hören nicht auf zu spielen, weil wir alt werden.
Wir werden alt, weil wir aufhören zu spielen.

G. B. Shaw

40 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Hexenmeister (24.04.2018), HüMo (24.04.2018), heizer39 (24.04.2018), bvbharry47 (24.04.2018), Baumbauer 007 (24.04.2018), Udom (24.04.2018), DVst HK (24.04.2018), jbs (24.04.2018), Br86fan (24.04.2018), Hein (25.04.2018), Wolleschlu (25.04.2018), BW-Nippes (25.04.2018), JACQUES TIMMERMANS (25.04.2018), Rainer Frischmann (25.04.2018), E94281 (25.04.2018), fahrplaner (25.04.2018), 98 1125 (25.04.2018), BTB0e+0 (25.04.2018), Scooter (25.04.2018), Holsteiner (25.04.2018), Alemanne 42 (25.04.2018), jörg (25.04.2018), StEAG (25.04.2018), Meinhard (26.04.2018), jk_wk (26.04.2018), V80 (26.04.2018), Altenauer (26.04.2018), Hans-Peter Weigel (26.04.2018), ledier52 (27.04.2018), Thomas Kaeding (29.04.2018), Tom (29.04.2018), Wopi (02.05.2018), Peter Kapels (13.05.2018), isiko (02.06.2018), Minidriver (02.06.2018), Canadier (04.06.2018), nullowaer (25.10.2018), Husbert (25.10.2018), nurmitleser (25.10.2018), gabrinau (10.11.2018)

43

Sunday, April 29th 2018, 1:20pm

Teil 15a
Papier, Karton und Pappe sind nicht nur für die Papiertonne.

Hintergrund am Kohlehandel

Hallo,

eine Überlegung zur Gestaltung zum Übergang zwischen Anlage und Himmelhintergrund. Wie verändert sich der optische Eindruck wenn der Himmel nicht bis zur Bodenfläche reicht. Ich könnte mir vorstellen, dass die Überlegung auch andere Anlagenbauer interessiert. Wie im Beitrag 28 oder Nr.11a “Kohlehandlung“ vorgestellt, habe ich einmal die Veränderungen vorgenommen.
index.php?page=Attachment&attachmentID=35280
Die Abdeckung mit Pappe soll ein Gebäude darstellen.
index.php?page=Attachment&attachmentID=35281
Man sieht, die Wirkung ist schon positiv wenn die Hintergrundkulisse nicht bis zum Boden reicht.
index.php?page=Attachment&attachmentID=35282 index.php?page=Attachment&attachmentID=35283
Landschaft mal in verschiedenen Höhen .
Die gedachte Horizont-Linie in verschiedenen Höhen, von zu Tief bis passt schon.
index.php?page=Attachment&attachmentID=35284
Industrie als Alternative.
Auf einen kleinen Abschnitt bezogen verfehlt sie aber die Wirkung.
index.php?page=Attachment&attachmentID=35285
Da bleibe ich erstmal bei meiner Endscheidung, nur Einzelgebäude zum Lücken schließen zu verwenden
Es ist und bleibt aber eine „Bauch“ Endscheidung die wohl jeder selber treffen muss. Hier wollte ich nur eine Hilfe für eigene Ideen vorstellen.

Gruß
Alfred, der „vonne“ Ruhr
Wir hören nicht auf zu spielen, weil wir alt werden.
Wir werden alt, weil wir aufhören zu spielen.

G. B. Shaw

30 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Hexenmeister (29.04.2018), Minidriver (29.04.2018), jbs (29.04.2018), 98 1125 (29.04.2018), Husbert (29.04.2018), heizer39 (29.04.2018), Wolleschlu (29.04.2018), Thomas Kaeding (29.04.2018), Altenauer (29.04.2018), Baumbauer 007 (29.04.2018), Meinhard (29.04.2018), NYCJay (29.04.2018), HüMo (29.04.2018), Tom (29.04.2018), Alemanne 42 (29.04.2018), Holsteiner (29.04.2018), nullowaer (29.04.2018), Udom (29.04.2018), bvbharry47 (29.04.2018), E94281 (30.04.2018), JACQUES TIMMERMANS (30.04.2018), VT 98 (30.04.2018), ledier52 (02.05.2018), Wopi (02.05.2018), Hans-Georg (03.05.2018), Peter Kapels (13.05.2018), isiko (02.06.2018), Canadier (04.06.2018), Roter Brummer (01.08.2018), gabrinau (10.11.2018)

44

Sunday, May 13th 2018, 6:35pm

Teil 16
Papier, Karton und Pappe sind nicht nur für die Papiertonne.

Die Brücke nach Ruhringen

Hallo,

es war Heute Modellbahnwetter, also ist Anlagenbau angesagt.Alles weitere was Heute :!: auch noch ist wurde auf den Abend verschoben.

Ruhringen war in der Vergangenheit mit der Bahn nur durch das Ruhrtal zu erreichen. Der Bau der Eisenbahnstrecke Scheehövel – Ruhringen (1884) zerschnitt die Stadt plötzlich in 2 Teile. Der Bau der Brücke wurde als dringend eingestuft. Vom Rat, vom Kreis und vom Land wurden die Gelder zum Bau der Überquerung der Bahnstrecke kurzfristig freigegeben.
Ende 1944 war sie dann „im Teich“ aber schon 1948 wurde sie mit Teilen einer auch zerstörten Rheinbrücke wieder hergestellt und nun steht sie immer noch.(Kurzfassung)
Die Brücke ist nun schon in die Jahre gekommen, Teile wurden erneuert, dann mal eine Verlängerung angebaut und sie ist inzwischen für den wachsenden Verkehr fast zu schmal geworden, aber ein Neubau ist nicht in Sicht. So wurde die Brücke nun überholt und vom Rost befreit mit neuer Farbe versehen und wieder dem Verkehr übergeben.
Das ist halt noch eine von den solide Brücken und keine BAB-Brücke. :)
Zudem hat sich der Holzhandel mächtig ausgebreitet, keine Ahnung ob Otto Bretter das mit einigen Behörden abgesprochen hat.

Gruß
Alfred, der „vonne“ Ruhr
Alfred has attached the following files:
Wir hören nicht auf zu spielen, weil wir alt werden.
Wir werden alt, weil wir aufhören zu spielen.

G. B. Shaw

43 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (13.05.2018), Hexenmeister (13.05.2018), Baumbauer 007 (13.05.2018), Allgaier A111 (13.05.2018), Wolleschlu (13.05.2018), Thomas Kaeding (13.05.2018), Hein (13.05.2018), Peter Kapels (13.05.2018), JACQUES TIMMERMANS (13.05.2018), HüMo (13.05.2018), bvbharry47 (13.05.2018), heizer39 (13.05.2018), asisfelden (13.05.2018), nullowaer (13.05.2018), jk_wk (13.05.2018), jbs (13.05.2018), Rainer Frischmann (13.05.2018), blb59269 (13.05.2018), Setter (13.05.2018), Udom (13.05.2018), NYCJay (13.05.2018), KlaWie (13.05.2018), BTB0e+0 (13.05.2018), 98 1125 (13.05.2018), Hans-Georg (13.05.2018), Scooter (14.05.2018), diesel007 (14.05.2018), Oelkocher (14.05.2018), Rainer S. (14.05.2018), moba-tom (14.05.2018), Frank Schürmann (14.05.2018), Meinhard (14.05.2018), Holsteiner (14.05.2018), Alemanne 42 (14.05.2018), Br86fan (14.05.2018), Wopi (15.05.2018), ledier52 (26.05.2018), Husbert (01.06.2018), DVst HK (03.06.2018), Spurwechsler (04.06.2018), Canadier (04.06.2018), Günther B. (25.10.2018), gabrinau (10.11.2018)

45

Friday, June 1st 2018, 6:25pm

Teil 17
Papier, Karton und Pappe sind nicht nur für die Papiertonne.

Tiefbauarbeiten

Hallo,

das erste Sommerloch für mich ist da, es regnet hier. Darum mal Fotos machen und Text schreiben um (welches) Sommerloch auch immer zu füllen und garantiert ohne Folien und diversen Kunststoff-Problematiken!!!
Zudem sind „to go“ Teile für mich flüssig bis überflüssig wenn man seine Zeit besser organisiert. (Meine ich.) Oh, nun habe ich fast den Faden(Thread) verwechselt. :whistling:
So, nun zum Thema:
Ruhringen unterscheidet sich nicht vom Rest der Republik. 8) Wie schon geschrieben…. die Kanalbauarbeiten an der Marktstraße sind nun abgeschlossen und schon ist wieder die nächste Baustelle da.
An der Ladestraße sind Abwasserrohre defekt. Die noch gar nicht so alte Pflasterung, na ja, etwas wellig und mit Fahrspuren versehen ist sie schon, muss aufgenommen werden. Somit ist die Hauptzufahrt zum Holzhandel gesperrt worden. Die Rohre waren schon kurz nach der Feststellung der Reparatur angeliefert worden, und liegen nun im wahrsten Sinne des Wortes im Weg herum.
Einziger Trost für Otto Bretter, die komplette Leitung braucht nun doch nicht erneuert zu werden, und die abgesackten Kanaldeckel werden bei der Gelegenheit auch noch angehoben.
Aber so eine Baustelle die dauert und dauert ja, bekanntermaßen. :)


Gruß
Alfred, der „vonne“ Ruhr

PS. Einige der gezeigten Teile sind in anderen Berichten von mir auch eingesetzt worden.
Alfred has attached the following files:

40 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Wolleschlu (01.06.2018), Rainer Frischmann (01.06.2018), Max54 (01.06.2018), asisfelden (01.06.2018), Scooter (01.06.2018), Allgaier A111 (01.06.2018), heizer39 (01.06.2018), HüMo (01.06.2018), Wastl (01.06.2018), NYCJay (01.06.2018), Altenauer (01.06.2018), Udom (01.06.2018), Husbert (01.06.2018), bvbharry47 (01.06.2018), jk_wk (01.06.2018), H3x (01.06.2018), BTB0e+0 (02.06.2018), Baumbauer 007 (02.06.2018), E94281 (02.06.2018), Hexenmeister (02.06.2018), Minidriver (02.06.2018), jbs (02.06.2018), Holsteiner (02.06.2018), Hans-Georg (02.06.2018), DVst HK (03.06.2018), Meinhard (03.06.2018), Dieter Ackermann (03.06.2018), Spurwechsler (04.06.2018), Montafoner (04.06.2018), Canadier (04.06.2018), Schienenstrang (04.06.2018), Wopi (04.06.2018), Rainer S. (05.06.2018), nullowaer (06.06.2018), Thomas Kaeding (01.08.2018), gerdi1955 (01.08.2018), 98 1125 (06.08.2018), Günther B. (25.10.2018), Joyner (25.10.2018), gabrinau (10.11.2018)

Wolleschlu

Lokomotivbetriebsinspektor

(460)

Posts: 213

Location: Leingarten

Occupation: Werkzeugmacher

  • Send private message

46

Friday, June 1st 2018, 6:35pm

Tolle Ausgestaltung!

Horido Alfred!

Was du hier zeigst ist einfach Klasse, tolle Bastelarbeiten die ein echter Blickfang sind, und zum Nachbau anregen. Freue mich auf deine Berichte, aber leide habe ich zur Zeit keinen Grünen für dich übrig, wird aber nachgereicht!

Mit freundlichen Grüßen

Wolle

8 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

heizer39 (01.06.2018), Altenauer (01.06.2018), Alfred (01.06.2018), Howa (02.06.2018), Hans-Georg (02.06.2018), Canadier (04.06.2018), BTB0e+0 (04.06.2018), 98 1125 (06.08.2018)

mattes56

Fahrdienstleiter

(423)

Posts: 922

Occupation: Diplom Ingenieur Elektrotechnik

  • Send private message

47

Monday, June 4th 2018, 7:46am

Hallo Alfred,

Kompliment, toll in Szene gesetzt.
Mein erster Gedanke, Mensch, die Stahlkonstruktion ist aber “niedlich“, da hätte es für die Brücke auch ein Blechträger getan, aber das hast Du ja gut erklärt.

Nun noch etwas zum drüber nachdenken, und zwar der Holzstapel zwischen den Gleisen, dahinter fahren Züge, vorne ist das Abstellgleis, oder?

Ich denke die DB hätte da was dagegen, das lose Stämme so nah an ihrer Trasse gelagert werden, und wenn dann da noch Arbeiter rumspringen und auf den Stämmen klettern.

Ich sehe ja, das der da erstmal provisorisch steht, aber für den Fall das er da bleiben soll, muss dahinter mindestens ein stabiler Zaun, denke ich.

Nur so als Anregung.
Gruß
Matthias
Die hohe Kunst im Leben ist es, die eigenen Träume aus den Steinen zu bauen, die einem in den Weg gelegt werden.

Spurnullteam Ruhr-Lenne e.V.

8 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Alfred (04.06.2018), Udom (04.06.2018), Canadier (04.06.2018), BTB0e+0 (04.06.2018), Altenauer (04.06.2018), Hans-Georg (05.06.2018), heizer39 (01.08.2018), 98 1125 (06.08.2018)

48

Monday, June 4th 2018, 10:17am

Hallo Matthias,

öööhhh, ertappt. :( Nun hat Otto Bretter ein neues Problem. Erst hat die Bahn das Holz schneller angeliefert als er gedacht hatte, zudem war der Lagerplatz für Rundholz schon sehr voll.
Da kam dann die Idee auf den „unnützen Bereich“ zwischen den Gleisen sinnvoll zu belegen.
Gesagt getan, ein paar Abstützungen in die Erde und schon war die Lieferung mit dem Omm 52 abgestapelt. Die Beschwerdeschreiben der Bahndirektion hat er seit dem 13.Mai ignoriert.
Sein Argument: wenn meine Hauptzufahrt für LKW mit dem Kanalbau gesperrt ist, habe ich keine Möglichkeit das Holz abtransportieren zu lassen.
Aber nun ein öffentliches Schreiben zu den Zuständen in seiner Unternehmung.
Er sitzt seit heute Morgen am Telefon um den Abtransport der Stämme auf die Reihe zu bekommen. Der Vorschlag einen Zaun zu bauen war ihm dann doch zu teuer. :whistling:

Gruß
Alfred, der „vonne“ Ruhr

PS. Eine bessere Ausrede ist mir nicht eingefallen. Danke für deine Anregung. Solche Hinweise nehme ich immer gerne auf.
Wir hören nicht auf zu spielen, weil wir alt werden.
Wir werden alt, weil wir aufhören zu spielen.

G. B. Shaw

14 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Wolleschlu (04.06.2018), Escaton (04.06.2018), Udom (04.06.2018), Canadier (04.06.2018), BTB0e+0 (04.06.2018), mattes56 (04.06.2018), Altenauer (04.06.2018), heizer39 (04.06.2018), Holsteiner (04.06.2018), Hans-Georg (05.06.2018), 98 1125 (06.06.2018), Dieter Ackermann (15.06.2018), bvbharry47 (01.08.2018), Thomas Kaeding (01.08.2018)

49

Wednesday, August 1st 2018, 11:25am

Henrichshütte?

Hallo Alfred,

habe ich in Beitrag 43 im Hintergrund die Henrichshütte in Hattingen gesehen?

Gruß, Helmut.

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Alfred (01.08.2018), bvbharry47 (01.08.2018), Canadier (09.08.2018)

50

Wednesday, August 1st 2018, 7:04pm

Hallo Helmut,

nun ja, es sieht der Henrichshütte schon ähnlich aber auch diversen anderen Hüttenstandorten. auf meiner Anlage wird das Motiv aber nicht verwendet werden. War auch nur mal ein Test für Holger.

Bei mir ist an der Anlage Sommerpause, (fast) ;)

Gruß
Alfred, der "vonne" Ruhr

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

bvbharry47 (01.08.2018), Canadier (09.08.2018)

51

Monday, August 6th 2018, 6:03pm

Meine Sommerlochfüllung

Da hatte ich auf einer Internetseite ein Modellbild gesehen mit der Bezeichnung Schaltkästen für Lokbehandlung.
Fand ich ganz nett und habe es dann nachgebaut.
An der Alterung von Kleinteilen muss ich noch was tun :rolleyes: , sehe ich nun auf den Bildern.

index.php?page=Attachment&attachmentID=37129 index.php?page=Attachment&attachmentID=37131

index.php?page=Attachment&attachmentID=37132 index.php?page=Attachment&attachmentID=37130

Nun bin ich auf die Suche gegangen, wie und wo ist das im Original denn eingebaut?
Mein PC hat die Auskunft verweigert. Wer hat ein Bild von einem Einbauort bei der DB?

Gruß
Alfred, der „vonne“ Ruhr
Wir hören nicht auf zu spielen, weil wir alt werden.
Wir werden alt, weil wir aufhören zu spielen.

G. B. Shaw

22 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

isiko (06.08.2018), 98 1125 (06.08.2018), Gert-Jan (06.08.2018), Moselwirt (06.08.2018), Altenauer (06.08.2018), HüMo (06.08.2018), heizer39 (06.08.2018), bvbharry47 (06.08.2018), Wolleschlu (06.08.2018), JACQUES TIMMERMANS (06.08.2018), Hexenmeister (06.08.2018), NYCJay (06.08.2018), Thomas Kaeding (06.08.2018), Meinhard (07.08.2018), Rainer S. (07.08.2018), Udom (07.08.2018), Holsteiner (07.08.2018), nullowaer (07.08.2018), Canadier (09.08.2018), Joyner (25.10.2018), gabrinau (10.11.2018), Wopi (11.11.2018)

isiko

Lokomotivbetriebsinspektor

(246)

  • Send private message

52

Monday, August 6th 2018, 6:14pm

CEE-Steckvorrichtungen

Hallo Alfred,

der linke Kasten sieht so aus, als wären da zwei CEE-Steckvorrichtungen eingebaut (roter Deckel). Das deutet auf 380V / 50Hz hin. Was das aber konkret mit Schaltkasten für die Lokbehandlung zu tun haben soll, ist mir unklar. Die Kästen können m.E. für alles sein wo "Kraftstrom" gebraucht wird.

Gruß, Ian

7 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Alfred (06.08.2018), Altenauer (06.08.2018), HüMo (06.08.2018), bvbharry47 (06.08.2018), 98 1125 (06.08.2018), Meinhard (07.08.2018), Canadier (09.08.2018)

Hein

Bahngeneraldirektor

(1,253)

Posts: 1,194

Location: Heidenau

Occupation: Straßenbaumeister

  • Send private message

53

Monday, August 6th 2018, 6:58pm

ich auch.

Hallo.

Ich finde die Schaltschränke gut gelungen. Dann iss es anne Ruhr ebene so , sollte sich eigentlich keiner dran stören.

meint

Hein
Ich baue nach dem Grundsatz " meine Anlage wird nie fertig " :thumbup:

7 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Altenauer (06.08.2018), HüMo (06.08.2018), bvbharry47 (06.08.2018), 98 1125 (06.08.2018), Alfred (06.08.2018), Meinhard (07.08.2018), Canadier (09.08.2018)

54

Tuesday, August 7th 2018, 10:48pm

Hallo,
nun habe ich mal meine "Sommerlochfüllung" in die Anlage platziert! Hattet Recht mit den Vorschlägen, passt an viele Stellen hin wie ihr seht.

index.php?page=Attachment&attachmentID=37149

Gruß
Alfred der "vonne" Ruhr
Wir hören nicht auf zu spielen, weil wir alt werden.
Wir werden alt, weil wir aufhören zu spielen.

G. B. Shaw

23 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Fritze (07.08.2018), heizer39 (07.08.2018), JACQUES TIMMERMANS (08.08.2018), HüMo (08.08.2018), Gert-Jan (08.08.2018), Rainer Frischmann (08.08.2018), 98 1125 (08.08.2018), moba-tom (08.08.2018), NYCJay (08.08.2018), nullowaer (08.08.2018), Baumbauer 007 (08.08.2018), Wolleschlu (08.08.2018), bvbharry47 (08.08.2018), Holsteiner (08.08.2018), Altenauer (08.08.2018), Udom (09.08.2018), Canadier (09.08.2018), Onlystressless (09.08.2018), Joyner (25.10.2018), DirkausDüsseldorf (25.10.2018), Thomas Kaeding (25.10.2018), gabrinau (10.11.2018), Wopi (11.11.2018)

55

Thursday, October 25th 2018, 3:39pm

Teil 18a
Papier, Karton und Pappe sind nicht nur für die Papiertonne.

Die neue Kranbahn beim Rhein-Ruhr Stahlhandel

Hallo,

Nun ist auch bei mir die Sommerpause vorbei… Danke für euer Interesse für die Sommerbasteleien und den anderen Aktionen von mir.

In den Jahren ist Scheehövel und Ruhringen um einiges größer geworden. Industrieunternehmen und Handwerksbetriebe haben sich angesiedelt und sind im Laufe der Zeit auch noch gewachsen. Von den ursprünglichen Gewerbe-Betrieben sind einige schon längst nicht mehr vorhanden, neue Unternehmungen haben die alten Hallen übernommen.
In zwei der ehemaligen Hallen der Behälterbaufirma Schwarz ist nun ein Stahlhandel etabliert. Neben einigen Umbauarbeiten in den Gebäuden war auch eine neue Kranbahn zum Umschlag der Stahlerzeugnisse vor der Halle, aber auch in der Halle erforderlich.
Das war schon eine Herausforderung an den Auftragnehmer mit den beengten Platzverhältnissen klar zu kommen. Eine Montage der Teile war nur direkt vor Ort möglich. Die Anpassungsarbeiten hielten sich Dank des präzisen Aufmasses in Grenzen. Die Brückenteile aus den USA kamen mit „etwas“ Verspätung.
Beide Kranbahnen wurden aber doch noch termingerecht montiert.

Teil b folgt…

Gruß
Alfred, der „vonne“ Ruhr

INFO: Leider ist die Kranbahn hinter den beiden Toren aus den zugänglichen Perspektiven nicht mehr zu sehen. Sie befindet sich ja oberhalb der Rolltore. Die Arbeit ist wohl für die Katz gewesen. Mein Trost, ich weiß aber, da ist eine Kranbahn! 8)
A.
Alfred has attached the following files:
Wir hören nicht auf zu spielen, weil wir alt werden.
Wir werden alt, weil wir aufhören zu spielen.

G. B. Shaw

34 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Max54 (25.10.2018), nullowaer (25.10.2018), Rollo (25.10.2018), Altenauer (25.10.2018), 98 1125 (25.10.2018), asisfelden (25.10.2018), Husbert (25.10.2018), Hexenmeister (25.10.2018), gerdi1955 (25.10.2018), Joyner (25.10.2018), jbs (25.10.2018), Udom (25.10.2018), Meinhard (25.10.2018), HüMo (25.10.2018), Baumbauer 007 (25.10.2018), DirkausDüsseldorf (25.10.2018), Thomas Kaeding (25.10.2018), E94281 (25.10.2018), Rainer Frischmann (25.10.2018), Wolleschlu (25.10.2018), bvbharry47 (25.10.2018), us train (25.10.2018), DiRo (25.10.2018), Setter (25.10.2018), isiko (25.10.2018), JACQUES TIMMERMANS (25.10.2018), Rainer S. (26.10.2018), GüWi (26.10.2018), Canadier (27.10.2018), Scooter (27.10.2018), gabrinau (10.11.2018), Holsteiner (10.11.2018), Alemanne 42 (10.11.2018), Wopi (11.11.2018)

SH Nuller

Oberbahnhofsvorsteher

(773)

Posts: 1,212

Location: Kleines Dorf nähe Rendsburg am Nord Ostsee Kanal

Occupation: Oberbrandmeister a.d.

  • Send private message

56

Thursday, October 25th 2018, 6:33pm

Hallo Alfred, das ist ganz großes Kino. MIr gefällt besonders die Brücke mit der anschließenden Kulisse. Das ist nicht einfach mit der perspektive, aber bei die passt das optimal.

Gruß Micha :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Alfred (25.10.2018), nullowaer (26.10.2018), Canadier (27.10.2018)

bvbharry47

Bahndirektor

(623)

Posts: 559

Location: Wuppertal

Occupation: jetzt im Ruhestand

  • Send private message

57

Thursday, October 25th 2018, 7:54pm

Hallo Alfred,

wie wohltuend ist doch solch ein Bericht im Verhältnis zu dem was im Moment hier sonst so geschrieben wird.
Das was Du da wieder gebaut hast, ist einfach nur genial. Besonders wenn man den gesamten dazugehörigen
Bereich betrachtet. Die Kranbahn im Vordergrund mit dem Hintergrund passt einfach sehr gut zusammen und
sieht stimmig aus. Ich bin schon auf das nächstes Projekt in Ruhringen gespannt. Wie ich Dich kenne wird das
sicher wieder eine Überraschung mit viel Inspiration.

Vielleicht sehen wir uns ja nächste Woche in Solingen.

Beste Grüße aus dem Bergischen

Harry
Eisenbahnfreunde Solingen
Nächste Veranstaltung

Sommer Modellbahntage :thumbsup: am

Samstag den 29. Juni 2019 von 10 bis 18 Uhr
Sonnatg den 30. Juni 2019 von 10 bis 17 Uhr

Nähere Infos im Forum unter Messen und Ausstellungen

jeden 4. Freitag im Monat Fahrtag von 15:00 Uhr bis 20:00 Uhr. Gast Fahrzeuge sind gerne Willkommen.
Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Wo: Aufderhöher Straße 106, in 42699 Solingen

7 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Alfred (25.10.2018), Br86fan (25.10.2018), nullowaer (26.10.2018), Udom (26.10.2018), Miching (26.10.2018), Altenauer (26.10.2018), Canadier (27.10.2018)

58

Saturday, October 27th 2018, 1:31pm


Teil 18b
Papier, Karton und Pappe sind nicht nur für die Papiertonne.

Kranbahn TÜV-Abnahme beim Rhein-Ruhr Stahlhandel

Erstmal was vorweg. Danke für die große Resonanz auf meinen letzten Anlagenbericht und auch Danke für die Anerkennungsätze.(meine neue Wortschöpfung aus gegebenen und auch wiederholten Anlass)

Zur Frage Bauanleitung. Damit habe ich öfter ein Problem, weil ich den Zuschnitt und meine Versuche in einem anderen Raum mache als die Endarbeiten. Immer den Fotoapparat zu Benutzen ist nicht mein Ding. Ich gelobe Besserung :rolleyes: . Baubeginn ist bei mir immer ein Grundriss der ur Verfügung stehenden Fläche. Daraus entwickele ich dann die Frontseiten der Gebäude. Ein Pappmodell hilft dann vor Ort, ob die Größen auch optisch stimmen. Verwendete Materialien sind die, wie in der Überschrift angegeben. Der Brückenkran ist ein Walthers-Teil. Die Trägerkonstruktion besteht aus MDF plus Auhagen Gitterteilen und die Halle aus Papier und einer transparente Kunststoffplatte.
Die von mir verwendeten Materialien richten sich nach meinem Geldbeutel und meinem Können. Ich freue mich immer wenn andere Forumsteilnehmer hier auch ihre Eigenbauten vorstellen, denn dadurch entstehen auch wieder eigene Ideen und auch Verbesserungen an eigenen Teilen.

Zu den Bildern
Alle Belastungsversuche sind mit Erfolg abgeschlossen worden. Die Abnahme durch den TÜV ist nun auch erledigt. ( Bilder im Anhang ) Nach der EG-Maschinenrichtlinie 2006/42/EG sowie Anhang V der Richtlinie 98/37/EG und der DGUV Grundsatz 309-001 hat der TÜV die Inbetriebnahme durch die Kennzeichnung bestätigt. (5 Ordner an Unterlagen haben sich angesammelt). Alle Prüfungen sind zur Zufriedenheit vom Lieferant und von Rhein-Ruhr Stahlhandel (und des TÜV´s) verlaufen.
Der Besuch der BG steht noch aus.

Gruß
Alfred, der „vonne“ Ruhr

PS. Ich hoffe, alle Angaben der Vorschriften richtig interpretiert zu haben. Wenn nicht, mich stört es aber auch nicht.
A.
Alfred has attached the following files:
Wir hören nicht auf zu spielen, weil wir alt werden.
Wir werden alt, weil wir aufhören zu spielen.

G. B. Shaw

This post has been edited 1 times, last edit by "Alfred" (Nov 9th 2018, 10:52pm)


25 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

jbs (27.10.2018), Scooter (27.10.2018), nullowaer (27.10.2018), asisfelden (27.10.2018), heizer39 (27.10.2018), Rainer Frischmann (27.10.2018), Hexenmeister (27.10.2018), Rollo (27.10.2018), Br86fan (27.10.2018), HüMo (27.10.2018), rainer 65 (27.10.2018), Wolleschlu (27.10.2018), Thomas Kaeding (27.10.2018), Setter (27.10.2018), 98 1125 (27.10.2018), Altenauer (27.10.2018), Udom (27.10.2018), E94281 (28.10.2018), Baumbauer 007 (28.10.2018), Miching (28.10.2018), Rainer S. (28.10.2018), gabrinau (10.11.2018), Holsteiner (10.11.2018), Alemanne 42 (10.11.2018), Wopi (11.11.2018)

59

Friday, November 9th 2018, 11:00pm

Teil 18c
Papier, Karton und Pappe sind nicht nur für die Papiertonne.

Warenumschlag mit Rhein-Ruhr Stahlhandel

Der Alltag ist nun im Betrieb eingezogen und der Handel floriert bestens.
Die Zufahrt zum Fabrikgelände ist auch wieder möglich und der Warenumschlag mittels LKW auch machbar.
Die Güterwagen mit den Coils, Brammen, Knüppel und Blechen können nun in der Halle oder auch vor der Halle umgeschlagen und auch zwischengelagert werden. Der Kauf eines schwereren Staplers ist auch noch geplant.
Auch an der Laderampe der anderen Firmen tut sich einiges.

Gruß
Alfred, der „vonne“ Ruhr
Alfred has attached the following files:
Wir hören nicht auf zu spielen, weil wir alt werden.
Wir werden alt, weil wir aufhören zu spielen.

G. B. Shaw

37 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Allgaier A111 (09.11.2018), Scooter (09.11.2018), Hexenmeister (09.11.2018), bvbharry47 (09.11.2018), jk_wk (09.11.2018), heizer39 (09.11.2018), Max54 (09.11.2018), DirkausDüsseldorf (09.11.2018), E94281 (10.11.2018), jbs (10.11.2018), Baumbauer 007 (10.11.2018), Rainer S. (10.11.2018), gerdi1955 (10.11.2018), Gert-Jan (10.11.2018), Nordmann (10.11.2018), a.g.schoepp (10.11.2018), Udom (10.11.2018), gabrinau (10.11.2018), Klaus vom See (10.11.2018), 98 1125 (10.11.2018), Stephan (10.11.2018), HüMo (10.11.2018), JACQUES TIMMERMANS (10.11.2018), Husbert (10.11.2018), BW-Nippes (10.11.2018), Günther B. (10.11.2018), Holsteiner (10.11.2018), Roter Brummer (10.11.2018), Alemanne 42 (10.11.2018), Wolleschlu (10.11.2018), Rainer Frischmann (10.11.2018), Wopi (11.11.2018), Altenauer (11.11.2018), nullowaer (12.11.2018), Joyner (19.11.2018), Meinhard (20.11.2018), stefan_k (20.11.2018)

60

Monday, November 19th 2018, 6:20pm

Teil 18c

Die Transformatoren nun in Ruhringen

An dieser Stelle hier ein Danke, für die netten Kommentare, Bewertungen und „Grünen“, aber auch für die Informationen zum Thema.
Noch ein kleiner Bilderanhang mit Frage:
Wie ihr seht, die beiden Transformatoren haben (immer noch nicht) ihr Ziel erreicht…aber müssen sie das überhaupt… :whistling:
Ein Ab- oder Um-laden mit dem Brückenkran muss ich mir mal überlegen.

index.php?page=Attachment&attachmentID=39462 index.php?page=Attachment&attachmentID=39463 index.php?page=Attachment&attachmentID=39464 index.php?page=Attachment&attachmentID=39465

index.php?page=Attachment&attachmentID=39466 index.php?page=Attachment&attachmentID=39467 index.php?page=Attachment&attachmentID=39468 index.php?page=Attachment&attachmentID=39469

index.php?page=Attachment&attachmentID=39470 index.php?page=Attachment&attachmentID=39471

Ich hatte ja in einem anderen Thread über die Transformatoren geschrieben.
Eine Frage bleibt noch offen, müssen die Transformatoren gesichert werden oder reicht das hohe Eigengewicht?
Ich tendiere zu Ketten zur Sicherung. Oder…???

index.php?page=Attachment&attachmentID=39472 index.php?page=Attachment&attachmentID=39473 index.php?page=Attachment&attachmentID=39474 index.php?page=Attachment&attachmentID=39475

Gruß
Alfred, der „vonne“ Ruhr
Wir hören nicht auf zu spielen, weil wir alt werden.
Wir werden alt, weil wir aufhören zu spielen.

G. B. Shaw

26 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

heizer39 (19.11.2018), Alemanne 42 (19.11.2018), Joyner (19.11.2018), Rainer Frischmann (19.11.2018), Baumbauer 007 (19.11.2018), HüMo (19.11.2018), Wolleschlu (19.11.2018), Wopi (19.11.2018), Hexenmeister (19.11.2018), Max54 (19.11.2018), gerdi1955 (19.11.2018), Br86fan (19.11.2018), jbs (19.11.2018), E94281 (19.11.2018), Setter (19.11.2018), Stephan (19.11.2018), Udom (19.11.2018), Zahn (19.11.2018), bvbharry47 (19.11.2018), 98 1125 (19.11.2018), Meinhard (20.11.2018), Holsteiner (20.11.2018), Altenauer (20.11.2018), Tom (20.11.2018), JACQUES TIMMERMANS (21.11.2018), nullowaer (22.11.2018)